Wie geht’s den MMORPGs Guild Wars 2, Blade & Soul und AION 2018?

NCSoft hat die Geschäftszahlen für ihre MMORPGs im 1. Quartal 2018 offengelegt. Wie ging es Guild War 2, Blade & Soul und AION zu Beginn des Jahres?

Guild Wars 2 beruhigt sich wieder. Im letzten Quartal krachten die Verkäufe durch die Erweiterung „Path of Fire“ voll rein und schraubten die Einnahmen von Guild Wars 2 kräftig nach oben. Diese Einnahmen sind wieder gesunken, aber auf einem deutlich höheren Niveau als im Jahr davor. Die Verkäufe sind im Vergleich zum letzten Quartal um 32% gefallen, im Vergleich zum 1. Quartal 2017 ist man aber um 66% drüber.

NCsoft-12018

NCSoft investiert in die Zukunft von Blade & Soul

Blade & Soul kriegt neue Engine. Das PC-MMORPG Blade and Soul ist etwas schwächer unterwegs, sowohl im Vergleich zum letzten Quartal, als auch im Vergleich zum Vorjahr. Allerdings läuft Blade and Soul insgesamt so stabil, dass man dem MMORPG ein Upgrade auf die Unreal Engine 4 spendiert. Es sollen auch neue Sammel-Aktivitäten und Fischen dazukommen. Sieht so aus, als investiert NCSoft weiter in das MMORPG.

Mehr zum Thema
Blade and Soul: MMORPG wechselt auf Unreal Engine 4 - gibt Ausblick

Blade & Soul 2 verschoben. Es gibt aber Ärger um das Mobile-MMORPG „Blade and Soul 2.“ Das sollte eigentlich 2018 noch erscheinen, aber es erfüllt nicht die Erwartungen von NCSoft und wird daher auf 2019 verschoben. Man spricht von einem Redesign und von einem neuen Team.

Patch 6.0 macht AION zum Gewinner

AION ist der große Gewinner. Das ältere MMORPG AION (2008) ist der Gewinner im Finanzbericht von NCSoft. Das konnte als einziges Spiel zulegen. Die Einnahmen stiegen um 48%. Das liege an einer veränderten Monetarisierung. Da geht es um den Patch 6.0 für AION, der im Januar in Korea erschien und da wohl eine spürbare Wende brachte. In Südkorea war Aion bis dahin ein Abo-Spiel, mit 6.0 stellte man auf Free2Play um. Der Patch sollte außerdem „die glorreichen Zeiten zurückbringen“, indem man einige umstrittene Änderung zurücknahm. Scheint zumindest bei den Einnahmen geklappt zu haben.

Project-TL-Mann

Stabiles, ruhiges Quartal – Zukunft Mobile. In der 2. Hälfte von 2017 sorgte der riesige Erfolg des Mobile-MMORPG „Lineage M“ für Super-Zahlen bei NCSoft. Um Lineage M ist es in diesem Quartal ruhiger geworden, wobei es immer noch mehr einnimmt, als alle 5 PC-MMORPGs zusammen. Für 2019 ist Lineage 2 M geplant, das könnte nochmal ähnlich reinhauen. Überhaupt setzt NCSoft kräftig auf Mobile. Hier ist einiges in Planung für die nächsten Monate und Jahre: Mit Aion Legion, AION Tempest, Blade & Soul 2 und Lineage 2 M sind 4 Mobile-MMORPGs geplant.

Für PC-Fans sicher am interessanten, ist aber das Project TL.

Mehr zum Thema
Project TL: Release „definitiv“ 2019 - Entwicklung des „Diablo-MMO“ sehr positiv
Autor(in)
Quelle(n): mmocultureMassivelyOp
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.