5 Gründe, warum sich MMORPG-Fans New World unbedingt ansehen sollten
Anzeige

Am 28. September hatte New World endlich seinen Release. Jetzt kann jeder, der sich für das neue Online-Rollenspiel von Amazon interessiert, in dieses hereinschauen. In diesem Artikel erfahrt ihr, warum sich gerade MMORPG-Fans das Spiel anschauen sollten.

New World ist das neue MMO von Amazon. Das Spiel verzichtet auf feste Klassen und stattdessen bestimmen eure Ausrüstung und Waffen den Spielstil. Wer möchte, kann in die Rolle eines Bogenschützen oder Schwertkämpfers schlüpfen, aber dank eines Feuerstabs oder den Eisstulpen auch auf Magie zurückgreifen.

Dabei erkundet ihr die mysteriöse Welt Aeternum, tretet in Dungeons gegen schwierige Bosse oder im PvP gegen andere Spieler an. Was genau euch in New World erwartet und für wen es interessant ist, erfahrt ihr jetzt.

New World entdecken

1. Ein düsteres Setting in der Welt Aeternum

Worum geht es überhaupt in New World? Ihr strandet mit einem Schiff an einer Küste und beginnt von dort aus, die mysteriöse Welt Aeternum zu erkunden. Euer Charakter lernt dabei Waffen und Rüstungen herzustellen und sich gegen die Verderbten zur Wehr zu setzen.

Bei den Verderbten handelt es sich um Monster, die vom mysteriösen Material Azoth verdorben wurden. Azoth verspricht ewiges Leben und ist nur in Aeternum zu finden. Das lockt viele Abenteurer an. Azoth verdirbt aber nicht nur alle Arten von Kreaturen, sondern auch die Umgebung selbst, was zu wunderschönen, aber auch gefährlichen Landschaften führt.

Die Verderbten wurden vom Azoth versucht und kämpfen nun gegen euch.

Die Story erlebt ihr dabei nicht linear durch Quests, sondern überall in der Welt, indem ihr verlorene Lore-Seiten findet oder mit anderen Lebewesen sprecht.

Dreht sich alles nur um die Verderbten? Nein, denn neben den Verderbten spielt vor allem der Kampf mit anderen Spielern eine große Rolle. Denn es gibt drei Fraktionen, die auf der Jagd nach dem Azoth sind und um die Kontrolle in der Welt Aeternum kämpfen.

2. Ein besonderes Action-Kampfsystem für MMORPGs

Wie funktioniert das Kampfsystem? Die erste Besonderheit an New World ist das Kampfsystem. Das setzt vor allem darauf, dass ihr eure Aktionen bewusst ausführt und nicht nur einer Rotation von verschiedenen Fähigkeiten und Cooldowns folgt.

Ihr müsst also im richtigen Moment angreifen, parieren, ausweichen oder eine von drei Fähigkeiten pro Waffe einsetzen. Wichtig ist zudem, dass ihr euren Feind direkt anschaut. Klassisches Tab-Targeting gibt es also nicht. Durch die teils sehr langen Animationen der Fähigkeiten bekommt der gesamte Kampf einen taktischen Charakter. Er erinnert deshalb viele Spieler eher an Dark Souls als an WoW.

Was bietet das Spiel an Waffen und Skill-Trees? Da ihr in New World nicht an eine Klasse gebunden seid, könnt ihr theoretisch jede der 10 Waffen einsetzen. Es gibt:

  • Bogen
  • Kriegshammer
  • Muskete
  • Speer
  • Schwert
  • Axt
  • Rapier
  • Lebensstab
  • Feuerstab
  • Eisstulpen

Wann immer ihr eine Waffe im Kampf benutzt, levelt ihr diese nach auf und schaltet so neue aktive und passive Fähigkeiten frei. Ihr habt pro Waffe zwei verschiedene Skill-Trees, die Einfluss auf die Fähigkeiten und den Spielstil der jeweiligen Waffe nehmen. Eine Axt könnt ihr so im Nahkampf einsetzen oder zu einer Wurfaxt für den Fernkampf skillen.

New World Waffenfertigkeiten
Jede Waffe bietet zwei Skill-Trees, die jeweils Einfluss auf Fähigkeiten, passive Effekte und den generellen Spielstil nehmen (Bild vom Sommer 2020).

Während eines Kampfes könnt ihr drei Fähigkeiten pro Waffe einsetzen. Zudem dürft ihr jederzeit zwischen zwei Waffen hin und her wechseln, wie es auch in MMORPGs wie Guild Wars 2 oder The Elder Scrolls Online möglich ist. Außerhalb des Kampfes könnt ihr natürlich ständig eure Waffen und Ausrüstung austauschen.

Schwere der Rüstung nimmt großen Einfluss: Neben der Waffe trägt euer Charakter natürlich eine Rüstung. Jedes Rüstungsteil bietet verschiedene Attribute, darunter auch eine Gewichtsklasse. Je höher das Gewicht einer Rüstung, desto mehr defensive Attribute bekommt ihr.

Doch Vorsicht! Je schwerer eure Rüstung ist, desto unbeweglicher werdet ihr. Das nimmt beispielsweise Einfluss auf eure Ausweichrolle, die immer kleiner ausfällt und immer seltener eingesetzt werden kann.

Die Attributspunkte: Der letzte Aspekt, um euren Spielstil zu festigen, sind die Attributspunkte. Diese bekommt ihr durch das Erreichen neuer Level und könnt sie in Aspekte wie Stärke für mehr Nahkampfschaden, Intelligenz für mehr Zauberschaden oder Ausdauer für mehr maximale Lebenspunkte investieren.

Das Max-Level in New World beträgt übrigens Stufe 60 und wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, bevor ihr es erreicht.

Attributspunkte New World
Die Attributspunkte in New World (Screenshot aus dem Sommer 2020).
New World entdecken

3. Dungeons, Welt-Events und viel zum Entdecken auf der Map

Was bietet New World für PvE-Fans? New World wurde ursprünglich als MMO mit starkem Fokus auf PvP und Survival angekündigt. 2019 kam dann die Wende und der Fokus rückte mehr auf Quests, PvE und Abenteuer in der offenen Welt.

PvE-Fans können sich etwa auf folgende Inhalte freuen:

  • Quests, über die ihr leveln könnt und die inzwischen stark überarbeitet wurden
  • Welt-Events, in denen ihr gegen Verderbte kämpft, die aus Portalen kommen
  • Eine Boss-Arena, in der ihr gegen den Spriggan kämpft
  • 6 verschiedene Expeditionen, in denen ihr in Gruppen in eine Instanz loszieht und versucht die dortigen Gefahren auszuschalten
  • Invasionen, ein riesiges PvE-Event, in dem Verderbte eure Festung angreifen und ihr diese verteidigen müsst
Spriggan New World Boss
Der Spriggan ist ein PvE-Boss, den ihr in einer speziellen Arena herausfordern könnt.

Zudem lädt New World zum Erkunden der offenen Welt ein. Überall gibt es besondere Orte und Lore zu entdecken. Auch kleinere Bosskämpfe verstecken sich überall in der Welt Aeternum.

Als PvE-Spieler könnt ihr außerdem dabei helfen, Festungen und Siedlungen eurer Fraktion auszubauen, indem ihr Material dafür heranschafft.

Gibt es Housing? Ja, in jeder Siedlung gibt es die Möglichkeit ein eigenes Haus zu erwerben. Durch besondere Dekorationen könnt ihr euch über das Housing sogar Buffs in der offenen Welt verdienen.

Zudem gibt es ein Bewertungssystem, mit denen die Häuser mit der besten Dekoration prämiert und weiter oben in der Besuchsliste angezeigt werden.

Häuser könnt ihr sowohl in Siedlungen eurer Fraktion als auch in Siedlungen anderer Fraktionen haben. Allerdings bestimmen die Besitzer der Siedlung die Steuern für Mitglieder von außerhalb. Wer mit seinen derzeitigen Besitzern unzufrieden ist, kann theoretisch eine Revolte anzetteln und im PvP gegen sie kämpfen.

In einer Siedlung findet ihr Quests, Crafting-Stationen und die Möglichkeit ein eigenes Haus zu beziehen.

4. Spannendes PvP, das aber rein optional ist

Was bietet New World im PvP? Obwohl sich New World stärker an den PvE-Spielern orientiert hat, gibt es noch immer eine starke PvP-Tendenz. Das Spiel bietet verschiedene Herausforderungen, darunter:

Wie läuft das Open-World-PvP ab? Ab Level 10 bekommt ihr eine Quest, an deren Ende ihr euch für eine von drei Fraktionen entscheiden könnt: die Marodeure, das Bündnis oder das Syndikat. Diese drei Fraktionen liegen im Krieg, weswegen PvP in der offenen Welt möglich ist.

Allerdings müsst ihr für das PvP in der offenen Welt eine Siedlung betreten und dies manuell aktivieren. Wer also keine Lust auf Duelle mit anderen Spielern hat, kann diese Option einfach deaktiviert lassen.

Wer jedoch für das PvP geflaggt ist, bekommt Boni in der offenen Welt, darunter zusätzliche Erfahrungspunkte und mehr Loot von den Mobs. Das Risiko kann sich also lohnen.

Kämpfe um Außenposten in der offenen Welt und um Festungen in den Kriegen stehen im Zentrum des PvPs.

Was sind die Kriege? Die Kriege sind das Herzstück des PvPs in New World. Die Kompanien (Gilden) im Spiel können Festungen auf der Karte kontrollieren. Kompanien einer anderen Fraktion können jedoch zu bestimmten Zeiten diese Festungen angreifen.

Dann treten in einem instanziierten Szenario 50 Spieler der einen Fraktion gegen 50 Spieler der anderen Fraktion an. Der Gewinner bekommt die Kontrolle über die Festung. Besitzer einer Festung können diese ausbauen und werden an den eingenommenen Steuern beteiligt.

Was ist der Außenpostenansturm? Dieser spezielle Modus kann jederzeit allein oder mit einer Gruppe von 5 Spielern betreten werden. Im Fokus steht zwar das PvP, aber es gibt auch einige PvE-Elemente:

  • Auf der Karte gibt es 3 Außenposten
  • Das Ziel ist als erstes Team 1.000 Punkte zu erreichen
  • Ihr könnt die gegnerischen Spieler besiegen und ihren Außenposten attackieren
  • Ihr könnt Ressourcen sammeln und euren eigenen Außenposten verstärken
  • Ihr könnt mächtige NPCs beschwören, die euch bei der Eroberung helfen
  • Ein Boss verleiht dem Team, das ihn tötet, einen starken Bonus und friert die Punkte der Gegner vorübergehend ein

Dieser Modus dient vor allem dazu, Spaß zu haben und die Zeit zu überbrücken, bis wieder einer der Kriege stattfindet. Mehr zum Außenpostenansturm erfahrt ihr im neusten Video der Entwickler:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Hier seht ihr Gameplay zum Modus “Außenpostenansturm”

5. Ein tiefgehendes Handwerkssystem

Was bietet New World beim Crafting? Das Handwerkssystem ist eines der Kern-Elemente des MMOs. Ihr könnt in der offenen Welt Materialien sammeln oder sie durch das Verwerten von alter Ausrüstung bekommen.

Die Materialien könnt ihr dann in den 12 verschiedenen Handwerksdisziplinen nutzen. Durch das Verwenden der jeweiligen Disziplin levelt ihr sie nach oben.

Auf den höchsten Stufen seid ihr in der Lage, die beste Ausrüstung herzustellen. Sogar legendäre Ausrüstung ist über das Handwerk möglich. Zuletzt bekam das System im Januar 2021 eine deutliche Überarbeitung.

Im Laufe der letzten Monate wurde außerdem das Angeln als neue Disziplin eingeführt. Darüber lassen sich Fische für den Beruf Koch sammeln.

New World zivile Fertigkeiten Berufe
Ein Übersicht der verschiedenen Berufe (Bild von Sommer 2020).

So könnt ihr New World spielen

Am 28. September 2021 erfolgte der Launch von New World. Ab sofort können sich alle interessieren Spieler das MMORPG von Steam runterladen und loslegen.

Das Spiel gibt es in zwei Versionen:

  • Das Basispaket für 39,99 Euro
  • Die Deluxe-Edition für 49,99 Euro

In der Deluxe Edition erhaltet ihr zudem eine besondere Rüstung und einen Axt-Skin, eine Dogge als Haustier, ein neues Emote und das digitale Artbook zum Spiel.

New World auf Steam entdecken
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.