New World kündigt an, Server zusammenzulegen – Will aber vorsichtig sein

Das neue MMO New World kündigt an, erste Server zusammenzulegen. In der Anfangs-Phase hat man extrem viele Server online gebracht, jetzt wo sich der Ansturm gelegt hat, plant man, die erste Server-Merges. Dabei will man aber vorsichtig sein.

Das ist die Ansage von Amazon: Am Samstagmittag, dem 7.11.2021, kam eine offizielle Ansage von New World in einem Thread im offiziellen Forum, in dem Server-Zusammenschlüsse gefördert wurden (via forums.newworld). Ein Mitarbeiter von Amazon sagt:

„Server-Zusammenlegungen sind am Horizont, aber wir brauchen weiteres Scale-Testing, bevor wir zuversichtlich genug sind, um die Technik bei Live-Welten anzuwenden. Wie Ihr euch vorstellen könnt, sind wir nach den ersten holprigen Wochen jetzt eher übervorsichtig“

Kay, New World Entwickler

Man kündigt dann an, die Leute sollten ein Auge darauf haben, was Amazon in „naher Zukunft“ dazu zu sagen. Es kommt dann wohl eine Ankündigung eines Community-Managers.

Bei einer “Server-Zusammenlegung” schließt der Betreiber einen Server und transferiert alle Charakter und deren Besitz auf einen anderen Server. Das wird generell als Zeichen gesehen, dass ein MMORPG viele Spieler verloren hat.

Auf „sterbendem Server gefangen“

Warum wollen Leute schon Server-Zusammenschlüsse? Im Forum sagt ein Spieler, sein Server in Europa hätte mittlerweile eine geringe Bevölkerungs-Dichte und würde schrumpfen. Einige der Gilden planten schon einen Server-Transfer.

Einige Inhalte in New World (wie Außenposten-Ansturm) seien so gebaut, dass man ein Minimum an Spielern braucht, um sie zu betreiben. Die Spieler fühlten sich jetzt auf einem „sterbenden Server gefangen.“

Andere Spieler im Forum ergänzen: Auf ihrem Server sei nichts los. Es würden keine Dungeons mehr gelaufen. Es seien zu viele Server für die Leute da, die noch New World spielen.

Das sei ein drängendes Problem: Auf Servern ohne viele Leute mache New World einfach keinen Spaß.

Ungarischer Super-Schurke von Twitch zeigt das Beste und Schlechteste von New World

Server-Struktur von New World erzwingt solche Maßnahmen

Das steckt dahinter: Das klingt jetzt dramatischer, als es ist. New World setzt auf ein „klassisches Server“-Modell mit vielen, relativ kleinen Servern. Das ist 2021 eigentlich unüblich, die meisten MMORPGs haben flexible Server, bei denen man die Kanäle wechseln kann (Black Desert), Server-Cluster (WoW) oder gleich Mega-Server (The Elder Scrolls Online): Bei dieser Struktur muss man nicht ständig die Anzahl der Server erhöhen oder senken.

Der Vorteil von kleinen Servern ist, dass man Leute dort auf dem Server kennt. Es hat direkte Auswirkungen, wenn etwa eine Invasions-Horde von Spielern einfällt.

Der Nachteil ist dieser Effekt jetzt:

  • In der Release-Phase, bei maximaler Auslastung, gibt es lange Warteschlange, die Leute brüllen nach „mehr Servern“ und es gehen immer mehr Welten auf
  • Wenn dieser erste Ansturm vorbei ist, beschweren sich Leute, sie seien auf „toten Servern“, der Betreiber muss Server zusammenlegen und es entsteht das Gefühl „Das Spiel stirbt jetzt“

Das wird jetzt automatisch zu „New World ist schon tot“-Postings führen, aber das ist wirklich ein Problem, das an der Server-Struktur von New World liegt.

New World hat knapp 50 % seiner Spieler verloren – Ich sage: „Das ist total normal“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dude

Ein wahrhaft großartiges Spiel, nach einem ganzen Monat klagen die Leute bereits über leere Server und Serverzusammenlegungen sind ein Thema. Das Spiel ist innerhalb weniger Tage von Bots überschwemmmt und was sonst noch alles. New World ist jetzt schon kaputter als andere Spiele nach mehreren Jahren …

ibaer

War ja wohl klar und abzusehen. AGS hat mit den “Welssets” ja da eh schon von vornherein vorgebaut jeweils die 5 Server eines Weltsets irgendwann zusammenzuschieben.
Gut sind wieder die Kommentare die die Serverzusammenlegung in NW mit der bei anderen Spielen vergleichen… wieviele Server gibt es nochmal bei NW und wie große ist da ein Server nochmal im Vergleich zu anderen Spielen???

berndguggi

Ich treffe sehr selten auf andere Spieler. Das ist einerseits atmosphärisch gut weil ich das Gefühl habe alleine in einer feindlichen Umgebung zu sein. Andererseits aber auch schlecht weil es auch Spaß macht random auf jemand zu treffen und mit ihm gemeinsam eine Questaufgabe zu machen.

Stephan

Das viele Spieler im ersten Monat abspringen war zu erwarten. Es ist sehr löblich das Amazon hier früh reagiert. Ich bin gespannt inwiefern AGS die Fraktionsbalance beachten wird.

Oh Long Johnson

Ein Monat ist um und sie sind aber auf dem ganz großen absteigenden Ast.
Glaube nicht dass die Spieler Population noch Mal nen Aufschwung bekommt. Bleibt nur abzuwarten wie groß die Spielerschaft sein muss, damit das Spiel als ertragreich von AGS angesehen wird. Ansonsten wird es abgeschaltet siehe Crucible und breakaway.
Selbst wenn immerhin noch 100k Spieler das Spiel spielen sollten, wird man nicht sagen “oh boy, die haben 100k Spieler” sondern eher “oh boy, die haben 800k Spieler verloren”.
To be fair habe ich mit level 16 aufgehört weil das Game für mich totlangweilig war nach den ersten 3 stunden und wenn nicht Amazon hinter dem Spiel stehen würde hätten sich sehr wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte der Leute dafür interessiert.

Oh Long Johnson

ESO und ff hatten aber eine andere Ausgangslage. Beide hatten schon ein etabliertes Franchise und ESO hatte schon content vorproduziert und bewusst zurück gehalten. Square Enix hätte ff damals mit sicherheit wie eine heiße kartoffel fallen gelassen wenn es nicht ff wäre. Soviel dazu.

New World hat aber beides nicht, weder ein etabliertes franchise noch (wie eso damals) vorproduzierten content. Hinzu kommt das new world mit Unmengen an game breaking bugs konfrontiert wird und sogar den handel mit den spielern einstellen musste.
Ich sage nicht, dass das Spiel ein Flop ist, ich sage nur das sie sich in acht nehmen müssen.
Wer hoch steigt fällt um so tiefer und natürlich nehmen die Spielerzahlen ab nach dem release.
Was man aber auch sehen muss ist, dass die Spielerzahlen sehr schnell sinken, von 900k sind 300k übrig, da kann man nichts schönreden und es ist gerade Mal etwas mehr als 1 Monat um.
Und schnell neuen guten content bringen ist sehr schwierig gerade wegen Corona. Ich will ja auch, dass das Spiel gut ist, mehr Konkurrenz= bessere Produkte für uns. Aber ich weiß auch das Amazon die ganze Kiste auch einstampfen kann, wie sie es schon mit den Crucible und breakaway getan haben.
Die Zeit wird’s zeigen

Björn

Also hier vergleichst du jetzt aber Äpfel mit Birnen. Also New World hat im Peak selbst fast zwei Monate nach Release immer noch 300 K Spieler auf Steam. Selbst jetzt um 06:30 am einen Montagmorgen sind es gerade 140962 aktive Spieler auf den Servern. New World fällt also niemals am Tag unter 100 K an Spielern aktuell und das gut fast zwei Monate nach Release. Also mir fällt es schwer hier von einen Flop zu sprechen und einen Vergleich mit Crucible hält es am wenigsten stand.

Ich glaube, dass New World eine gute Zukunft vor sich hat. Wenn man das Spiel mit Updates versorgt und das Spiel für PVE und PVP Spieler interessant hält, dann wird das Spiel seine Fans finden und halten. New World ist anders als andere MMO´s und das macht es gerade, bei allen Problemen die es aktuell gibt, so interessant für mich. Ich mag New World zum Beispiel sehr und für mich ist es meine neue Heimat. Deine genannten 100 K an Spielern wäre für Amazon mit Sicherheit nicht schlecht. Wenn dauerhaft 100 K an Spielern auf den Servern ist, dann hat man im Kern über den Tag gute Zahlen an aktiven Spielern. Du darfst halt nicht vergessen, dass nicht 24/7 die gleichen 100 K an Spielern Online sind.

Auch bin ich davon überzeugt, dass es früher oder später eine Version für Konsolen für New World geben wird. Das Spiel wäre für Konsolen gut umzusetzen und ich bin mir sicher, dass Amazon es irgendwann machen wird. Also New World darf man vieles andichten, aber das es ein totes Spiel ist oder das Amazon es nicht als Erfolg ansehen könnte sicherlich nicht.

Cheers

Asator

Da bin ich ja wirklich gespannt wie sie die Gebiete handhaben wollen, das kann doch blos zu Ärger führen.

Ansonsten spricht ja nix dagegen.

Btw gibts irgendwo ne Seite wo man sieht wie stark die Server bevölkert sind ?

Rubear

Ist es schon soweit das Server zusammen gelegt werden? Na das ging ja schnell. War der Hype wohl doch etwas übertrieben.. wer hätte das gedacht..😉

In den Google Trends ist es Weltweit auch rasant abgesackt und weit hinter FFXIV und WoW, was ich dann doch interessant finde.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Rubear
Steve

Lies den Artikel bitte nochmal genau. ^^

Zuko

Na Mensch. Trotzdem hat wow und ff14 momentan nicht mal 1/10 der täglichen Spieler, die new world hat.

Von 100k gleichzeitig träumt wow und ff14.

Das schafft wow gerade überhaupt noch bei nem addon Release.

Selbst wenn new world sich irgendwann bei 30-50k einpendelt und somit 850k verloren hätten, wäre es noch immer das derzeit am meisten gespielte mmo.

Ich glaube manche sollten sich mal informieren, was benötigt wird, um erfolgreich zu sein.

Denn mit ihren durchschnittlichen 20k Spielern bei wow, wäre ja demnach wow seit 3 Jahren schon mausetot.

Skyrak

Aha. Wenn ich nur nach Steam gehen dann könnten die sicherlich davon träumen. Da aber beide Spiele noch eigenen Launcher haben und diese Spieler nicht mit rein gezogen werden in die Statistik würde ich mit manchen Aussagen eher selbst mal bisschen vorsichtig sein, ansonsten bitte mal Quelle.

TNB

Wovon redest du? Gib mal die Quelle zu deinen ausgedachten Zahlen 😀

Moasel

Deine Glaskugel muss ja sehr gut sein, das du solche Zahlen nennen kannst.
Bedenke, das FF14 einen eigenen Launcher hat, den die meisten Spieler benutzen.
Die Zahlen auf Steam sind nur ein geringer Bruchteil.

IrbySmith

Was für ein Quatsch. FF14, wie WoW, TESO und Co. haben ihre primär Spieler nicht bei Steam, sondern im eignen Clienten bzw. zum Teil auch aufn Konsolen.
Vor gut drei Wochen gabs bei FF14 das Endwalkers media event, wo sie stolz erklärten 24 Millionen aktive (also mit Abo) Spieler zu haben und das, obwohl es nichts neues im Spiel zurzeit gibt und die Mehrheit aufs neue Add-on warten. Selbst wenn man davon ausgeht, dass nur 5% der Leute mit aktivem Abo täglich spielen, so kommt man auf über eine Million. Schaut man sich z.B. bei newworldstatus die Daten an, so sieht man das NW nicht mal auf über 400k insgesamt am Tag kommt.
Junge wie kann man nur so voll keine Ahnung haben. Fakt ist, dass die deutliche Mehrheit FF14 nicht bei Steam spielen und dennoch kommt es dort auf seine 40k +/- täglichen Peaks. NW gibt es nur bei Steam und fällt fast Woche für Woche um die 100k, doch selbst wenn es auf seine 900k wäre, so sind die Zahlen ein Witz im Vergleich zu anderen MMOs.

Informiere du dich mal besser. NW hat kein Abo und mal von komischen Skins, Farben und Emotes auch nichts wo Spieler ihr Geld lassen können. Die anderen haben fast alle Abos und ein Haufen an anderen Store Items, also potenziele Einnahmequellen.
Um so weniger Spieler das Spiel hat, um so weniger Leute gibts es, die wiederum Geld in Farben und oder Skins lassen = Keine Einnahme mehr nach dem verkauf vom Spiel.
Neue Inhalte und auch einfach nur der Betrieb der Server, als auch die Mitarbeiter kosten Geld und wenns kein Geld gibt, dann bezahlt AMG die sicher nicht aus ihrem Gewinn, wenn das Spiel immer schlechter abscheidet.
Und aus deren Vergangenheit muss man deutlich sagen, dass die nicht wie bei FF14 Sau viel Geld geben würden, um das Spiel von Grund auf neu zu machen (2.0 A Realm Reborn), sondern eher denn Weg ihrer anderen beiden Games gehen würden und es zu machen.
Also nein, falls es man so weit heruntergehen würde, so werden die es dichtmachen, denn 50k bei NW, wären halt insgesamt 50k Spieler und nicht wie bei FF14 nur bei Steam + sicher über eine Million andere “Systeme” noch.

CRolly

Vor gut drei Wochen gabs bei FF14 das Endwalkers media event, wo sie stolz erklärten 24 Millionen aktive (also mit Abo) Spieler zu haben

Nein, die Zahl bezieht sich auf Accounts die seit Start angelegt wurden. Diese müssen kein aktives Abo haben und es zählen auch Trialaccounts mit rein.

Rubear

@Zuko: Ich sage nicht das es nicht erfolgreich war. Aber es wird dem Hype, der fabriziert wurde, nicht gerecht und die Blase platzt gerade ganz offensichtlich was bei den massiven Problemen die NW hat auch nicht verwunderlich ist.
Verwunderlich ist es eher mit welchen Zahlen du hier hantierst die auf mich eher frei erfunden wirken.

Daniel (Comp4ny)

Und hier kommen die Server-Cluster ins Spiel.
Am Anfang haben sich die Leute gefragt warum und weshalb, dann kam so ein Typ daher wie ich und erklärte es, jetzt weiß man auch warum es Servercluster gibt und man sich pro Cluster auch nur 1 Char erstellen kann. Genau weil Amazon wusste dass sie Server zusammenlegen müssen. Amazon ist nicht so dumm wie viele behaupten.

Alexander

Exploits, Bugs und Dups incoming.

Ohhh wait, das ist ja alles schon im Game vorhanden 😆

BinAnders

Diese Architektur mit kleinen statischen Servern ist eine Old-School-Technik, unwürdig für einen Konzern wie Amazon. Das alleine ist ein Beweis für die mangelnde Kompetenz von AGS. Es gibt genügend weitere. Die brauchen wohl noch ein paar Jahre (und ein paar viel mehr gute Entwickler), bis sie was anständiges hervorbringen.
Sry, aber das ist einfach die Realität.

Morgenes

Ich finde das ist einfach eine Designentscheidung.
Wie im Artikel geschrieben hat man so halt viel persönlichere Server in welchem man seine Gilden und auch einzelne Leute kennt.

Man kann sich einen Namen machen, es gibt viel mehr Spielraum für Politik, Dramen und andere soziale Komponente welche das Spiel für manche interessant machen.

ESO z.B. ist mir einfach viel zu unpersönlich.
Während es in Cyrodiil noch sowas wie bekannte Gilden gibt ist in der normalen Welt für mich alles einfach nur ein großes ?.
Ich kenne da niemand, es ist schwerer Freundschaften aufzubauen und überhaupt fehlen mir die kleinen Dramen und Geschichten die sich vor meinen Augen abspielen.

Ist aber auch so ein Ding der jüngeren Generation welche viel weniger Probleme mit unpersönlichen Riesencommunities hat, in welcher dein Status anhand von Achievments und getragener Ausrüstung anstatt anhand persönlicher Erfahrung und sozialer Interaktion entschieden wird.

Du bist was du trägst, oder was du geleistet hast, nicht wie du als Mensch bist.

BinAnders

Auch das ist eine Design-Entscheidung, auf der Entwicklungsebene. Man kann durchaus auch mit einem “Mega-Server” Spieler gezielt zusammenführen. Zumindest bis “der Server voll ist”. Aber auch das müsste gar nicht notwendig sein, wenn das ganze so programmiert wird, dass die Ressourcen dynamisch über Cluster verteilt werden. Das können nur leider die wenigsten Entwicklungs-Einheiten. AGS kanns/wills alles nicht, offensichtlich.

ibaer

Hast du dich überhaupt mit New World beschäftigt? Wie soll das SPiel denn mit Megaservern funktionieren? Es gibt nur eine hand voll Gebiete, wie soll es funktionieren wenn sich alle EU Gilden um die selben 11 Gebiete streiten???

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von ibaer
Threepwood

Ich bin auch auf einen vollen Server transferiert. Auf meinem alten Server waren im Schnitt 1000 Spieler aktiv und das ist schlicht zu wenig, wenn man nicht ewig in Warteschlangen etc. hängen mag. Wenn man davon Bots, Low Level, Crafter und feste Gruppen abzieht, bleibt nicht mehr viel übrig für open PvP, Outpost, Krieg und Dungeons. Selbst mit 2000 Spielern hakelt das gern und die Performance geht in Ballungsgebieten bei auch hart in den Keller.

Zumindest Outpost müssten sie pro Server Pool queuen lassen, das würde schon mal für Entspannung sorgen.

Sie geben sich Mühe, das erkenne ich an. Auch wenn die Luft echt raus ist und ich hoffe einer der Typen in den höheren Positionen kriegt ordentlich einen auf den Deckel.

berndguggi

Wo sieht man wieviele Spieler auf dem eigenen Server aktuell aktiv sind?

FlameX

https://newworldstatus.com/?darkmode=sim

Hier kann man was das angeht alles nachschaun. Aktuelle Serverzahlen usw. Ist mit Lost Ark ganz interessant, seit der Beta sind 100k Spieler weg^^

Threepwood

newworldstatus . com

Da kannst alles rund um Server sehen, inkl. Queue, Gesamtauslastung usw.

Tronic48

Das manche Server von zu wenigen Spielern verfügt mag sein, das man deshalb aber gleich an zusammen -legung denkt ist meiner Meinung nach vielleicht etwas zu früh, wer weis wie es aussieht nach den großen Patch Ankündigungen, da kommt dann vielleicht wieder Schwung rein, und dann haben wir wieder Warteschlangen.

Was die Dungeons angeht, das immer weniger gelaufen wird, hat damit das es zu wenige Spieler gibt nichts Zutun, irgendwann hat man einfach keine Lust mehr einen Dungeon zum 100tersten mal zu laufen, hinzu kommen diese Schlüssel, die man erst Herstellen muss um rein zu kommen.

Was das Sterben angeht, sage ich mal ja-ein, das hat viele Gründe, einer davon ist das die Welt schlecht bis gar nicht Skaliert, die Verderbten Portale haben feste Lvl, so wie die meisten Siedlungen/Festungen/Ruinen usw. der Feinde, gerade in den Endgame Gebieten ab Lvl 60 aufwärts, da kann man so gut wie nichts mehr alleine machen, (und Bitte kommt mir jetzt nicht mit dem Spruch es ist ein MMO, das Spielt man zusammen, von wegen.) finde mal zur späten Stunde Spieler die dann mit dir zusammen Spielen, vergesst es einfach.

Hinzu kommt das bescheuerte Reisesystem, Portalschreine, Siedlungen oder Außenposten liegen einfach viel zu weit auseinander, es gibt zu wenige, dann ist das alles viel zu Teuer, vor allem weil es noch nach Gewicht geht, je mehr man Trägt desto teuer wird es, aber genau das ist doch der Sinn darin das ich losziehe und alles mitnehme was so am Wegesrand liegt oder steht, und dann geht es nach Hause.

Meine Idee und Vorschlag sieht wie folgt aus.

Welt muss Skalieren, ähnlich wie in GW2, was meiner Meinung nach so wie so das beste ist was es gibt.

Reisesystem, (ich bin nach wie vor gegen Reittiere) dafür müssen aber mehr Portalschreine rein, viel mehr, kosten dafür müssen stark reduziert werden oder am besten ganz weg, und man sollte von überall Porten können zu einer Siedlung/Außenposten oder Schreine, nur zurück nicht, man stelle sich vor man ist irgendwo in der Pampa und soll jetzt einen richtig langen weg bis zur nächsten Siedlung und oder Schrein laufen, das muss nicht sein.

Phil

Ne!, wenn die Welt dauernd mit skaliert fühlst du keinen Progress… ich finde das auch in den anderen Spielen suboptimal…

Threepwood

In New World fühlst du auch weniger Progress je höher du kommst. Du bekommst neues Gear mit insgesamt ein paar Punkten mehr Stats und Resis. Waffen hast du weit vor 60 ausgelevelt. Daher fühlt sich Gameplay auf 60 einfach nur schwerer an, da mehr und mehr Elite Mobs vorhanden sind.
Ich glaube es wäre mittel- bis langfristig besser gewesen, die Levelkurve klein zu halten (2-3 Gebiete questen = max Level) und primär 60er Gebiete zu haben. Dazu Gruppenspiel fördern und größere Server.

Klar, dann kommt immer noch jemand um 4 Uhr morgens an und findet wenige Mitspieler, aber ganz kann man das nicht verhindern. Auch Scaling verhindert das nicht.

Morgenes

Genau dasselbe hätte ich mir auch gewünscht.
In den Startgebieten kann man auf max. Level kommen, alle anderen Gebiete sind schon endgame Gebiete.
Ich glaube dass das nur Vorteile gehabt hätte.

Daalung

Hat ja lang gedauert…..worans wohl liegt, das sie zu wenig Spieler haben? Vielleicht am Alphastatus, den die Fanboys einfach nicht wahrhaben woll(t)en?^^
Das Spiel könnte gut sein, aber erst in 1-2 Jahren….mal sehen obs Amazon solange durchfüttert, glauben tu ichs nicht.

Max Mustermann

Das Game hat nach über einem Monat noch fast 250K Spieler, also spar deinen Atem und leg mal eine andere Schallplatte auf. Mich und Hunderttausende, hat das Game gut unterhalten. Nach 250 Std ist bei mir erstmal die Luft raus, dass ist für 40€ eine Menge Unterhaltung.

Daalung

Ganz ehrlich? Leute wie du sind, MEINER Meinung nach, Schuld daran das die Spieleschmieden immer mehr unfertigen Rotz abladen und damit auch durchkommen (soll jetzt keine persönliche Beleidigung sein, kenn dich ja nicht….eher eine allgemeine Feststellung über den prozentual grössten Spielertypus heutzutage)
Alles und jeden verteidigen, egal wie schrottig es ist…es ist gehyped, also hats gut zu sein, egal wies WIRKLICH ist….. Scheuklappen auf….(aber wie weiter unten gesagt, jeder hat ne andere Definition von “Spass”)
Es ist ein MMO (bzw. als solches konzipiert) und da machen andere Spiele ihre Server dicht, wenn sie NUR noch 250k Spieler haben nach nem Monat, wegen Unrentabilität.

Obs dir passt oder nicht, das Spiel ist nach wie vor ne Alpha, ausser du hast echt SEHR geringe Anforderungen an ein Spiel das Releasestatus hat.
Es gibt EA-Spiele die mehr zu bieten haben als NW und die auch bedeutend weniger Bugs haben. Zumindest funktionieren die Kernfutures….was bei NW ja offenbar NICHT mal im Ansatz der Fall ist.
Die kriegen es ja nichtmal hin das zu halten was in ihren Patch-Notes steht…zb das in der “luft stecken bleiben” haben sie laut Patchnotes schon 3x gefixt und es ist immer noch da, lt. meinem Kumpel.

Und ich denke auch, wenn sies als “EA” rausgebracht hätten, wenn sies den schon unbedingt verfrüht veröffentlichen mussten, dann würde es erheblich weniger Shitstorm und Stress für Amazon bedeutet haben.
Dann könnten sie auch mal eben Reseten nach der Menge Bugs…würde keinen Interessieren weil dann ja der andere Fanboyspruch wirksam wird “ist ja noch ne EA, da ist sowas ja normal”

Der einzige Grund warum Amazon das noch nicht macht (also Server abschalten und einstampfen), ist einzig und allein, das sie dann mit einer Schadensersatzklagewelle konfrontiert werden (in den USA auf jedenfall, weil da kann man ja mit solchen schwachsinnigen Klagen richtig Kohle machen) , ausser sie kriegens irgendwiehin aus dem MMO ein Offlinespiel zu machen, so das die Käufer weiterzocken könnten.

Weisst, wenn ich schon lese “ich hatte 250h Spass….für 40 Euro ist das gut”, dann ist das schön für dich, aber für ein MMO sind 250h gar nichts.
Zumal jeder ne andere Definition von “Spass” hat.
250h+ hab ich in den meisten meiner Offlinespiele.
In nem MMO (wenns gut ist und Spass macht) sind die meisten Spieler MONATE und JAHRE dabei und es hören nicht 2/3 der Käufer nach einem Monat auf oder “brauchen eine Pause” (eher gehts dann erst richtig los, wenn genug Leute Maxlevel haben und Endcontent spielen)

Pausieren tut man bei Spielen weil sie entweder unspielbar sind und man wartet das sie spielbar werden, oder aber weil man schon alles erlebt hat und es absolut nichts mehr neues gibt oder beides.
Und DAS, finde ich, ist ein echt armseeliges Zeugnis für ein MMO das grademal seit ein paar Wochen online ist…..

Vielleicht wäre die Einstellung zu solchen (unfertigen) Spielen ja auch ne andere, wenn nicht überall die Fanboys dauernd ne Plattform kriegen und jedes Spiel, egal wie mies es ist, bis über den grünen Klee hypen könnten.
Mittlerweile ists ja “in”, seinen Verstand auszuschalten und sich von irgendwelchen Kiffern auf You Tube oder sonst wo VORSCHREIBEN zu lassen, was toll ist und was nicht…..

Aber hey, ist nur meine Meinung. Wer ein Problem damit hat, a) von mir aus und b) sollte mal überlegen, warum er ein Problem damit hat und sich angesprochen fühlt^^
Schuld sind ja eh immer die anderen^^

Edit: verhaut…sind nicht 2/3, sondern 3/4 wenns hochpeak 980k Spieler waren. Also 75% Spielerschwund nach den paar Wochen…Respekt…

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Daalung
EsmaraldV

Puuh, das nenn ich mal Luft ablassen 🙂

Ich kann dich ja teilweise verstehen und ganz unrecht hast du ja auch nicht, aber hier viele Spieler über einen Kamm zu scherren und als “Fanboy” zu bezeichnen, weil einem das Spiel gefällt finde ich etwas arg übertrieben.

Es ist ja auch nicht so, dass ich/wir alles schönreden – wir sehen ja auch die Fehler und Bugs. Bei mir ist es aber aktuell so, dass die Vorteile (Spielspaß, Gemeinschaft etc.) den Nachteilen überwiegen. Glaubs mir, wir sind nicht blind, auch ich nehme die Schwachstellen von NW wahr und ärgere mich darüber, das Spiel aber aktuell zu verurteilen bzw. in die Tonne zu werfen ist mMn. zu früh.

Mir persönlich ist ein Cash-Shop jeglicher Art ein gewaltiger Dorn im Auge! Sowas werde ich nicht unterstützen, “solange” aktuelle Probleme nicht behoben sind, selbst dann ist es extrem unwahrscheinlich, dort Geld zu hinterlassen (Ausnahmen gibts immer: No-Name-Produzenten z. B.).

…(kriege Besuch, ich beende meinen Artikel später…)

Zarastro

Daalung ist halt einfach ein Troll der unter jeden Artikel zu New World den immer gleichen Schwachsinn schreibt (“Alpha-Status, Spiel stirbt etc.) was niemand mit ein bisschen New World- oder auch nur etwas MMORPG-Erfahrung Ernst nehmen kann. Eine konstruktive Diskussion kann man bei so jemandem vergesse Einfach ignorieren, in ein paar Wochen bevölkert er die Kommentarspalten zu Lost Ark und erklärt dann dieses Spiel für gescheitert. 😉

Daalung

Na klar bin ich ein Troll….bin ja nicht deiner oder Max Meinung und sowas ist dann natürlich ein Troll, was auch sonst^^
Und MMORPG-Erfahrung hab ich über 30 Jahre. Es gibt nur leider keine mehr, mal vielleicht von FF ab.
Der Rest ist einfach ein MMO-Haufen und je weiter die Zeit voranschreitet umso mieser werden die Spiele die rauskommen, wobei viele Spiele eigentlich ne gute Grundidee haben, aber einfach mies gemacht sind und viel zu früh rauskommen.
Aber hey, Geld regiert die Welt und wenn die Leute lange genug Mist vorgsetzt kriegen, dann fressen sie dann aus Gewöhnung schon irgendwann.
Sieht man ja^^

Daalung

Antwort 2: Hab ich vergessen gestern. Zu “Lost Ark” muss ich dich leider entäuschen. Das ist mal so ein Spielegenre das mich so absolut noch nie interessiert hat,höchstens als Singleplayer mochte ich Spiele ala Diablo und co…aber als MMO? Nein, danke
Das könnt ihr von mir aus Hypen wie ihr wollt^^…..nicht mein Metier.
Und war da nicht schon ein Artikel hier zu “P2W”-Inhalten dazu?^^ kann mich aber auch täuschen

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Daalung
Daalung

Ich glaub dir das es so ist, natürlich.
Habs grad unten geschrieben “Auch in einer Alpha kann man Spass haben, es kommt drauf an wie man “Spass” definiert”.
Was mich nervt sind diese ewig gestrigen die einfach als Argument wieder und wieder anführen “es ist gehyped, damit hats gut zu sein und du hast es zu fressen, PUNKT”^^

Und das sind meistens die Leute die am lautesten Rumschreien überall und das sind genau die Leute die dafür sorgen, das immer mehr unfertige Spiele rauskommen.

Nenn mir doch mal ein Spiel der letzten 2-3 Jahre, das hier auf MeinMMO vorgestellt wurde und Released wurde wo es anschliessend nicht zu a) davor und während zig Artikeln kam warum das Spiel so toll ist (sein soll^^), gefolgt von zig Artikeln mit “das spiel hat Probleme””es hat neue bugs””Spieler cheaten” usw^^

Ich verfolg das schon seit Jahren, das die Gamingindustrie immer schneller Spiele rausballert, die immer kurzfristiger sind und etliche davon wegen Bugs quasi sogar unspielbar sind.
Das betrifft sowohl MMOs als auch Singleplayerspiele….und die Leute kaufens trotzdem wie doof, weil ihnen irgendwer einredet das es toll ist.
Früher nannte man das mal Gehirnwäsche, aber die meisten Spieler hatten da noch ein Gehirn und konnten selbst denken. Deswegen waren frühere Spiele auch in der Regel fertig wenn sie auf den Markt kamen, klar kleinere Bugs gabs immer.

Seitdem es aber eh alles nur noch “online” zu machen gibt, hauen die Spieleschmieden Spiele auf den Markt die nachweisslich nicht spielbar sind und patchen die dann über Wochen und Monate in spielbaren Zustand und in jahren dann zu dem spiel das sie ursprünglich rausbringen wollten, so wie das mMn bei NW jetzt der Fall ist….die fehlenden 1-2 jahre Entwicklung die ich von Anfang an gesagt habe, wird nun bei einem Full-Release B2P-Spiel beim Kunden vorgenommen und DAS kanns dann nicht sein.
Aber da es genug Spieler gibt die das in Ordnung finden, die diese “Mechanik” auf jeder sich bietenden Plattform sogar noch verteidigen und die Firma feiern DAS sie überhaupt noch was patcht ist doch einfach nur noch armseelig.
Und das sind dann dieselben Leute die dann wieder rumheulen, das Spiele unfertig erscheinen….bis ihnen beim nächsten hype das nächste (unfertige) Spiel eingetrichtert wird und das ganze geht von vorne los.
Warum sollte die Gamingindustrie also an dem Verhalten was ändern? solange sie ihre steuerbaren Kaufzombies haben die auch den letzten Müll noch verteidigen gegenüber Leuten die das weitaus kritischer sehen (wie ich zb) wird sich das nciht ändern.
Und ich bin ein Dinosaurier^^ die müssen nur warten bis ich den Löffel abgeb, weil jede neue Generation denkt weniger selbst und lässt sich alles von Stars, Streamern, ihren Handys, den Medien generell vorschreiben ohne ihr Resthirn einzuschalten.

Aber ich schweife ab^^ Sorry^^

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Daalung
Zarastro

“bin ja nicht deiner oder Max Meinung”

Es ist halt einfach noch konstruktiv was du hier schreibst. Mag sein, dass dir das Spiel nicht gefällt, aber hier von einem Alpha-Zustand zu sprechen ist reiner Schwachsinn und nur dazu da, um New World-Spieler aufzuregen.

Daalung

Ja, es ist mir klar….nur das es damals dazu einen Grund gab (Versailler Vertrag mit nationaler Demütigung).
Und sie haben sichs ja nicht wirklich vorschreiben lassen….ist eher so wie heute mit der Coronaimpfung^^ “ist freiwillig, aber wenn du es nicht machst, bist gearscht und geächtet”…..unglaublich freiwllig^^
Damals funktionierte es, weils den Menschen einfach dreckig ging und weils ne gehörige Portion Nationalismus gab (nicht nur in DE^^).
HEUTE ists aber so das es den Menschen anscheinend zu gut geht und sie zu bequem/faul geworden sind. Ein immer mieseres Schulsystem sorgt für den Rest…dumme Menschen wollen ja auch gar nicht mehr denken, die sind froh wenn ihnen jemand alles vorschreibt.
Sieht man bei den Amis ja…dumm geboren, dumm gehalten und wollen auch gar nichts mehr dazu lernen—merkt man deutlich wenn man oft in den Staaten zu tun hat. Und mittlerweile ist das auch nach Europa übergeschwappt….nicht so schlimm wie bei den Amis, aber viel fehlen tut auch nicht mehr. Wir hängen da höchstens 10 Jahre nach…

Und ich wiederspreche dir was MMORPGs vor 20 jahren anging-…ja, NATUERLICH hatte jedes Spiel Bugs—aber es war Spielbar, das GRUNDSPIEL fertig, die Kernfeatures funktionierten und die Bugs wurden nicht in Monaten und Jahren behoben sondern inTagen und Wochen.
Nimm WoW zur Anfangszeit…das erste Monat ohne Ende Bugs, aber es gab teilweise mehrere Patche in der Woche und die stimmten dann auch (und da legten die Leute trotzdem keine “Pause” ein, oder sprangen ab, auch wenn sich genug aufgeregt haben–ich inclusive^^ ). Kam später ein grösserer Bug, dann hatten sie den innerhalb 1 Woche gefixed….(DAMALS wohlgemerkt, ich weiss selbst das sie JETZT auch Monate brauchen, wenn sie überhaupt was fixen)

NW hat pro Woche einen Patch bisher gebracht, wo sie etliche Bugs als “gefixed” bezeichnen, die nach wie vor da sind.

Cyberpunk…Outriders…F76 um mal ein paar andere zu nennen…in MONATEN mal 1-2 Patche die auch nur die gröbsten Gamebreaker-Bugs behoben haben und nicht mehr. In Outriders nichtmal die…

Und JEDE Firma kann es sich finanziell leisten ein Produkt zu entwickeln (ansonsten würde es ja keine machen)….DAS ist ja der Witz heutzutage bei der Gamingindustrie. Sie KÖNNTEN es sich leisten, aber dann müssten sie auch QUALITÄT liefern um die Kosten reinzuholen. Genauso lief es doch früher ab…..Firma entwickelt Spiel, war das Spiel gut, wurds gekauft= Kosten reingespielt und Gewinn gemacht.
Woher hatten wohl Blizzard, Bethesda, Activision, Valve, 2k um mal ein paar zu nennen, ihren guten Ruf her und warum haben sie den heutzutage nicht mehr?

Du kaufst ja auch ein fertiges Auto um damit zu fahren und würdest es nicht akzeptieren, wenn der Hersteller sagt “hier hast erstmal die Karosserie, weil den Rest deines bezahlten Autos müssen wir erst noch testen und entwickeln, aber keine Sorge, jede Woche kriegst nen Happen dazu—–und ja, unser Marketing verkauft das Auto als “fertig””.

und zu Asia Games:
Meiner Meinung haben die sich deswegen nicht durchgesetzt weil sie a) meistens Open World PvP haben, b) meistens P2W sind, c) wenige Quests dafür absolut irrsinnigen Grind, d) in vielen Klassen Genderlock haben.
Mal davon ab das sie oft auch sprachlich echt mies für den Westen umgesetzt sind….von Publishern wie Gameforge, oder Gamigo uä ganz zu schweigen die jedes Spiel in den Boden wirtschaften, weil sie nur auf Kohle scharf sind, aber 0 Support bieten (und da schliesse ich zb alle Patches/Addons/Contents uä mit ein die sie aus Asien “importieren” müssten und entsprechend aufbereiten)

Max Mustermann

Deine Art von Spaß ist Game Bashing und zwar von Games, welche du allem Anschein nicht einmal selbst zu spielen scheinst! Wenn ich lese „allem Anschein nach“ liest sich das wie „selbst nicht gezockt, aber irgendwo gelesen“.

Daalung

Ich habs in der Beta gezockt…habs dann stoniert, weils mir klar war das es ne Alpha ist die bis zum Release nicht fertig wird (trotz dann nochmaliger Verschiebung).

Aber mein bester Kumpel ist leider Fan davon und ruft mich 1-2x am Tag (gut die ersten Wochen, jetzt zumglück nur noch alle 2-3 tage) an um mich zu überreden es zu spielen und mir zu erzählen wie toll es ist (zumindest das hat er nun selbst aufgegeben).
Und jedes Gespräch endet gleich…..nämlich indem er mir von den neusten Bugs erzählt (was anderes neues gibts ja nicht in dem Spiel).
Gestern war ich bei ihm und seiner Frau, natürlich hat er sichs nicht nehmen lassen es mir mal wieder live zu zeigen wie das Spiel ist (wie bei jedem Besuch, egal wie oft ich ihm sag das es mich nervt).
Und siehe da….seit der Beta, in der ichs gespielt habe, hat sich nichts aber auch gar nichts in dem Spiel geändert….es ist eher alles weniger geworden. Und in den 10 Minuten die der da in der Stadt und ausserhalb rumrannt ist (irgendwas mit “Wind”) haben wir nicht einen anderen Spieler gesehen.
Klar, wenn 75% weg sind.
SEINE Aussage ist übrigens auch die deine imo “naja, ich pausiere jetzt erstmal und spiel was anderes”..er hat zwar nur 180h um den dreh, aber immerhin ist ER so ehrlich zuzugeben das er dazu fügte “wegen der ganzen Bugs und so, ich warte jetzt erstmal auf ein paar Patches”.
Ergo sind wir genau da, das du als Bashing beschreibst, weil ich von Anfang an und auch in mehreren Antworten (unter anderem auch an dich) geschrieben habe “Spiel kann gut sein, es fehlen noch 1-2 Jahre Entwicklung” und “es ist ne Alpha”.
Wenn du dich natürlich angepisst fühlst weil meine Meinung von NW von deiner so abweicht…bitte.

Dann lies meine Kommentare dazu eben nicht mehr und schon deinen Blutdruck^^ und gut ist^^ ich hab ja auch Leute auf deren Kommentare ich hier schon nicht mehr eingeh, egal wie schwachsinnig ich sie finde.
Im Grunde auch egal, weil miteinander reden gibts eh nur noch in den wenigsten Fällen…es gibt nur noch “meine meinung” und “deine Meinung” und alles was “nicht meiner Meinung ist, ist der Feind und muss vernichtet werden”

Weisst was ich witzig finde? ICH komm wenigstens mit Argumenten, warums zumindest für mich und andere, noch ne Alpha ist….Leute wie du, oder der Bub, der meint ich bin ein Troll bringen aber kein einziges.
Da kommt nur “ist gut und das hast du zu fressen”

Und ja, man kann auch in einer Alpha Spass haben (Tatsächlich hatte ich mit der Demo von Outriders mehr Spass als dann mit dem fertigen Spiel wegen der ganzen Bugs)….wie gesagt je nachdem was man als Spass definiert….nichts destotrotz bleibts ne Alpha.

Und nochmal wäre das ganze eine EA, würde ichs gespannt verfolgen und warten was kommt, ohne es zu kommentieren.
Aber bei einem Full-Release B2P-Spiel erwarte ich das es funktioniert und es fertig (von kleineren Bugs ab, die hats immer) ist und davon ist NW kilometerweit weg (ich zähl jetzt nicht nochmal auf warum, hast es ja gelesen)

Reezor

Ich lass mich mal zu einem Kommentar hinreißen. Du hast zu 100% meinen Zuspruch. Tatsächlich bist du einer der wenigen Kommentatoren die konstruktiv und sachlich ihre Meinung preisgeben. Lese ich immer wieder gern. Leider sehr oft vergeben Müh, da hier die falsche Generation verkehrt. Beste Grüße

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Reezor
Nico

das liegt daran das die ganzen themepark mmorpg spieler halt anderes gewohnt sind

Steve

Wo denn zu wenig Spieler? Lies bitte ebenfalls den Artikel nochmal.

In jedem MMORPG hast du die Wanderheuschrecken, da ist NW keine Ausnahme.

Und von “Alphastatus” kann hier ebenfalls keine Rede mehr sein, denn im Livebetrieb hat AGS nun bessere Chancen bekannte Probleme zu beheben. Hat also auch seine Vorteile.

Vonwegen “Fanboy”, man ist halt einfach nur Realist, nicht mehr und nicht weniger.

SiskoD

New World ist nicht tot, es stirbt nur sehr langsam

Prim

Alle MMOs seid längere Zeit Sterben langsamm und nur mit einer Randnote versehen wenn sie eingestellt werden.
Bei einigen MMOs die ich Länger Spielte 2 Jahre was heute ja schon als sehr lange gilt habe ich teilweise erst um 6 Monate Verspätung mitbekommen da sie eingestellt wurden.
Schokiert hatte es mich mal bei FF11 Online das ich trotz allgeine Lesen von Gamerzeitung nicht mitbekommen habe und es hat bis zur großen Vereinfachung viel Spaß gemacht und war mit Fester Gruppe dort unterwegs.
Bei NW gibt es das große Problem das ie nichts neues gemacht haben sondern nurt aus 20 Jahre MMos herausgriffen haben was mal erfolgreich war.
Ich gehe mal davon aus das sie das Teure MMO nicht so ohne weiteres auslaufen lassen hat EA mit SWTOR auch nicht gemacht,denn sonst würden Köpfe rollen 😛
Ich bin mal gespannt was Amazon macht das NW nicht nur ein rand MMO wird mit anfänglichen großen erfolg aufd er Grundlage das viele MMos dderzeits chwächeln undd as sind nicht nur beide WoW Teile von Blizzard auch ESO schwächelt schon länger.

Ueyama

Was genau ist denn mit FF XI? Das existiert doch noch? Oder wurden bestimmte Server dicht gemacht bzw. geht es um das Ende der PS2 und X360 Unterstützung?

Prim

Naja ob FF14 eine Sonderrolle Spielt bezweifel ich mal und hab es selber Zeitlang mit jemand zusammen gespielt und vor Blood wegen extreme Erleichterung wie viele aufgehört.
In den Städten war noch was und und 20 Spieler in einer Anfangs Gebieten voll zu bekommen kein Problem udn wenn man mal zwischendurch in zb Twitch oder yt rein sieht gähnende Leere……
Widlstar war ich im Release auch dabei hat gut angefangen und nach 2 Wochen kam die Katastrophe wo immer mehr Spieler offline gegangen sind hab es nur 3 Wochen ausgehalten da waren von meiner Online bekannten schon alle Weg.
Wildstar war ein MMO wo die Manager sagten ihr müsst es nur so machen wie wir wollend ann gibte s ein Erfolg udn sicherlich ist es in NW genauso gelaufen.
Viel zu wenig Content und für unsere Zeit viel zu wenig Fläche stell mal alleine WoW Classic daneben.
Zusätzlich ist die Riesige Einöde von NW immer gleich und du wirst nur geleitet und gesagt mach dieses oder jenes auf einer festen Schiene wo man dan auf den bahnhöfen austeigt und in undendlicher manier immer dasselbe macht,dann geht die fahrt weiter zur nächsten Station.
Es gibt schon Spieler denen so eine Spielweise gefällt und so ab WoW 2005 haben solche Spielweise in WoW großen Erfolg gehabt aber diese Zeiten sind vorbei schon vor ca. 10 Jahre ausgelaufen.
Heute muss man sich schon mehr einfallen lassen um Spieler anzulocken denn irgendwann entwickelt sich jeder Spieler weiter.
Für mich war damals Mankind und SWG auch Vanguard of Heröes ein meilenstein in EVE habe ich dann angefangen weil ich in einer Online Gruppe war wie auch wow.

Amazon hat wie immer und wie jede Spiele Firma die Spieler bei weitem unterschätzt mehr Qualität hätten sie auch nicht solche Spieler in Massen angelockt.

Ich bin aber sehr Neugierig wie Amazon ihr Problem löst.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Prim
N0ma

“Einige Inhalte in New World (wie Außenposten-Ansturm) seien so gebaut, dass man ein Minimum an Spielern braucht, um sie zu betreiben. ”

Richtig, hatte ich auch schon vorhergesagt. Nur liegt das Minimum und Maximum zu dicht zusammen, sprich die Mechaniken sind nicht so ausgelegt um einen weiten Range abzudecken.

lIIIllIIlllIIlII

Jo das sehe ich auch so. Das System skaliert furchtbar schlecht. Sind es mehr, können zu wenige daran Teilnehmen und Spieler gehen leer aus.

Sind es ein paar weniger, reicht es schon wieder nicht mehr um gut zu funktionieren… das wird so oder so irgend wann zu einem größeren Problem.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von lIIIllIIlllIIlII
Prim

Dafür geht man auch von PvP geflaggten Spieler aus 😛
Das bringt dann mehr loot.

Devilhunter

Gestern auch schon eine Diskussion gehabt. Da behauptete einer NW wäre tot.
Seine Begründung war die geringe Serverauslastung von teilweise nichtmal mehr 600 Leuten.
Ich habe ihn dann gesagt dass Amazon mit 16 Serveren zu je 1000 Leuten am Anfang geplant hat und wieviel denn aktuell laut Steam online sind?
Es kam keine Antwort mehr.

Persönlich muss ich sagen finde ich es aber wirklich besser wenn etwas weniger auf den Servern los ist als das Rudelbumsen am Anfang.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tagen von Devilhunter
Schlachtenhorn

Das ist aber bei vielen Spielen so.
Du hast immer seltsame Vögel die Schreien “Das Spiel ist tot” oder “Das Ende ist Nah” und wenn du deren Ansichten widerlegst, haben die nicht einmal den Mumm zuzugeben das sie falsch lagen.

lIIIllIIlllIIlII

Ich denke, dass kann man schon differenzierter betrachten.

NW ist ein B2P Game und nicht F2P. Daher kann man schon annehmen, dass die meisten Leute, die sich einen Account erstellen und NW spielen ein aufrichtiges Interesse haben an dem Game. Bots und co mal nicht einkalkuliert.

Je nach Quelle variieren die Zahlen aber round about hatte NW einen All-Time-Peak von 915.000 Spielern. Der letzte 24 h Peak lag bei rund 290.000. Also ungefähr ein Rückgang von 2/3 in einem Monat.

Ein Rückgang der Spieler, gerade am Anfang, dürfte für ein MMO dieser Größe relativ normal sein. Ob ein Rückgang von 2/3 innerhalb eines Monats normal.. oder sagen wir mal gesund ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich würde auch sagen, dass ein Rückgang nicht einfach auf Desinteresse fußt, da es schon deutliche Gründe gibt, die Leute abschrecken könnten. Auch hier verweise ich auf ein normales Startproblem von MMOs kurz nach dem Release. Dafür gibt es viele Beispiele wie zB ESO. Bugs und Exploits sind Dinge mit denen man rechnen muss und die zu erwarten sind.

Ob die vielen Gold und Item exploits noch in diesem zu erwartenden Rahmen liegen… ich würde es bezweifeln. Bei einer nahezu 100 % Spieler getriebenen Eco derart harte und viele Exploits die die Eco direkt betreffen… puh. Da ist der Drops schon fast gelutscht ehe er auch nur ausgepackt wurde.

Auch die Server – Client Problematik ist erheblich und lässt sich nicht eben mal ausklammern. Ich habe vorgestern getestet ob man immer noch in der Luft stecken bleiben kann (auch für andere). Und ja, es ist immer noch so.

Vielleicht sollte man nicht von tot sprechen, der Patient lebt ja offensichtlich noch, aber vielleicht ist Krank ein angemessener Terminus.

Zur Zeit sehe ich in der Prognose auch nicht so heitere Aussichten, aber ich lasse mich mal überraschen was nun wirklich kommt. Allerdings empfinde ich den Grind für etwas, was vielleicht später nicht mehr stattfindet schon irgend wie als verschwendete Zeit. In der Vergangenheit hat Amazon nicht so erfolgreichen Spielen auch recht schnell den Stecker gezogen. Ich kann mir das bei NW jetzt eher weniger vorstellen… aber man weiß ja nie und Athem ist ja nun auch nicht mehr verfügbar.

Wir werden sehen.

Prim

Ich habe nicht sonderlich auf Spieler Verluste geachtet aber das tut Richtig weh.
In meiner Steam Gruppe haben 5 Spieler gekauft udn keiner spielt mehr NW außer das sich alle Tage mal einer Einloggt aber nicht lange bleibt.
Mich macht eher Neugierig wie Amazons Intelligenz Reagiert 😛
Klar ist nur das erste MMO bei 3 Spiele Versagern kann sich Amazon kein versagen bei so ein Teures Produkt leisten wo sich laufend alles wiederholt und das ist schlecht für ein MMO.

Hamurator

New World hat Cyberpunk. Lange Entwicklungszeit, atmosphärisch dicht, gute Ideen, verbuggt, Features nicht gut ausgearbeitet.

Ich rate ja dringend den Entwicklern den Dungeons eine Spielerskalierung zu verpassen, sonst wird man in Kürze in das altbekannte Problem reinrennen, das neue Spieler vergeblich Mitspieler für diese finden, weil alle anderen schon im Level deutlich höher sind.

Gertrude Pigsticker

In Kürze? Die Hauptquest Quellenwächter ist auf unseren Server nicht mehr machbar. Es findet sich keine Gruppe mehr dafür. Auch helfen kann man einem Suchenden nicht, da man die Quest aktiv haben muss um den Dungeon betreten zu können. Alle welche die Quest bereits gemacht haben, können nicht mal jemanden in der Kompanie durchhelfen. Den Irrsinn muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Hamurator

Ja, das gehört ebenfalls dringend behoben. So starr war nicht mal WoW Vanilla.

Prim

So leicht sterben heute MMOs nicht kann durchaus 2 Jahre dauern und kommen ja laufend neue MMOs.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

67
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x