So geht es den MMORPGs AION, Blade & Soul und Guild Wars 2 im 3/2018

Laut den Geschäftszahlen des dritten Quartals sehen die NCSoft-Spiele Lineage II, Aion und Guild Wars 2 einen leichten Aufwärtstrend. Auch mit Mobile geht es wieder bergauf.

NCSoft verliert trotz leichtem Aufwärtstrend: Auch, wenn es mit einigen der Spiele wieder etwas bergauf geht, verliert NCSoft im 3. Quartal 2018 33 Prozent bei den Nettoeinnahmen gegenüber dem Quartal zuvor. Auch gingen die Verkäufe und der Profit zurück.

Besonders hart dürfte NC Soft der Verlust im Bereich des Klassikers Lineage treffen. Denn dieses Spiel sorgt neben den Mobile Games für die meisten Einnahmen. Hierzulande relevant sind vor allem die MMOs AION, Blade & Soul 2 und Guild Wars 2.

NC Soft Quartal 3

Bei den PC-MMOs geht es leicht aufwärts

AION: In Korea wurde das MMORPG AION Anfang des Jahres auf das Free2Play-Modell umgestellt. Diese Umstellung wirkt sich sogar jetzt noch spürbar auf das Spiel aus. Hinzu kommt vor allem die Rückbesinnung auf die Anfangstage des Onlinespiels.

Update 6.0 führte Änderungen ein, mit denen sich das Spiel wieder fast so anfühlt wie beim Release. Das finden offenbar nicht nur die Spieler in Korea, sondern auch im Westen gut, weswegen die Zahlen gegenüber dem 2. Quartal leicht angestiegen sind.

Blade & Soul: Das MMO befindet sich in einer Abwärtsspirale. Dies liegt daran, dass kaum etwas am Spiel passiert. Die Entwickler konzentrieren sich derzeit wohl auf den Nachfolger Blade & Soul 2.

Guild Wars 2: ArenaNets MMO hat in letzter Zeit ein wenig neuen Content erhalten. Darunter der Schlachtzug „Mythenschreiber-Wagnis“ sowie eine neue PvP-Arena. Dieser Content führt trägt seinen Teil dazu bei, dass die Zahlen von Guild Wars  im 3. Quartal 2018 leicht angestiegen sind.

Bosskampf in Aion
Wie lief 2018 für die MMORPGs Guild Wars 2, Blade & Soul und AION bisher?

Mobile Games steigen wieder an

Der Trend zeigt nach oben: Während der Trend der Mobile Games seit dem 3. Quartal 2017 stark nach unten zeigte, scheint sich der Markt so langsam wieder zu fangen. Die Zahlen sind nach wie vor extrem hoch. Daher setzt das Unternehmen auch in Zukunft weiter auf diesen Markt.

Die Zukunft ist mobile

NCSoft setzt auf Mobile-MMORPGs: Zur G-Star kündigte NCSoft fünf neue Spiele an – alles Mobile Games. Dies zeigt, dass das Unternehmen die Zukunft auf diesem Markt sieht.

  • Aion 2
  • Blade & Soul 2
  • Blade & Soul M
  • Blade & Soul S
  • Lineage 2 M
project-tl-06

Interessant dabei ist, dass sowohl Aion 2 als auch Blade & Soul 2 als Nachfolger von reinen PC-MMOs nun nur noch für Smartphones erscheinen. Generell handelt es sich um sehr große Titel, die von der Marke her eine große Fangemeinde besitzen.

Auf AION 2 und Blade & Soul 2 warten die Fans schon lange. Zumindest in Asien könnten die Nachfolger auch als Mobile Games gut ankommen, da dort der Markt der Handyspiele gigantisch ist.

Darüber hinaus dürfen wir auch gespannt auf Project TL sein, von dem es aber schon seit einiger Zeit keine Neuigkeiten mehr gibt.

Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
HSmarc
HSmarc
1 Jahr zuvor

Habe aion seit den closedbetaevents bis 2.5 auf sehr hohem Niveau gespielt, ab 3.0 bis 6.0 garnicht mehr. Nun mit 6.0 mal wieder reingeschaut und leveln ging sehr schnell, kein grinden mehr, und auch allgemein ist das game ein fast komplett neues, viele der alten Gebiete und instanzen sind komplett entfernt worden. Das leveln war schon ganz unterhaltsam, werde mich demnächst mal in den endcontebt reinschauen, was da so geht. Aber natürlich gibt es auch immernoch einiges und einiges davon an Neuerungen was sich kritisieren lässt, aber mal schauen =)

Saphy_Gaming
1 Jahr zuvor

Schade das Aion 2 und Blade and Soul2 als Mobile Games rauskommen…..
Ansonsten hätte ich sie mir mal angeschaut.

BladerzZZ
BladerzZZ
1 Jahr zuvor

Ich verstehe ja das in Asien der mobile Markt boomt aber dieser wird doch mittlerweile überschwemmt und wirft somit doch für eine einzelne Marke immer weniger Gewinn ab. Und der Rest der Welt juckt mobile 0. Mal unterwegs spielen habe ich auch gemacht aber mehr als 5x Spielen war auch nicht drin und wurde dann deinstalliert. Außerdem Mobile zuhause spielen? Komplett sinnlos!
Zu Aion: Eigentlich Schade habe Aion damals bis Patch 4.0 gesuchtet und danach ist es schlimmer geworden! Habe mir schon seit Jahren einen neuen Teil gewünscht. Tja der Wunsch wurde erfüllt aber als Mobilkotze die ich sicherlich nicht spielen werde!

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Interessante Entwicklung, mehr und mehr Unternehmen „verraten“ ihre Wurzeln zu Gunsten des Mobile-Marktes. Das wird sich zwar gerad für den asiatischen Markt rechnen, aber ohne Misstöne derer die den Erfolg der Firmen mitgetragen haben, wird das sicher nicht von Statten gehen.

Klar wir, als MMO-Community, sind deutlich geprägt und auch unser Meinungsbild wird durch entsprechende Kommentare immer wieder bestätigt. Aber die ewige Leier vom tollen Mobile-Markt schmeckt nicht jedem. Hoffen wir, dass neue und mutige Entwickler die Ignoranz der übersättigten Großpublisher nutzen um den treuen Fans des Genres die Inhalte zu bieten die sie sich wünschen.

Parthman
Parthman
1 Jahr zuvor

Guild Wars 2: ArenaNets MMO hat in letzter Zeit ein wenig neuen Content erhalten. Darunter der Schlachtzug „Mythenschreiber-Wagnis“ sowie eine neue PvP-Arena.

PvP-Arena kommt erst morgen Abend ca 18 Uhr raus, VERMUTLICH!
Ist aber schon geil das die Leute Tage und Wochen vorher schon Online sind und InGame darauf warten -_-

Stephan
Stephan
1 Jahr zuvor

„Aion: Hinzu kommt vor allem die Rückbesinnung auf die Anfangstage des Onlinespiels.

Update 6.0 führte Änderungen ein, mit denen sich das Spiel wieder fast so anfühlt wie beim Release.“

Ich behaupte das Gegenteil, noch nie war Aion kaputter als jetzt. Um im PvP und PvE mithalten zu können, muss man sich in alberne Tiere oder andere NSC’s verwandeln die völlig übertriebene Stats geben. Das neue Gebiet beinhaltet recycelte Monster aus anderen Ncsoft Produkten. Fraktionbalance nach wie vor nicht vorhanden. Der Cashshop ist p2w(Glücksboxen ohne Angaben von Quoten) in Reinkultur und bietet nur Quatsch als Kosmetiks (nix Aion-mäßiges). Nach jeder Serverwartung gibt es ne obligatorische Notfallwartung weil irgendwas kaputt gepatcht wird. Und die Schwingen im Equipment erinnern schmerzlich an Inhalten aus vergangen Zeiten, wo man diese auch tatsächlich benutzen konnte.
Ich frag mich wie lange die Hardcore Casher das Game noch am laufen halten können. Mit Aion2 unter Ncsoft (weg von Greedforge) hoffte ich auf ein Wechsel, aber da es ja nun mobil wird wurde auch die letzte Hoffnung zerschlagen.

Eigentlich Schade, Aion hat sich eigentlich immer wieder mal gelohnt reinzuschauen…

FunPlayer
FunPlayer
1 Jahr zuvor

Bin mal gespannt wie lang sich das hällt. Soweit ich erfahren habe sind in Blade and Soul die blauen nebenquests entfernt worden. Man tingelt nun also durch eine… ja tote welt.
Dadurch sollen wieder spieler abgesprungen sein.
Gerade für ein Spiel das auf Story aufbaut wie BnS ist das einfach nur dumm.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.