Hyperliga in Pokémon GO: Die besten Pokémon des Premier-Cups

In Pokémon GO läuft aktuell der Premier-Cup der Hyperliga im PvP. Dort sind zahlreiche Pokémon nützlich, die man bisher nicht so sehr auf dem Schirm hatte. Wir zeigen euch die besten Pokémon für den Premier-Cup.

Das ist jetzt neu: Am 10. August startete die Hyperliga von Season 3 im PvP. Noch bis zum 24. August könnt ihr in der PvP-Liga ausschließlich mit Monstern bis 2500 WP kämpfen.

Seit Season 3 gibt es nun auch den Premier-Cup für die Hyperliga. In der vergangenen Season gab es den nur für die Meisterliga.

Was ist der Premier-Cup? In diesem Cup könnt ihr nur mit nicht-legendären Pokémon antreten. Monster wie Cresselia oder Giratina, die in der Hyperliga richtig stark sind, werden hier also ausgesperrt.

Andere Pokémon müssen her, weshalb ihr nicht mehr eure altbekannten Teams nutzen könnt. Wir zeigen euch nun einige Monster, die sich für den Premier-Cup anbieten.

Die besten Pokémon für den Premier-Cup

Sumpex: Sowohl als Crypto-Pokémon, als auch in der normalen Version ist Sumpex richtig stark. Es beherrscht mit Aquahaubitze eine der besten Lade-Attacken im PvP und bringt mit der zweiten Lade-Attacke Erdbeben noch einiges an Variation mit.

Sumpex kann beliebte Monster wie Glurak oder Gengar besiegen und dürfte dadurch durchaus beliebt sein.

Seit dem Community Day mit Hydropi ist Sumpex mit Aquahaubitze richtig stark.

Bisaflor: Als Crypto und in der Normal-Version ist Bisaflor richtig stark. Mit der Lade-Attacke Flora-Statue vom Community Day teilt es viel neutralen Schaden aus. Als zweite Lade-Attacke ist Matschbombe nützlich.

Bisaflor ist vor allem stark gegen Sumpex, was ihr wohl verdammt oft antreffen werdet. Ansonsten besiegt es auch Pokémon wie Togekiss oder Machomei.

Rexblisar: Dieses Pokémon ist seit der Attacken-Anpassung Ende Juli deutlich stärker geworden. Die Sofort-Attacken Pulverschnee verursacht nun mehr Schaden und zudem beherrscht es nun die Eis-Attacke Meteorologe, die im PvP richtig gut ist. Als zweite Lade-Attacke empfehlen wir Energieball von Typ Pflanze.

Rexblisar dürfte bei vielen Trainer noch nicht so recht auf dem Zettel stehen und gewinnt zudem gegen Bisaflor und Sumpex. Ihr könntet damit also einige Gegner überraschen.

Gengar: Seit dem Community Day mit Nebulak, ist auch Gengar im PvP zu gebrauchen. Mit der Lade-Attacke Finsterfaust ist Gengar ein starker, allgemeiner Angreifer.

Wenn ihr also gerade nicht den passenden Konter dabei habt, dann holt Gengar raus und teilt ordentlich neutralen Schaden aus. Damit könntet ihr die Runde für euch entscheiden.

Kramshef: Das Pokémon profitiert ebenfalls von der Attacken-Anpassung Ende Juli. Seitdem ist nämlich auch Sturzflug stärker und hebt Kramshef auf ein höheres Level.

Mit Standpauke als Sofort-Attacke werdet ihr dann variabler und ihr könnt damit gegen fast alle Starter bestehen.

Machomei: Nicht nur in Raids und Arenen ist Machomei eine echte Waffe. Im PvP kann es mit den Lade-Attacken Kreuzhieb und Steinhagel variable auftreten und so einige Trainer überraschen.

Pokémon wie Glurak oder Lapras können mit Machomei gut besiegt werden und auch sonst ist es recht standhaft, wenn es nicht gerade auf Psycho-, Fee- oder Flug-Attacken trifft.

Cavalanzas: Dieses Pokémon dürfte viele Trainer überraschen, doch im PvP ist es ziemlich stark. Es kann Attacken von unterschiedlichsten Typen lernen und als Gegner weiß man nie so recht, welche Attacken man nutzt.

Wir empfehlen hier Konter, Vielender und Schlagbohrer als Attacken für Cavalanzas. Damit kann es bei richtigem Einsatz sogar Sumpex oder Bisaflor besiegen.

Cavalanzas Pokemon GO
Cavalanzas haben wohl so einige Trainer nicht auf dem Schirm.

Dragoran: Das Drachen-Pokémon ist vor allem ein starker Allrounder und kann so zahlreiche Pokémon besiegen. Mit Drachenklaue und Orkan als Lade-Attacken hat es einen schnellen Angriff, aber auch eine effektive, längere Lade-Attacke.

Welche Monster lohnen sich sonst noch? Die Liste starker Pokémon für den Premier-Cup ist lang. Wo das eine Pokémon stark ist, ist das andere Monster schwach. Solltet ihr mit den obengenannten Monstern nicht klarkommen, zeigen wir euch hier nochmal Alternativen:

  • Togekiss mit Charme, Flammenwurf und Aero-Ass
  • Relaxo mit Schlecker, Bodyslam und Kraftkoloss
  • Lapras mit Eissplitter, Surfer und Schädelwumme
  • Glurak mit Feuerwirbel, Lohekanonade und Drachenklaue
  • Impoleon mit Kaskade, Aquahaubitze und Bohrschnabel
  • Barrikadax mit Konter, Nachthieb und Mülltreffer
  • Tentantel mit Kugelsaat, Lichtkanone und Blattgeißel
  • Tornupto mit Dunkelklaue, Lohekanonade und Solarstrahl

Das müsst ihr beim Team-Bau beachten: Ihr solltet bei eurer Teamwahl genau beachten, dass viele Typ-Schwächen abdeckt. Es bringt euch nichts ein starkes Team zu haben, wo aber jedes Pokémon die gleiche Schwäche hat.

Schaut auch, dass eure Pokémon effektiv gegen so viele andere Typen wie möglich sind. So könntet ihr im Idealfall auf jedes Pokémon eures Gegners effektiv reagieren.

Wenn ihr noch generell nach starkes Pokémon für die PvP-Liga sucht, dann legen wir euch die Tier-List zu jeder Liga von Pokémon GO an Herz. Dort zeigen wir euch die besten Monster aus jeder Liga, damit ihr euch ein richtig starkes Team bauen könnt.

Quelle(n): PvPoke, Pokébattler
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Riddickrs

Hallo zusammen,
Kleine Korrektur bei Bisaflor, (Als zweite Lade-Attacke ist Schlammbombe nützlich. ) Die Attacke heisst in der deutschen Version Matschbombe. Schlammbombe gibt es meines Wissens nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x