MMORPG-Fans streiten sich ständig um den Dungeon Finder – Was sagt ihr zu dem Feature?

MMORPG-Fans streiten sich ständig um den Dungeon Finder – Was sagt ihr zu dem Feature?

Fast jedes MMORPG hat das Dungeon-Finder-Feature, aber nicht alle mögen es. Was ist eure Meinung dazu?

Das ist der Dungeon Finder: Bei dem Feature handelt es sich um ein Gruppensuche-Tool für Spieler, die in MMORPGs instanzierte Inhalte wie Dungeons oder Raids betreten wollen. Während man in „Oldschool“-MMORPGs noch selbst nach Mitspielern suchen und zum Beispiel im Chat fragen musste, passiert das beim Dungeon Finder automatisch.

Im Laufe der Jahre hat das Feature sich innerhalb des Genres verbreitet und kaum ein modernes MMORPG, das instanzierte Inhalte bietet, erscheint heute noch ohne den Dungeon Finder. Es ist aber nicht bei allen Spielern beliebt, was vor allem die hitzige Debatte um das Feature in WoW Classic: Wrath of the Lich King gezeigt hat.

  • Die Befürworter der Dungeon Finder argumentieren, dass das Feature ihnen sehr viel Zeit spart. Man muss nicht manuell eine Gruppe suchen und ewig warten, bis alle bereit sind, sondern wird automatisch in eine passende Gruppe gepackt.
  • Die Gegner der Dungeon Finder finden, dass das Feature einen Großteil der sozialen Interaktion aus dem Spiel nimmt. Ohne DF muss man mit anderen Spielern interagieren und tatsächlich zusammen spielen, was eigentlich einer der wichtigsten Aspekte eines MMORPGs ist.

Beide Parteien liefern in Diskussionen Argumente für ihre Seite und gegen die andere, doch eine Auflösung gibt es selten. Meist gefallen und missfallen den Spielern unterschiedliche Dinge an dem Dungeon Finder und sie legen beim Spielen unterschiedliche Prioritäten.

Welche sind es bei euch?

So könnt ihr abstimmen: Eure Meinung zum Dungeon Finder könnt ihr in dem Umfrage-Tool weiter unten kundtun. Jeder hat eine Stimme und die Wahl kann nicht rückgängig gemacht werden.

Was haltet ihr vom Dungeon Finder?

Loading ... Loading ...

Erzählt mal uns eure Meinung zu dem Dungeon Finder: Ist es ein praktisches Feature oder hat es die soziale Interaktion in MMORPGs getötet? Ist es euch wichtiger, Dungeons schnell und effizient zu finden oder ist euch das System von früher mit mehr Interaktion lieber? Schreibt es uns in die Kommentare.

Wie gut kennt ihr euch mit MMORPGs aus? Testet es mit unserem Quiz

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SenorChang

Absolut QoL. Es gibt einfach in jedem Game auch Chatkanäle, wo man so suchen kann. Ob ich jetzt direkt im Chat suche oder quasi eine „Pinnwand“ nutze zur Mitspielersuche. Deswegen. Jede/r hat die Möglichkeit diese nicht zu nutzen, sondern im Chat nach Mitspielern zu suchen. WoW’s Finder ist einfach optimal (abgesehen von den Sellrun Angeboten). Für HC Dungeons/Normal Dungeons/LFR ist einfach keine Kommunikation möglich, sondern dient nur zur Überbrückung. Im Finder für z. B. M+ ist doch auch Kommunikation nötig. Nur im persönlichen Whisper Chat. Ob ich jetzt irgendeinen Open Chat voll spamme oder das „Schwarze Brett“ nutze. Da tendiere ich eher zum Brett. Ich wäre arg genervt im 3er ständig HC Dungeonrun Suchen zu lesen.

lIIIllIIlllIIlII

Das hängt von der Server-Architektur ab. Wenn es lauter kleine Server sind, bei denen auf die Population ankommt, dann eher ja.

Außerdem kann es ruhig eine Mischung sein. Einfache Instanzen zum Beispiel im Story Mode oder so klar – wieso nicht.

Alles was mehr Absprache verlangt, müssen erst garnicht im Finder angeboten werden. Grundsätzlich also ja, aber gemischt nach Inhalt und angepasst an die Server.

Mihari

Für mich ein Muss-Feature in einem MMO. Kommt aber auch ein wenig auf das Spiel, die Inhalte und vor allem auf die Community mit an.

In FF XIV klappt das gut, da hier die Leute gefühlt entspannter als in anderen MMOs sind. Es wird hier auch morgen bei dem neuen Dungeon und Raid funktionieren. Die Leute helfen sich in FF XIV einfach gegenseitig ohne großes Gemecker aus und sind auch bereit öfters mal zu wipen. Bei den normalen Inhalten in FF XIV und Großteil der Spielern alles kein Problem. Bei den schweren Inhalten sieht es auch in FF XIV leider etwas anders aus. Hier herrscht auch schon teils ein elitäres und arrogantes Verhalten vieler Hardcore-Raider in der Gruppensuche an. Bei den schweren Inhalten sollte man auch hier nur auf eine „feste“ Gruppe oder Freunde zurückgreifen.

Besonders schwierig war es für mich in Lost Ark. Wie hier schon geschrieben wurde, habe auch ich nur schlechte Erfahrungen mit der Gruppensuche dort gemacht. Passt jemanden eine Skillung, Rüstung oder Tripods nicht, wurde sofort rumgepöbelt und ein Fenster zum Rauswurf ist aufgepoppt. Bei den Raids bin ich meist nicht über den den ersten Wipe gekommen, da die Spieler danach sofort abbrechen wollten. Am Ende habe ich wegen dem toxischen Verhalten der Leute gar keine Dungeons und Raids mehr dort gespielt und auch schon vor 3-4 Wochen mit Lost Ark aufgehört.

Wie gesagt, an sich ist die Gruppensuche eine Muss-Feature für mich. Bei einigen Spielen wie Lost Ark ist dies allerdings aufgrund der Community zu einer Zumutung geworden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Mihari
ShadowStrike1387

Das kommt ganz auf das Spiel an, das man spielt… In Final Fantasy XIV begrüße ich dort die Suche nach Spielern über die Instanzsuche, da man dort auch Mal entspannt etwas anderes vor dem Betreten des Dungeons machen kann, wenn man als DD einloggt. Wenn man Tank oder Heiler ist, weiß man, dass es schnell geht, eine Gruppe zu finden und das ist sehr bequem.

In Lost Ark oder WoW sieht das allerdings schon wieder ganz anders aus. Dort werden die Spieler erst GENAUSTENS unter die Lupe genommen, ob sie den Boß schon Mal gelegt haben, ob ihr Gearscore hoch genug ist und welche Ausrüstung sie anhaben. Das alles kann man im Gruppenfinder für die jeweiligen Dungeons machen, wenn sich die Spieler in der Gruppe für den Dungeon beworben haben. Die Vielspieler werden mitge Ommen, die Casuals aussortiert. Muss nicht wirklich sein, finde ich. Das schreckt andere Neulinge ab und die Community macht das Spiel selbst kaputt.

Caliino

Aber das ist doch ihr gutes Recht und wenn die dich nicht mitnehmen wollen, musst du dir eben eine andere Gruppe suchen.

Und gerade bei schweren Inhalten wird viel „aussortiert“, weil die Spieler einfach nicht immer die Zeit/Lust auf x-Stunden-Runs, Wipes und Co haben. Ebenso sind die Runs meist auf eine gewisse Anzahl pro Tag/Woche limitiert und wollen dementsprechend nicht verschwendet werden.

ShadowStrike1387

Da geb ich dir DANN zu 100% Recht, wenn die Spieler immer wieder die gleichen Fehler machen. Aber da hört es dann auch schon auf bei mir, dir zuzustimmen.

Da gibt es nur ein Problem: Man bekommt mit legendärer Ausrüstung ab 1370 bestenfalls 3×3 Gravuren voll. Punkt, Ende, aus. Die vierte und fünfte Gravur werden erst mit Reliktschmuck zugänglich gemacht, auch schon deshalb, weil die Fähigkeitssteine ganz anders gerollt werden können.
Wenn jetzt aber konkret in Lost Ark zB. die Neulinge die Gegenstandsstufe 1430 erreichen bei Vykas normal und NICHT MAL DIE CHANCE BEKOMMEN, schon Mal für die Reliktausrüstung und den Reliktschmuck vorzufarmen – und SPOILER ALERT: Reliktausrüstung ist erst mit 1445 Gearscore möglich, ja sag Mal, das gibt doch nicht! – dann werden die elitären Spieler immer stärker und die Neulinge kommen nicht hinterher. Dass die Spieler da auf die Gravuren schauen ist meiner Meinung nach echt dämlich und sollte unterlassen werden.

Saubere Arbeit, ihr macht auf diese Weise durch das Gruppensuche Feature Lost Ark durch dieses Verhalten kaputt.

Die Neulinge werden dann schnell das Handtuch werfen und die Elites bekommen keinen frischen Nachschub oder warten ewig auf eine Zusammenstellung einer Gruppe.
Wenn ihr das langfristig so haben wollt, bitte sehr, aber ich würde mir definitv ein toleranteres Verhalten gegenüber den Neulingen an eurer Stelle zulegen, so schwer ist das doch nicht, ehrlich jetzt. Dann dauert es Mal eben mehr als zwei Versuche. Wer ein Spiel mit Grind als Endgame Content spielt, der muss auch ne gewisse mentale Belastungsobergrenze haben. Raids sind nun Mal zeitintensiv und können den ganzen Abend dauern, das liegt nun Mal in der Natur eines Raids. Die Spieler sind keine Maschinen, dir alles immer perfekt machen. Und wer mir was anderes erzählen will, der hat den Schuss nicht gehört.

Zu meiner Person noch eine Kleinigkeit: Nur weil ich ein erfahrener Spieler bin, heißt das nicht, dass ich Mechaniken in den Raids fehlerfrei bis zum Ende durchkomme. Ich bin mit meiner Bardin aktuell in der Gegenstandsstufe 1445 und Valtan finde ich einfacher als Vykas und Argos… Allein die Mechaniken in Vykas machen mir oft den Garaus, weil meine Reaktion und mein Timing nicht stimmen, von Argos Portal 3 gar nicht zu reden, da liegt so viel Mist auf dem Boden ich habe immer das Glück IRGENDETWAS zu erwischen, gutes und schlechtes Zeug gleichermaßen. Und ja, ich bin in den Legions Raids mittlerweile erfahren, ja, aber das heißt nicht, dass ich nicht, dass ich meine Erfahrungen als gut betrachte, gerade nicht in Gruppen, in denen es Leute wie dich gegeben hat… Ich tilte zB nicht nach 1-2 Versuchen, weil ich weiß, dass sich Durchhaltevermögen letzten Endes auszahlt. Und wenn das auf den nächsten Tag verschoben werden muss, bleib ich trotzdem am Ball. Wer kein Durchhaltevermögen besitzt und schnell das Team aufgibt, beweist nur eins: „Ich bin eine beleidigte Leberwurst und will das Team verlassen“. Das dürfen die Spieler dann auch gerne machen, allerdings merke ich mir die Namen der Spieler ganz genau, darin bin ich nämlich verdammt gut, kann ich dir sagen. Und das gebe ich dann an meine Kollegen weiter, die wiederum solche Spieler wie euch dann von vornherein nicht mitnehmen.

Nochmal, saubere Arbeit, ihr macht euch euer Spiel auf diese toxische Art und Weise selbst kaputt 👏🏻

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ShadowStrike1387
ShadowStrike1387

Bei „schweren“ Inhalten erwarte ich nur von den Supportern 4 Gravuren, 3 Pflichtgravuren und eine Variable. Bei DDs sollte man nicht wirklich auf die Gravuren schauen, Hauptsache sie machen Schaden.

Und ab Vykas scheint das mit dem Schaden eher zweitrangig zu werden… Ja, der Schaden sollte in den Legions Raids zwar ausgeteilt werden, aber bis auf die Klassengravur ist GAR NIX META, falls ihr danach immer Ausschau haltet… Und wer mir jetzt ankommt mit „Aber GROLL ist META“oder „Aber verfluchte Puppe ist META“ oder „aber Meister des Hinterhalts ist ein MUSS“, der hat noch nicht gesehen, welche Ausmaße das annehmen kann…

Erst vorgestern einen Pala im Spiel gehabt im Wächter Raids mit GS 1475… „Richtspruch“, „Superladung“, „Groll“, „Verfluchte Puppe“, „Verwegene Stumpfe Waffe“. Das MUSS MAN WOLLEN, Groll ist ja META.🤣🤣🤣

Nur ein kleines Beispiel von mir, dass das mittlerweile auch den Support erreicht hat, was eigentlich nicht sein darf. Aber bitte lasst die DDs spielen wie sie wollen, wenn sie effektiv Schaden machen. Solche Spieler nehme ich lieber mit als META Leute, die glauben so spielen zu müssen, es aber ums Verrecken nicht beherrschen. Da schaffst du selbst mit erfahrenen Spielern auch keinen „schweren“ Kontent.👏🏻

Caliino

Wie gut dass du gleich immer vom schlechten ausgehst obwohl du dein gegenüber gar nicht kennst….

Ich für meinen Teil gehöre durchaus zur oberen Elite und hab auch nicht immer Lust auf das oben erwähnte. ABER ich bin meistens auch ganz vorne dabei wenn es darum geht Neulinge anzulernen.

Und damit meine ich nicht mal eben kurz versuchen, sondern teilweise über Stunden da drin zu verbringen und jegliche Mechaniken zu erklären + alle anzusagen wenn die kommen. (War lange Zeit Raid-Lead im PvE und PvP)

Scaver

Ich habe heut zu Tage einfach keine Zeit mehr, ne Stunde oder zwei ne Gruppe für nen Dungeon manuell zusammen zu stellen oder nach einer Gruppe zu suchen, vor allem ohne parallel etwas anderes machen zu können, als in der Stadt zu stehen und den Chat zu spamen.

Und genau dieser Spam ist am Ende auch die gesamte soziale Interaktion. Nach dem Invite geht man zum Dungeon, spielt ihn, fertig und sieht sich zu 99,9% ebvenfalls nie wieder. Das war auch in TBC und WotLK (Vanilla war ich noch nicht dabei) nicht anders.
Selbst wenn man mal Leute in die FL gepackt hat, zu 99,9% hat man mit denen trotzdem nie wieder etwas zusammen gemacht.

Und kommunizieren bzgl. Taktiken etc. findet mit Dungeon Finder nicht anders statt, als ohne.

Caliino

Fürs Leveln und leichte Inhalte sehe ich ihn fast schon als Muss, bei schwereren Sachen greife ich aber dennoch lieber auf den Chat zurück da du rückfragen kannst.

GeT_R3kT

In Zeiten von begrenzter Zeit, vielen Spielen etc. Ist eben Zeit begrenzt und ich habe nicht x Stunden Zeit um mich manuell auf Gruppensuche zu begehen. Daher finde ich solche Tools hilfreich. Wer trotzdem in den Spielen aufgeht und seine Gilden, Gruppen etc. Hat muss es ja nicht nutzen und ist auch glücklich von daher sollte es auch meiner Sicht immer geben!

Threepwood

Für mich ist das abhängig vom Spiel, der Serverstruktur und ob es ein stumpfer Themepark-Grinder ist, wo viele (perspektivisch) völlig angep*sst und mit Neben-Beschallung ala Netflix und Co Items grinden.
Auf z.B. einem mehrsprachigen Mega-Server, wo alles zwangsläufig sehr anonym und austauschbar ist, fällt so ein Tool auch nicht mehr ins Gewicht.
Auf einem größeren, geschlossenen Server eines gut besuchten Spiels, finde ich Tools ohne Automatisierung völlig ausreichend. Auch zur Community-Bildung.

Automatisierte Tools sind natürlich praktisch für Spieler, die nicht kommunizieren können oder wollen und besonders gern mit Zeitdruck Inhalten joinen wollen. Schließlich hat jeder hohen Blutdruck verdient. 😄
Die dauerhafte Verfügbarkeit (und trotzdem je nach Rolle meist hohe Wartezeiten) hat den Spielspaß im Inhalt selbst jetzt nicht unbedingt gesteigert. Zudem wird der Schwierigkeitsgrad auch an die durchschnittliche Auffassungsgabe solcher Konstellationen angeglichen.

FFXIV ist hier leider einfach nicht repräsentativ fürs Genre, sonst würde ich das generell anders sehen. Da finde ich das Tool für sämtliche Inhalte richtig gut. Liegt aber auch am gesamten Konzept des Spiels, des Tools selbst und an den Spielern.

Bejee

Für mich ein absolutes MUSS-Feature.

Wie lange ich teilweise in New World für eine Gruppe gesucht habe – schon sehr nervig. Zumindest ein Dungeon-Tool ist schon sehr wichtig – man muss nicht unbedingt zusammen gewürfelt werden, aber ein Tool zum Anmelden und Aussuchen – ähnlich wie bei M+ WoW.

Naedras

Das M+ Suchetool finde ich am besten, man muss nicht den chat vollspammen und wird auch nicht zusammengewürfelt. 😄
Eig. Sollte das der standart sein.

Yikes

Wer der Meinung ist es sei „mehr social“ Stunden lang in Chat die gleiche Message zu spammen.

Als in Kooperation mit anderen tatsächlich das Spiel zu spielen, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

Threepwood

Wer denkt, das Soziale bezieht sich auf den Spam im Chat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Yikes

Da fragt man sich warum das immer das Argument ist?

Scaver

Das ist aber der unterschied beim finden einer Gruppe.
Mit Tool automatisch, ohne Tool spammen im Chat. Thats it.
Der Rest in der Gruppe ist in meinen Augen identisch, egal ob mit oder ohne Tool.
Das war in TBC schon so und ist in anderen Games auch nicht anders.

Der Soziale Aspekt ist in beiden Varianten abseits der Suche identisch möglich. Es sind die Leute, die entweder soziales Miteinander wollen oder nicht. Und es ist am Ende das, was die Leute draus machen.
Aber das „wie die Gruppe zusammen gestellt wird“, hat mit dem Sozialen Aspekt nichts am Hut. Ob Randoms per Tool oder Chat… Du weißt nicht was Du in hinblick auf den sozialen Aspekt bekommst. Das merkst Du erst im Run oder danach.

Craine

Das soziale wird ja eigentlich erst zerstört wenn du den Dungeonfinder mit Cross-server verbindest.

Yikes

Ich denke es liegt zum einen daran das Gameplay insgesamt deutlich schneller ist und man nicht nach jedem Trashpack erst mal eine Pause macht.

Und zum anderen hat jeder divers Apps/Programme in denen man jederzeit mit haufenweise Leuten quatschen kann. Was zusätzlich zu weniger „sozialer“ interaktionen über die ingame chats führt.

Scaver

Aha und was genau wird dann da zerstört?
Gruppe wird zusammen gestellt, egal ob durch das Tool oder manuell, man betritt den Dungeon, spielt diesen und fertig.
Wenn man ne nette Zeit hat, kann sich auch Cross Server in der Regel auf FL etc. setzen. Wenn man nen Idio*n dabei hat, dann ist es egal, ob der vom selben oder nen anderen Server kommt.

Ich denke das soziale hat eher unter der wachsenden Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft gelitten, als durch so ein Tool. Auch ohne Tool (siehe Classic oder andere Games wo es keines gibt) ist auch nix sozialer bei nem Dungeon Run, als in Retail.
Die wenigsten haben Bock, mit den Leuten zu schreiben oder zu reden. Egal von welchem Server sie kommen. Sie wollen den Inhalt spielen und sich nicht über das Wetter, Politik oder die Patch Notes unterhalten.

Früher gab es das (mehr). Aber meistens weil man langeweile hatte, weil der Flug zum Dungeon je nachdem noch 10 Minuten dauerte und Netflix und Co. nebenher noch nicht existierten. Auch damals hatten die meisten auf solche Gespräche gar kein Bock und hätten es gelassen, wenn es Alternativen gegeben hätte.
Dass es so ist beweist Classic heute perfekt.

Ganz ehrlich, Yikes hat es am Ende auf den Punkt gebracht. Ich chatte lieber per WhatsApp oder Telegram mit nen Kumpel, als im Game mit ganz fremden über belanglose Sachen zu chatten.

Knusby

Ich lauf nur random m+ und suche Gruppen über das Tool. Bin währendessen auf dem TS meiner SWTOR Gilde, von denen die meisten natürlich SWTOR zocken. Ich habe meine sozialen Kontakte nun mal außerhalb des Games. Ich hab auch ehrlich gesagt auch keine Lust irgendweche Leute aus WoW kennen zu lernen – tatsächlich geh ich da auch nur in Voice/Discord für RBG (oder manchmal Myth raids), dann ist das aber meist eine einmalige Sache und gut is. In ESO oder GW2 wäre das villeicht anders, aber da bleibe ich nie lang genug am Stück dran und bin auch während dieser Zeit immer nur mit den Leuten aus SWTOR in Kontakt. Hat sich hald so in den letzen Jahren entwickelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx