New World sperrt 43 der 45 deutschen Server für neue Spieler

Das MMO New World (Steam) hat mit einem riesigen Spieler-Ansturm zu kämpfen. Um dem Herr zu werden, hat Amazon jetzt die beliebtesten Server vorübergehend gesperrt, um eine „Überbevölkerung“ zu verhindern. Das Problem: Es sind jetzt nur noch 2 deutsche Server übrig, auf denen man sich registrieren kann.

Das sagt Amazon: In einer Twitter-Nachricht am 2. Oktober schreibt Amazon (via twitter):

  • Es gebe eine „ungeheure Nachfrage“ nach New World, man arbeite hart daran, die Anzahl der Server und die Server-Kapazität zu erhöhen. Aber jetzt bringt man auch ein System, um Spieler daran zu hindern, neue Charaktere auf „vollen“ Servern zu erstellen
  • Wenn ein Server voll ist, erhalten Spieler die Meldung „Charakter-Erstellung ist vorübergehend deaktiviert, um Überbevölkerung zu verhindern“. Das hindert aber bestehende Charaktere nicht daran, einzuloggen
  • Für den Anfang habe man 28 Welten als „voll“ markiert

So sieht das im Spiel aus: Aus den „28 Welten“, die Amazon zu Anfang ausgewählt hat, sind rasch hunderte geworden.

Am Montagmorgen, dem 4.10., sind fast alle Server in New World „voll“, die für deutsche Spieler empfohlen sind: 43 „deutsche“ Server sind als voll markiert und daher für die Erstellung von neuen Charakteren geschlossen.

new-world-deutsche-server
Obwohl die Bevölkerung als “Niedrig” angezeigt wird, sind Server geschlossen.

New World “zwingt” deutsche Spieler auf 2 Server

Diese deutschen Server sind noch für neue Spieler offen: Nur 2 „deutsche“ Server erlauben es noch, neue Charaktere zu erstellen. Es sind die Server:

  • Kurhah
  • Lacerta

Beide auf dem World Set „Vanaheim Nacht“.

Diese Auswirkungen hat das: Wer jetzt noch auf einem Server mit Freunden spielen will, kann sich das erstmal abschminken. Nachzügler, die zu ihrer Spiele-Gruppe aufschließen wollen, müssen jetzt auf kostenlose Server-Transfers warten, die Amazon in Aussicht gestellt hat.

Amazon tut im Moment vieles, um die langen Warteschlagen zu verhindern. Viele Spieler würden sich wünschen, Amazon würde einfach die Server größer machen, aber das scheint nicht so einfach zu gehen.

Ich ahnte, dass der Start von New World schlimm wird, aber war trotzdem stinksauer

Neue Spieler fangen auf vollen Servern an – Aus Furcht, dass die kleinen irgendwann sterben

Das ist das Problem: Amazon hat ein typisches „Neues MMO“-Problem: Ein riesiger Spieler-Ansturm zu Beginn eines Spiels. Der dauert aber in der Regel nicht lange: Meist ebbt er nach etwa 6 Wochen ab.

Es scheint klar: In einigen Wochen oder Monaten werden viel weniger Leute New World spielen als jetzt, Server werden dann verwaisen. Amazon wird kleine Server zusammenlegen und schließen.

Das wissen Spieler auch. Sie befürchten: „In ein paar Monaten wird ein Server, der jetzt klein ist, komplett tot sein und ich muss dann woanders neu anfangen.“

Daher drängen Spieler jetzt auf die „großen Server“, weil sie denken, dass die auch noch in einigen Monaten relevant sind und das Spielen dort „Irgendwie mehr zählt“, als in der Provinz, auf einem „kleinen Server.“

Viele wollen auch einfach auf einem Server sein, weil ihre Freunde dort spielen und entscheiden sich daher für einen “vollen Server”.

Gegen diese Ballung auf wenige Server und die dadurch entstehende Überbevölkerung geht Amazon nun vor.

Als eine andere Maßnahme, um lange Warteschlangen aufzulösen, hat sich Amazon bereits dem Problem der “AFK-Schummler” zugewandt:

New World jagt jetzt AFK-Schummler, um die langen Warteschlangen aufzulösen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Eddie

Also ich bin seit Tagen sowas von zufrieden. Die ersten Tage auch Stunden in der Warteschlange verbracht. Dann auf einen neu erstellten Server. Seitdem höchstens mal Poisitin 2 gewesen, auch zur Rushour 18 bis 21 Uhr alles locker. Ich mkann es in vollen Zügen genießen.

Shinobe

Wir sind alle Bundestrainer…err Soft/Hardware Architekten und wissen es natürlich besser.

Ja teilt doch einfach die Anzahl der Pre Orders /2000 dann wisst Ihr doch wie viele Server Ihr in Eurer Multi Server Architektur braucht 😀 hahahaha. Oh Mann jedes mal das gleiche.

Aber wenn es jedes mal das gleiche ist, wieso lernen “WIR” eigentlich nicht dazu und schieben es immer auf die Entwickler/Studios?

Andre

Ich hab mir vorgestern Abend als Lacerta eröffnet wurde nen char erstellt um zu sehen wie die Warteschlangen auf de Servern so sind. Spiele mit meinem main auf einem ungeflaggten Server der bis jetzt keine einzige Warteschlange hatte. Ging dann auf Lacerta super bis gestern abend, da waren es dann schon 1k in der Schlange. Scheinbar ist es ja wirklich ein problem der de Server. Auf den ganzen neuen anderen sehe ich ganz kurze bis keine schlangen

Chardo

Mittlerweile sind alle DE/EN Server gesperrt. Jetzt wird man genötigt, auf einen nicht Deutschsprachigen Server zu Spielen. Sowas ist absolut ein No Go.

Anona

Grafik nicht gerade neu.
Gameplay schön simple gehalten….

Dabei haben die guten neueren MMos ein Serverübergreifendes System wie z.Bsp. Black Desert….

Amazon wirft einen Haufen Müll hin und es wird gehyped…. versteh ich einfach nicht.

Steelfish

Du verstehst es wohl tatsächlich nicht. Rein von der Spielwelt Gestaltung und dem Crafting eines der besten Mmos das ich bisher gespielt habe. Es hat eine echte open world ohne schlauchige zonenübergänge. Es ist so konzipiert, das nur eine gewisse menge an Spielern auf dem server ist. Quests, pvp etc ist alles darauf ausgelegt. Ob man das nun gut findet muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich kann nicht mal genau sagen was mich so reinzieht, aber insgesamt macht es mir einfach mega viel spaß.

700.000 Spieler auf steam sprechen für den, zu recht, hype.

artigkeitsbaer

hab genau sowas in wildstar erlebt alle server voll gehst auf nen neuen bis 50 nur 3 spieler getroffen davon 1 gegner und auch danach war der server nie wirklich voll hat für mich das game gekillt

Pineapple

Amazon wird immer lächerlicher.

LongWar

Es halt auch schade dass so eine kleine Bude das MMO rausgebracht hat. Sie hätten sich ja mal mit einem Anbieter hinsetzen können, der sich wenigstens ein bischen mit Cloud Computing auskennt.
/s

Tatsu

Also wenn ich mich entscheiden müsste zwischen 2-6 Stunden Wartezeit oder einen neuen Char. Dann nehme ich den neuen Char. Die gewonnene Wartezeit kann man dann wunderbar für das spielen nutzen. Und so ein Server mit 1000-1500 Spielern bietet neben den nicht total überlaufenen Startgebieten gleich noch einen weiteren Vorteil, man kann als normaler Spieler, mit etwas Glück, auch an den Kriegen teilnehmen.

Marius

Serverkapazität erhöhen ist auch der absolute falsche Weg für das Spiel. Du hast vollkommen recht, 1000-1500 ist schon genial. Die Spielwelt ist so gelungen, da macht rumlaufen und Mats sammeln einfach Spaß. Wenn man sich um jeden Käse mit 2-3 Leuten kloppen muss weil der Server aus allen Nähten platzt ist einfach scheiße… Völlig genial waren die Server Sperrungen für neu Einsteiger, dazu zählst du natürlich auch wenn du deinen Char löschst und dir einen neuen Erstellen möchtest. Das wusste einer von meinen Freunden nicht und babum nu kann er nicht mehr mit ins spielen… genial!!!

Asator

Bringt ja auch nix.

2 Tage konnte ich auf einem brandneuen Server spielen da ich früh morgens on war.

Gestern Abend nach nem “Lag detected” Warteschlange 850+…

Erza "Titania" Scarlet

Des weiteren hat jeder Server dynamische Kanäle, die automatisch erstellt werden wenn die in Benutzung befindlichen zu voll werden, Spieler werden automatisch so verteilt, dass eine gewisse Balance gehalten werden kann. Man kann auch von Kanal zu Kanal wechseln, z.B. wenn Freunde, die Gruppe/Party oder Gildenmitglieder auf einem anderen sind, oder wegen anderer Gründe, wie Lag oder dass man einfach nicht so viele andere Spieler um sich herum haben möchte.

[Edit: Bearbeitungszeit meines vorherigen Kommentars war überschritten!]

God Loll Loot

Hab mich auch gefragt warum die nicht mit Kanäle arbeiten, die man Pro Kanal auch auf 2k Spieler limitieren kann.
Das einzige was ich mir vorstellen warum die das nicht machen ist wegen den PVP, Stufenaufstiege der Städte. Aber selbst da wird man sicherlich eine Lösung finden.

Phil

ja wäre das geil, das Bündniss spielt auf Kanal a, wechselt alle auf Kanal b wir greifen dort an… es hat schon seinen Sinn und Zweck.

Norris1981

Das mag zum Teil stimmen, aber auch nur halb.

Der Fehler war, dass Amazon die Server nur häppchenweise aufgemacht hat. So hatten die frühen Spieler das Problem, bereits einen Char mit einem bestimmten Level zu haben. Wechseln wollte dann keiner mehr. Die Kumpels wollte aber auch zu mir, also sind die auch noch auf den Server gekommen.

Hätten sie von Anfang an alle Server freigegeben, hätte sich das bereits viel mehr geschüttelt und die Server wären nicht so voll gelaufen.

und, ich sage es auch hier nochmal. Amazon muss es möglich machen, dass ich mich mit meinem Char auf jeden Server einloggen kann. Frei nach dem Motto. Heute nur crafting und questing, mein Server ist wohl weil dort Krieg herrscht. Kein Problem, gehe ich eben auf den freien „Nachbarserver“.

Schulterteufelchen

Ich bin da anderer Meinung auf den ersten Blick mag ServerShopping wie du es forderst ja ganz nett sein. Allerdings bringt es auch echt Probleme mit sich.

Wie willst du das mit den Kompanie lösen? Sind die dann auf einen Server beschränkt?

Miete für dein Haus? Bzw das Haus an sich, steht dir das überall zu Verfügung?

Kann ich dann auf einem Server in eine Stadt sie die meiner Fraktion gehört günstig reisen dann wechseln im beim “Feind“ zu questen?

Gruppe A ist richtig gut im PvP und springt von Server zu Server im Kriege für an sich fremde Kompanien zu führen?

Ich kaufe hier gestand xy günstig ein und verkaufe ihn dort dann teuer…

Gibt sicher noch mehr Beispiele. Ich verstehe deine Intention aber glaube das Spiel ist da das falsche

Erza "Titania" Scarlet

Das war schon immer das Problem, ist es, und wird es auch immer sein, wenn man diese Art von Servermanagement verwendet. Es zeigt nur wieder wieder einmal mehr, dass man aus den Fehlern der Vergangenheit nichts, aber auch rein gar nichts, gelernt hat. Diverse andere (mobile) MMPRPGs lösen das so, dass man nicht an einen Server gebunden ist, wo man seine(n) Charakter(e) erstellen und dann dort Spielen muss, es gibt ein offenes System, man kann sich frei von Server zu Server bewegen, nur wenn er voll ist, muss man halt auf eine anderen ausweichen. Dieses dynamische Prinzip erlaubt es wesentlich leichter mit dem Serverload umgehen zu können. Kein Problem sich mit Freunden, seiner Gruppe/Party oder auch der ganzen Gilde auf einem zu treffen, der nicht an der Grenze seiner Kapazität ist, so kann man auch etwaigen Lag reduzieren oder umgehen.

Ectheltawar

Und Deine so beispielhaften (mobile) MMORPGs, lösen das Problem des Gebietbesitz dann wie? Der Haken an Deiner Argumentation ist, dass dann wirklich jedes Gebiet maximal von einer Kompanie beherrscht werden kann und dann muss Serverübergreifend gelten. Leider ist in New World ein solch dynamisches System leider nur umsetzbar, in dem man auf diverse Kernfeatures verzichtet.

Aber da hier ja der Vorwurf geäußert wird aus der Vergangenheit nichts gelernt zu haben, wäre ich für eine sinnvolle Lösung offen. Ich ärgere mich vermutlich wie die meisten über das aktuelle Chaos und die Warteschlangen, fände aber wirklich spannend, zu erfahren wie man es besser machen könnte. Und wie geschrieben, dynamische Server klappen hier nicht ohne das Spiel auf die Features eines (mobilen) MMORPGs zu reduzieren.

Steelfish

Das funktioniert mit dem ganzen konzept aber nicht. Siedlungen aufleveln, Gebiete einnehmen, kriege im pvp. Das ist alles auf eine feste anzahl personen ausgelegt.

Erza "Titania" Scarlet

Das gleiche schlimme Multiverse-Prinzip dass Marvel irgendwann eingeführt hat, alles und Jeden gibt es (theoretisch) beliebig oft. Ziemlich unrealistisch, auch für MMORPGs, dass es jeden Ort auf jedem Server gibt, aber dass er dort jeweils von jemand anderen kontrolliert wird…

McPhil

Meine Freunde und ich wollten erst auf einen DE Server aber die waren zu Release schon voll. Wir sind dann auf einen zufälligen EU Server der damals noch keine Warteschlange am Abend hatte.
Tja, mittlerweile ist dieser EU Server der mit der längsten Warteschlange am Abend wenn man von den DE Servern absieht 😅

Luripu

Ui 45 deutsche Server schon?
Wieviel waren es zum Release? 6?
Da hatten sie sich wohl ein wenig verrechnet.

BlackSheepGaming

Wir haben das Problem verursacht, deswegen müsst ihr das für uns lösen…. einfach nur herrlich.
Der Schaden ist schon lange passiert. Viele Kompanies, die sich vorbereitet haben, geplant haben, geackert haben, werden fröhlich zerrissen, weil 1/3 spielen kann, 1/3 in der Warteschlange steckt und 1/3 auf andere Server ausgewichen ist, die dank einer Falschaussage von Amazon wohl auch nicht in die Transferblocks fallen.

Das kommt halt davon, wenn man die Grundrechenarten nicht beherrscht:

Amazon: Duhuuu? Steam? Wieviele Preloads/Preorders haben wir denn so?
Steam: Servus Amazon. Also in Europa so 600.000, weltweit so 1,5 Mio.
Amazon: Okeeee….warte mal….600.000/2000 macht…erm..erm….300 oder? Na dann…machen wir doch einfach mal 30 Server auf, das haut sicher hin. Und dann starten wir am besten auch im überfülltesten Gebiet. Damit alle sehen können wie toll unsere Serverstruktur ist…..

Wenns nicht so traurig wäre, wärs zum lachen…….

N0ma

Leider falsch.

Erstmal hat keiner mit diesem Ansturm gerechnet weder Amazon aber auch nicht die ganzen Experten. In der beta Phase hielten sich Positives und Kritik eher die Waage.

“Viele Kompanies, die sich vorbereitet haben, geplant haben, geackert haben, werden fröhlich zerrissen,”

Wenn die das zusammen vorbereitet haben und dann zusammen auf einen Server gehen gibts nichts was die davon abhält. Weder in der Vergangenheit noch aktuell. Wenn jemand 1 Woche später ankommt, dann kann nunmal der Server voll sein. Ist so bei jedem MMO.

Im Gegenteil kenne kein MMO wo man so schnell soviele Server hinzugefügt hat.

ThisIsThaWay

Ich vermute die Fehler liegt weniger an dem Ansturm an sich.

Ich bin ja in verschiedenen New World Gruppen usw. drinne um mir hilfreiche Tipps, Kniffe und sonstiges zu suchen. Da wurde überall schon bevor das Spiel released war ordentlich geworben für Multi Gaming Vereinigungen und solche Sachen. Da waren auch Vereinigungen dabei die bereits mehrere Hundert Spieler intus hatten die New World spielen wollten (Da gings auch ganz groß ab bei dem Massenauflauf an Leuten in den Betas) diese sogenannten “Gilden Behemoths” wie ich sie nenne, haben sich eingeschworen auf einen Server zu gehen. Ist ja klar.

Das Blöde an der Sache: Diese Gilden Behemoths verstopfen dann Server und Warteschlange und Sorgen für Klumpen die auch neue Bahnen nicht lösen können. Wenn man das dann noch mit dem Fanclub diverser Streamer kombiniert, ist das Ergebnis klar und deutlich.

Die Normalen Spieler die vielleicht in kleinen Grüppchen oder vielleicht auch mal größeren Grüppchen auf die Server starten, sind da nur die Spitze des Eisbergs. Der größte Teil liegt bei den Streamern (+ Fanclub) und den Behemoths. (Ja, davon gab es wirklich wirklich viele) – Auf dem Server auf dem ich spiele brüstet sich ja auch eine der Gilden damit “die größte Bündnis Gilde des Servers” zu sein. Was ich von so Massengilden halte sei gerade nicht Thema, aber ich bin der Meinung das auch diese einer der Behemoths ist/war.

De

Es waren 6 oder 8 Server für DE geplant also ~16k Spieler. Sorry, aber das hätte ich sogar für zu wenig gehalten wenn man zum Start nur die Deutschen auf die Server gelassen hätte aber dazu kam ja noch der Zeitversetzte Release, sodass die Amis alle auf die DE Server spielten.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass man sowas nicht voraussehen konnte, da wurde irgendwo wieder scheisse gebaut und die Spieler müssen es ausbaden/akzeptieren. Man muss doch an den Betas, verkauften Exemplare usw kalkulieren können… Wie kann man sich denn von 8 auf 45 DE Server verkalkulieren… die Englischsprachigen Server lass ich mal außen vor…
In meiner Friendlist spielt jedenfalls jeder auf einen anderen Server… 😂

BlackSheepGaming

Genau, in den letzte 25 Jahren MMO war noch nie, noch kein einziges Mal ein AAA MMO am Anfang überfüllt. Nene, das ist noch NIE passiert. Weder bei TESO, WoW, AoC, GW2 und so weiter und so fort. Aber warum sollte man aus sowas denn lernen?

Und natürlich hält mich etwas ab, mit meiner Kompanie zu spielen. Denn bedauerlicherweise bin ich (und auch viele andere) nicht in der Lage, 4 oder 5 Stunden vorher einzuloggen, damit ich dann irgendwann mal spielen kann. Genauso wenig wie ich in der Lage bin, meinen auf einem US Server hochgespielten Char zu transen… so wie es New World zugesagt hatte…zumindest für ein paar Tage. Geht inzwischen auch nicht mehr. Herzlichen Dank.

Und die Zahlen sind bei Steam bekannt, sowohl die Prorders, als auch die Preloads. Wenn ich dann 1/10 der der Spieler mit Serverplätzen hinterlege, mit Geolocking starte und dabei aber eine weltweite Namensregistireung fahre kommt genau das raus, was rausgekommen ist. Wie beschrieben, die einfache Beherrschung der Grundrechenarten hätte gereicht. Und ein bisschen Nachdenken…siehe Absatz 1.

Und die Server helfen den organisierten Spielern gar nix. Das eine Drittel auf den Nicht-EU Servern darf nicht transen, das 2. Drittel soll einen neuen Char anfangen, wenn schon die Berufe hochgelevelt wurden, Städte gekauft/erobert, PVP Erfolge eingefahren wurden. Nur dem letzten Drittel ist es inzwischen egal, weil sie sowieso irgendwo neu Anfangen müssen….

Pixelrambo

Neeeee… nicht falScH! 🤔

Zuko

Ich frage mich, wie die Kompanies in den letzten 5 Tagen geplant, vorbereitet und geackert haben zusammen und nun ja nix geht, wegen Warteschlangen.

Anscheinend ging das ackern ja komischerweise zusammen.

Es wird immer nerviger dieses tägliche Gejammer und Gesülze bei einem MMO Release.

Is ja nicht nur bei mmo so. Eigentlich wird bei jedem größeren Release geheult und dramatische Anekdoten aus dem lebenswichtigen Gamerdasein hervorgeholt.

Lustigerweise hab ich auf nem gesperrten new world Server null Probleme. Ich weiß die Warteschlange dauert im Schnitt 3,5 Std. derzeit. Was mach ich dann? Woooooow, tatsächlich einfach was anderes.

Und da in 1-2 Wochen sowieso 1/3 weniger spielen, wie nach JEDEM Release, ist dann sowieso alles entspannt ohne Warterei.

Aber man kann natürlich auch jetzt erzählen, wie dramatisch es ist, wenn man nicht mit seinem Clan/Kompanie 24/7 auf Abruf für die Weltrettung bereit sein kann.

Gaaaaaanz wichtig. Und hat ja in jedem anderen MMO zum Release geklappt….NICHT.

Und wow classic kam 2019 raus. Auch da ging NIX. Falls der 2021 Quatsch jetzt kommt.

De

Jemand der arbeitet kann aber nicht um 16-18 Uhr anfangen sich einzuloggen und dann 3 1/2 Stunden warten, da kannste gleich schlafen gehen… natürlich wird sich das bei New World, wie in jedem anderen MMO irgendwann legen und die Warteschlagen verschwinden aber trotzdem kann man doch sagen, dass hier Mist gebaut wurde. 😉

Zuko

Ja, das kann man. Aber man muss es nicht mit Gesülze ausschmücken.

Und das Arbeitsargument zieht auch nicht.

Das funzt super. Wenn von der Arbeit kommst, ab in die Warteschlange und gut is.

Arbeit + Schlaf nimmt im Schnitt 16 Std. von 24. Bleibt ne Differenz von 8 Stunden. In den 3-4 Std. Wartezeit kann man alles machen, was sonst noch anliegt und hat immer noch locker n paar Stündchen dann zum zocken, bevor man pennen muss.

Tatsu

Arbeit 8 Stunden + Pause & Fahrtweg = 10 Stunden. Direkt vom Bett aus auf Arbeit ist auch nicht möglich da kommt noch eine Stunde dazu. Da sind wir bei 11 Stunden. 6 Stunden schlafen wollen wir auch. Also sind wir bei 17 Stunden wenn wir direkt umfallen und schlafen. Kochen, Abendessen und minimale Interaktion mit dem Partner dauern 2 Stunden. Macht 19 Stunden insgesamt. Haustier? Kind? Wäsche waschen? Einkaufen? a.k.a. Haushalt? Lassen wir mal besser weg. Sieht natürlich alles etwas anders aus wenn man bei Mama wohnt und zur Schule geht.

BlackSheepGaming

Das hat mit Gesülze nichts zu tun. Aber klär uns Unwissende doch bitte mal auf, welchen Job du hast, das das so super funzt…

Ach ja… falls es dir noch nicht klar geworden ist, bei einem funktionierenden Spiel bestimmt der Spieler, wann er spielt. Nicht das Spiel.

Battle4Life

Ich finde die Angst vollkommen unbegründet. Sobald Amazon merkt das Server verweisen wird es zu mechaniken kommen, die ein Aussterben des Servers verhindern.

Schulterteufelchen

Na die beiden Server werden doch dann auch ganz schnell eine lange Warteschlange haben.

Dexter Ward

Gestern Nachmittag gab es dann doch sogar auf Evonium mal eine Warteschlange. Die Wartedauer hielt sich zwar noch in Grenzen aber vor gestern waren Abends meistens noch ein paar Plätze frei auf dem Server.
Aber denke mal das wird sich auch wieder etwas legen und unter der Woche sollte man da Abends keinerlei Probleme haben auf den Server zu kommen.

Finde es aber eine gute Entscheidung von Amazon die Server nun erstmal zu sperren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x