Neues Hardcore-MMORPG ist auf Steam gestartet – Erreicht gute Spielerzahlen und Reviews

Neues Hardcore-MMORPG ist auf Steam gestartet – Erreicht gute Spielerzahlen und Reviews

Mit Mortal Online 2 ist in dieser Woche ein neues MMORPG auf Steam gestartet. Es verfolgt einen Hardcore-Ansatz und fokussiert sich vor allem auf PvP- und Sandbox-Fans. Schon kurz nach dem Start schossen die Spielerzahlen nach oben und auch die Reviews fallen größtenteils positiv aus.

Was ist das für ein Spiel? Mortal Online 2 ist ein Sandbox-MMORPG, das seinen Fokus auf Freiheit und PvP legt. Dabei setzt es auf ein besonderes Kampfsystem, das an For Honor erinnert. Ihr bestimmt bei eurem Angriff oder Block mit Hilfe der Maus die Richtung. Kommt ein Angriff von rechts und ihr blockt links, trifft euch der Schlag trotzdem mit voller Wucht. Das erfordert einiges an Übung, wie wir am eigenen Leib erfahren mussten.

Neben dem anspruchsvollen Kampfsystem in der First-Person-Ansicht setzt Mortal Online 2 zudem auf Full-Loot. Das bedeutet, dass ihr eure komplette Ausrüstung verliert, wenn ihr sterbt. Da in nahezu jedem Gebiet offenes PvP möglich ist, kann dieser Verlust recht häufig eintreten.

Mortal Online 2 bietet euch dabei die folgenden Inhalte:

  • Einen sehr detaillierten Charakter-Editor, in dem ihr aus verschiedenen Blutlinien einen Charakter mit den Wunsch-Attributen erstellt
  • Einen Fokus auf Ausrüstung, da diese euren Spielstil bestimmt – Klassen gibt es nicht
  • Ein tiefgehendes Crafting-System zur Herstellung eurer
  • Freier Handel zwischen den Spielern
  • Eine komplett offene Spielwelt
  • Nicht instanziiertes Housing
  • Dungeons, die ihr in der offenen Welt suchen und dann mit einer Gruppe betreten könnt

Das Spiel überzeugt außerdem durch seine hübsche Grafik und will nach eigener Aussage “besonders immersiv” sein.

Wie finanziert sich das Spiel? Mortal Online 2 setzt auf ein eher kostenintensives Finanzierungsmodell. Ihr müsst das Grundspiel zuerst für 34 Euro kaufen und danach noch ein monatliches Abo abschließen. Der erste Monat ist jedoch im Kauf des Spiels enthalten.

Dieses Video vom YouTuber Megxx Gaming gibt euch einen Einblick in das MMORPG:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Fast 8.000 Spieler im Peak, trotz Abo und Buy2Play

Wie schlägt sich das Spiel? Mortal Online 2 startete bereits im November 2021 in den Early Access, konnte dort jedoch nur knapp über 2.000 gleichzeitige Spieler begeistern. Seit dem offiziellen Release am 25. Januar schossen die Zahlen in die Höhe:

  • Am Release-Tag meldeten sich um 22:00 Uhr deutscher Zeit bis zu 7.500 Spieler gleichzeitig an.
  • Der Bestwert wurde direkt am Mittwoch mit 7.898 Spielern im Peak nochmal überboten.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Peak zum Wochenende hin nochmal höher ausfallen wird, da die meisten neuen MMORPGs ihren Höhepunkt meist am ersten Sonntag nach dem Release haben.

Mit knapp 8.000 Spielern hat Mortal Online 2 zudem den bisherigen Spielerrekord vom Vorgänger Mortal Online (Release 2015) deutlich überboten. Damals spielten im Peak nur 1.172 Menschen gleichzeitig das MMORPG.

Mortal Online 2 Steamcharts
Die Spielerzahlen von Mortal Online 2 (via Steamcharts).

Lob für Kampfsystem und Spielwelt, Kritik für Performance und Crafting

Was sagen die Spieler zu Mortal Online 2? Derzeit kommt das Hardcore-MMORPG auf 1.209 Reviews, die zu 75 % positiv ausfallen. Das ist für ein Indie-Spiel, das zudem einen Fokus auf PvP und Full-Loot legt, ein guter Wert.

Die positiven Stimmen loben:

  • Das aktive, aber eben auch sehr ungewohnte Kampfsystem. Der Nutzer Zaferberger bezeichnet das Spiel nach über 100 Stunden auch deshalb als Mischung aus dem Kampfsystem von Mount and Blade und der Sandbox von Ultima Online (via Steam).
  • Die Größe der Weltkarte.
  • Die schöne Grafik.
  • Gut designte Dungeons.
  • Mehrere Nutzer loben das Fischen im Spiel. Der Nutzer Jubeii bezeichnet es sogar als das beste System, dass er je in einem Videospiel gesehen hat (via Steam).

Einige Nutzer loben und warnen aber auch gleichzeitig davor, dass das MMORPG nichts für Themepark-Fans sei. Man müsse Stunden investieren, um das Spiel zu verstehen, und zudem ständig damit rechnen, alles zu verlieren. Zwar soll das Tutorial inzwischen sehr ausführlich sein, doch nach dem Tutorial kann man etwas verloren gehen. Viele empfehlen deshalb, sich zügig eine Gilde zu suchen und so Anschluss zu finden.

Außerdem soll die Kommunikation zwischen den Entwicklern und der Community sehr gut verlaufen und neuer Content soll künftig alle zwei Wochen implementiert werden.

Allerdings gibt es auch einige negative Reviews zum Spiel:

  • Es soll noch zu Performance-Problemen kommen. Gerade Spieler außerhalb der EU beschweren sich, weil sie eine hohe Latenz haben (via Steam).
  • Die Community soll bereits jetzt recht toxisch sein. Das ist bei PvP-Spielen ein häufig auftretendes Problem.
  • Das Crafting-System soll eher langweilig sein, da der Sammelprozess eher lieblos gestaltet ist (ihr schlag einfach mit eurer Waffe zu) und die Verarbeitung und Herstellung einfach aus „langweiligen Mausgeklicke“ bestehe (via Steam).

Zudem gibt es auch Kritik für das Finanzierungsmodell, da zwar einige Nutzer gerne spielen würden, aber nicht bereit sind, so viel Geld für ein PvP-MMORPG auszugeben. Auch das Kampfsystem wird von einzelnen Reviews als zu langsam oder langweilig bezeichnet, wobei sich hier klar die Geschmäcker unterscheiden.

Habt ihr Mortal Online 2 bereits ausprobiert? Spricht euch das MMORPG grundsätzlich an oder schrecken Full-Loot oder andere Spiel-Inhalte euch sofort ab? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Anfang Januar erschien mit Chimeraland bereits ein anderes MMORPG, das seinen Fokus vor allem auf verschiedenste, spielbare Völker legt:

Neues MMORPG ist gestartet – Lässt euch die verrücktesten Tierwesen spielen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kadara

Toxische Community bei nem Full-Loot-PvP-Game …. War ja nicht mit zu rechnen.

sasukracho

Dass es bei Full Loot toxisch wird… klar. Kommt ja immer dann jemand nach 120 Spielstunden merkt, dass man im OpenPvP während des Angelns tatsächlich angegriffen werden kann.😂

Ich bin gespannt wie es sich entwickelt, da es in vielen Punkten ja den Ansatz verfolgt, den New World ursprünglich haben sollte – und was in der Folge als „Sowas will keiner! mehr oder weniger über Bord geworfen wurde.
Dass man mit Mut zur Lücke, dem Festhalten am eigenen Konzept (gegen den angeblichen Trend) und den eigenen Vorstellungen ja durchaus (extrem) erfolgreich sein kann haben ja schon genug Indie-Titel beweisen…

Suchtus

Also ohne NW jetzt verteidigen zu wollen aber NW hatte zu relase über 900k Spieler gleichzeitig und das hier jetzt nicht mal 10k. Also in dem Maßstab will dieses Spiel sagen wir mal kaum wer.

Aber die die es spielen haben hoffentlich viel Spaß und es reicht fürs Studio.

sasukracho

Der Unterschied: New World hatte einen massiven Hype und wurde extrem stark beworben – und fiel dann ab. Mortal Online 2… so gut wie gar nicht – und steigt.

Kornelius

Bestes Spiel Ever.

Leyaa

Ich wünsche Mortal Online 2 alles Gute. Als Full Loot PvP MMO ist es ganz und gar nicht meine Richtung, ich find’s aber klasse wenn auch mal eine Nische bedient wird und wenn sie es schaffen sich mit Abo-Modell (und damit ein absolut faires Business-Modell) zu halten.

Higi

Das Kampfsystem ist actionreich? Also was ich da im Video sehe ist dummes Skelett was vor dem Spieler steht und nichts macht außer ein 2x zuschlagen in gefühlt 5 min… Was langweiligeres hab ich noch nie gesehen. Grafik und hübsch, naja auch nicht wirklich, gibt aber schlimmeres. Ich geb dem Spiel nicht lange bis es F2p wird oder überhaupt lange überlebt.

Snae

Was ein sinnloses Gebrabbel, Hauptsache seinen Senf dazu gegeben. Der erste Teil läuft übrigens mit dem gleichen Modell bis heute in seiner Nische erfolgreich. Immer die direkten Abgesänge unter jedes Spiel, furchtbar…

Higi

Dann scheinst du das eingebettete Video nicht geschaut zu haben. Das Kampfsystem ist definitiv nicht actionreich. Es ist träge. Und ja 8k Spieler sind nix, Abo Modell ist mittlerweile verpöhnt, bis auf WoW und FF hat kein großes Mmo mehr Abo…

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Higi
Snae

Des Spiel läuft bei mir gerade, während ich den Kram hier lese. Habe es mir relativ spontan geholt und mir gefällt es. Von daher ist mir das Video wumpe und den Kommentar halte ich nach wie vor für sinnlos. Geschmäcker sind verschieden, man muss aber nicht immer gleich nen abgesang starten. Das ist in der Gaming-Szene aber leider mittlerweile glaube ich so…

Higi

Ist nun mal meine Meinung, aber sobald man bissel Kritik übt ist alles sinnloses Gebabbel, ich hab viele MMO’s kommen und auch wieder gehen sehen. Daher kann man schon absehen ob es ein MMO schafft oder nicht. New World ist grad des beste Beispiel, oder Solo….

Snae

Das mag ja sein und deine Meinung steht dir ja auch zu. Man muss sie nur nicht immer kundtun, wenn man nichts nettes zu sagen hat. Das geht im Internet aber ja sehr oft unter…

Higi

Kritikausüben ist also gleich nichts nettes, alles klar. Viel Spaß bei jeder Kritik deinen Senf dazu zu schreiben. Dann hast du aber eine Menge zu tun… Nun gut ich bin hier raus, bringt eh nix.

Nico

Ein Kampfsystem kann Actionreich anfühlen auch wenn man nur 3x in 30 sekunden zuschlägt, den du merkst jeden Schlag den du ausführst bzw den du einsteckst, das ist nicht einfach so ala WoW etc ich drück und drück und dann mal schauen welcher hp balken zuerst unten ist etc.

Und hübsch ist es doch aufjedenfall, ich würde sogar soweit gehen das es kein mmorpg gibt das hübscher ist, also Black Desert und Co definitiv nicht.. diese sind zwar auch nicht schlechter aber würde schon sagen das sich das Spiel mit anderen messen kann Grafik mäßig.

Das es eine kleine Spielerbasis hat war schon immer so, die haben auch nie mit was anderem gerechnet.

Higi

Also ich finde da hat sich selbst For Honor actionreicher angefühlt und von denen haben sie es sich ja angeblich abgekupfert. Grafik, gut jedem das seine, aber hübsch ist in meinen Augen was anderes. Ist zwar kein Mmo aber was Grafik angeht würde ich Red Dead online allem vorziehen… da wünsch ich mir manches MMO in der Grafik….

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Higi
Nico

red dead online ist ja auch kein mmo. Ist halt die singleplayer welt mit paar stupiden mp missionen und nen dutzend Spielern. Da gibts keine mmorpg mechaniken etc. so das es die performance da nicht stark beeinflußt

Nein

Also hübsch würde ich das jetzt nicht nennen, bin schon seit sehr langer Zeit mit nem Conflux Paket dabei.

Werde jetzt nach Release noch mal rein schauen, aber wirklich hübsch war das Spiel nicht. Eher „praktisch“ veranlagt.

Nico

Klar ist das Spiel hübsch, die Animationen sind wirklich gut für so ein kleines Studio, schau dir mal den detailgrad ansich an. Auch die Beleuchtungen sind wirklich gut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx