Für viele Indie-MMORPGs könnte jetzt alles anders werden

Für eine Reihe von Indie-MMORPGs kam in dieser Woche eine Horror-Meldung. Durch einen Streit zwischen Improbable und Unity stand plötzlich die Entwicklung auf der Kippe. Jetzt sollen die Indie-Teams auf die “Unreal Engine” von Epic wechseln. Man lockt mit 25 Millionen $.

Auf diese Kombination setzen viele Indie-MMORPGs: Die meisten MMORPGs, die gerade in Entwicklung sind, werden mit einem kleinen Team und wenig Budget finanziert. Sie haben nicht das Geld,  um auf eine eigene Engine zu setzen, wollen aber große Welten erschaffen.

Daher nutzen einige Teams:

  • Die „Unity“-Engine – die Engine sollte mal den Entwicklungsprozess „demokratisieren“ und eine Engine für jedermann werden
  • Und die Technik „SpatialOS“ von Improbable – die soll es möglich machen, dass auch kleine Teams riesige Welten erschaffen können.

Einige interessante “Indie-MMORPG”, über die wir auf MeinMMO in den letzten Jahren berichtet haben, setzt auf diese Kombination: So etwa Worlds Adrift oder Fractured.

fractured screenshot
Fractured

Das war die Albtraum-Nachricht: In dieser Woche erschütterte aber ein Streit zwischen genau diesen beiden Firmen die heile Indie-Welt.

Die beiden Firmen führen nämlich öffentlich einen Krieg.

  • Improbable warf Unity vor, ihre Terms of Service so geändert zu haben, dass sie nicht mehr mit SpatialOS vereinbar seien. Deshalb müssten jetzt Spiele schließen, die mit Unity und SpatialOS entwickelt werden.
  • Unity hingegen warf Improbable vor, einen Konflikt aufzublasen und damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Spiele, die schon in der Entwicklung seien, wären von der Änderung nicht betroffen. Das wisse Improbable auch.
worlds adrift charaktere

So reagierten Indie-Entwickler: Diese Nachricht krachte bei den Teams, die ihre Indie-MMORPGs entwickeln, voll rein.

  • Die Macher hinter Fractured sagen: „Die Dinge sahen sehr, sehr gut aus – bis jetzt. […] Wenn sich diese Situation nicht auflöst, müssen wir vielleicht schließen.“
  • Die Entwickler hinter dem Spiel „Lazerus“ nahmen ihr Game sogar für eine kurze Zeit offline.
  • Bei Worlds Adrift sprach man von einer „Situation“, von der man hofft, dass sie sich bald klärt.
Worlds-Adrift-09

SpatialOS will jetzt Unreal Engine pushen

So geht es jetzt weiter: Die Situation ist noch verworren. Die beiden Parteien wirken zerstritten.

  • Bei Unity sagt man, das Problem werde aufgebauscht. Die Änderung hätte überhaupt keine Auswirkung auf Spiele, die in Entwicklung seien oder schon live sind.
  • Improbable erhebt aber weiter schwere Vorwürfe gegen Unity. Es heißt, es sei jetzt schwer, Entwickler zu unterstützen, die weiter auf die Unity-Engine setzen.

Improbable ist einen Deal mit Epic eingegangen und will die Indie-Entwickler, die auf SpatialOS setzen, davon überzeugen von Unity zur „Unreal Engine“ zu wechseln. Dafür hat man einen Fond von 25 Millionen US-Dollar angelegt: einen “Übergangs”-Fond.

In einem gemeinsamen Blogpost (via unrealengine.com) erklären Tim Sweeney (Epic Games) und Herman Narula (Improbable), ihre Verbundenheit durch gemeinsame Ziele. Sie werfen Unity vor, mit ihren Änderungen Entwickler in eine unsichere Position gerückt zu haben. Sie sprechen von einem “Limbo.”

Die 25 Millionen US-Dollar sollten Entwicklern helfen, zu anderen “offeneren” Plattformen und Öko-Systemen zu wechseln.

Scavengers Artwork neu 3
Wird mit SpatialOS und Unreal Engine entwickelt: Scavengers.

Das bedeutet das: Es könnte sein, dass einige MMORPGs, die jetzt auf Unity und SpatialOS setzen, künftig anders aussehen werden. Natürlich nur, wenn sie denn den Sprung auf eine andere Engine wagen.

Einige Entwickler klagen schon, sie hätten nie eine andere Engine als “Unity” benutzt. Es könnte also sein, dass sich die Entwicklung mancher Projekte jetzt verzögert.

Wir sind gespannt, wie sich die Situation entwickelt.

Fans hoffen auf diese 6 Indie-MMORPGs – Welches passt zu dir?
Quelle(n): GamesIndustry.biz, Venture BEat
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rudi Loca

Ich finde es top bessere Engine bessere Grafik.

Zord

Der Streit und die Empfehlung auf die Epic Engine zu wechseln, versüßt durch Geld Geschenke, kommt genau zu dem Zeitpunkt in dem Epic seinen Shop mit allen Mitteln puscht. Zufälle gibts….
Irgendwie wird Epic immer unsympathischer, grundsätzlich ist Wettbewerb etwas gutes, habe aber immer mehr das Gefühl das Epic nicht fair spielt. Würde es mir als Entwickler derzeit zweimal überlegen ob die besseren Konditionen wirklich einen Exclusiv Deal wert sind.

Insane

Was genau hat der Shop mit der Engine zu tun? Und wieso verspürst du es als unredlich, wenn ein Unternehmen Unterstützung anbietet, wenn man auf das Produkt des Unternehmens wechseln möchte? ^^

Das ist eine Abwandlung von verschenke die Lampe und verkaufe das Öl. Investiere in den Strukturwandel und verkaufe die Lizenz oder nicht?.

Zord

Ich wette, daß wenn man von den 25 Millionen Profitieren will, in den Vertragsbedingungen steht das man sein Spiel im Epic Shop Exclusiv veröffentlichen muss.

Das vorgehen ist nicht unredlich, für mich nur unsympathisch. Glaube auch nicht das wir als Spieler durch die neue Finanzkraft von Epic irgendwelche Vorteile haben. Auch die Entwickler sollten es sich genau überlegen ob die Schwächung von Unity wirklich in ihrem interesse ist, was bringt es mir wenn die Lampe kostenlos ist, aber wenn ich das nächste mal eine Brauche die dreimal so teuer ist weil es keinen günstigen Hersteller mehr gibt?

Insane

Ich wette, daß wenn man von den 25 Millionen Profitieren will, in den Vertragsbedingungen steht das man sein Spiel im Epic Shop Exclusiv veröffentlichen muss.

Das ist durchaus möglich, aber erst mal reine Spekulation. Und aus einer Idee, die möglicherweise so sein kann, würde ich jetzt erstmal keine Antipathie ableiten. Ich meine so ganz ohne Indiz.

Glaube auch nicht das wir als Spieler durch die neue Finanzkraft von Epic irgendwelche Vorteile haben.

Woraus schließt du das?

Auch die Entwickler sollten es sich genau überlegen ob die Schwächung von Unity wirklich in ihrem interesse ist, was bringt es mir wenn die Lampe kostenlos ist, aber wenn ich das nächste mal eine Brauche die dreimal so teuer ist weil es keinen günstigen Hersteller mehr gibt?

Korrigiere mich, falls ich mich irre, aber ich hatte es so verstanden, dass es ein offenes Angebot ist und sich somit an alle Entwickler richtet, die eine andere Engine als die UE verwenden. Nicht nur die Unity, oder? Das würde bedeuten, dass ist ein allgemeine Abwerbung und nicht die gezielte Eliminierung eines spezifischen Mitbewerbers. Das ist zwar dadurch nicht ausgeschlossen, aber dafür gibts dann auch erstmal keine Anhaltspunkte.

Zord

“Das ist durchaus möglich, aber erst mal reine Spekulation. Und aus einer

Idee, die möglicherweise so sein kann, würde ich jetzt erstmal keine

Antipathie ableiten.”

Ist auch nur ein Punkt, die meisten Meldungen über Epic in den letzten Monaten zeigen das Bild einer selbst für die Branche ziemlich Geldgierigen Firma.

Woraus schließt du das?

Weil sie bislang nur über die Entwickler versuchen den Shop zu puschen. Monopole (hier Exclusive Spiele) haben noch nie für Verbraucher Freundliche Bedingungen gesorgt. Auch sonst habe ich nichts wahrgenommen was mir zugute kommt. Steam hat den Retail Markt aufgebohrt und Indi Entwicklern eine Plattform geboten, was bittet mir der Epic Store?

Korrigiere mich, falls ich mich irre, aber ich hatte es so verstanden,
dass es ein offenes Angebot ist und sich somit an alle Entwickler
richtet, die eine andere Engine als die UE verwenden. Nicht nur die
Unity, oder?

Korrigiere mich, aber gibt es derzeit auf dem freien Markt noch weitere Engines die für Mittlere Entwickler in Punkto Funktionsumfang in Frage kommen? Alle anderen Engines die mir einfallen gehören großen Puplishern oder sind bislang nur bei kleinen Spielen eingesetzt worden. Sollte Unity straucheln dürfte die Konkurrenz für Epic ziemlich überschaubar sein und dann siehe den ersten Punkt.

Insane

Ist auch nur ein Punkt, die meisten Meldungen über Epic in den letzten Monaten zeigen das Bild einer selbst für die Branche ziemlich Geldgierigen Firma.

Du meinst mehr als die anderen? ^^ Ich kenne natürlich nicht das ganze Sortiment von Epic und ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen. Das Shopsystem von Paragon war sehr Fair und als es eingestellt wurde, wurde jedem Käufer, egal ob für das Spiel oder aus dem Shop und unabhängig vom Kaufzeitpunkt, jeder Cent auf Antrag zurückerstattet.

Das hatte bei mir einen guten Eindruck hinterlassen und keinen gierigen. Auch wenn ich die Rückzahlung nicht in Anspruch nahm.

Monopole (hier Exclusive Spiele) haben noch nie für Verbraucher Freundliche Bedingungen gesorgt

Bestimmt nicht, aber ich kenne die Bedingungen nicht. Schließt der Vertrieb über die Plattform alle anderen Plattformen zwangsweise und immer aus?

Sollte Unity straucheln dürfte die Konkurrenz für Epic ziemlich überschaubar sein und dann siehe den ersten Punkt.

Keine Ahnung, ich kenne mich im Engine Markt nicht aus. Aber wenn Unity die Einzige wäre, wäre es ja wieder das von dir beschriebene Monopol. Und dann wäre es ja auch wieder gut, das Epic die Entwickler darin finanziell unterstützt auch eine andere Engine in betracht ziehen zu können. Wie im Bericht stand, haben ja viele beklagt, dass sie nicht die finanzielle Ausdauer hätten um sich mit anderen Engines auseinandersetzen zu können. Jetzt können sie es 🙂

Zord

Das mit dem Unsympathischen ist auch nur meine Subjektive Meinung.

Der Vertrieb schließt nicht zwangsläufig aus, aber Epic versucht ja möglichst viele Spiele Exclusive zu vertreiben und die Vermutung liegt nahe das dies auch eine Bedingung ist wenn man vom Abwerbe Angebot profitieren will. Siehe folgenden GameStar Beitrag

https://www.gamestar.de/art

Unity ist auch nicht die Einzigste, es gibt ja noch Epic’s Unreal Engine 😉 Wettbewerb finde ich gut, in dem Beitrag um den es ja hier eigentlich geht, kommt es für mich nur so rüber als ob Epic seine Fortnite Millionen dazu nutzt der Konkurrenz mit unlauteren Mitteln zu schaden (z.B. indem man den Improbable dazu bringt mit Fake News Unity zu schaden)

P.S. Bist du Jurist? Irgendwie habe ich bei Diskussionen mit dir immer das Gefühl das alles was ich sage gegen mich verwendet wird 🙂

Insane

Nein, bin ich nicht. Das ist auch wirklich nicht meine Absicht ^^ Ich hoffe ich erwecke nicht den Eindruck, dass ich gegen dich Argumentiere. Das passiert mir immer wieder – aber ist wirklich nicht mein Ziel.

Wie gesagt, dass kann gut sein. Aber unlautere Mittel kann ich wirklich nicht sehen – wenn du von juristisch unlauteren Mitteln sprechen solltest. Und auch allgemein sehe ich hier nur ein ganz normales Geschäft in der Geschäftswelt ^^ Ich würde das nicht als einen Vernichtungskrieg eines Riesen gegen einen Zwerg sehen.

Aber ich kann es natürlich auch nicht mit Sicherheit wissen. Ich wollte dir nur eine alternative Sicht bieten, so wie du mir deine angeboten hast 🙂

Der Gary

[…]Das würde bedeuten, dass ist ein allgemeine Abwerbung und nicht die gezielte Eliminierung eines spezifischen Mitbewerbers. Das ist zwar dadurch nicht ausgeschlossen, aber dafür gibts dann auch erstmal keine Anhaltspunkte.[…]

So ganz sauber ist die Sachen eben doch nicht.

[…]Improbable ist einen Deal mit Epic eingegangen und will die Indie-Entwickler, die auf SpatialOS setzen, davon überzeugen von Unity zur „Unreal Engine“ zu wechseln.[…]

Es heißt also für die Studios, die aktuell mit dem Spatial +Unity Mix arbeiten “kommt zu uns oder lasst euer Projekt sterben”.
Für die Studios ensteht so also schon eine gewisse Drucksituation. Klar gibt es den Fond und eine Menge Geld zum Start wenn man wechselt aber ich glaube damit wird dann auch die Freiheit der Studios aufgegeben.

Insane

Da steckt aber auch viel Spekulation dahinter oder nicht? Auslöser war ja der Konflikt zwischen Spatial und Unreal. Epic hat ja nicht deren Vertrag geschrieben, in dem stand, dass Clouddienste ausgeschlossen werden.

Sie sind dann eher dazu gekommen, haben die Situation erkannt und gesagt: Hey Entwickler, wenn ihr euch dort nicht sicher fühlt, wir bieten euch eine Alternative.

Warum ist das nicht sauber?

Der Gary

[…]Sie sind dann eher dazu gekommen, haben die Situation erkannt und gesagt: wenn ihr euch dort nicht sicher fühlt, wir bieten euch eine Alternative.[…]

Dann hätten sie aber nicht direkt einen Deal mit Improbable eingehen müssen. Sie haben nicht einfach ihre Hilfe angeboten sondern sich auch gleich Spatial gesichert und so einen 1a Business-Move hingelegt.

Insane

Ja aber wo ist das “nicht sauber”? Zu einem Deal gehören zwei oder denkst du sie wurden erpresst oder genötigt? ^^

Der Gary

[…]Ja aber wo ist das “nicht sauber”? […]

Das habe ich eigentlich schon beantwortet, ist dir aber wohl nicht aufgefallen.

“Es heißt also für die Studios, die aktuell mit dem Spatial +Unity Mix arbeiten “kommt zu uns oder lasst euer Projekt sterben”.
Für die Studios ensteht so also schon eine gewisse Drucksituation. “

Nun frag aber bitte nicht “Was für eine Drucksituation”, denn das sollte eigentlich eindeutig sein.

Insane

Und was kann Epic dafür? Sie haben ja nicht gesagt: kommt zu mir oder ich schalte euer Projekt ab.

Der Arzt sagt ja auch zum Krebskranken: lassen sie sich behandeln oder sie werden sterben. Ist das auch “nicht sauber”?

Problem erkannt, Problem erklärt und Lösung angeboten. Wenn sie wollen können sie ja auch weiter bei Untiy hocken, wenn sie denken, dass das der bessere Weg ist.

Der Gary

Ich merke schon, das wird so nichts. Müsste dir ja nun schon wieder Sachen zitieren die ich eigentlich schon geschrieben und erklärt habe, Sorry aber das ist mir zu anstrengend.
Dir noch einen schönen Abend.

Insane

Willst du oder kannst du es mir nicht erklären?`Also sorry ich verstehe es nicht. Ich kann dich aber auch nicht dazu zwingen mir es zu erklären.

Du kannst es mir auch gerne im Discord darlegen. Du sagtest es ist nicht sauber und begründest es dann damit, dass es nicht sauber war. Damit kann ich nun mal nichts anfangen ^^

Ich habe es so verstanden:

Spatial und Unity schließen einen Vertrag.
Spatial nutzt Clouddienste.
Clouddienste sind aber im Vertrag nicht gestattet.

Die Entwickler, die beide Dienste nutzen schieben Panik. Einer schaltet sogar seine Server ab.

Jetzt kommt Epic und sagt: Hallo Spatial. Mir ist das voll egal welche Clouddienste du nutzt. Arbeite doch enger mit uns zusammen. Und bring am besten so viele Entwickler wie möglich mit.

Außerdem sagen sie: Hey Entwickler, ich weiß ihr nutzt Unity, ihr könnt aus finanziellen Gründen keine andere Engine nutzen und ihr habt angst davor schließen zu müssen.

Wir helfen euch, wenn ihr unsere Engine benutzt. Hier sind 25 Millionen, die könnt ihr Nutzen um eure Infrastruktur zu verändern und dann seid ihr die Sorgen los.

Und dann kommst du und sagst: das ist nicht sauber. Warum? Und sag jetzt bitte nicht, weil es nicht sauber war oder weil sie Druck aufgebaut haben. Welchen Druck haben sie aufgebaut? Der Druck war doch schon vor Epic da ^^

Gerd Schuhmann

Fairerweise: Die meisten dieser Spiele, die da mit SpatialOS entwickelt werden, sind sowas wie “hoffnungsvolle Talente.”

Wenn da eins wirklich durchstartet, wäre es für das ganze MMORPG-Genre super. Es ist nicht so, als setzt Epic da auf “todsichere Gelddruck-Maschinen.”

Wenn die da sagen: Wir glauben an diese Teams und wir wollen denen eine Chance geben und wir investieren da richtig Kohle – klar, ist es ein Power-Move und man kann das auch unsympathisch finden. Aber er hat seine guten Seiten.

Wenn aus dieser ganzen “SpatialOS”-Sache wirklich gute Spiele rauskommen, wär das für alle super. Sag ich mal ganz eigennützig als jemand, der so Spiele auch zocken würde. Wenn die denen 25 Millionen $ und ihre Hilfe anbieten, ist das schon nice.

Zord

Meiner Meinung nach versucht Epic hier auch zum einen seine Shop mit Masse zu versehen und zum anderen seine Engine auf Kosten von Unity zu pushen. Wenn dann noch zusätzlich eines der Spiele ein Hit wird ist das ein Bonus der zwar nicht geplant war, aber gerne mitgenommen wird.
Das mit den 25 Mille ist für mich halt so ne Sache, je nach Vertragsbedingungen und was die UE langfristig für Kosten verursacht kann es am Schluß sogar ein Verlust Geschäft sein das Geld zu nehmen.

Zord

Achja, noch ein letzter Punkt vor dem Abendessen 😉 Grundsätzlich macht Epic alles richtig. Statt sich auf dem Goldlama Fortnite auszuruhen und den zu melken bis kein Geld mehr kommt versuchen sie wirklich sich weitere Standbeine aufzubauen. Denke wenn der Hype abflaut wird die Engine und der Shop einiges an Geld abwerfen. Langfristig dürfte Epic somit deutlich besser aufgestellt sein als Riot oder die reinen Puplisher.

Gerd Schuhmann

Der Streit und die Empfehlung auf die Epic Engine zu wechseln, versüßt durch Geld Geschenke, kommt genau zu dem Zeitpunkt in dem Epic seinen Shop mit allen Mitteln puscht. Zufälle gibts….

Es ist auf jeden Fall ein Power-Move. Ich sehe das auch so.

Die versuchen die Ressourcen durch Fortnite optimal zu nutzen, um auf Jahre eine bessere Position zu bekommen. Und dabei haben sie keine Angst davor, Konkurrenten oder andere große Anbieter direkt anzugreifen.

Ich denke das kann man auf jeden Fall über Epic sagen. Ohne das unbedingt zu werten:

Das war bei Valve so (Die nehmen zu viel Geld für ihre Dienste – wir können das günstiger)
bei Google App Store und Apple (die wollen zu viel Geld von uns – Wir machen das selbst)
und jetzt bei Unity (die sind nicht offen genug – kommt zu uns).
Bei Sony waren sie so kurz davor mit dem Cross-Play.

Man merkt das schon, dass die keine Skrupel haben, ihr Gewicht durch den Ring zu werfen.

Insane

Den letzten Satz verstehe ich nicht. Kannst du mir das genauer erklären?

Fabian Ahlers

Bessere Grafik, Geld um evtl. das Entwicklerteam noch mal zu verstärken etc. sind doch absolute Vorteile für die Entwickler.

Denke auch nicht das Epic die Entwickler die sie damit ködern werden, langfristig “abziehen” werden. Epic braucht noch so einige gute Titel für ihren Store und sichert sie sich so. Nebenbei erlangt Epic einen guten Ruf bei Entwicklern und sorgt somit langfristig für großes Interesse und Nachschub an Spielen.

Sobald der Store dann das Gewicht von Steam hätte, würde man die Konditionen sicherlich noch mal ändern, aber erstmal wird Epic großzügig “Geschenke” machen.

Durch Fortnite hat Epic genug Geld gemacht und wird es sicherlich noch die nächste Zeit.

Finde auch nicht das Epic unfair spielt.
Die wollten halt nicht Stores, sei es Steam, Google Play oder Apple, Gewinnmargen abgeben, nur damit man das Spiel dort downloaden kann.

Fortnite ist bekannt und populär genug, sodass Epic nicht darauf angewiesen ist, dass Fortnite unter “ähnliche Apps” oder “Dieses Spiel könnte dir auch gefallen” angezeigt wird um neue Spieler zu bekommen.

Zindorah

Das Problem an der Unreal Engine ist, das dir Engine ein Cheat Paradies ist .jedes UE Spiel wird links und rechts geslappt. Da.hilft auch kein 0815 Easy Anti Cheat oder BattleEye.

Ev. Andert sich ja alles in der UE5

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x