Mein MMO fragt: Welches MMO würdet Ihr einem Freund empfehlen?

Es ist mal wieder Freitag und für alle, die in den letzten Tagen der Sommerhitze noch nicht vollständig zerschmolzen sind, haben wir wieder eine kleine Frage. Heute soll es darum gehen, welches MMO ihr Euren Freunden empfehlen würdet und vor allem: Warum genau dieses Spiel?

Welches Spiel überzeugt in allen Bereichen?

Inzwischen gibt es MMOs wie Sandkörner am Meer, wobei der Sand langsam aber sicher in die Unterzahl gerät. Jeder von uns hat auch wohl schon mehr als nur eines dieser Spiele ausprobiert. Gehen wir nun davon aus, dass ihr einen Freund habt, der noch nie ein MMO gespielt hat – welches würdet Ihr diesem Freund ans Herz legen? Und vor allem: Warum genau dieses Spiel?

World of Warcraft Selfie
World of Warcraft steckt voller Spaß – aber begeistert es auch noch komplette Neulinge?

Cortyn meint: Ich musste über diese Frage mal wieder länger nachdenken, als ich vermutet hätte. Das mag zum einen an den Temperaturen liegen, die selbst den Nether kalt erscheinen lassen, zum anderen an den vielen Aspekten, die es zu beachten gibt.

Obwohl ich jahrelang fanatisch World of Warcraft gespielt habe und obwohl ich immernoch denke, dass es ein ungeheuer gutes Spiel ist, bezweifel ich, dass diese Faszination bei „Neulingen“ noch ausgelöst werden kann. Zu trivial ist der Großteil der Levelinhalte, zu wenig von den Gebieten und der Handlung bekommt man mit.

Guild Wars 2
Cortyn empfiehlt es, ohne es selbst noch zu spielen: Guild Wars 2, ein Allrounder.

Nein, nach langem Überlegen kam ich zu dem Schluss, dass ich einem Neueinsteiger wohl Guild Wars 2 ans Herz legen würde, auch wenn ich es selber nicht spiele.

Das Leveln macht Spaß und es gibt viel in der Welt zu entdecken. Die Klassen fühlen sich sehr unterschiedlich an und das PvP ist durch gleichwertige Rüstung bei allen Spielern immer fair. Das Fehlen der Holy-Trinity sorgt dafür, dass niemand etwas spielen muss, was er nicht will, nur um Instanzen mitgenommen zu werden.

Die persönliche Story unterhält auch dann, wenn man gerade keine Mitspieler findet. Hinzu kommt auch noch das Preismodell: Einmal für das Spiel bezahlt entstehen keine neuen Kosten, von Addons und möglichen Edelstein-Einkäufen mal abgesehen. Guild Wars 2 bietet aus meiner Sicht zwar nur im PvP die „beste“ aller Spielerfahrungen, verglichen mit anderen MMOs, aber das Gesamtpaket ist einfach stimmiger als in anderen Spielen.

Aber das ist nur meine Meinung. Kommen wir nun zu Euch! Welches MMO würdet Ihr Euren Freunden empfehlen und warum? Wäre das vielleicht sogar ein Spiel, das Ihr selber nicht zockt? Was macht Spiel X so viel besser als Spiel Y?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gert-Joachim Weyer

Empfehlen würde ich:

1.Teso
2. SWtoR
3.FF XIV
4.GW2

nicht empfehlen,eher abraten:

1.WoW
2Wildstar

N0ma

Gw2 ernsthaft? Owohl du es selbst nicht spielst, sagt doch schon einiges. GW2 ist kein schlechtes Spiel, aber auch kein gutes, so wie GW1 zB. Anschauen kann man sich das ruhig, vielleicht passts ja. Die meisten Leute sind halt nach 3 Monaten wieder weg. Optimal für Leute die gern so ein bisschen gelegentlich vor sich hindaddeln wollen. Herausfordernd sind nur noch Soloruns, aber dafür brauch ich kein MMO. Im PvP werden hauptsächlich die Dailys abgehakt. Bliebe noch das RvR (WvW), gibt durchaus einige die das gut finden und seit 3 Jahren spielen, muss jeder selbst ausprobieren, für mich ist das zu Tretmühlig, ausserdem falsches Konezpt wo die Server gegeneinander kämpfen (statt Gilden) und die Leute natürlich dann zu den Gewinnerservern gewechselt haben.

„Das Fehlen der Holy-Trinity sorgt dafür, dass niemand etwas spielen muss, was er nicht will, nur um Instanzen mitgenommen zu werden.“
Der Satz ist leider auch nicht wirklich richtig.
– spielst du die falsche Klasse wirste nicht mitgenommen
– haste keine max Dmg Gear an wirste nicht mitgenommen
– man spielt immer DD auch wenn man lieber mal Heiler oder Tank spielen würde
– Skillauswahl ist rudimentär damit spielt man quasi immer das gleiche, man hat eigentlich nur 3 variable Skills im Build
– GW1 hatte auch keine Holy-Trinity, aber trotzdem heiler und tanks

Problem zur Zeit es gibt keinen echten Bringer im MMO Bereich, seit GW1 quasi dead ist. Ich spiel aktuell Rift zu 95% und GW2 zu 5%. Obwohl Rift ursprünglich an WoW angelehnt, quasi das WoW für Erwachsene ;), hat es doch fast so ein komplexes Skillsystem wie GW1 und extrem harte Raids (schrauben grad an Zilas). Das Leveln und die Dungeons sind eher leicht, also auch was für Casuals. Was es nicht gibt sind Speadclears und aktives Kampfsystem, deshalb spiel ich noch GW2, obwohl zwischen den GW1 Speadclears und den GW2 Lichtjahre liegen, aber so isses nunmal.

Teso, eigentlich nicht schlecht, auch ein sehr aktives Kampsystem, allerdings gibts doch etliche nervige Sachen. Langsame Mounts, man muss etliche Wege zurücklegen, allein für Handwerkerdaily reiteste sinnlos 3mal durch die halbe Stadt. Das Inventory ist quasi instant voll, dann heists auf andere Chars verteilen. Richtiges Auktionshaus gibts nachwievor nicht. Auf Level 15 hat dann die Begeisterung leider nachgelassen. Bin aber auch nicht so der Questfreund. Und die Farben, Wildstar ist mir ja extrem zu bunt, aber hellgrau in dunkelgrau mit graugrünbraunen Streifen ist auch etwas langweilig fürs Auge.

Wildstar, extrem nervige Grafik, allerdings aktives Kampfsystem (GW2) und harte Raids. Naja habs mal für 1 EU gekauft, wird ja bald F2P, man weiss ja nie, falls meine GW2 speedrun Gilde dahinwechselt.

mmogli

„speedrun gilde „…. wenn ich das schon lese . rennt ihr dann immer von einem mmo zum anderen durch ? das wer mir zu nervig 😉

N0ma

scheint ein Trollbeitrag zu sein, oder was meinst du mit deiner Aussage

mmogli

nein das war eine frage .lass das einfach als weg..mit deiner Speedrun Gilde 😉

N0ma

Speedrun ist eine bestimmte Art des Dungeonruns. Bei den besseren Speedrunumsetzungen splittet sich die Gruppe und man erledigt Teilaufgaben (setzt vorraus das der Dungeon nicht als Schlauchlevel aufgebaut ist, was sehr gut in GW1 mit den Elitegebieten umgesetzt war). Bei Record runs wird auch die Zeit gemessen.
http://gw2dungeons.net/Records

Zeekro

Elementarmagier und Mesmer scheinen wohl die „Imba-Klassen“ zu sein? Wenn ich mir die Rekorde so anschaue… Hab noch nicht sehr viel GW2 gespielt (lvl 60), aber mir ist auch schon im sPvP aufgefallen, das die Magierklassen – speziell der Mesmer – sehr sehr häufig anzutreffen sind.
Würdest du sagen, dass das Balancing nicht sehr gut ist, oder ist das eher Zufall?

N0ma

Es gibt imba Klassen im PvE, hauptsächlich der Ele, neben dem höchsten Schaden kann er als einzige Klasse im Kampf wechseln zwischen Dmg Heilung und Support. Wie man bei den Records sehen kann sind da in den 5er Gruppen bis zu 3 Ele’s. Am miesesten ist der Nekro dran. Das Balancing ist eher schlecht.

Im PvP ist es besser ausgeglichen, hier wechselt es eher je nach Patch, wenn mal wieder eine Klasse gebufft wurde.

Zeekro

Ok, danke für die Infos.
Wenn ich das richtig verstehe, sind die Rekorde mit vorsicht zu genießen, denn angenommen der Ele wird generft, dann hat man quasi kaum noch Chancen den Rekord zu brechen. Also grundsätzlich stellt ja jede Balance-Änderung den Sinn einer soclhen Rekordliste in Frage. Oder seh ich das falsch?

PS: Welche Klasse würdest du im Moment einen GW2-Noob fürs sPvP empfehlen?

N0ma

Da eher ausgeglichen ist es egal, einfach zu spielen ist zB der Krieger.

Der Ele war die letzten 3 Jahre OP.

Allerdings gabs vor kurzem einige Änderungen am Kampfsystem seitdem gibts wieder neue Rekorde, wobei die Unterschiede nicht so groß ausfallen werden.

BluEsnAk3

Die farbbeschreibung von TESO kann ich so nicht bestätigen…. Im ebenherz Pakt ist es anfangs tatsächlich etwas eintönig in den anderen beiden Fraktionen aber nicht! Und auf quests solltest du dich schon einlassen…. weiß nicht wie es bei rift ist, aber quests sind imho kernelemente

N0ma

Bezieht sich weniger auf die Landschaften sondern mehr auf die Rüstungen, Mounts, ….

Wenn man mehrere MMO’s gespielt hat ist man diese Standardquests irgendwo satt. Soll damit nicht heissen dass die Quests in TESO schlecht wären, sind auf jedenfall gut erzählt. Das ich nicht so der Questtyp bin schrieb ich ja. Was mich mehr erreicht hat waren die Missionen in GW1 die man idR als Gruppe gemacht hat.

BluEsnAk3

Ja ganz ohne Standard Quests kommt man nicht aus… Ich vermisse wirklich SWTOR aber kann einfach mit der Entscheidung die sie getroffen haben nicht leben, schade denn ich wäre auch trotz F2P noch abonnent

N0ma

Optimal ists wenn man neben den Standardquests auch alternative Wege des Levelns gibt. In Rift kann ich zB auch nur über Dungeons / PvP oder Sofortabenteuer leveln.
Oder noch besser das Leveln ganz abschafft 😉

KohleStrahltNicht

Die Mounts kann man in Teso stetig füttern.
Für extra Taschenplätze , Schnelligkeit und Durchhaltevermögen.
Also so grau ist Teso wirklich nicht und Wildstar ist auch nicht kitschig bunt.
Aber das du wert darauf legst zu betonen Wildstar für 1 Euro gekauft zu haben , finde ich etwas trollig.
Mit einer Speedrungilde bist du aber besser in WoW aufgehoben.
Dort wird der Fokus nicht mehr aufs Entdecken und questen gelegt , sondern auf den Endcontent.

mmogli

welchen endcontent bei wod 😉 etwa die garni oder der hafen?

N0ma

ja das mit 1 eur hätte man weglassen können
immerhin habe ich auch noch positive Sachen für WS genannt

Das mit dem füttern habe ich schon gemacht, war natürlich noch nicht ausgelevelt, nur so viel geändert hats in meinen Augen nicht. Für schneller musste man dann ständig Taste drücken. Wie gesagt ich fand diese Sachen nicht so fluffig.

„Mit einer Speedrungilde bist du aber besser in WoW aufgehoben.“
Glaub hier weisst du nicht wovon die Rede ist, evtl mal in Youtube einige Videos anschauen. Damit das halbwegs gleich aussieht musst du WoW runs in der 4fachen Geschwindigkeit abspielen. Von der Spielweise ist es komplett unterschiedlich, aber muss man selbst gespielt haben, lässt sich nur begrenzt erläutern.

Tigger

Ich würde einem Freund das MMO „Real-Life“ empfehlen. =)
Es sind zwar fast unzählige MMO’s auf dem Markt, aber so wirklich richtig überzeugen kann mich da keines. Und das würde auch die Überzeugungskunst einem Freund gegenüber schmälern.

BluEsnAk3

Ich würde Neulingen SWTOR empfehlen. Was zugleich K. O. Kriterium für Kenner ist, wird dem Neuling deutlich unter die Arme greifen. (das skill System – hat mich leider dazu gezwungen aufzuhören) aber ich fand in Sachen Storytelling, der Atmosphäre, der Liebe zum Charakter, hat das Spiel alles richtig gemacht. Pvp würde ich nicht hervorheben, eher als gutes Mittelmaß anpreisen. Durch Vermächtnis System und Account gebundene items kann man noch tiefer in die Welt eintauchen. Außerdem ist es Star wars 😉

was ich dem Kenner empfehlen würde weiß ich nicht. Ich bin zur Zeit wieder in tamriel unterwegs – also The elder Scrolls Online.

vllt sollte man auch was neues versuchen. Z. B. ist Ark gerade stark am wachsen….

In diesem Sinne

mmogli

„Wildstar“ ein echt gutes game … aaaaber vor neun Jahren würde ich “ WoW “ empfehlen .
grüße

Dawid

Wildstar, sobald es F2P wird. Es hat reichlich Features, ist noch relativ frisch auf dem Markt und ist an sich ein gutes Spiel, wenn man mit dem Comic-Stil sympathisiert. Für neue Spieler wirkt WoW schon extrem altbacken.

N0ma

Also auf mich wirkte WoW schon altbacken als es rauskam 😉 Ok Comic ist nicht mein Stil, wobei Warcraft 1 hab ich gerne gespielt, aber seit WC 3D wurde ..

Soulmayhem

Ich muss sagen dadurch das Wildstar F2P wird verliert es aber auch durch die Schwierigkeitsgrad anpassungen stark an reiz, ich hatte anfangs Wildstar nur wegen dem Schwierigkeitsgrad gespielt, weil mir alles was ich vorher kannte TESO, WoW und Co. einfach viel viel viel zu einfach waren, und da wird Wildstar auch landen mit dem F2P release, schade meines erachtens aber man kann es nicht jedem recht machen ;).

Myri

Danke aber in TES bin ich nie gut mit der Steuerung klargekommen und konnte mich schon in der Beta nicht motivieren das online zu spielen.

Koronus

Also ich würde einem Neuling entweder WoW weil es das größte MMORPG mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner ist und auch noch seit Jahren das Niveau senkt oder TESO TU wenn WoW zu teuer ist da ich beide Spiele spiele und so auch gleich helfen kann.

cortees

ich würd den spieß gerne umdrehen – empfehlt mir etwas ;P

ich habe lange zeit aion gespielt – was mir an der urversion so gut gefiel war, dass das endgame nicht bloß aus den ewig gleichen dailys und instanzen bestand, sondern man in der offenen welt pvp machen konnte und auch machte weils einfach auch etwas einbrachte (ap für gear) …

das aion heute mit der von mir beschriebenen version kaum noch etwas gemein hat, empfinde ich als enorm bedauerlich und ich suche seit geraumer zeit ein spiel, welches der urversion zumindest in jener hinsicht nahekommt, dass es sinnvolles open-world-pvp gibt!

hat dahingehend jemand einen tipp für mich?

Kashmo

Schau dir mal Cabal 2 an, ist seit dieser Woche in der Open Beta und ich finde, das was ich bis jetzt gesehen habe erinnert es schon an Aion, was Kampfsystem und UI etc. angeht

mmonsta

gw2 oder rift

KohleStrahltNicht

Ich würde einem Neuling auf jeden Fall Rift ans Herz legen.
Falls er das typische Orc-Elfen Design mag.

Dort wird alles bis ins kleinste Detail erklärt.
Der chat ist leider voll von gelangweilten WoW-Spielern…..

Für einen Sci-Fi Fan würde ich Wildstar empfehlen.
Wildstar ist für mich das fast schon bessere SWtoR!

Gruselfans können sich TSW anschauen.
Ist aber für einen MMO-Neuling definitiv zu schwer und kompliziert.

Lotro für einen Tolkienfan…..ist auch sehr toll.

Teso..Mmh….eher für Solospieler geeignet.

Gerd Schuhmann

Ich würde WoW-Veteranen FF XIV empfehlen.

Und für den kleinen Hunger zwischendurch gerade Marvel Heroes, das ist viel besser als der Ruf.

The Secret World hab ich tatsächlich schon einigen empfohlen, die blieben da aber nicht hängen. Da muss man sich schon drauf einlassen, das können heute wenige, hab ich das Gefühl.

So für ganz neue im Genre: Ich glaub mit GW2 oder mit TESO macht man nix falsch. Das Geld, was man investiert, kriegt man auf jeden Fall raus.

Kashmo

Ganz klar FF14, wenn man sich erstmal an den schweren Start und das Kampfsystem gewöhnt hat bietet es einem einfach so viel.

Bodicore

Derzeit kein MMO ich würde ihm ARK enpfehlen oder Skyforge auch wenn beide eigentlich keine wirklichen MMO sind… Irgendwie gibt es nur für PvP Fans neue MMO’s die Entwickler haben irgendwann rausgefunden das diese mit weniger Arbeitsaufwand verbunden sind…

Longard

WoW oder FF14, alle anderen sind meiner ansicht nach einfach zu schlecht

F2P-Nerd

Das ist echt ne knifflige Frage.
Ich denke aber, dass es auf Tera NA oder GW2 hinauslaufen würde.

Myri

Vielleicht könnt Ihr mir ja was empfehlen? Ich zocke derzeit garnichts.
Ich will schicke Grafik wie in Aion, keinerlei Zwang zum PvP, keine Hektik (wie z.B. das ständige Gehüpfe in FFXIV oder Tera) und eine feundliche, hilfsbereite Community. Gegen monatliche Gebühren ist nichts einzuwenden, bedingt ist auch pay2win ok.

Gerd Schuhmann

Wie du’s beschreibst, ist es eigentlich FF XIV.

Ich finde nicht, dass das Spiel irgendeine Hektik hat und die Community ist schon fast erdrückend nett.

Ansonsten vielleicht mal Rift angucken. Für mich war’s jetzt nix, aber einige schwören da drauf und bleiben da hängen.

Myri

Danke, aber in FFXIV habe ich täglich eine 1/3 Chance bei schweren Zufallsdundeons in einem Blitzlichtgewitter von aes zu landen, denen ich niemals werde ausweichen können, ich wills auch garnicht. Einige andere dungeons finde ich auch unzumutbar und auf Endlevel will ich durch dungeons ziehen und ihnen nicht ausweichen.
Rift werde ich mir gleich mal ansehen, da hatte ich sehr früh aus Zeitmangel wieder aufgehört

Gerd Schuhmann

Das ist aber schon seltsam.

Also AEs auszuweichen gehört ja wirklich zum Grund-Nahrungsmittel jedes MMOs. Dann kannst du sowas wie WildStar auch komplett vergessen oder neuere Games.

Willst dann nur Sachen ohne Movement, wo du dich nur durch die Gegner prügeln musst, ohne den Char richtig zu steuern?

Soulmayhem

ALso so wie ich das sehe bist du mehr ein Hack’n’Slay Spieler, der einfach ne Waffe in die Handgedrückt bekommt und drauf losmetzelt, FFXIV finde ich nicht wirklich mit hüpfen und dauerndem ausweichen verbunden, vielleicht spielst du einfachnur die falsche Klasse? Probiers mal mit nem Barden oder Mechanist falls du schon soweit bist ;). Und gerade die Dungeons und ihre Variationen in FFXIV machen es gerade interessant.

Aber wenn du echt auf statische Fights raus bist mit haufenweise gekloppe würde ich dir Vindictus empfehlen, da ist es nicht allzu relevant ob man von nem Mob erwischt wird oder nicht ;).

Zord

Jemanden der bereits Erfahrungen mit mmo’s gemacht Hat und von wo etc gelangweilt ist würde ich secret world empfehlen, für mich immer noch ein echter Geheimtipp, für einen neuling der nach Feierabend nur einwenig entspannt zocken will und keine anspruchsvolle quests will würde ich teso oder swtor empfehlen. Gw2 und ff14 habe ich noch nicht gespielt

Alastor Lakiska Lines

The Secret World, da man das Spiel inzwischen sehr günstig bekommt und die Storyline bis Venedig auch zu unterhalten weis. Die DLCs sind zwar auch toll, aber für eine Empfehlung reicht das Grundspiel dicke. Außerdem sind die Recherche-Missionen nach dem Modellwechsel nicht mehr sooo toll

Laurina Hawks

Die Wenigsten wären wohl in der Lage „objektiv“ auch ein Game zu empfehlen, für das sie selbst nicht Feuer und Flamme sind. Auf die rein hypothetische Frage eines Bekannten „Ich habe noch nie ein MMO gespielt und würde gerne mal eins ausprobieren“ würde ich also in jedem Fall ein F2P Spiel wählen, damit eben erstmal gar kein Risiko entsteht. Damit scheidet GW2 aus, TSW ebenso. Dann kommt es natürlich auch sehr auf die Vorlieben des Fragenden an. Zur Auswahl stünden dann Tera, SWToR oder Defiance, je nach Typ.

N0ma

SWTor ist ja mehr Demo2play statt F2P, ok zum antesten reichts.

Soulmayhem

GIbt ja immernoch die 14 Tage Testversionen der Spiele 😉

Ponte

Im Moment würde ich wohl jedem der nach einem anständigen MMO sucht auf jeden Fall FFXIV empfehlen. Gründe sind zum einen: klasse Klassensystem 😉 riesen Content, super Story (wenn man auf sowas steht) und allgemein sehr sehr hübsches Design. Allerdings muss ich auch leider die negativen Aspekte aufzählen, diese sind für mich. Das kaum vorhandene PVP und das relativ langsame Kampsystem bzw. fühlt es sich sehr gewöhnungsbedürftig an.

Varoz

ich habs nochmal mit FF14 versucht, aber das Kampfsystem ist mir einfach zu träge und die Story bisher eher langweilig, schade.

Ponte

beim Kampfsystem muss ich dir leider recht geben, zur Story kann ich wenig sagen, bin nicht so der Storyzuhörer hab mir nur sagen lassen das es recht interessant sein soll. Die ersten Paar Lvl im Game sind auch echt gewöhnungsbedürftig aber dann wirds wirklich richtig gut. Spiele selber seit über 10 Jahren MMO´s und FF hat mich mal wieder echt gepackt, kenn im Moment einfach keine bessere Alternative

Mufin

Für Story Spieler kaum zu empfehlen nur für FF Fanatiker gut die auf den Stil stehen und das sind entsprechend wenige.

Soulmayhem

Also Das Kampfssytem ist definitiv nicht träge, wenn man jetzt ein System wie in WoW, am besten vom Schurken (0,7 sec gcd) nimmt, dann wird man definitiv überfordert, weil man sehr oft durch die Gegend laufen muss um AoE’s zu dodgen. Durch das werden dann warscheinlich dann direkt wieder welche Flamen wegen den vielen Fertigkeiten des Bosses kann ich mein Dmg-Potential nicht aus nutzen. Ich von das Kampfsystem top so, wobei natürlich ein schnellers Kampfsystem auch seine vorzüge hat aber in FFXIV funktioniert das einfach nicht 😉

Larira

Und Schlauch und dämliche Füllquests und Ladebalken alle 20m und …

FF14 ist IMHO was für Liebhaber solcher Spiele.

Grüße

Mufin

Ohh Grausame Welt 😀
Ich würde nicht mals im Traum FF14 Empfehlen 🙂

Whitetigger

Definitiv Guildwars Wars 2-Heart of Thornes

Mufin

Voller Langeweile und abstoßendes Kampf System wohl nur für Jüngere Menschen mit wenig MMO Erfahrung.

mmonsta

na zum glück hat mich meine langjährige mmo-erfahrung zu gw2 getrieben. hätte ich auf jmd wie dich gehört wäre mir dieses schöne spiel entgangen.

KohleStrahltNicht

Was ist an einem Kampfsystem abstoßend?
Das Spielen sollte Spaß machen und das beherrschen seines Chars hat nichts mit dem Kampfsystem oder dem Alter des Spielers zu tun!!

N0ma

HoT ist nohnichtmal draussen und was es genau enthält ist auch noch nicht bekannt. Damit empfiehlst du die Katze im Sack.

Moschn

Für komplette Neueinsteiger in das Genre würde ich auch GW2 empfehlen, Gründe von Cortyn sind sehr treffend 🙂

Für jemanden mit etwas Erfahrung wäre es denke ich im Augenblick Rift.

Wow wäre ebenfalls aus Cortyns Gründen keine Empfehlung mehr, obwohl ich seit der Beta dabei war und dort über 7 Jahre viel Spaß hatte, zuletzt auch nochmal in Draenor reingeschaut habe.

Tom Def

Im moment keines, wenn es raus kommt Blade and Soul. Hat einfach das beste Kampfsystem, besten Style, hat gute Grafik bei sehr guter Performance und hat genug Content. MOBA und sonstiges Lobbyzeugs sind für mich keine MMO’s.

Mufin

Aber auch nur sehr Alters Begrenzt.

Larira

Wahrscheinlich Teso. Die Grafik ist toll, Tonnen an Quests, das Spiel ist nicht zu schwer und keine monatlichen Gebühren.

Grüße

Chris Utirons

Das kommt auf so viele Faktoren an:

Mag sie/er PvP oder nur PvE?
Mag sie/er Grind?
Mag sie/er Story?
Mag sie/er eher solo spielen oder viel in Gruppe?
Mag sie/er crafting oder möchte sogar eher crafting machen?
Mag sie/er asiatische Spiele?
Wieviel Zeit kann sie /er investieren?
Mag sie/er Shooter?

uvm.

Generell würde ich erstmal die MMOs empfehlen die keine monatlichen Gebühren haben also B2P Spiele und faire F2P spiele:

Secret World, ESO, GW2, Destiny, Path of Exile, MOBAs

Mufin

Jo hängt von bekannten Kreis was er bevorzugt ab.

Empfehlen kann ich derzeit nichts wenn nur Hinweisen welche einiger maßen Interessant sind wenn ich seine vorleben kenne.

Maxelot Powers

Ich gabe meinen Freunden Guild Wars 2 (gleiche Gründe wie oben aufgeführt) und Destiny empfohlen. bei Destiny musste ich aber deutlich mehr Überzeugungsarbeit leisten; Als Nicht-Destiny-Spieler bekommt man in den Medien nur selten positives über das Spiel zu hören.

Mandrake

Wenn der-, oder diejenige noch nie ein mmo gespielt hat, würde ich wahrscheinlich auch gw2 empfehlen. Habe damals selbst mit gw1 angefangen mmos zu spielen, da keine monatlichen kosten und einmal kauf.

Soulmayhem

Ich hätte das so meine zwei lieblinge, das ist zum einen mal Final Fantasy XIV, hauptsichlich wegen dem Klassensystem und man hat auch definitiv einiges fürs Auge, und ebenso gibt es kaum bzw. keine Contentpausen aka SuO in WoW, und als zweites Blade and Soul, da haut mich einfach das Kampfsystem um und genauso die fehlende Trinity imponiert mir hier auch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x