Lost Ark: Klassenguide zum Todeschützen – Schnelle Moves und tödliche Schüsse

Lost Ark: Klassenguide zum Todeschützen – Schnelle Moves und tödliche Schüsse

Der Todesschütze ist einer der flinksten Damage Dealer in Lost Ark. Dennoch gestaltet sich das Gameplay mit ihm kompliziert. MeinMMO Autorin Anny Bader hat sich den Todeschützen näher angeschaut und erklärt euch, worauf es ankommt.

Der Todesschütze (engl. Deadeye) ist eine Unterklasse des Kanoniers (engl. Gunner). Er kann nur als männlicher Charakter gespielt werden. 

Update: Wir haben den Artikel zuletzt am 24. März aktualisiert. Bei der ersten Spielweise des Todesschützen gab es eine Ergänzung bei den Gravuren.

Er besitzt drei Waffen: Pistole, Schrotflinte und ein Gewehr. Auf der Pistole könnt ihr acht verschiedene Attacken ausführen, auf den anderen beiden Schusswaffen jeweils vier. Der meiste Schaden aufeinmal geht dabei von der Schrotflinte aus, während die Pistolen eher auf Geschwindigkeit setzen.

Ihr könnt also 16 verschiedene Skills einsetzen. Das sind doppelt so viele, wie bei den meisten anderen Klassen in Lost Ark.

Die vielen Waffen und Fähigkeiten machen den Todesschützen zwar kompliziert, wer ihn richtig spielt, kann jedoch eine Menge DPS aus ihm herausholen. Ihr müsst eure Gegner von hinten attackieren und nah am Feind stehen, was ungeübten Spielern vermutlich anfangs schwerfällt.

Auf der Tier-List von MeinMMO befindet sich die Klasse sowohl im PvE als auch im PvP beim C-Tier. Im Highrank klettert er im PvP in den B-Bereich.

Pro
  • Fexibilität durch verschiedene Waffen
  • Mobilität
  • Viel DPS, wenn richtig gespielt
Contra
  • Kompliziert zu spielen
  • Positionierung ist sehr wichtig
  • Wenig Verteidigung

So spielt sich der Todesschütze

Das ist die besondere Fähigkeit des Todesschützen: Seine Identitätsfähigkeit ist der Wechsel zwischen den drei Schusswaffen. Diese könnt ihr stetig wechseln, ohne einen Cooldown abwarten zu müssen.

Pistolenskills nutzt ihr überwiegend für Mobilität und um eure Angriffe zu verstärken. Mit der Schrotflinte macht ihr richtungsweisen Schaden. Das Gewehr benutzt ihr aus größerer Entfernung, oder wenn die Skills der Schrotflinte gerade abklingen.

Um Abklingzeiten müsst ihr euch allerdings wenig Sorgen machen, da ihr, wie oben erwähnt, 16 verschiedene habt. Ihr werdet also nie in die Situation kommen, den Basisangriff nutzen zu müssen. Um auch die Cooldowns der Waffen im Auge zu behalten, die ihr gerade nicht spielt, seht ihr einen blauen und roten Punkt neben den Waffen-Icons, wenn die jeweiligen Skills wieder einsatzbereit sind.

Im Kampf bewegt ihr euch permanent, da der Todesschütze wenig Verteidigung hat. Mit jeder Waffe wählt ihr außerdem eine andere Position. Bei der Schrotflinte ist es besonders wichtig, nah am Gegner zu stehen, da viele der Attacken dadurch doppelten Schaden anrichten.

Pistole

  • AT02-Granate: Wirf eine Granate bis zu 10m weit auf den Ziel.
  • Geschickter Schuss: Bewege dich gleitend und schieße 4x auf den Gegner. Kann 2x hintereinander ausgeführt werden.
  • Gleichgewicht: Feuere deine Pistole über einen großen Bereich ab.
  • Grausamer Sucher: 6 Schüsse, wovon der letzte den meisten Schaden verursacht.
  • Meteorsturm: Du schießt in die Luft und triffst Gegner danach in Richtung des Cursors.
  • Plasmakugel: Feuere eine Plasmakugel ab, die kontinuierlich Schaden zufügt.
  • Saltoschuss: Bewege dich mit einem Salto vorwärts, während du auf Gegner schießt.
  • Schnellschuss: 2 schnelle Schüsse. Die Attacke kann 2x hintereinander eingesetzt werden.
  • Spiralsucher: Wirf eine herumwirbelnde Pistole auf dein Ziel.
  • Todesfeuer: Triff Gegner 9x in 2,9 Sekunden. Triffst du dabei den perfekten Bereich, wirfst du anschließend eine Granate.
  • Vollstreckung: Sprinte vorwärts, lande einen Kopftreffer und schieße danach 8x auf die Gegner.

Gewehr

  • Dreier-Explosion: Feuere eine explosive Kugel auf deine Gegner. Kann bis zu 3x hintereinander eingesetzt werden. 
  • Gezielter Schuss: Schieße 4x auf Gegner, während du dich in Richtung des Cursors drehst. Die ersten drei Kugeln verlangsamen die Gegner, die letzte wirft sie zu Boden.
  • Katastrophe: Wirft eine Landmine und lasse sie explodieren.
  • Perfekter Schuss: Triffst du mit diesem Schuss den perfekten Bereich, fügst du den Gegnern viel Schaden zu.
  • Spiralflamme: Mächtige Flammenkugel, die den Boden in Brand setzt.

Schrotflinte

  • Letzte Bitte: Feuere eine explodierende Kugel ab, die Gegner in die Luft schleudert.
  • Schrotflinten-Schnellfeuer: 3 Schüsse mit der Schrotflinte, Ziele in deiner Nähe erhalten doppelten Schaden.
  • Schrotflintenmeister: Mehrere Schüsse auf Gegner, der letzte wirft sie zu Boden. gegner in der Nähe erleiden doppelten Schaden.
  • Stunde des Urteils: Schieße Kugeln, die beim Aufprall zersplittern.
  • Zeichen der Apokalypse: 2 Schüsse. Gegner in deiner Nähe erleiden doppelten Schaden.

Der Todesschütze im Level-Prozess

Wichtig beim Verteilen der Punkte ist, dass ihr die Fertigkeitsstufen nie höher als auf Stufe 10 bringen müsst. Skill-Level 4 wird für den ersten Tripod gebraucht, Skill-Level 8 für den zweiten und Skill-Level 10 für den dritten.

Um möglichst effektiv zu leveln, könnt ihr eure Punkte wie folgt verteilen:

Bis Level 12: Setzt jeweils 4 Punkte auf Vollstreckung und Saltoschuss für Mobilität.

Bis Level 21: 48 Punkte auf Gleichgewicht für AoE-Schaden.

Bis Level 30: 48 Punkte auf Schrotflinten-Schnellfeuer.

Bis Level 38: 48 Punkte auf Schrotflintenmeister.

Bis Level 49: 48 Punkte auf Todesfeuer.

Lost Ark liefert geballte Action mit 15 Klassen – Seht hier im Video, wie sie aussehen

Die besten Builds im Endgame

Im Endgame wählt ihr, wie bei den meisten anderen Klassen, zwischen zwei Klassengravuren. Damit entscheidet ihr euch für eine Spielweise. 

Klassengravur A: Verstärkte Waffe

Was macht die Gravur? In diesem Build erhöht sich eure Kritrate mit der Shotgun um 20 %. Trefft ihr den Gegner von hinten, erhöht sie sich um weitere 10 %. 

Haltet ihr die Schrotflinte in der Hand, positioniert ihr euch nah am Gegner, und zwar hinter ihm. So verursacht ihr doppelten Schaden und euer Krit ist höher, als in einer anderen Position. Wenn ihr alle Shotgun Skills benutzt habt, wechselt ihr zu den anderen beiden Waffen. 

Ein Nachteil ist, dass die Schrotflinten-Skills lange Animationen haben, die ihr nur durch euren Ausweichskill auf der Leertaste beenden könnt. Das ist aber nur alle acht Sekunden möglich. Außerdem erleidet ihr viel Schaden, da ihr wenig Verteidigung habt und in diesem Build nah am Gegner stehen müsst. 

Bei den Stats setzt ihr auf Spezialität, um den Schaden der Shotgun zu erhöhen. Krit ist natürlich ebenfalls wichtig, danach kommt Flinkheit.

Welche Gravuren nutze ich noch? Neben den Klassengravuren wählt ihr die Kampfgravuren für euren Todesschützen aus. Hier bietet sich Adrenalin an, um euer Krit zu erhöhen.

Verwegene stumpfe Waffe ist außerdem super, wenn ihr durch Adrenalin und eure Klassengravur genug Krit habt. Die Gravur erhöht nämlich die Krit-Rate, es besteht aber eine Chance, dass ihr 20 % weniger Schaden anrichtet. Sie lohnt sich daher nur, wenn die Chance auf einen kritischen Treffer sehr hoch ist.

Später könnt ihr noch auf Geistabsorption und Überfallanführer setzen, um eure Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Falls ihr nochmal nachlesen wollt, wie das Gravursystem genau funktioniert, könnt ihr einen Blick in unseren Gravurenguide werfen.

Welche Sammelkarten sind wichtig? Drei Umar Familien gepaart mit Lazeniths Schicksal sind die besten Karten für den Todesschüzten. Leider handelt es sich um sehr seltene Karten, also könnte dieses Set teuer werden.

Ihr braucht Eikerr, Naber und Galatur, um weniger Schaden durch Bosse zu erleiden und außerdem mehr Schaden von hinten zu verursachen. Beatrice und Allegro kommen hinzu, um weniger Elementarschaden zu erleiden und mehr davon anzurichten.

Die optimalen Buffs habt ihr nach 15, bzw. 10-maliger Erweckung. Ihr braucht von den Karten also viele Exemplare, bis ihr das perfekte Set vervollständigt habt.

Alternativ könnt ihr auf das Set Heulender Felsen setzen. Es besteht aus Armel, Seria, Solas, König Thirain, Kharmine und Delain Armel. Ihr habt dadurch eine Dunkelschadensverringerung und ab sechs Karten mit zwölfteiliger Erweckung erhöht sich euer Krit.

Welche Fähigkeiten nutze ich?

IconFähigkeitStufeTripods
Spiralsucher4Entblößte Schwachstelle
AT02-Granate4Entblößte Schwachstelle
Vollstreckung7Leichte Fußarbeit
Beharrlichkeit
Saltoschuss4Kollision ignorieren
Gleichgewicht1
Geschickter Schuss7Agile Bewegung
Großartige Beweglichkeit
Schnellschuss12Flinke Finger
Einleitungsschuss
Endgültiges Licht
Grausamer Sucher12Flinke Finger
Schnellfeuer-Verstärkung
Explosive Kugel
Zeichen der Apokalypse12Nahschuss
Verstärkter Schuss
Angerückte Apokalypse
Schrotflinten-Schnellfeuer12Nahschuss
Verstärkter Schuss
Spezialkugel
Schrotflintenmeister12Nahschuss
Schwachpunkterkennung
Der Herrscher
Letzte Bitte12Schnelle Vorbereitung
Hinrichtung
Salve
Spiralflamme1
Dreier-Explosion1
Katastrophe1
Perfekter Schuss1
Berstendes GleißenErweckung

Wie sieht die Rotation aus?  Ihr beginnt auf der Pistole. Mit den Fähigkeiten Vollstreckung, Saltoschuss und Geschickter Schuss bringt ihr euch in die richtige Position. Wollt ihr einen Boss besiegen, müsst ihr nah an ihm dran sein und hinter ihm stehen. Von hinten erhöhen sich Krit und Angriffskraft, aus der Nähe richtet die Schrotflinte mehr Schaden an.

Nun schwächt ihr euren Gegner mit Spiralsucher und AT02-Granate. Wichtig ist, dass ihr bei den Tripod auf Entblösste Schwachstelle geskillt habt. Jetzt, da euer Gegner an Debuffs leidet, wechselt ihr zur Schrotflinte und benutzt Letzte Bitte, Schrotflintenmeister, Schrotflinten-Schnellfeuer und Zeichen der Apokalypse.

Danach wechselt ihr zurück zur Pistole und benutzt Schnellschuss, Grausamer Sucher und Gleichgewicht.

Jetzt kommt euer Gewehr zum Einsatz. Schnell noch Spiralflamme, Perfekter Schuss, Katastrophe und Dreier-Explosion einsetzen, denn dann enden langsam die 6-8 Sekunden des Debuffs.

Nun beginnt eure Rotation von vorne. 

Eure Counter-Attacken sind Vollstreckung auf der Pistole und Letzte Bitte auf der Schrotflinte. Wie das mit dem Kontern genau funktioniert, erklären wir euch in diesem Guide.

Klassengravur B: Pistolier

Was macht die Gravur? Als Pistolier kämpft ihr ausschließlich mit der Pistole, die anderen beiden Waffen fallen weg. Wer den ständigen Waffenwechsel also zu stressig findet, kann über diese Klassengravur nachdenken.

Mit dem Pistolier ist die Positionierung hinter dem Gegner nicht mehr wichtig und eure Rotation wird deutlich einfacher. Seid euch aber im Klaren darüber, dass die Schrotflinte die stärkste Waffe des Todesschützen ist und ihr sie in diesem Build nicht mehr verwenden könnt. 

Mit dem Pistolier setzt ihr auf Spezialisierung und Krit, wobei Spezialisierung wichtiger ist. Im Bereich Tier 3 wird Flinkheit zusätzlich wichtig.

Welche Gravuren nutze ich noch? Während ihr eure Pistolen-Skills spamt, ist Krit wichtig, um möglichst viel DPS aus dem Todesschützen herauszuholen. Deshalb setzt ihr als Erstes auf Adrenalin und anschließend auf Präziser Dolch.

Alternative Gravuren sind Verwegene stumpfe Waffe, Überallanführer und Meister des Hinterhalts.

Erst im späteren Spielverlauf, wenn ihr mit den Mechaniken der Bosse vertraut seid, solltet ihr auf Groll und Verfluchte Puppe setzen. Dies können die stärksten Gravuren sein, wenn ihr euren Todesschützen richtig spielt. Am Anfang sind sie aufgrund der Debuffs allerdings schwierig zu spielen.

Welche Sammelkarten sind wichtig? Um möglichst viel DPS aus eurem Todesschützen herauszuholen, ist das Kartenset Licht der Erlösung optimal. Es besteht aus Shandi, Azena und Innana, Nineveh, Wei, Balthorr und Thirain. Leider ist das Set sehr teuer.

Alternativ könnt ihr anfangs auf das Deck Heulender Felsen setzen. Es beteht aus den Karten Armel, König Thirain, Seria, Kharmine und Delain Armel. Heulender Felsen gibt eurem Pistolier einen Krit-Boost, den ihr gut gebrauchen könnt. 

Welche Fähigkeiten nutze ich?

IconFähigkeitStufeTripods
Spiralsucher12Flinke Finger
Fokusschuss
Schwerlast
AT02-Granate12Entblößte Schwachstelle
Verstärkte Granate
Interne Zündung
Vollstreckung7Leichte Fußarbeit
Beharrlichkeit
Meteorstrom12Schwachpunkterkennung
Durchbohrende Explosion
Meteorsturz
Gleichgewicht12Hochgeschw.-Schuss
Auslöschungsschuss
Brandeffekt
Geschickter Schuss7Agile Bewegung
Großartige Beweglichkeit
Schnellschuss12Flinke Finger
Einleitungsschuss
Endgültiges Licht
Grausamer Sucher12Flinke Finger
Schnellfeuer-Verstärkung
Schnellziehen
LehmbombardementErweckung

Wie sieht die Rotation aus? Um euch zu positionieren, nutzt ihr Vollstreckung und Geschickter Schuss. Danach setzt ihr AT02-Granate ein, um dem Gegner den Debuff von Entblösste Schwachstelle zuzufügen. 

Jetzt heißt es: Attacken spamen. Gleichgewicht, Schnellschuss, Grausamer Sucher, Meteorstrom und zwischendurch Spiralsucher. 

Ist der Debuff von Entblösste Schwachstelle dann nach 6-8 Sekunden abgelaufen, beginnt eure Rotation von vorne. 

Eure Counter-Attacke ist übrigens Vollstreckung.

Was sagt ihr zum Todesschützen in Lost Ark? Habt ihr ihn schon ausprobiert, oder wirkte er bisher zu kompliziert? Falls ihr ihn spielt, schreibt uns gern in die Kommentare, für welche Klassengravur ihr euch entschieden habt. Seid ihr bei den drei Schusswaffen geblieben, oder habt ihr alles auf die Pistole gesetzt?

Quelle(n): Maxroll, Senderfn YT
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x