Größter Pro von Apex Legends setzt sich mit 19 zur Ruhe – Zieht Twitch dem E-Sports vor

Apex Legends hat einen seiner besten Profi-Spieler verloren. Der Twitch-Streamer und E-Sports-Star Colby „dizzy“ Meadows hat bekannt gegeben, dass er nicht mehr im E-Sports antreten wird. Er fokussiere sich nun aufs Streaming.

Das sagt dizzy zu seiner Entscheidung: Auf Twitter hat der Ex-Profi seine Erklärung zum Ausstieg aus dem E-Sports gepostet. In dieser heißt es:

Ich hatte einige persönliche Herausforderungen und musste mich wirklich entscheiden, was meine Passion sein wird. Nach reichlicher Überlegung habe ich mich endlich entschieden.

Ab heute starte ich ein neues Kapitel in meinem Leben und habe mich dazu entschieden, mich aufs Streamen zu fokussieren und mich von NRG zu trennen. Ich werde nicht länger kompetitiv antreten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

dizzy hat 10 Monate bei NRG Esports verbracht und dem Team dabei zu etlichen Siegen verholfen, nachdem er selbst quasi aus dem Nichts zum Star wurde. Er gilt als einer der besten Spieler der Welt. dizzy will aber zumindest Apex Legends noch treu bleiben und nun regelmäßig auf Twitch streamen.

Ist E-Sports nicht mehr lukrativ?

So steht es um Apex Legends: Seit Februar 2019, als Apex Legends erschienen ist, hat es lediglich vier „große“ Turniere („Tier 1“) gegeben. In diesen beträgt das Preisgeld zusammengerechnet 1,5 Millionen Dollar (via liquipedia), wobei hier einige der zusätzlichen Einnahmen wie von Twitch Rivals in Berlin nicht vollständig aufgezählt sind.

Bei den beiden Turnieren mit dem meisten Preisgeld, dem Preseason Invitational und der TwitchCon San Diego, gab es jeweils 500.000$. Allerdings haben dort auch 70 bzw. 80 Teams teilgenommen. NRG Esports bekam hier als Sieger in Gruppe B gerade einmal 60.000$. Im Vergleich mit anderen E-Sports-Disziplinen 2019:

5 Spiele, die Ihr als Beruf spielen könnt, wenn Ihr sehr gut seid

Wie sieht es aus bei Twitch?

So steht es ums Streaming: Gegenüber dem E-Sports ist Twitch eine relativ sichere Einnahmequelle. Hier müssen die Spieler nicht zwangsweise gewinnen oder gut sein, sondern unterhalten können. dizzy wird hier allerdings mit gutem Gameplay überzeugen können.

Twitch-DrDisrespect
Streamer wie DrDisrespect können auch mit Persönlichkeit überzeugen.

Twitch bekommt im Moment allerdings deutliche Konkurrenz von Microsoft (Mixer), Google (YouTube) und Facebook:

Dennoch scheint das Monopol der Streaming-Plattform zu halten. Einige der größten Streamer wollen sogar explizit bei Twitch bleiben:

3 der Top-20-Streamer bleiben auf Twitch – Kriegen dafür angeblich Millionen $
Quelle(n): dotesports, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Schinken

Bei ESport muss man erfolgreich sein, auf Twitch musst du nur eine Persönlichkeit haben um Geld zu machen, oder Titten.

Npu1se

*laughs in Dota2 price money*

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x