Großer Twitch-Streamer zu Destiny 2 wird verpetzt, verliert Sponsor: „Ihr Pussies!“

Der größte Streamer zu Destiny 2 auf Twitch ist Sean „Gladd“ Gallagher, ein begnadeter PvE-Spieler. Im Moment hat der aber richtig Ärger: Ein Spruch aus dem April 2020 fliegt ihm um die Ohren. Den hat ein Nutzer an seinen Partner DXRacer gepostet: Die Firma hat sich von Gladd getrennt. Der verurteilt die Cancel-Kultur im Internet nun. Wer ihn da verpetzt habe, der sei eine Pussy.

Das ist Gladd: Sean Gallagher ist der mit Abstand größte Streamer zu Destiny 2 auf Twitch. Er hat sich einen Namen als exzellenter PvE-Spieler gemacht und gilt als unglaublich verbissen und hartnäckig, bis hin zur Selbstaufgabe.

Wenn in Destiny 2 was Besonderes passiert, findet man Gladd in der ersten Reihe. So arbeitete er im Januar 2020 fieberhaft an einem Rätsel und verdiente damit zehntausende von US-Dollar.

Geschmackloser Witz zu Sex mit Hamstern

Um welchen Spruch geht es? Im April 2020 postete Gladd eine Aussage auf Twitter. Das Schlimmste daran, Sex mit einem Hamster zu haben, sei es, dass da dann überall Blut ist. Er müsse jetzt einen Neuen kaufen. Das wäre irgendwie die Nummer 13. Ihn regt das auf.

Das war offenbar ein sehr seltsamer Scherz.

Gladd-Tweet
Quelle: Twitter

Warum bekommt er dafür Ärger? Ein Nutzer hat sich bei Gladd gemeldet und gesagt: „Erinnerst du dich noch an den Spruch mit dem Hamster?“, dann hat er eine Mail der Marketing-Abteilung von DXRacer geteilt.

Der Nutzer hat Gladd offenbar bei DXRacer angeschwärzt: Er hat der Gaming-Chair-Firma dessen Hamster-Tweet geteilt. DXRacer ist ein Hersteller von Gaming-Chairs, der als Sponsor von Gladd auftritt.

Die haben daraufhin geschrieben: Sie lieben Tiere. Gladd verstoße mit seinem Verhalten gegen die Werte der Marke. Man distanziert sich von der Aussage, findet die völlig falsch und hat entschieden, sich von Gladd zu trennen.

“Der saß in der Schule beim Essen bestimmt immer alleine!”

So reagiert der Streamer: Gladd postete auf Twitter dann relativ ansatzlos: „Scheiß auf diese Internet-Cancel-Cultur-Schafe. Der saß bestimmt in der Schule immer alleine beim Essen. Pussies!“

Ihm tue das überhaupt nicht leid, was er gesagt habe. Er entschuldige sich für nichts. Er sei es leid, dass Leute ihn beurteilen.

Twitch-gladd-tweet
Quelle: Twitter

2 Tage später hatte er sich dann etwas beruhigt. Dann rief er seine Fans zur Ordnung. Die würden jetzt auf Leute losgehen, die ihn angreifen. Die Fan wollten ihn nur verteidigen, aber das sei nicht okay.

Er findet zwar diese Cancel-Kultur sei Bullshit, aber noch größerer Mist sei es, auf andere loszugehen. Das wolle er auch nicht.

Destiny 2: Twitch-Streamer sagt elitäres Zeug zum Raid; Bereut es bitter

Das sind jetzt die Auswirkungen: Wie sensibel das Internet im Umgang mit Tieren ist, hätte Gladd eigentlich wissen können: Da gibt es auf Twitch mit Alinity ein warnendes Beispiel.

Gladd hat in den letzten Tagen einige hundert Follower auf Twitch verloren, auf Twitter hat er knapp 1000 Follower eingebüßt. Es gibt also zumindest einen kleinen Backlash für seinen Ausbruch.

Aber insgesamt tut ihm sicher der Verlust des Sponsors am meisten weh. „DXRacer“ ist in seiner Auflistung der Firmen, mit denen er verbandelt ist, im Moment noch auf Platz 1. Die Liste muss er wohl überarbeiten.

Gladd ist ein Streamer, der sonst für einen außergewöhnlich guten Geschäftssinn bekannt ist, und seine Position in Destiny 2 als Top-PvE-Spieler gut zu nutzen weiß:

Destiny 2: Streamer verdient 60.000 € in 30h auf Twitch, weil ihr einen Shader wollt

Quelle(n): YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frau Holle2

der Trumpvirus greift wohl um sich……

Marcel Brattig

Geschieht im Recht. Ich kann den Vogel überhaupt nicht leiden.

Tomas Stefani

Hab mir den ein paarmal angeschaut, mir kommt es vor als würde er sich was reinhauen.
Der Wortschatz ist auch nur begrenzt auf “Dogshit” und das wort das mit F anfängt und mit k aufhört. Der Typ ist für mich brutal unsympathisch, und das gelaber halte ich von dem keine 1 min aus.

D1vet

Naja ganz ehrlich, absolut richtig so , den nicht mehr zu unterstützen.
Als Gamer ist er wirklich Top , Hammer guter Spieler auf jeden.
Aber seinen Character kann er eigentlich echt in die Tonne kloppen.
Was für einen Schwachsinn der schon alles von sich gegeben hat ist genauso Hammer Hart wie sein Gameplay…
Um ganz ganz ehrlich zu sein, eigentlich sollte so jemand auf sämtlichen Streaming und Dummbatz-Twitter-Instagram-Bullshit gesperrt werden.
Schade das so ein guter Spieler so ein Dummkopf ist, da lob ich mir doch Nexxos…

Jada

Es gibt fünf dinge die man im Internet nicht kritisieren darf ohne einen massiven Shitstorm zu kassieren und das sind: Tiere, Weed, Elon Musk, Gaming und Pornos.

Millerntorian

Was aber passiert, wenn Elon Musk dabei erwischt wird, wie er sich zugedröhnt mittels des Webbrowsers seiner Gaming-Konsole auf einschlägigen Kuschel-Portalen bewegt und dort in einer Rubrik, die dem “normalen” Nutzer komplett abartig erscheint…..äh…lassen wir das….

Dann explodiert das Internet! 😂

Prima Tina

Wenn er so blöd ist so einen geschmacklosen Schwachsinn öffentlich auf Twitter zu posten, dann kann es natürlich passieren das dieses “Statement” auch seine Sponsoren erreicht. Egal ob gepetzt, oder nicht. Der Typ ist einfach nur………würg.

EsmaraldV

Wenn man als einzelne Person so eine weite mediale Reichweite hat, sollte man sich 2mal überlegen, was man postet. Jetzt auf die “Petze” loszugehen und zu verurteilen ist in meinen Augen auch der falsche Weg.
Auch Gladd`s Reaktion diesbezüglich ist dumm und kindisch.

Daran merkt man auch wieder, wie leicht sich ganze Gruppen und Fanbois gegen Einzelne manipulieren und mobilisieren lassen und zu Gewalttaten bereit wären… => sowas gabs doch schonmal in Deutschland…einfach erschreckend so ein Verhalten…

Achja: Ich bin eigentlich Fan von schwarzem Humor und ab-und-an etwas derben Sprüchen, aber bei diesem “Witz” konnte ich nicht lachen, im Gegenteil: Ekelhaft!!!

Antiope

Sorry, aber dieser Gladd ist selbst schuld. Er ist alt genug um wissen zu müssen das seine Handlungen und Aussagen Konsequenzen nach sich ziehen können. Will er keinen Sponsor verlieren, soll er keine geschmacklosen Witze reißen. Den Verlust des Sponsors hat er sich ganz alleine zuzuschreiben. Er kann ja alles sagen was er will, aber genauso kann ein Sponsor dann entscheiden die Partnerschaft zu beenden. Das ist deren gutes Recht. Die müssen sich nicht alles bieten lassen und brav den Geldhahn aufdrehen.

Alitsch

Keine Ahnung irgendwie erinnert es mich an Paparazzi nur jetzt in digitalen Form. Weiß Ähnlichkeiten, keine Ahnung ob der Mann/Frau für diese Petze noch entlohnt wurden, würde mich nicht wundern.

Baya.

Ich mag Gladd auch nicht besonders. Aber so ein hinterfo*** piep… Ar*** …piep wie der Typ, der ihn wahrscheinlich noch bei mehreren Sponsoren und anderen “gepetzt” hat, kann ich erst recht nicht ausstehen. Wenn mir was net passt, dann sag ich das direkt und net hinterm Rücken und um tausend Ecken.

berndguggi

Ich möchte öffentlich sagen können was mir gerade einfällt und meine Sponsoren haben mich gefälligst weiter finanziell zu unterstützen auch wenn ihnen das was ich sage nicht gefällt. Denn ich habe ein Anrecht auf das Geld meiner Sponsoren.

Nolando

Naja meist ist es aber nicht so einfach damit:
natürlich darfst du offen sagen können was dir so einfällt, aber wenn du so ein groteskes Thema wählst solltest du dir dennoch folgende dinge überlegen:

ist es dunkler humor? villt
mag ihn jeder (den humor)? nicht immer
wird jeder verstehen das ich hier einen witz mache, der zwar dunkel ist aber mir gefällt? nicht direkt

und bei der letzten frage weisst du schon, du solltest diesen gedanken dann nicht öffentlich setzen, wenn du nicht bereit bist auch mögliche konsequenzen dafür zu tragen. nicht direkt das jemand zu nem sponsor läuft, das halte ich trotz allem für schwachsinnig von der “petze”, aber das unter diesem Beitrag ein riesiger Shitstorm entstehen wird damit muss man rechnen.

und um dem allen noch zu trumpfen kommt der Verfasser anschließend auf die idee, statt sich zu erklären, warum der Post wieso etc., darauf die “petze” auf übelste zu beleidigen und das opfer dadurch zu spielen.

Marki Wolle

Der arme Streamer der schon ausgesorgt hat, echt schlimm wenn man kein Milliadär werden kann😝

exelworks

Wie hier schon angebracht, ist der Witz jetzt ohne Kontext nicht wirklich lustig.

Ich habe nichts gegen schwarzen Humor aber Provokation ohne Hintergrund ist einfach nichts wert.

Vielleicht hätte man versuchen sollen da etwas zu schlichten anstatt direkt wieder beleidigend zu werden….aber nun gut😅

Supra

Haha, das passt zur heutigen Drecksgesellschaft und cancel culture, keinen zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftigen Humor verkraften zu können und aus Neid auf seinen Erfolg ihn anzukreiden. Bemitleidenswert, wer versucht, das Leben anderer Leute wegen eines kantigen Witzes, den er offensichtlich nicht ernst meint, zu ruinieren.

Antiope

Das hat nichts mit Cancel Culture zu tun und auch nichts mit Nicht verkraften können. 1. ist so ein geschmackloser Witz ziemlich fragwürdig ob man das als kultiviert bezeichnen kann. 2. Wurde ja gar nichts gecancelt. Gladd darf weiterhin geschmacklose Hamstersexwitze machen wo die Hamster dann zerplatzen beim Akt. Das kann er ja machen. Keiner verbietet das. Aber genauso kann es dann halt passieren, dass Sponsoren sich abwenden und die Partnerschaft beenden. Das ist deren gutes Recht. Mit Cancel Culture hat das NULL zu tun, eher Cancel Partnerschaft, nicht Cancel Culture ;).

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Antiope
Bauernschlau

Doch, das hat sehr wohl etwas mit Cancel Culture zu tun. Da juristisch bei solchen Aussagen nichts zu machen ist und die Meinungsfreiheit in den USA sehr weit ausgelegt wird, haben die Anhänger der Cancel Culture eine andere, leider erfolgreiche, Strategie entwickelt. Um den öffentlichen Raum von Meinungen/Aussagen zu säubern die Ihnen nicht passen, werden dann Arbeitgeber(Sponsor) oder die Familie attackiert. Ziel ist höchstmöglichen Schaden anzurichten, um den Betroffenen entweder zu disziplinieren oder ihm zu schaden. Die meisten der Betroffenen werden dann zukünftig die Schere im Kopf aktivieren, was dazu führt, dass sehr wohl “gecancelt” wird.

Hier ist ein geschmackloser Witz geäußert worden, was nicht ungewöhnliches ist, das passiert täglich sicher Millionenfach auf der Welt. Also wird der Sponsor attackiert, um dem Streamer finanziell zu schaden. Hätte es sich um eine strafbare Aussage gehandelt, dann könnte ich das nachvollziehen, aber so nicht. Der Sponsor hat aktuell gar keine andere Wahl als den Streamer fallen zu lassen, will er nicht selbst am Pranger enden. Vor 10 Jahren hätte das kaum jemanden interessiert. Und man muss das immer wieder betonen, hier geht es nicht um einen rassistischen Witz, sondern es ist nur eine Geschmacksfrage. Wozu führen solche Zustände? Zu völlig angepassten Menschen, die den Raum, der ihnen von der Meinungsfreiheit zugestanden wird, nicht mehr ausnutzen wollen, weil sie Angst haben.

Ist übrigens hier in Deutschland auch sehr extrem geworden. Uns (mein Arbeitgeber) wird hin und wieder von außen mit wütenden Mails nahe gelegt, Mitarbeiter zu entlassen oder wenigstens abzumahnen, weil diese sich öffentlich anders positoniert haben als die Verfasser dieser wütenden Mails. Machen wir natürlich nicht, da es arbeitsrechtlich sowieso schwierig bis nicht möglich ist (außer die Aussagen verstoßen z.B. gegen vertragliche Vereinbarungen), aber auch gegen unsere Prinzipien verstößt. Trotzdem zeigt das, wie diese Strategie funktioniert. In den USA deutlich erfolgreicher als hier, da dort die Arbeitnehmer arbeitsrechtlich nicht so geschützt werden wie in Deutschland.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Bauernschlau
Antiope

Die Meinung Hamstersex-Zerplatz-Witze schlecht zu finden ist genauso frei wie die Meinung solche Witze super zu finden. Petzen und Mahnbriefe haben damit nichts zu tun, das ist ein anderes Thema.

Abgesehen davon wer definiert nun dass Hamstersexzerplatzwitze zur Kultur gezählt werden? Also wenn Freie Meinung herrscht, dann will ich auch die Freie Meinung haben dürfen solche Witze blöd zu finden und die Partnerschaft mit so einem zu beenden wenn ich das nicht mit meinem Image vereinbaren will.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Antiope
Shin Malphur

Was ist das auch für ein Tweet…so völlig ohne Kontext ist das weder lustig, noch angebracht.

Entweder kann ers klar stellen (Kontext aufführen, warum das jetzt lustig gewesen sein soll), oder sich dafür einfach entschuldigen und beteuern, dass kein Tier zu Schaden gekommen ist.

Bin auch kein Fan der weinerlichen Internetkultur gleich alles zu boykottieren und sich von Partnern zu trennen…aber als jemand der im Namen von anderen Firmen auftritt und gesponsort wird, kann er sich einfach nicht mehr so daneben benehmen, wie ers als Privatmensch vielleicht machen kann. Er verdient nicht wenig Geld mit dem Streamen und der Marke „Gladd“. Alles was er als Gladd sagt und macht ist etwas, das er „beim Job“ gemacht hat. Wenn ich in der nächsten Info-Mail an die Kollegen sowas mit rein schreiben würde, gibt das mit Sicherheit ein Gespräch mit dem Vorgesetzten und wahrscheinlich eine Abmahnung. Bzw. wenn einer meiner Mitarbeiter sowas schreiben würde, dann gäbs ganz sicher ne Abmahnung, falls jemand Kritisches im Verteiler mit drin wär. Und das hat wiederum nichts mit „Cancel Culture“ zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Shin Malphur
Ruiner

Soweit ich das erfahren habe ist das mehr so n running gag bei gladd mit dem Hamster vögeln, wenn es dann aus dem Zusammenhang gerissen wird wirkt es natürlich schräg. Die Internet community kann eben die Kirche nicht im Dorf lassen.

c0ug4r

wenn es dann aus dem Zusammenhang gerissen wird wirkt es natürlich schräg

Und das kreidest du dann denjenigen an, die den Spruch als unangebracht (weil reichlich schräg) beurteilen und nicht demjenigen, der nicht vernünftig filtern kann, welche Insidersprüche in welchem Medium (un)angebracht sind? Seltsame Schlussfolgerung…

Frau Holle2

es gibt halt leider einige Dumpfbacken auf der Welt die das dann mal ausprobieren…..

Alex

Bissel 31er Aktion aber naja, auf der anderen Seite ist auch nicht verkehrt wenn der Kerl mal ne Abfuhr kassiert ich finde Gladd hat schon lange die Bodenhaftung verloren, leiden konnte ich den eh noch nie, spätestens nach seinen exploit World First im Last Wish raid war der selbstdarsteller bei mir unten durch.
Das Internet vergisst halt nie und dumme Witze dürfen auch gern mal ihre Folgen haben, Geschmacklos war der “Witz” allemal, normalerweise gehört zu nen Witz ne Pointe, die sucht man hier vergebens.

Rainer

Man kann es geschmacklos finden und auch denjenigen, der einen schlechten “Witz” macht konfrontieren. Trotzdem gilt noch immer “Die größte *** im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.” … ich greife lieber zur Selbstzensur, nicht dass es einer in den falschen Hals bekommt 😉

Antiope

Das wäre auch das einzige was ich kritisieren würde. Das Verpetzen ist falsch. Die Konsequenzen aber sind völlig legitim. Er ist alt genug um zu wissen, dass Handlungen und Aussagen Konsequenzen haben können und wenn es nur bedeutet, dass Businesspartner sich abwenden, die Partnerschaft beenden, weil sie mit solchen Aussagen nichts zu tun haben wollen.

Millerntorian

Er sei es leid, dass Leute ihn beurteilen.

Erstaunliches Statement, wenn man letztendlich seinen (nicht gering ausfallenden) Lebensunterhalt damit verdient, eine Person großen medialen und somit öffentlichen Interesses zu sein und sich vor zig tausenden von Zuschauern präsentiert.

Das zwischen Privat- und Öffentlichkeitsleben große Unterschiede herrschen, sehe ich durchaus bei vielen Streamern. Aber was erwarte ich denn, wenn ich mich omnipräsent zur Schau stelle? Das Netz ist nun mal eine Anhäufung vieler unterschiedlichen Meinungen, Denk- und Herangehensweisen. Nicht immer zutreffend, nicht immer sachlich. Insofern muss ich damit rechnen, dass sich Menschen auch nur ein Bild, basierend auf dem was ich ihnen zeige, von mir machen.

Mal davon ab, ob ich nun Aktion und Reaktion bewerten möchte…es gibt deutlich intelligentere Wege, Humor an den Tag zu legen. Das sollte man mit >30 Jahren (ist ja Jahrgang ’88) eigentlich wissen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Millerntorian
Antester

Ein Streamer benimmt sich daneben: Im Western nichts Neues.

Antester

*Westen, nachträglich korrigieren geht ja leider nicht.

Caliino

Gleich mal alle die nicht deiner Meinung sind schön beleidigen, läuft bei dir…

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Caliino
Caliino

Wer nicht rafft, dass das ein Scherz ist ist einfach minderbemittelt.

Und der Typ der ihn angeschwärzt hat ist muss echt eine arme Sau sein. 

Ist bestimmt ein richtiger MoF und das ist auch gut so.

Nein, du hast niemanden beleidigt 😀

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Caliino
c0ug4r

Petzen konnte noch nie jemand leiden. Ist bestimmt ein richtiger MoF

Hier handelt es sich natürlich auch um eine Feststellung, die du mit deinen eigenen Fakten untermauern kannst, nehme ich an? Wer hier ‘ne Beleidigung sieht versteht halt einfach deine Argumentation nicht!

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von c0ug4r
c0ug4r

Ich habe niemanden beleidigt. Ich sagte die Leute sind zu dumm

Köstlich! 😂

Alex

Ich kann auch gerade nicht mehr vor lachen so genial wie sich die Leute hier immer selbst blosstellen.

Frank

Sagst du der selber kommentiert “doofe Witze dürfen auch gern mal ihre Folgen haben”. Wie fändest dus wenn jemand was von dir rauskramt, damit zu deinem Chef geht und der dich deswegen feuert. Nichts anderes ist hier praktisch geschehen. Und sowas findest du gut?
Vllt hab ich mich in meinen Kommentaren tatsächlich sehr bescheuert ausgedrückt aber ist das echt die anerkannte Meinung die die Leute jetzt haben? Diese Frage meine ich ganz ernst. Findet ihrs gut das jemandem wegen sowas so dermaßen abgestraft wird?
Ich hab meine anscheinend nicht willkommenen Kommentare gelöscht um auch der Redaktion das Prüfen zu ersparen. Ich bekomm ja jetzt jedesmal ne Mail ab 5 downvotes 😀

Alex

Also wenn es schon so schlimm ist das du schon ne Email bei Downvotes bekommst, würde ich Tatsache mal bei dir selbst anfangen, ich kommentiere ja auch gern provokant und sammle gerne mal downvotes aber das ist schon ne andere Liga. 😂
Und zu deiner Frage ich halte wenig von Dingen die lange zurück liegen, weil Menschen allgemein gern mal Veränderungen durch machen und früher bullshit erzählt haben. Soll ja vor kommen, das hat gladd aber absolut verneint ohne das jemand das verlangt hat und es liegt nicht mal nen Jahr zurück, also ja in dem Fall finde ich das absolut inordnung. Zumal er halt ob er will oder nicht durch seinen Internetauftritt eine Person des öffentlichen Lebens ist und diese werden nicht erst seit gestern an dem gemessen was sie so vom Stapel lassen, weißte der typ verdient mit seiner Aufmerksamkeit mehr Geld als ich jemals verdienen werde, deswegen muss und sollte er auch aufpassen was er so öffentlich vom Stapel lässt, das ist das mindeste.
Die Alternative wäre ja das jeder Narrenfreiheit hat, jeder alles sagen und tun darf und morgen wäre es wieder vergessen weil “its just a joke” das wäre ja auch keine Lösung.
Hier von Cancel Kulture zu reden nur weil man backlash für nen schlechten Witz bekommt, also bitte, das ist ganz normal und gehört zu seinem Job.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alex
Frank

Also wenn es schon so schlimm ist das du schon ne Email bei Downvotes bekommst, würde ich Tatsache mal bei dir selbst anfangen, ich kommentiere ja auch gern provokant und sammle gerne mal downvotes aber das ist schon ne andere Liga. 😂

Das ist ja bei jedem so. Sobald dein Kommentar ne gewisse Downvotezahl erreicht hat muss es ein Mod manuell freigeben. Ich hatte jetzt einfach mehrere in diesem Thread und wenn ich dann jedesmal ne Mail komm weil die Leute auf den Downvotezug aufgesprungen sind nervt mich das. Ich hab ja schon verstanden, dass die Leute den Kommentar nicht gut fanden 😀 bin ja nicht DUMM 😀

Die Alternative wäre ja das jeder Narrenfreiheit hat, jeder alles sagen und tun darf und morgen wäre es wieder vergessen weil „its just a joke“ das wäre ja auch keine Lösung.

Darum geht es doch gar nicht. Der Punkt ist doch der, dass A Die Leute vorgeben was erlaubt ist und was nicht. Wer entscheidet denn was erlaubt ist und was nicht? Das ist ja keine Behörde oder ein Gesetzt sondern es sind einfach TEILE der Gesellschaft die Aussagen von anderen Teilen nicht mehr akzeptieren. Das kann doch kein Miteinander sein. “Alle die Sodomiewitze machen müssen jetzt ihre Jobs verlieren”. So kommt das für mich rüber.
Und B: wird einfach immer SOFORT gefeuert. Es wird nich das Gespräch gesucht oder eine Abmahnung erteilt so wie das bei jedem normalen Fehlverhalten am Arbeitsplatz ist. Nein, es wird direkt ohne wenn und aber gefeuert. Klar verdient der Typ mega viel Asche und steht in der Öffentlichkeit. Ich finde es aber trotzdem krank, dass man deswegen bei allem was man macht aufpassen muss. Der Typ ist ja auch nur ein Mensch. Ich bin ja jemand der das ständige geposte sowieso nicht versteht. Wieso muss man alles immer Teilen. Mach solche Witze doch mit deinen Kumpels privat. Aber wenn man dann mal einen Fehler macht bekommt man sofort die Retourkutsche. Und gleichzeitig wird allen Kindern von Klein auf erzählt: Sei wie du bist, sei tolerant, Menschen machen Fehler etc. Das passt einfach nicht zusammen.

Hier von Cancel Kulture zu reden nur weil man backlash für nen schlechten Witz bekommt, also bitte, das ist ganz normal und gehört zu seinem Job.

Naja. Er hat nen Sponsor verloren. Das ist der Inbegriff von Cancel-Kultur. Klar der Sponsor kann das ja für sich entscheiden aber es ist doch super heuchlerisch. Entweder schauen sich die Sponsoren ihre Partner im Vorfeld nicht gut genug an. Sonst hätten sie den nicht weit zurückliegenden Post jawohl gesehen. Oder sie haben es gesehen und es war ihnen egal weil sie mit dem Typ Geld verdienen wollten. Man sieht ja wieder. Es wurde erst reagiert als es gemeldet wurde.

Alex

Wusste ich nicht das das System da so hart ist haha da waren sicher auch schon einige meiner Kommentare in der persönlichen Prüfung. Gerade wenn ich mal wieder Enrage gehe im CP2077 Kommentar Bereich sammel ich gerne mal schnell ne Menge downvotes.
Und ja ich geb dir recht das wie schnell momentan Sponsoren oder Partner jemanden aufkündigen ist erschreckend aber halt auch echt nichts neues. Ist nur in den letzten Jahren einfach ein größerer Markt geworden dadurch bekommt man das mehr mit und naja die Gesellschaft bestimmt auch schon immer mehr oder weniger was gerade erlaubt und was nicht ist im Sinne vom Zeitgeist.
Und genau da würde ich bei solchen grenzwertigen Witzen davon abraten diese abzulassen, wie du schon sagst, soll er das Privat mit seinen Freunden machen und nicht öffentlich wirksam.
Für solche gesellschaftlichen Normen und Sitten gibt es selten Gesetze, dafür ändern sich diese auch zu schnell.

Ruiner

Gladd ist ne große Bereicherung für die destiny community. Was er sich aufgebaut hat zerstört auch eine dumme Aussage nicht seine Reputation. Je größer man im Netz ist umso mehr Neider bekommt man. Finde es gut dass du ihm zur Seite stehst, darüber wird schnell Gras wachsen und n neuen sponsor für gaming Stühle wird er auch bald finden.

Frank

Finde es gut dass du ihm zur Seite stehst

Ich kenne den Typ überhaupt nicht und schaue generell keine Streams. Ist mir im Prinzip auch egal, dass er seinen Sponsor verliert. Er is ja eh schon reich. Ich finde nur das ganze “Der hat das und das gesagt, der muss aus der und der Serie gestrichen werden” völlig behindert. Shitstorms, Cancekcultur und SJWs sind einfach etwas das ich nicht verstehen will. Die Leute sind für mich einfach verweichlicht.

vv4k3

Ich bekomm ja jetzt jedesmal ne Mail ab 5 downvotes 😀

😂😅 Haha

c0ug4r

Wie fändest dus wenn jemand was von dir rauskramt, damit zu deinem Chef geht und der dich deswegen feuert. Nichts anderes ist hier praktisch geschehen. Und sowas findest du gut?

Dein Vergleich scheint nicht zu berücksichtigen, dass es hier um Sponsoring und damit unmittelbar um die Außendarstellung von DXRacer geht und Gladd diese abenteuerliche Bemerkung im Internet – also aller Öffentlichkeit – abgelassen hat. Wenn man als Streamer unter anderem solche Deals aufrecht erhalten will, sollte man schon doppelt darüber nachdenken, welche ‘Scherze’ man privat zelebriert und welche in alle Welt hinaus posaunt.

Ron

Egal was man davon hält, mit der neuen Aussage hat er mit Sicherheit noch mehr Schaden angerichtet.

mee

Ich verstehe ehrlich gesagt diesen Humor auch irgendwie nicht…. ich suche noch verzweifelt nach der Pointe ?!? 🙄

Antiope

Es gibt keine. Es sollte wohl einfach nur extrem geschmacklos sein, weil das für manche Leute halt sehr lustig ist.

N0ma

Manchmal fragt man sich doch wie die Leute zu solchen Sprüchen kommen.
Auf der anderen Seite kenn ich auch Leute (>40) deren Kommentare sind nicht für die Öffentlichkeit. Mich störts nicht, weil man auch weiss wies gemeint ist. Aber für die Goldwaage ists nicht gedacht.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von N0ma
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x