New World: Patch im Februar wird viele kritische Probleme lösen – Kommt bei Spielern richtig gut an

New World: Patch im Februar wird viele kritische Probleme lösen – Kommt bei Spielern richtig gut an

Die Entwickler von New World haben erste Patch Notes zum großen Update im Februar veröffentlicht. Patch 1.4 soll viele Fehler beheben, das Kämpfen flüssiger gestalten und das PvP ankurbeln. Im Forum und reddit sind viele Spieler begeistert von dem Update.

Welche neuen Inhalte bringt der Februar-Patch? Update 1.4 wird keinen neuen Content bringen. Nachdem im November neue Quests und eine neue Waffe und zuletzt im Januar die Dungeon-Mutatoren und Anpassungen am Endgame veröffentlicht wurden, liegt der Fokus des neuen Updates auf Bugfixes und Belohnungen.

Doch genau das kommt bei den Spielern gut an.

Was sind die wichtigsten Änderungen? Der große Fokus des Updates liegt vor allem auf Anpassungen beim Kampfsystem.

So wird es künftig möglich sein, die Waffe auch bei einer Bewegung, dem Ausweichen oder dem Verwenden von Verbrauchsgegenständen gewechselt werden. Der Waffenwechsel war ein großer Kritikpunkt, da dieser im Grunde von allen Aktionen unterbrochen wurde.

Zudem könnt ihr eine Fähigkeit direkt nach dem Waffenwechsel in die Warteschlange legen. Wenn ihr also sofort Waffenwechsel und dann „Q“ drückt, wird der „Q“ von der neuen Waffe eingesetzt und nicht der alten.

Generell werden auch die Animationen für das Ausweichen verkürzt. Blocken und Ausweichen überschreiben künftig zudem Fähigkeiten, wenn ihr sie innerhalb der ersten 2 Frames der Animation aktiviert. Diese Änderungen sollen das Kampfsystem insgesamt flüssiger gestalten.

Zudem gibt es etliche Balance-Anpassungen bei den Belohnungen und Waffen, die für viele positive Reaktionen in der Community sorgen.

Außenpostensturm wird richtig lukrativ

Was ändert sich am Außenpostensturm? Der PvP-Modus bekommt einige Updates und wird künftig der wohl lukrativste Modus im Spiel:

  • Ein Sieg im Außenpostensturm gibt künftig 100 Schattensplitter, eine Niederlage 50. Schattensplitter sind wichtig, um Endgame-Ausrüstung auf 625 zu bekommen.
  • Spieler erhalten künftig Fraktionsmarken für die Teilnahme am Außenpostensturm.
  • Es gibt künftig eine Chance auf einen vierten Ausrüstungsgegenstand in den Belohnungstruhen. Dabei wird es sich um ein Schmuckstück handeln.
  • Der verursachte Schaden an anderen Spielern wird künftig beim Scoreboard mit eingerechnet.
  • Wenn mehrere Spieler einen Punkt einnehmen, geht es nun schneller (maximal 10 Spieler).
  • Die Chance auf eine Erhöhung der Kompetenz am Ende des Matches wird erhöht.
  • Es werden etliche Bugs gefixt und Anpassungen an den Mobs auf der Karte vorgenommen.

Im reddit feiern die Spieler diese Anpassungen, weil sie den Außenpostensturm richtig interessant machen. Der Nutzer Jacob_Kemp etwa schreibt:

Wenn es gut läuft, wird dies der beste Patch bisher sein. Außenpostensturm wird einen wiederholbaren, unbegrenzten Vorrat an Schattensplittern, Fraktionsmarken und Kompetenz-Steigerungen und sogar potentiell gute Ausrüstung mit den benannten Gear Drops und der Reduktion von Non-PVP Perks. Und dann geben sie natürlich noch Gold und Azoth.

via reddit

Der Außenpostensturm verleiht außerdem zwei Rubin-Gips, die ebenfalls für die Erhöhung der Kompetenz genutzt werden können.

New World Außenpostensturm
Im Außenpostensturm kämpft ihr im PvPvE um Festungen, aber auch Ressourcen auf der Karte.

Schnelleres Crafting und nützlicher Feuerstab

Welche Änderungen kommen noch gut an? Die Spieler loben aus den bisherigen Patch Notes noch einige kleine Dinge, darunter:

  • Das Springen über kleine Objekte wird nicht mehr die gesamte Animation benötigen, was die Bewegung schneller machen soll
  • Ein neuer Chat nur für den Handel wird eingeführt
  • Die benötigte Erfahrung zum Leveln von Arkana, Rüstungsschmied, Waffenschmied, Juwelier und Tischlerei wird um 10 % reduziert
  • Projektile vom Feuerstab werden größer und Feuerbälle können künftig kritische Treffer landen
  • Fixes für die Eisstulpen
  • Eine deutliche Überarbeitung der Muskete
  • Etliche Bugfixes und Reworks bei den Gegnern aus Dungeons

Generell bekommt der Patch viele positive Kommentare. Der reddit-Nutzer Humledurr kritisierte in den letzten Monaten New World stark, doch hat jetzt wieder Hoffnung für das Spiel: „Ich habe mich in letzter Zeit viel über New World beschwert, aber das hier ist wirklich vielversprechend! Das gibt mir tatsächlich neues Vertrauen in das Spiel. Ich muss es aber erst ausprobieren, bevor ich überzeugt bin.“

War das tatsächlich schon alles? Nein, die bisherigen Patch Notes sollen erst der Anfang vom Februar-Update gewesen sein. Weitere Bugfixes sollen in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Die bisherigen Patch Notes findet ihr im Forum von New World.

Wann geht der PTR live? Wer die Änderungen ausprobieren möchte, kann ab dem 3. Februar um 19:00 Uhr deutscher Zeit den PTR besuchen. Dort wird ein großer Teil der Bugfixes und Änderungen am Kampfsystem bereits implementiert sein.

Wann erscheint der Patch auf dem Live-Server? Das Update soll noch im Februar erscheinen. Ein konkretes Datum gibt es nicht, jedoch hieß es zuletzt, dass zwischen dem PTR und der Live-Version mindestens zwei Wochen liegen sollen.

Die Entwickler haben zudem vor zwei Wochen bereits einen Ausblick auf künftige Updates gegeben. Mit dabei war ein wichtiges Feature fürs PvP:

New World: Entwickler verraten neue Details zu kommenden Updates – Kündigen wichtiges PvP-Feature an

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caliino

Also von der Änderung am Außenpostensturm bin ich absolut nicht begeistert…

Das lockt nur wieder die reinen PvE’ler ins PvP die beim ersten Wipe dann rumstehen….

Adalmund

Also das jemand nur Rumsteht hab ich noch nie erlebt. klar man sieht viele die Lieber die Mobs hauen, damit Sie die 500 Punkte bekommen. Sonst gibt es nämlich gar nix, und da man nur Punkte bekommt wenn man wem Killt oder Hilft verstehe ich das. Gibt einfach eingespielte Gruppen, da siehst du kein Land. Da kann man froh sein wenn man wem mal bisschen Schaden zufügt. Finde die Änderung gut, Bin kein reiner PVP Spieler, mache momentan nur die 2 Spiele damit ich den Gips bekomme. Aber mit dem neuen System werde ich öfters da sein 😃

Caliino

Wenn es wirklich eine „Teilnahme“ erfordert wird es vllt nicht ganz so schlimm….

Aber ich kenn das nur zu gut aus einem anderen MMO:
Am Anfang prallen die beiden Gruppen aufeinander und die Verlierer gehen beim Respawn Afk oder feeden einfach…

angron988

Verstehe auch nicht warum das in so vielen Spielen immer wieder gemacht wird. Das ist doch die älteste Problematik der mmorpg Geschichte: PvEler, die widerwillig PvP machen müssen um irgendetwas bestimmtes zu bekommen, dort verdroschen werden und echten PvPlern auf die Nerven gehen. Klassische Lose-Lose Situation.

Caliino

Dabei vergisst du aber DEN Unterschied:
Für die Dungeons brauchst du auch die Keys, für PvP „nur“ Level 60 und scheinbar kannst du das auch noch ohne Limit farmen.

Bodicore

An schnellate und am Günstigsten in erster linie oder kosten Dungeoneintritte inzwischen nix mehr ?

Zaron

Man kann sie jetzt bequem beim Fraktionshändler 1x pro Woche kaufen.
Da wir zu dritt sind können wir so 3x Garten, 3x Lazarus und 4x Mutation laufen. Ohne einen Key gecraftet zu haben. 4x Mutation, da nach einem run der Key geupgradet wird pro Woche.

Bodicore

Ja das frag ich mich auch.
Ein Unding…

KenSasaki

Vorweg: Ich spiele dieses Spiel nicht.
Aber: Dieses MMO ist das erste „neue“ MMO was sich wirklich durchzusetzen vermag und wo Probleme auch echt schnell angegangen werden. Ich meine, ich lese hier so viel News darüber was sich wo tut, das ist sehr beeindruckend, da brauchen andere viel länger um zu verstehen was geändert werden muss. Würde ich aktuell nicht in anderes MMOs Festhängen, wäre ich sicher hier gelandet.

Threepwood

Ja, von außen betrachtet wirkt es so, als ob AGS tatsächlich wenigstens selbst verstehen würde, was sie da machen. Sie sind engagiert, keine Frage.
Aber Theorie (Patchnotes) auf dem digitalen Papier und Spielpraxis gehen doch in sehr unterschiedliche Richtungen. Auch bezüglich Qualität (Bugs).

KenSasaki

Das kann alles durchaus sein und wäre bei weitem nichts neues. Aber alleine wie der Anschein nach außen ist, kann eben neue Spieler anziehen. Ob diese bleiben ist dann die andere Frage, es sieht aber besser aus wenn man einiges hört, als wenn man nichts hört.

Alex

Wenn man es neuen Spielern nur nicht schwerer machen würde als alten, aber ja ich bin echt erstaunt wie viele niedrige levelige ich immer wieder sehe, scheinbar gibt es doch immer wieder neue spieler die das Geschehen positiv betrachten. Ohne kommt ein MMO nicht aus, New world schon gleich garnicht, freut mich schon und im Gegenzug zu anderen Spielen sind die kleinen Spieler auch keine twinks, also Tatsache scheinbar neue Abenteurer.

Threepwood

im Gegenzug zu anderen Spielen sind die kleinen Spieler auch keine twinks, also Tatsache scheinbar neue Abenteurer.

Man spielt Alts hier einfach auf anderen Servern. Ich kannte schon bei Launch Leute, die mehrere Charaktere parallel spielten.

Aber klar, es gibt bestimmt auch nachrückende Spieler, die wahnsinnig wichtig für die Serverstruktur sind.

Scaroz

Sehe ich auch so. Der Februar patch ist extrem wichtig. Danach muss die Grundlage so gut sein, dass man neuen content einfügen kann, der wieder viele Spieler interessiert und zurück bringt. Pvp Arenen, neues Gebiet, neue Dungeons, guter open world content…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x