Das sagt Lost Ark zum Release auf PS5, Xbox Series X und dem ständigen Vergleich zu Diablo 3

Das sagt Lost Ark zum Release auf PS5, Xbox Series X und dem ständigen Vergleich zu Diablo 3

Amazon Games hat jetzt ein Interview zum aktuellen Stand ihres Steam-Hits, des MMORPG Lost Ark, gegeben. Man spricht über mögliche Pläne, für PS5 oder Xbox Series X zu erscheinen, und über die ständigen Vergleiche zu Diablo 3.

Wer spricht da? Der Franchise-Chef von Lost Ark bei Amazon Games, Soomin Park, hat der Webseite VG24/7 ein Interview gegeben.

Soomin Park stammt aus Südkorea, hat dort seit 2001 für den MMO-Riesen Nexon gearbeitet, ist 2006 zu Nexon Nordamerika gewechselt, war eine Weile bei En Masse Entertainment (TERA US) und Krafton (PUBG); seit 2020 ist er bei Amazon Games (via linkedin).

Amazon zieht Release von Lost Ark für PS5, Xbox Series X „in Betracht“

Was sagt er zum Release für PS5 und Xbox? Park sagt:

„Wenn Lost Ark auf Konsolen wirklich etwas ist, das Leute wollen, dann denke ich, dass es etwas ist, dass beide Parteien in Betracht ziehen.“

Soomin Oark

Mit den beiden Parteien meint er Amazon und den Entwickler Smilegate.

Es ist zu beachten, dass Soomin Park nicht spezifisch von PS5/Xbox Series X spricht, sondern nur von „Konsolen“. Wenn koreanische Entwickler aber von „Konsolen“ sprechen, sind damit traditionell die aktuelle Generation von PlayStation und Xbox gemeint.

Neues Video zu Lost Ark zeigt, was das kostenlose MMORPG ausmacht

Wenn Lost Ark für Konsolen kommt, dann wohl erst so 2025 rum

Das weiß man abseits des Interviews: Smilegate sitzt in Südkorea – das ist ein reiner PC&Mobile-Markt. Das einzige „große Spiel“ aus Südkorea, das eine Unterstützung für Konsolen bekommen hat, ist Black Desert, aber auch erst, nachdem sie im Westen erfolgreich waren.

Eine Version für PS5, Xbox Series X für Lost Ark ist also erst jetzt eine wirklich relevante Option, nachdem klar ist, dass Lost Ark im Westen ein großer Hit ist. Bevor man das wusste, hätte es keinen Sinn gemacht, in diese Richtung zu entwickeln. Vor diesem Interview hielt man sich bei der Frage nach einem Konsolenport bedeckt.

Die Aussagen von Park deuten nun daraufhin, dass ein Lost Ark für Konsolen durchaus möglich ist. Bei Black Desert erschienen die Konsolen-Versionen jedoch erst 4 Jahre nach dem Start in Südkorea und dreieinhalb Jahre nach dem Start im Westen. Folgt Smilegate dem Muster von Pearl Abyss hieße das also, dass man mit einem Release für PS5/Xbox Series X erst für 2025/2026 rechnen kann.

2019 stand schon der konkrete Verdacht im Raum, dass Lost Ark eine „Mobile-Version“ plant und ein Upgrade auf die Engine Unreal Engine 4. Dazu weiß man aber noch nicht mehr.

Wir haben uns auf MeinMMO damit befasst, warum Lost Ark im Westen so gut ankommt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Lost Ark holt Fans von Action-RPGs und MMOs ab

Was sagt Park zu Diablo 3? Park will sich nicht konkret zu den ständigen Vergleichen zu Diablo 3 äußern. Seine Aussage legt aber nahe, dass man sich bewusst ist, mit Lost Ark in eine Lücke zu stoßen, die dadurch entstanden ist, dass solange nichts Neues mehr zu Blizzards Diablo 3 kam.

Offenbar sieht man einen großen Hunger bei Factions von Action-RPGs:

Eine der Sachen, die Lost Ark einzigartig macht, ist die massive Menge an Content, die es euch erlaubt, so zu spielen wie ihr wollt. Wenn ihr eine Solo-RPG-Erfahrung haben und alleine die Story spielen wollt, könnt ihr das machen. Ein beständiger Aspekt des Spiels ist es, dass der Kampf so designt ist, dass er sich befriedigend anfühlt, ob man jetzt alleine oder in der Gruppe spielt.

Lost Ark befriedigt sicher die Lust von Fans nach einem Action-RPG, umfasst aber auch MMO-Aspekte so gut, dass es Fans des Genres ebenfalls anspricht.

Soomin Park

Park sieht diese Doppel-Rolle von Lost Ark als ein Schlüssel für den Erfolg des Spiels im Westen: Lost Ark gebe Fans von ARPGs das, wonach sie sich sehnen, aber verbindet es ebenso mit der Reichhaltigkeit eines „full MMOs“.

Außerdem sieht Park, die fortschreitende Globalisierung und den Sieges-Zug der koreanischen Popkultur als Gründe für den Erfolg von Lost Ark. Ein Spiel wie Lost Ark sei nicht länger nur auf eine Region beschränkt, heute könne man verschiedene Kulturen aus aller Welt erleben.

In den nächsten Monaten dürften wir noch deutlich mehr Lost Ark bekommen:

Lost Ark bringt zu schnell neuen Content, sagt: „Dachten nicht, dass Spieler sauer werden“

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
De

Würde man Diablo nicht so schlecht Supporten könnte es eins der besten Hack n Slay sein. Leider machen es sich die Entwickler sehr einfach mit den Season. Ein zwei Änderungen hier und da, fertig ist die neue Season. Schade Eigentlich… ich wünschte man würde D3 ähnlich weiter führen wie Path of Exile.

Scaver

Wie Path of Exile, das bereits tot ist. Sehr gute Idee.

Irina Moritz

Path of Exile hat im Februar 2022 einen neuen All-Time Peak auf Steam erreicht mit fast 160k Spielern.

De

Auch wenn es Unsinn ist was du da schreibst… nehmen wir mal an, in deiner Aussage steckt nur ein Funken Wahrheit, dann hätte Blizzard es ja sogar noch besser machen können als in PoE.

Spritzkeks

Schön wärs. Leider wird Lost Ark sehr langweilig im Endgame.

Scaver

Sehe ich nicht so. Bietet mehr als viele andere MMORPGs.

Spritzkeks

Danke für diese Einsicht. Das macht Chaosdungeons total spannend jetzt.

Eckhard

Chaos Dungeons sind ja auch nur ein Bruchteil des Endgames. Da gibt es wesentlich bessere Inhalte wie Raids. Wenn du natürlich nur Chaos dungeons spielst und vllt sogar noch bei unter 460/600 bist dann hast du das Endgame ja auch gerade mal angekratzt.

Phinphin

„Park sieht diese Doppel-Rolle von Lost Ark als ein Schlüssel für den Erfolg des Spiels im Westen: Lost Ark gebe Fans von ARPGs das, wonach sie sich sehnen, aber verbindet es ebenso mit der Reichhaltigkeit eines „full MMOs““

Bin riesen MMO-Fan und riesen ARPG-Fan. Und ich finde, genau das macht Lost Ark leider an den meisten Stellen nicht. Stattdessen bekomm ich als ARPG-Spieler zu großen Teilen genau die negativen Aspekte von MMORPGs in ein ARPG reingekloppt.

Seien es die massenhaft stumpfsinnigen Quests, massives Timegating und einen äußert schlechten und unmotivierenden Item-Progress im Endgame, der selbst noch New World untertrifft. Das einzig Positive, was die Vernetzung gebracht hatte, waren die Gruppeninhalte wie die Raids. Ansonsten muss ich sagen, wäre es dem Spiel wesentlich besser bekommen, entweder ein MMO oder ein ARPG zu entwickeln. Oder zumindest nicht jeden Mist aus dem MMO-Genre zu übernehmen.

Chiefryddmz

für umsonst bekommt man hier so viel so gutes geboten…
da sind einige andere spiele keinen cent wert im vergleich – muss man aber kaufen oder abo MONATLICH zahlen ^^… oder auf irgendeine insel nicht kann weil man erweiterung xy nicht hat -.-
das vergessen die meisten… glaub ich.

wenn LA so wäre wie es viele gerne hätten… wäre es entweder noch nicht draußen.. oder schon längst wieder begraben
aber eines wäre sicher: es wäre niemals f2p 😉

Phinphin

Geld ist für mich nicht das Problem, sondern Zeit.

Chiefryddmz

Da sind wir schon zu zweit 😅✌️

Michael

Mmos spielen und keine Zeit haben. Schwieriges unterfangen

Phinphin

Darum gehts nicht. Es geht darum, dass ich lieber ein paar Euro auf den Tisch lege und dafür wieder langfristig Spaß habe (in welchem Genre auch immer) als mich in irgendeinem Spiel dauerhaft zu langweilen, weils ja nichts kostet. Ich finde gerade LA ist für Leute, die wenig Zeit haben, grundsätzlich besser als manch anderes MMO, wo sich das Einloggen gar nicht erst lohnt, wenn man nicht bereit ist, 2 Stunden am Stück zu spielen. Das ändert aber nichts dran, dass mir das Endgame in LA keinen Spaß macht und mir meine Zeit dafür zu schade ist.

Scaver

Daher kam man fehlende Zeit durch Geld in LA kompensieren, wenn man möchte.

Phinphin

Dadurch wird das Spiel für mich nicht spannender.

Juzu

Tja und ich finde es grad durch den mix von mmo und arpg super. Geschmäcker sind halt verschiedene.

EViolet

Kann mich da nur anschließen 🙂 Lost Ark bietet so viel an Inhalten, das man hier noch Monate zu tun hat. Genießt doch das Game und rusht nicht überall durch 🙂 Es werden noch viele neue Dinge kommen wie z.B neuen Events (heute) oder noch die fehlenden 7 Klassen und T4 usw. also verstehe nicht ganz wie man sagen kann, das LA im Endgame langweilig ist. Seit Ihr schon alle Level 60 und max Gearscore und habt den Folianten alles auf 100%? na dann respekt….

Wer keine Zeit für das Gaming hat kann auch nicht zocken und sich dann beschweren, dass er keine Zeit hat LOL. Bitte sagt mir mal EIN MMO das keine stumpfsinnigen Quest´s hat bzw. hatte. Wenn euch LA nicht gefällt, dann zockt es nicht, ganz einfach.

Marcel

Es gibt hier Leute die unter jedem Lost Ark Thread rumweinen und anschließend trotzdem weiter spielen. Damit muss man wohl klarkommen. Denke du weißt, wen ich meine ^^

Phinphin

Ich hab Zeit für gaming. Aber keine Zeit mich zu langweilen. Und die stumpfsinnigen Quests kann ich in anderen Spielen schnell wegklicken und mich dann wieder in die Action stürzen, während ich in Lost Ark wirklich jede einzelne Zeile eines Dialogs einzeln wegklicken muss und einen großen teil meiner Zeit nicht mit der wirklich gut gemachten Action verbringen kann, sondern stattdessen von A nach B zu rennen und mich von irgendwelchen 08/15-NPC zutexten zu lassen. Das ist für mich der wesentliche unterschieden zu anderen Spielen mit stumpfsinnigen Quests.

Die Tatsache, dass noch Inhalte vorhanden sind, die ich noch nicht gespielt habe, ist doch kein Argument dafür, ob etwas langweilig ist oder nicht.

Michael

Na dann lass es doch ganz einfach? Problem solved

Phinphin

Danke für deinen wichtigen Hinweis. Da bin ich in den letzten Wochen aber schon selbst drauf gekommen,

Scaver

Dann wäre das Spiel gerade hier im Westen kein so großer verfolgt gewesen.
Und primär ist es ein MMORPG mit ARPG Elementen und nicht umgekehrt!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x