Ein Top-Spieler erklärt, wie toxische Twitch-Streamer ihm LoL versauen

Die League of Legends hat einige große Twitch-Streamer, die durch eine aggressive Art auffallen, wie Tyler „Tyler1“ Steinkamp, Julian „Tarazaned“ Farokhian oder Ashkan „TFBlade“ Homayouni. Ein Challenger-Spieler erklärt jetzt, wie er unter solchen LoL-Streamern leidet. Aber die Gegenreaktion ist groß.

Wer spricht da? Der Spieler Nikkone ist Challenger in der Solo-Queue von Nordamerika: Er gehört zu den besten 200 Spielern im Ranked der Region.

Nikkone ist ein sogenannter „One Trick“-Spieler: Der hat mit Fiddlesticks einen klaren „Main“-Charakter in LoL gefunden, den er bevorzugt spielt. Nikkome ist mit Fiddlesticks in 367 Spielen der laufenden Saison angetreten und hat 56 % dieser Spiele gewonnen (via ops.gg).

Das bringt ihm im Moment Platz 157 ein, er gehört zu den besten 0,0083 % der Rang-Liste. Ganz an der Spitze der USA steht weiterhin der Botlaner von Cloud9, Zven. Wobei der nicht so wirklich „Solo-Queue“ spielt, sondern oft mit seinem Botlane-Partner antritt.

LoL-Fiddlesticks
Fiddlesticks ist eine Art zum Leben erweckte dämonische Vogelscheuche.

Twitch-Streamer sind furchtbar schlechte Verlierer

Das ist sein Problem: Als Challenger spielt Nikkone häufig gegen einige der bekanntesten Twitch-Streamer in LoL, die ebenfalls in dieser Gewichtsklasse unterwegs sind.

Das Problem tritt auf, wenn er mit diesen Twitch-Streamern in einem Team ist und sie verlieren, was statistisch etwa in 50 % der Fälle passieren dürfte, denn das Matchmaking stellt ja ebenbürtige Teams gegeneinander. Und die starken Twitch-Streamer sind gemeinhin keine guten Verlierer.

Nikkone zeigte in einem YouTube-Video, wie der Twitch-Streamer TFBlade sich nach einer Niederlage minutenlang mit dem eigenen Team beschäftigt: Der Streamer schaut auf einer Stat-Seite nach, wer da genau in seinem Team war und findet dort etwa „Nikkone.“

LoL-TFBlade-1140x445
TFBlade: Er war der „Hauptschuldige“ im Video von Nikkone.

Dann schimpft der über diese Spieler:

  • Der wäre ja eigentlich gar kein Challenger, sondern nur „Diamond“
  • Solche One-Tricks wären nutzlos, wenn ihr Main-Charakter gebannt wäre, die würden dann ein Team nur runterziehen. Die sollten dann gefälligst den Anstand haben, aus der Lobby zu gehen.
  • TFBlade schaut die Match-Statistik des Spielers durch, um weiter zu beweisen, dass die Niederlage nur an diesem einen furchtbar schlechten Spieler lag

Das Problem ist, dass TFBlade eine gewaltige Reichweite auf Twitch besitzt und sein Chat auf den vermeintlich „schlechten Spieler“ losgeht. Nikkone sagt, wenn sowas passiert, werde er bombardiert von Fans dieses Streamers mit Hassbotschaften. Das mache ihm völlig den Spaß an League of Legends kaputt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
„Nimm dir einen Strick“ las Nikkone über sich im Chat von TF Blade.

In Screens aus dem Twitch-Chat von TFBlade liest man tatsächlich Hassbotschaften gegen Nikkone, der sei „Trash“, der solle sich einen „Strick nehmen“,

Das wünscht er sich: Nikkone sagt, die aktuell toxischen Streamer seien ein Problem für die League of Legends. Denn die dienten den Spielern als Vorbild und sorgten für eine schlechte Atmosphäre in LoL. Er sehnt sich nach der Zeit von früher zurück.

Da ließ die LoL-Community solche Leute gar nicht hochkommen, sondern die großen Streamer waren Spieler wie Marcus „Dyrus“ Hill oder Brian „TheOddOne“ Wyllie. Die wären bessere Vorbilder für die LoL-Community gewesen.

Herrliches Video erklärt, wie LoL aus normalen Spielern toxische Irre macht

Spieler kriegt Zustimmung und Ärger für sein Video

Das waren die Auswirkungen des Videos:

Das Video löste in den letzten Tagen schon heftige Reaktionen aus:

  • Das Video wurde auf reddit diskutiert (via reddit). Da stimmten viele Nikkone zu, vor allem TFBlade sei einfach toxisch
  • andere Top-Spieler sagten, seit 2 oder 3 Jahren wäre es tatsächlich ein Problem, dass Twitch-Streamer wie Tyler1 sie flamen und man deren Fans am Hals hat, die einem erklären, man sei der „schlechteste Spieler im High-ELO-Bereich“
  • Es wurden einige Twitch-Streamer genannt, die man eher sehen sollte, als die großen toxischen Twitch-Streamer
  • In den Kommentaren zum YouTube-Video wurde Nikkone aber vorgeworfen, selbst toxisch zu sein und TFBlade provoziert zu haben. Es gingen einige auf Nikkone los: Der habe TFBlade mal heftig in einer Lobby geflamet. Tatsächlich wurde der Clip dann als „Verteidigung“ von TFBlade nach oben gespült, der zeigen sollte, wie toxisch Nikkone selbst sei:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt
  • Nikkone hat das YouTube-Video mittlerweile gelöscht. Auf Twitter gestand Nikkone ein, er wäre tatsächlich mal gegenüber TFBlade in der Lobby explodiert, aber das sei eine absolute Ausnahme gewesen, weil der ihn so weit getrieben habe. Normalerweise schreibe er nie

Das sagt Nikkone jetzt: Nikkone scheint von der mächtigen Gegenreaktion überrascht und getroffen zu sein, die sein Video ausgelöst hat. Jetzt sei er auf einmal der Böse. Das sei total irre. Aber es zeige ihm auch, wie sehr er seine Zeit damit verschwendet, was ändern zu wollen. Er überlegt jetzt mit LoL aufzuhören.

Er habe sein Bestes gegeben, aber den Leuten sei das einfach egal. Die Streamer würden einfach irgendwas sagen und all ihre Zuschauer würden das dann glauben, das zeige ihm, wie tief verwurzelt das Problem sei (via twitter).

LoL-Twitch-TF-Blade.v1
Riot Games hat angefangen, sein Partner-Programm aufzulösen.

Streamer wie TFBlade sind herausragend starke Spieler, aber geben sich wenig Mühe, die schlechten Gefühle im Zaum zu halten, die bei einer Niederlage entstehen: Man spricht vom Tilt.

Stattdessen erwarten ihre Fans mittlerweile von ihnen sogar, sich furchtbar aufzuregen und wild rumzuflamen, das unterhält die Zuschauer auf Twitch. Lange schien Riot Games das Verhalten zu dulden, nun gibt es aber Konsequenzen:

LoL wirft seine größten Twitch-Streamer aus dem Partner-Programm

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gina

Also ein schlechter Spieler heult rum weil ihn andere Spieler als Loser bezeichnen? Ist doch alles korrekt? Immer diese politische Korrektheit // save space Scheisse. Es hieß früher, wenn du die Hitze ned verträgtst, dann raus aus der Küche. Und so isses halt einfach, wenn man als one trick pony angefeindet wird, weil das Team wegen ihm verliert, dann gehört ihm durch die Gesellschaft das so lange eingetrichtert bis er sein asoziales Verhalten ändert.

Sanix

Es heißt immer die Streamer seinen das Problem.
Aber das problem sind die Zuschauer. Streamer verkaufen das was sich verkauft und wenn es Ragen und Hate ist dann eben das. Wenn die Zuschauer ausbleiben, würden sie sich automatisch anpassen damit eben wieder Zuschauer kommen.
Auch sagen die Streamer (in den seltensten Fällen) das ihre Zuschauer jetzt Flamen gehen sollen. Das tun die von ganz alleine. Klar hat der Streamer eine Vorbildsfunktion und sollte von alleine erst garnicht so sein. Trotzdem entscheiden die Zuschauer ob es sich verkauft und wie sie sich selbst verhalten.

BollekL9

Hab ja selbst hin und wieder in Highelo NA gespielt und Nikkone ist halt einer der schlimmsten wenn sein OTP gebannt wird. Er forciert Leute zum dodgen wenn Fiddle gebannt ist und ist fast immer am ghosten gewesen sobald n streamer in seinem Game war xD. Ich sag mal so, er hat nen guten Punkt mit dem ändern. Aber man sollte bekanntlich immer bei sich selbst anfangen.

Gina

absolut richtig, ich finds echt n bisschen Schade, dass hier so einseitig berichtet wird.

BollekL9

Was der Chat bei TFblade geschrieben hat ist halt auch scheiße und 0 Gerechtfertigt, was halt in dem Falle n Fehler der Mods war. Aber Nikkone’s eigenes Verhalten sollte man auch mal ins Visier nehmen ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x