LoL-Spieler zielt so unglaublich schlecht, dass er für einen Hacker gehalten wird

Der reddit-Nutzer p1zzaontheroof hat ein Video zu League of Legends geteilt, in dem er mit dem Champion Xerath eigentlich alles falsch macht. Doch die Gegner reagieren darauf so perfekt, dass sie ihn sogar für einen Hacker halten.

Was ist das Kuriose an dem Video? Der Spieler ist in dem Match mit dem Champion Xerath unterwegs. Als Supporter ist es seine Aufgabe, den Gegnern Schaden zuzufügen und sie so aus der Lane zu drängen.

Allerdings muss der Spieler dafür mit seinen Fähigkeiten genau zielen. Denn Xerath besitzt viele der sogenannten Skill-Shots und diese auf bewegliche Ziele zu setzen, ist gar nicht so leicht.

p1zzaontheroof zielt mit Xerath oftmals komplett daneben. Doch die Gegner reagieren darauf so perfekt, dass sie zweimal in die Fähigkeit hineinspringen.

Daraufhin wird der reddit-Nutzer nach eigener Aussage sogar von der gegnerischen Botlane, aber auch der eigenen Midlane als Skripter bezeichnet. Er soll also ein Programm im Hintergrund mitlaufen haben, das die Berechnungen für das perfekte Zielen der Fähigkeiten durchgeführt haben soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Profis planen voraus, p1zzaontheroof hatte einfach Glück

Was passiert genau? In beiden Szenen benutzt die gegnerische Jinx den Zauber “Flash” und teleportiert sich damit an eine andere Position. Dort wird sie jedoch direkt von dem “E” von Xerath getroffen und für kurze Zeit gestunt.

Der reddit-Nutzer betont jedoch, dass es sich dabei komplett um Zufälle gehandelt hat.

Er hat zudem einen Clip angehangen, bei dem man deutlich sehen kann, dass er schon Probleme hat, die Krabbe, eine neutrale Kreatur, zu treffen.

Wie machen das Profis? Tatsächlich ist es bei den Profis in LoL üblich, dass sie versuchen, eine Bewegung oder den Flash eines Feindes vorauszusagen.

Einer der legendärsten Spieler in diesem Zusammenhang ist MadLife. Der hat in seiner Karriere oftmals mit seinen Charakteren nicht direkt auf den Feind, sondern daneben gezielt. Dadurch traf er den Spieler, der beispielsweise Flash oder einen anderen Teleport genutzt hat.

Zuletzt konnte man eine solche Vorhersage von MadLife beim All-Star-Event 2019 bewundern.

Eine schöne Zusammenstellung dieser “Hooks” könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MadLife gehört dabei zur ersten Generation der LoL-Profis. Diese brachte bekannte Namen wie Faker, xPeke oder TheShy hervor. Was aus diesen Profis inzwischen geworden ist und ob sie immer noch aktiv in League of Legends unterwegs sind, das verraten wir euch hier:

LoL: Was wurde eigentlich aus den Weltmeistern der ersten Generation?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x