Destiny 2: Streamer verdient 60.000 € in 30h auf Twitch, weil ihr einen Shader wollt

Ein Event in Destiny 2 beschert dem Twitch-Streamer Sean „Gladd“ Gallagher einen willkommenen Geldregen. Denn er ist der Haupt-Profiteur einer Aktion von Bungie: Wer seinen Destiny-Account mit dem Twitch-Account verbindet und Abos spendet, erhält ein Emblem und einen Shader im Spiel. Diese Cosmetics wollen offenbar zigtausend Spieler.

Das ist die Promo: Seit dem 1. Juli läuft eine neue Werbe-Aktion von Destiny 2 auf Twitch:

  • Spieler müssen ihren Destiny-Account auf Steam, PlayStation oder Xbox One mit dem Twitch-Account verlinken – das geht über Bungie.net und die Einstellungen dort
  • Danach müssen sie einen Twitch-Streamer finden, der eine spezielle Erweiterung für Destiny 2 aktiviert hat (Hier gibt’s eine Liste via Twitch)
Destiny-2-Shader
Um diesen Shader geht es.
  • Nun müssen sie dem Streamer 2 „Tier 1“-Subscriptions spendieren, das kostet etwa 10 €. Es ist aber wichtig, dass sie das unter ihrem Namen machen und nicht anonym
  • Danach können sie im Spiel bei „Amanda Holiday“ im Hangar des Turms den Shader „Watcher’s Shade“ und das Emblem „Stream of Light“ abholen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Ein Shader und ein Emblem sind die Belohnungen.

Streamer ist 30 Stunden auf Sendung – kann’s nicht fassen

Diese Auswirkungen hat das: Der große Profiteur der Aktion ist der Destiny-2-Streamer Sean „Gladd“ Gallagher. Der hatte ganz normal angefangen, auf Twitch zu streamen und wurde dann von dem „Sub-Train“ überrollt, den die Promo-Aktion auslöste.

Ein Sub-Train ist eine inoffizielle Sache: Der ist so lange aktiv, wie ein Streamer ununterbrochen neue Spenden erhält. Wenn er 5 Minuten keine Spende erhält, bricht der „Sub-Train“ ab.

Mittlerweile ist Gladd über 30 Stunden auf Sendung und hat 27.868 Abos erhalten. Damit hat er gut 60.000€ in den knapp 30 Stunden verdient. Und das ist eine Mindestzahl: Da kommen noch Spenden, höherwertige Subs und mehr Geld dazu – je nachdem, welche Verteilungsquote Gladd mit Amazon ausgehandelt hat.

Den Stream verfolgten im Schnitt 4.585 Zuschauer.

Es gab während des Streams schon einige Schwierigkeiten und Probleme. So rauschte ihm der Stream bei 13.000 Abos in Folge ab und er konnte später fortsezten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

„Hey, lass doch mal wen anders an den Geldtopf“

Das ist eine Kontroverse: Später nahm er sich eine Pause, wollte aber seinen Stream nicht abbrechen. Also sendete er weiter „altes Material“, war also nicht mehr live zu sehen. Eigentlich ist das gegen den Grundgedanken einer „Livestreaming-Plattform.“

Dafür wurde er dann von Fans kritisiert. Da könnte Gladd ja auch mal den Stream ausstellen und anderen Destiny-Streamern die Subscriptions überlassen, wenn er zu müde ist, um selbst zu spielen. Das sahen manche als egoistisches Verhalten.

Gladd entschuldigte sich dafür, als er wiederkam: Da hätte er aus dem Moment heraus und aus dem Hype gehandelt. Nächstes Mal versuche er auch, an andere zu denken und sich da mehr Gedanken zu machen. Jeder könnte mal selbstsüchtig handeln, selbst wenn es nicht die wahre Absicht sei.

Der Konflikt erinnert an die Diskussionen um die kontroversen Twitch-Drops bei Valorant.

Gladd scheint einfach von der Situation im Moment überfordert zu sein:

Kurz bevor der Artikel erschien, etwa um 11:45 Uhr deutscher Zeit am Donnerstag, hat Gladd den Stream dann beendet.

Promo-Aktion stärkt Bindung der Streamer, aber meist profitieren nur die Großen

Das steckt dahinter: Bungie will mit der Aktion offenbar seinen Status auf Twitch stärken und Streamer belohnen. Schon im Dezember 2019 hatten sie versucht, einige ihrer größten Streamer zurückzuholen.

Kontrovers wird sicher diskutiert, dass „der Teufel hier auf den größten Haufen scheißt“ und gerade derjenige davon am meisten profitiert, der ohnehin schon vorne bei Twitch ist und der keine Geldprobleme hat.

So war Gladd schon der große Profiteur beim Rätsel-Stream im Januar 2020.

Twitch-Destiny-Streamer-Deutsch
Diese deutschsprachigen Destiny-2-Streamer würden sich sicher auch über Abos freuen.

In Teilen der Community will man gegenlenken und dafür sorgen, dass auch kleinere Streamer von den Twitch-Abos profitieren. So sagt ein Nutzer auf reddit: Er hasst es, dass ausgerechnet die 5 bis 6 größten Streamer jetzt die einzigen sind, die von dem Event wirklich profitieren (via reddit).

So war es in der Vergangenheit aber eigentlich schon immer: Von dem riesigen Reibach um Fortnite profitierte der größte Streamer Tyler „Ninja“ Blevins am meisten.

GladdX Twitch.v1
Er hatte zuletzt Probleme mit dem PvE in Destiny 2.

Gladd gilt als der Vorzeige-PvE-Spieler für Destiny 2. Im April 2020 hatte Bungie bereits versucht, solchen Streamern ein Geschenk zu machen und hat besonders schweren Content ins Spiel gebracht. Das hat damals aber nicht funktioniert, denn selbst Gladd hatte keine Lust, das zu spielen:

Destiny 2 baut PvE-Inhalt für Twitch – Doch der beste PvE-Streamer will’s nicht spielen

Quelle(n): dexerto, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
64 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
AUT Anti Typ // Belcl Patrick

Dafür wurde er dann von Fans kritisiert. Da könnte Gladd ja auch mal den Stream ausstellen und anderen Destiny-Streamern die Subscriptions überlassen, wenn er zu müde ist, um selbst zu spielen. Das sahen manche als egoistisches Verhalten.

Die „Kritik“ der Fans versteh ich in dem Fall nicht..
Es wird doch keiner dazu gezwungen in SEINEN Stream zu gehen und IHM die 2 subs zu giften für die Frechheit einfach material laufen zu lassen ohne am PC zu sitzen.

Es stand doch jedem frei zu kleinen streamern zu gehen und die zu supporten stattdessen wird dann wieder rumgeeiert wie gemein das doch von Gladd ist.
Kann man sich echt nicht ausdenken sowas.

Mc Fly

Ist zwar OT aber ich war heute etwas perplex, beim einlösen meiner gestern erspielten Umbral-Dingens.
Beim 2. Standardfokussieren kam die Meldung bitte Saisonpass kaufen 😱
Ansonsten ist das Engramm nur 1004 statt 1008…. Ich hab zwar seit Forsaken 1000 Silber noch rumliegen, aber das war mir dann doch zu plump 🤦

Tronic48

Und wegen einem Emblem, und einem Shader, der mir überhaupt nicht gefällt, machen die so einen aufstand, ich weis, ich weis, Geschmäcker sind nun mal verschieden, aber dennoch, ich hätte den nicht einmal für gescheckt genommen, gefällt mir nämlich gar nicht.

Aber da sieht man mal wieder, wofür so manch ein Spieler Geld ausgibt.

Mizzbizz

Auf jeden Fall. Von der Sorte Shader mach ich jeden Abend 10 Stck, zu Mus. hahahaha Und für sowas gibt jemand 10€ aus?! Unglaublich.

Walker

Ich könnte ja verstehen wenn wir hier über ein verdientes Mitglied der Destiny Community reden.
Dazu gehört „aalglatt“ schon lange nicht mehr. Was er uns eindeutig mit seinem Handeln immer wieder unter Beweis stellt. Und wenn ich das reale Einkommen der 30 Stunden hoch rechne sind die 60.000 das untere Level was wirklich rein gekommen ist.

ER STEHT AUF DER HONORAR-/GEHALTSLISTE VON BUNGIE!

Domi2eazzzyyy

Jetzt wo sie die Schmieden zugesperrt haben, wird halt auf Twitch AFK gefarmt 😂

Nakazukii

ich hätte den stream so lange aufrecht erhalten bis die aktion vorbei ist ob es andere mögen oder nicht

v AmNesiA v

Es gibt echt Leute, die bei so einer Aktion einem sowieso schon reichen Streamer noch mehr Knete in den Poppes schieben? Mit Anlauf?

Also abgesehen davon, dass ich die Kosten für einen Shader und ein Emblem diesbezüglich als überzogen ansehe, hätte ich meinen Support in dieser Zeit doch eher einem kleineren Streamer gegeben, der die Kohle wirklich braucht.

Mizzbizz

Also was n Streamer braucht is definitiv nicht Kohle…sondern n „echter“ Job. Hahahahaha 😀

Endzeitxd

Ist ein „echter“ Job.

Chriz Zle

Willkommen im Jahr 2020, da wird sowas als echter Job angesehen.
Genauso wie Internet Koch, Mach dich Krass Internet Trainer usw.

Der Markt verändert sich eben 🙂

Millerntorian

„Und was möchtest du mal später werden, wenn du groß bist?“

„So eine Youtuberin. Oder Top-Model!“

Gespräche mit meiner 8-jährigen Nichte; soviel zu Veränderungen.

exelworks

Die Aktion ist ja ok, wenn der Hintergedanke sein soll kleinere Streamer zu supporten.

Nur wenn man sieht wie es einer, der eh genug hat, fast schon ausnutzt…wirkt doch schon wieder etwas kalkuliert.

Bienenvogel

Also bezahlt man im Endeffekt für einen Shader, ein Emblem und diverse Materialien 20€? Uff..na wer es sich leisten kann. 😨

Die Aktion von Gladd war aber wirklich schon arg dreist. Kann er mir nicht erzählen dass er das nicht wegen dem Geld gemacht hat. 🙄

Domi2eazzzyyy

Ich hätts auch so gemacht. 😅

Warum einen Stream abdrehen, bei dem laufend die Kohle reinflattert? Aus reiner Nächstenliebe sicher nicht xD

skandalinho

Genau so seh ich das auch. Alle machen einen auf Gutmensch, aber wenn Sie selbst in der Situation wären, würd die Kiste auch die ganze Nacht durchlaufen! Wenn mir jmd freiwillig Kohle spendet für nix im Endeffekt, na dann los :silly:

Bienenvogel

Klingt abgedroschen, aber nee ich hätte es tatsächlich nicht gemacht. Kannst mich jetzt als Gutmensch bezeichnen oder wie auch immer. Du kennst mich ja nicht, daher ist es schon ok wenn du es nicht glaubst. 🙂 Ich wurde halt nicht so erzogen derart gierig zu sein, bzw. auch noch unehrlich das Geld zu verdienen (-> Stream laufen lassen). Natürlich verstehe ich es, dass ihr sagt „Klar hätte ich genauso gemacht. Wer das nicht macht ist doch blöd. LOL“ Muss halt jeder selbst entscheiden und mit den Folgen leben. 😉

skandalinho

Glaub ich dir sofort, wenn du mir das sagst. Ich war ne gut lange Zeit auch so gewesen (bin mittlerweile Mitte 30), aber habe ehrlich gesagt nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Bin ebenfalls so erzogen worden und bin auch nicht gierig oder neidig. Aber du wirst wenn du zu gutmütig bist auch oft genug ausgenutzt und da ist glaube ich damals iwas bei mir passiert…
Seit ich sowohl beruflich als auch privat nicht zu allem ja und amen sage, gehe ich gefühlt „besser“ durch die Welt (wie gesagt gefühlt 😆 ). Ich nehme einfach mit was geht, auch finanziell (auf legaler Basis natürlich). Am Wichtigsten ist, dass du dich ohne Probleme im Spiegel anschauen kannst, der Rest ist dann Einstellungssache.

vv4k3

Ach Kacke … Ich bin zu spät dran. Hätte ich das zuvor gewusst, hätte ich angefangen zu streamen … Erstmal hätte ich damit angefangen, live Destiny 2 zu installieren. Dann Updates laden. Dann Kopieren. Dann diese „Erweiterung“, welche benötigt wird, runterzuladen. Dann wieder Kopieren.

So hätte ich meine 30h D2 Streamen auch hinter mir 😎

… Und natürlich darauf hoffen, dass Leute zuschauen und Spenden. Aber ich hätte hier (mit Genehmigung von MeinMMO natürlich 😏) dann Werbung gemacht 😎👍🏻

Takumidoragon

Leider ja nicht ganz so leicht. ^^

Um auf Twitch Subs und Spenden erhalten zu können, musst du vorher Twitch Affiliate werden. Die Vorraussetzung um dich dafür zu bewerben sind folgend:

At least 500 total minutes broadcast in the last 30 days
At least 7 unique broadcast days in the last 30 days
An average of 3 concurrent viewers or more over the last 30 days
At least 50 Followers

Erst dann kannst mit Twitch auch Geld verdienen ^^

vv4k3

Mach’s mir doch gleich kaputt … Anzeige ist raus. 😂😂

Takumidoragon

Doch. Ich hab das nicht geschafft, also gönne ich das auch nur denen die leidenschaftlich dabei sind 👿

vv4k3

Du bist wie Gladd 😂, brutal egoistisch 😭 gönn mir doch Mal bissle Fame.
Ich hab’s nötig, trotz Corona dennoch ständig täglich 9 bis 10h Tage auf der Arbeitsstelle verbringen müssen 😭

Takumidoragon

Ich sitz grad auch die ganze Zeit im Büro, also sage ich was ich will.

Aber mal ehrlich: Ich hab das mit dem streamen probiert, mach das jetzt auch noch ab und zu mal. Aber das Affiliate hab ich nicht hingekriegt. War auch erst der Meinung „Oh. Ich spiel einfach die ganze Zeit ein Spiel, was ich ja sowieso gerade mache und kann damit dann Geld verdienen! Easy!“ Es ist nicht easy. Man muss sich da echt hinter klemmen und muss ja auch irgendwie mit denen interagieren, die dann mal im Chat sind.

Jetzt bleib ich bei meinen Speedruns. Wenn da wer zuguckt weiß ich wenigstens, das die das sehen wollen ^^

vv4k3

Ein guter Kumpel von mir ist Streamer (iamthanh). Habe von Anfang an miterlebt wie es so als Streamer ist und was alles dazu gehört.

Du … Never würde ich damit anfangen wollen richtig.
Alleine 10h Mind. täglich das gleiche Spiel spielen zu müssen (falls man kein Varietystreamer ist) … Keine Chance. Könnte ich nicht.
Dann täglich streamen müssen, denn die Leute wollen Gewohnheiten pflegen, sprich jedem Tag sollte man sich zeigen, ansonsten ciao Subs usw.

Also – selber Streamen? Nein Danke.

Sveasy

Als Frau hast es leichter, bissl die Hupen ins Bild halten, natürlich in „normaler“ Alltagskleidung…. zumindest für nen Strassenstrich… und der Rest läuft von allein. Da musste nichtmal zicken, einfach auf jeden 50sten oder 100sten Chatkommentar mal antworten und vielleicht alle 30 min mal ne Minute Seilhüpfen. Easy Money

Michl

Verdrehte Welt…als nächstes verzapft noch irgendwer, dass streamen aus Mamis Keller „harte Arbeit“ sei 😆
Oder dass Streaming das neue Fernsehen wird…wobei vom Niveau her sind beide gleich tief ❓

Millerntorian

…ich las dies bereits weiter unten, aber doppelt gemoppelt schadet nicht.

Generell habe ich kein Problem damit, bei toll gemachten Inhalten auch mal einen kleinen Obulus zu spenden. Es gibt viele Alternativen zu den bekannten Destiny-Größen bei Twitch, die mir äußerst zusagen. Sei es durch ihre persönliche Art, durch den toll kommentierten Inhalt während des Streams oder anderen Gründen. Eine kleine Spende tut nicht weh und freut bestimmt diesen Empfänger deutlich mehr als die bereits Millionen besitzenden Großstreamer…und dies ist ja wörtlich zu verstehen.

Ich habe trotzdem bei der Aktion einen fahlen Beigeschmack, denn es ist ja eigentlich nichts anderes als eine Marketingaktion um die Plattform als solches zu pushen. Und Bungie noch mehr Nebenerwerbsquellen zu generieren. Und wenn ich mir überlege, dass man dafür lediglich einen simplen Farbklecks und ein weiteres Abzeichen für die mehrere hundert Items große Emblemsammlung erhält (für einen verhältnismäßig hohen Preis), finde ich dies etwas unverschämt.

Aber wer möchte; nur zu. Ich lasse dies aus, denn a) sieht der Shader schon von Haus aus scheisse aus an Jäger-Galanor-Bruchstücken inkl. Ornament (es bedarf da immer gold oder gelb im Shader…) und b) zahle ich doch nicht, damit mir jemand Video-Retorten präsentiert, während er selig in seinem Heiabettchen vor sich hinschnarcht. Aber dazu durften wir ja auch ein Statement lesen:

Da hätte er aus dem Moment heraus und aus dem Hype gehandelt. Nächstes Mal versuche er auch, an andere zu denken und sich da mehr Gedanken zu machen. Jeder könnte mal selbstsüchtig handeln, selbst wenn es nicht die wahre Absicht sei.

„Du Ärmster; so viele Einnahmen können einen aber auch echt foufou machen. Ich fühle mit dir. Hier ist ein Schnuffeltuch zum Ausweinen…aus $-Scheinen gewebt“ 👿

Nachtrag: Eigentlich witzig: Eben mal parallel geschaut. Header bei beispielsweise Gigz (Ist ja auch kein Unbekannter; LIVE momentan 1.233 Zuschauer): „Shader + Emblem For 2 Gifted Subs“. Tja, klare Ansage…

EsmaraldV

Wenn man jemanden früher erzählte, dass man 30h am Stück am Computer zocken war, war man Hartz4-Empfänger
…heute ist man Millionär…

Walker

Das gilt auch noch für heute. Ich wage eine These. Es ist immer noch so…. zum Glück haben die meisten Menschen ein Reallife, Familie und Beruf, Freunde und eine Zukunft (alles was unbezahlbar ist!)… vermutlich ist das meiste Geld was da über den Tisch zu Ihm geht…. eben von der „Stütze“ – da gleich und gleich gesellt sich nunmal gern… was im übrigen auch heute noch gilt. Wer von uns kann sich 30 Stunden zocken am Stück erlauben? Schau dich mal genau bei deinen Freunden in Destiny um… fast alle die ein auffällig hohes L-Lvl haben sind meistens (dauer-) arbeitslos, dauerkrank oder ohne Schulabschluss d.h. keinen Ausbildungsplatz. Was kein Vorwurf ist. Wobei ich den Kranken von Herzen gute Besserung wünsche und Destiny durchaus eine gute Ablenkung für sie sein kann. Tatsache ist, jeder ist selbst verantwortlich für was er 30 Stunden unersetzbare Lebenszeit verplempert.

Millerntorian

Relativiere ich; denn was definiert unersetzbare Lebenszeit? Mal von den genannten Extrembeispielen ab…

Lebenszeit ist für mich eine wie auch immer geartete Gestaltung meiner Zeit, welche ich (gezwungenermaßen, denn auf der Jagd Mammuts mit Keulen verkloppen funktioniert heutzutage nicht mehr so gut) mit Arbeit verbringe und mit Freizeit. Und ganz nebenbei braucht der menschliche Körper auch Schlaf. Bleiben wir also bei Freizeit = Ein Teilbereich Lebenszeit.

Ist sie deswegen verplempert, weil man zur Gestaltung dieser Stunden ein Spiel spielt? Kühne These, denn was ist Freizeit? Entspannung? Abschalten vom sog. Alltag? Körper und Geist runterfahren? Wie auch immer dies geschieht; ob im Kreise der Liebsten, mit Freunden, ob gesellig oder alleine, ob im Verein oder nicht, es gibt Millionen Möglichkeiten.

Ich stimme dir zu, 30h sind unersetzlich…wir alle hüpfen irgendwann in die Grube. Die Echte. Aber sind sie deswegen verplempert, weil man sie am PC oder an der Konsole verbringt? Und einige dabei sogar mehr Geld verdienen, als viele hier im Jahr.

Man muss dies ja nicht gut finden, wenn Menschen ein Computerspiel als alleinige Beschäftigung haben, aber verplempern ist immer ein sehr persönlich geprägter Begriff. Vlt. denkt so mancher staatlich subventionierte Dauerfreizeitler auch, ich würde meine Zeit sinnlos mit Arbeit oder Familie verplempern.

Walker

Ha ha ha… diese Diskussion macht wirklich Spass und fordert auch. Schauen wir doch weiter voraus. Der liebe „aalglatt“ oder wie Er heisst hat ein begrenztes Haltbarkeitsdatum. Er gibt ja selbst zu das D2 langweilig ist, der Loot arm ist und die Story kaputt ist.

Also – da kommt der gute „aalglatt“ still und sehr leise zurück geschlichen weil er in anderen Spielen einfach abgelost hat… wie soll Er jetzt wieder Kohle machen? Corona und so… Business am Boden. Bungie hatte er eine Absage erteilt weil Spiel so arg scheisse….

Bungie hat das keinesfalls gut und toll gefunden das „aalglatt“ verkündet hatte das Er aus jenen Gründen die nächsten D2 Seasons nicht mehr spielen will. Also was tun? Wie kurbeln wir sein Business an damit „aalglatt“ wieder lachen kann und mitmacht? Wir rufen einfach den „aalglatt“ mal an und schicken ihm ein nettes Care-Päckle : Emblem und Shader (sowie Dollar) inkl. einer Friedenspfeife. Gesagt, getan. Wenn das mit D2 so weiter geht… braucht „aalglatt“ bald jeden Cent…

Millerntorian

Erstaunlicherweise stimme ich dir sogar vorbehaltlos zu. Ich habe gestern Abend, als ich so ein wenig ingame rumstreunerte, auch noch mal über diesen Artikel hier grübeln müssen. „Aalglatt“ (wie passend) hat eigentlich erst einmal nichts falsch gemacht. Na ja…so halb.

Ich habe grundsätzlich kein Problem damit, wenn Menschen gucken, wie sie gut zurechtkommen. Wenn sie dann noch ’ne Mark obendrauf verdienen können; um so besser. Sprich, aus materiellen Gründen absolut nachvollziehbar. Gerade in diesen Zeiten. Ergänzend dazu habe ich mir gestern auch gedacht: „Was macht der eigentlich im fortgeschrittenen Alter? Dann mag er immer noch gut spielen (Wenn bis dahin Destiny oder was auch immer noch spielbar ist), aber die mediale Zielgruppe ist eine komplett andere. Dann guckt den doch kein Schwein mehr.“ Na ja, genug Penunsen sollte er wohl bis dahin zur Seite gepackt haben.

d.h., wenn auch inkonsequent in seinem Handeln, so kann ich durchaus verstehen, dass man erst einmal an sich denkt. Man ist nicht so gefragt in anderen Games oder einfach mies darin? Ok, dann zurück zu den Wurzeln; dann rollt der Rubel. Das ist durchaus clever. ABER: Dann mache ich mich zum Horst, wenn ich mich vorher lautstark maulend in die Ecke stelle und aller Welt verkünde, dass ich jetzt erst einmal schmolle (bzw. ingame aussetze) und dann still und leise doch wieder die Kiste anwerfe. Das ist nicht nur inkonsequent, sondern ich finde so etwas immer erbärmlich. Auch wenn ich die Beweggründe (s.o.) nachvollziehen kann.

Das ist ja die eine Seite der Medaille; die andere ist Bungie. Und hier muss ich deutlich sagen, dass man als Unternehmen entweder konsequente Entscheidungen trifft oder vollkommen unglaubwürdig dasteht. Ok, ein großer Streamer mault rum? Man kritisiert dies Verhalten seitens Bungie und heisst es nicht gut? So what! Es gibt genug andere. Vlt. setzt man auch mal ein Statement, dass man sich nicht zum Spielball einiger weniger Großsteamer macht. Ich verstehe ja den Ansatz (mediale Verbreitung), aber es wäre ja nicht so, dass gute (!) Spiele nicht auch ohne Stream & Co. hohe Verkaufs- und Gewinnzahlen einbringen. Wenn ich im Job lautstark rummeckernd sagen würde: „Ich mache mal Pause, weil mir das alles hier viel zu langweilig und nervtötend ist.“, dann wäre die darauf folgende Zwangspause ganz schön lang in dem Unternehmen. Sozusagen für immer.

Nö, stattdessen streut man auch noch Puder in den Poppes (Shader/Emblem) und freut sich über die Rückkehr des verlorenen Sohnes. Was für ein Rumgehopse. Und genau deshalb gibt es für so was keinen müden Cent von mir.

AUT Anti Typ // Belcl Patrick

aber es wäre ja nicht so, dass gute (!) Spiele nicht auch ohne Stream & Co. hohe Verkaufs- und Gewinnzahlen einbringen.

also ich wage zu behaupten das Streams und Co. sicher einen nicht gerade geringen input haben auf Verkaufszahlen und Erfolge diverser Games.

Die Aktion selbst nur Gladd zuzuschieben finde ich in dem Fall auch schwierig denn jeder der den Twitch Affiliate Status erreicht hat, konnte daran teilnehmen und profitieren.

Klar seine herangehensweise war dreist und schon fast ekelhaft, und irgendwo auch nciht ganz gerechtfertigt das er da was bekommt wenn er garnicht am PC sitzt, aber auf der anderen Seite… das waren ja reale Menschen die dem das Geld reingebuttert haben OBWOHL er ja nichtmal wirklich Live gestreamt hat.

Mein Großvater sagt immer: Dumm wer gibt, dümmer der nicht nimmt!

und so plump die Aussage auch ist, er hat damit Recht.

Das ganze Konzept vom Livestreaming ist für mich nach wie vor befremdlich da ich es einfach nicht nachvollziehen kann warum man Leuten Geld spendet, die nen Dicken Lambo fahren fette Villen haben usw… das geht mir nicht in den Kopf

dieses „5€ im Monat um einen Streamer zu unterstützen“ oder sogar die kostenlose Variante durch Amazon Prime, das kann ich noch nachvollziehen.
Aber jeder weitere cent der „gespendet“ wird, und da sind oftmals irrsinnige Summen dabei wo ich mir denke.. mit dem Geld das der Typ diesen Monat schon donated hat hätte er nen Urlaub mit der Familie machen können aber gut is nicht mein Bier, das verstehe ich einfach nicht

Millerntorian

Nun,ich sage ja nicht kategorisch, dass Streamingdienste nicht auch ihren Teil beitragen. Ich bin mir sehr bewusst darüber, welchen Einfluss mediale Multiplikatoren auf Verkaufszahlen haben. Diese können vielfältig sein. Sei es Fachartikel, Trailer, persönliche Erfahrungswerte von Spielvorgängern (z.B. die AC-Reihe) und und und…

Ich sage auch nicht kategorisch, dass man einen kleinen Obulus nicht spenden könnte/sollte. Einmalig oder mehrmalig. Alles ok; ich gebe auch regelmäßig Geld für Dinge aus. Wenn auch deutlich karitativer als für Online-Gamer. Aber jeder soll sein Geld ausgeben wie er mag. Alles gut.

Ich kaufe mir ja auch regelmäßig Dinge im Leben, deren Erfinder/Distributoren auch bestimmt nicht am Hungertuch nagen. Ich tippe zum Beispiel gerade an einem Laptop…da wird auch das Unternehmen, welche diese anbietet, davon profitieren.

Einfache Marktwirtschaft; Angebot und Nachfrage. Es gibt wohl eine große Nachfrage. Mir persönlich erschließt sich allerdings nicht, wie tausende von Menschen ihre Zeit damit verbringen können, anderen beim Spielen zuzuschauen. Ok, relativierender Einwand…mache ich beim Fußball ja auch. btt Stream; meine Welt ist dies nicht, ich spiele lieber selber. Das so mancher dabei auch (wie du ja treffend schriebst) so richtig Geld raushaut, ist ja noch ein ganz anderes Thema.

Das ich aber dafür Geld ausgebe, lauwarm aufgewärmte Videos zu erhalten, während der Empfänger selig vor sich hindöst, also das finde ich schon wieder witzig. Wenns nicht so traurig wäre.

Schon gar nicht für einen 0815-Shader, den man als Dödeldrop (grünes Item) fast identisch aus der Sammlung ziehen kann.

Das machen wohl auch nur Leute, die ständig ihre tausende Items große Destiny-Sammlung betrachten und leise „Mein Schatz“ vor sich hinflüstern. 😉

Bienenvogel

Danke Millern. Ich finde es immer.. „problematisch“ wenn Leute einem erzählen wollen, wie man seine Freizeit verbringen soll. Egal ob man jetzt Kinder hat, Arbeitslos ist oder whatever. Macht doch euer Ding und lasst die anderen ihres machen. 🙂

RammsiHartmann

Schon einmal daran gedacht, dass viele für eine längere Zeit Zuhause bleiben mussten aufgrund von Corona und ihrer Arbeit nicht nach gehen konnten? Freizeit ist zudem außerhalb des Hauses lange Zeit Tabu oder eingeschränkt gewesen. Was macht man wenn man daheim vergammeln soll? Richtig, zocken.

Dieses Argument ,,wer vom PL so hoch ist muss x y z sein“ ist so selten dämlich. Man kann trotz 8h Arbeitstag und abends nur 3-4 Stunden zocken vom PL hoch kommen. Man muss halt alle Quellen mitnehmen, effektiv sein und gleichzeitig Lootglück haben. Einfache Mathematik.

Walker

Ja da hast Du recht, ich habe auch von zuhause aus gearbeitet. Also ich kann da nichts genaues anhand der Spiel-Fakten (wenn es welche sind) berechnen. Und ich habe Mathematik studiert. Das musst Du mir mal erklären/zeigen wie das genau geht. Ich lerne und höre gerne zu.
Ich leite sogar seit 2014 einen 100% vollen Destiny Clan, ich unterhalte mich mit meinen Leuten und disktutiere mit Ihnen ihre Errungenschaften. Und zu 100% und ich meine 100% sind meine Leute die alle sehr hohe L-Lvl haben –> zuhause. Warum auch immer. Es ist ja auch kein Vorwurf!

Mapache

Schau dich mal genau bei deinen Freunden in Destiny um… fast alle die ein auffällig hohes L-Lvl haben sind meistens (dauer-) arbeitslos, dauerkrank oder ohne Schulabschluss d.h. keinen Ausbildungsplatz

Du machst den Leuten vielleicht keinen Vorwurf aber deine Aussage ist über alle Maßen vorverurteilend und abwertend. Das ist dieses Klischee was praktisch so lange existiert wie Videospiele. Wer bei Videospielen besonders erfolgreich ist der kann ja kein 0815 privatleben mit Arbeit, Familie und Freunden haben. Und das ist in gewisser Weise traurig.

Walker

Nein kannst du auch nicht. Mir ist aber in Wahrheit egal wie die Menschen ihre Zeit verbringen. Und ich gönne jedem seinen Erfolg. Ich finde jedoch Aktionen wie sie „aalglatt“ u.a. machen inzwischen richtig abstossend.

Ich rede nicht von denen die echte Erfolge in D2 feiern. Ich rede von denen die im Seasonpass inzwischen 200+ sind. Und „aalglatt“ ist nicht alleine, Er hat seine Jünger die für ihn schuften. Es sei denn du sitzt in Asien und beschäftigst 24/7 für ein paar Cent die Stunde kleine Schuljungs die Accounts im Schichtdienst hoch spielen. Traurig aber wahr. Manchmal ist es besser hinzuschauen als immer so zu tun es sei es nicht präsent.

Walker

WAR DA NICHT WAS?? Hat der Typ nicht erst neulich behauptet Er wolle die nächsten D2 Seasons nicht mehr spielen?? Weil Loot, Story etc. übel sind…

Ein paar Bungie Kugelschreiber, Aufkleber und ein neues D2 Poster wirken da wohl Wunder in Sachen Motivation?
Da waren doch schonmal so ein paar Typen in Destiny aus Deutschland unterwegs – wie hiessen die nochmal… irgend etwas mit „Z…TV“ die den kleinen Jungs und Mädchen mit Spenden die Taschen ausgeräumt haben und sich wie die Mafia aufgeführt haben. Und als man ihnen öffentlich auf die Finger geschaut hat wurden sie plötzlich rar und kleinlaut.

Chriz Zle

Ich lese bspw. gerne eure Borderlands 3 Beiträge, auch wenn da so gut wie nix los ist finde ich die mit am 2. besten hier auf eurer Seite.
Von daher bin ich schon dankbar das ihr das nicht auf ein Spiel fokussiert habt, sondern breitgefächert arbeitet.

TheCatalyyyst

Ich bin da auch echt froh drum. Gekommen bin ich damals wegen Destiny, geblieben bin ich wegen den ganzen merkwürdigen, witzigen oder ernsten News und Hintergrundartikel, die ihr in Bezug aufs Gaming schreibt.
Macht gerne weiter so 🙂

Marcel Brattig

Der Typ ist einfach ein Heuchler. Ich kann den einfach nicht leiden mit seinem komischen Getue. Hat wohl gemerkt dass er in anderen Spielen scheiße ist und nicht mehr soviel geld verdient wie mit destiny. Und jetzt kam er zur neuen Season zurückgekrochen, weil viele Spieler aufgrund der Pyramiden Schiffe und weitere Sachen zukommen und hofft das er den Leuten wieder Haufen geld abluchsen kann, wie das obere Beispiel zeigt.

Einfach nur schäbig sowas.

Walker

Hallo Marcel, wenn man den Typ seit langer Zeit kennt und sein Gameplay beobachtet – kommt man sehr schnell zu dem Schluss das Du mit – extrem hoher Wahrscheinlichkeit – leider recht hast…. lol

Kite5662

Twitch weiß wie sie Idioten zur Kasse bitten. Und auf Twitch gibt es eine gigantische Menge davon 😆

Marki Wolle

Ich weiß das das Leben nicht gerecht ist, trotzdem nervt es irgendwie😑

Ich will hier jetzt keine Politische Diskussion starten, aber im Zuge der Solidarität sollten alle die 400.000 aufwärts im Jahr verdienen mit bis zu 75% besteuert werden, und trotzdem wären es noch die reichsten der Welt, die ganzen Manager, großen Streamer etc. muss man mal ordentlich an den Eiern packen!

Zumal gerade diese Leute oft noch nicht mal richtig Steuern zahlen, vielleicht jetzt nicht gerade Streamer aber andere Unternehmen wo der Verdienst ähnlich ist!

Naja wie man bei mir vielleicht schon gemerkt hat werde ich die Twitch Mentalität sowieso niemals verstehen!

Chriz Zle

Reiche werden reicher, Arme immer ärmer.
Das ist leider bereits seit Jahrhunderten/Jahrtausenden so.

Die Frage ist immer: In wieweit lässt man sich selbst durch die Aussenwelt beeindrucken?

Ich persönlich interessiere mich nicht wirklich für irgendwelche Reichen, Streamer etc.
Aber ich mag Menschen die mit sehr viel Kraft und Aufwand sich zu einem gewissen Punkt hoch arbeiten.

Marki Wolle

Leider wird viel zu oft eben dieses „Reich werden“ auf den Rücken vieler kleiner Leute ausgetragen!

Ich habe mal gelesen (für Deutschland) wenn die 10% reichsten Leute hier auch nur 5% mehr Steuern zahlen würden, man für die gesamten 90% Restbevölkerung die Steuersätze auf 25% und weniger reduzieren könnte.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, wenn man mit einem Gehalt von 1.500- 2.000€ auf einmal 35% mehr Netto am Ende des Monats auf dem Konto hätte.

Dafür könnte sich dann einer der oberen 10% eben dann nur noch 4 Ferienhäuser, 8 Autos usw. statt 3 Häuser, 7 Autos usw. leisten

Diese „angepasste Reichensteuer“ wäre auch jetzt gerade in der Krise eine riesige Entlastung, außerdem sollte man Waren die in einem Land verkauft werden (Amazon) auch in diesem Land besteuert werden und nicht dort wo der popelige Firmensitz ist!

Einer der dümmsten Ansätze überhaupt das man dort besteuert wo der SItz ist und nicht dort wo die Waren verkauft werden!

Naja du verstehst was ich meine^^ sorry für OT

Chriz Zle

Verstehe dich da vollkommen und stehe absolut hinter deiner Meinung.
Aber wie sagt mein Boss immer: Reg dicht nicht über Sachen auf die du eh nicht ändern kannst.

Und damit hat er ja auch recht, von daher lebe ich absolut happy in meinem eigenen Leben und habe alles was ich brauche 🙂

Marki Wolle

Ist natürlich die gesündere Einstellung, ich rege mich auch nicht auf^^ das sind eben die traurigen Fakten die ich hier einfach mal wiedergeben wollte🙂

Antiope

Ich glaube das verstehen die meisten nicht. Und da nehme ich mich nicht von aus. Ist schon krass wie man mit Streamen so viel Geld machen kann. Ich meine es gibt da auch Destiny-2-Contentcreator die wirklich was Originelles und Aufwändiges machen und die sind aber oft die die am wenigsten Geld machen. Ich gönne ja jedem das Geld, auch Gladd – wobei die Aktion den Stream AFK weiterlaufen zu lassen schon richtig dreist war und kann mir keiner erzählen, dass er sich dessen nicht bewusst war, dass er das nur aus reiner Gier und ganz bewusst gemacht hat. Nur wenn die Follower zu viel Geld zum Aus-dem-Fenster-werfen haben, dann ist das halt so. Ist ja deren Geld. Kann ja jeder machen wie er will. Manche kaufen sich Waffen für Echtgeld in Killing Floor 2, manche einen Goldskin für 70€ in Counter-Strike, andere einen pinken Minirock für ihren Battle-Royal-Spiel-X-Charakter und andere schmeißen eben nen Zehner einem Streamer hinterher um einen(!) Shader in Destiny 2 zu bekommen.

Gibt halt Leute die können mit Geld nicht umgehen oder haben so viel, dass es auch egal ist. Umgekehrt gibt es aber auch sehr viele Leute die sogar 10€ für eine dreimonatige Season oder gar 10€ für ein Vollpreis-Singleplayerspiel als Wucher empfinden. Freund von mir hat sich Mafia gecrackt weil 1 (in Buchstaben: EIN) Euro via Steamsale schon zu viel war. Geiz ist Geil ist halt genauso vertreten wie Leute die Geld ohne Verstand aus dem Fenster werfen.

Aber wenn man einen Streamer sowieso unterstützen wollte und den Shader nur als Bonus ansieht, dann kann ich da gedanklich mitgehen, aber warum Gladd, der hat doch schon mehr als genug…

Chriz Zle

Nochmal, ich hab Gladd das nicht beigesteuert 🙂 Sondern 2 winzig kleinen Streamern die gerade mal 5 Leute im Stream hatten oder so. Also wirklich kleine Lichter bei Twitch.

Was ich da halt einfach mega stark fand, als sie gesehen haben das ich einen Sub verschenkt hab haben beide unabhängig voneinander total das lächeln im Gesicht gehabt und mir 2-3 mal gedankt und wie sehr sie das schätzen. Das kam einfach so echt und ernst gemeint rüber von den beiden. Mich hat das mega gefreut!

Dagegen sieht man halt auch das, bereits automatisierte, „Danke“ bei den großen Streamern. Da ist 0,0 Mimik oder Gestik beim Danke sagen. Sprich das ist nunmal für sie schon Standard.

Bananaphone64

Für mich liegt das doch auf der Hand: die reichen hier sind nicht so reich geworden, indem sie Steuern zahlen.
Von Geld ausgeben ist noch nie wer reich geworden 😉

CandyAndyDE

10 € für einen Shader?!?! Pah, bei denen hackt’s wohl 😆
Ich meine der Shader sieht echt nett aus und würde super zu meinem Erwachten Jäger passen, aber der ist niemals 10 € wert. Das ist ja wohl unfassbar.
Versteht mich nicht falsch, ich verdiene mehr Geld als ich zum Leben benötige, aber das heißt jetzt nicht, dass ich es zum Fenster rauswerfen muss.

OT: habe eben gesehen, dass ihr auf der Seite für die Kommentar und Antworten die Ansicht verbessert habt. Ist jetzt super übersichtlich. Vielen Dank 🙂

Chriz Zle

5 Euro x 2 an einen kleinen Streamer, der sich darüber echt freut. Eher sehe ich das so 🙂
Geht mir da eher um ne kleine Zuneigung für die Leute. Der Shader und das Emblem sind dann halt ne Dreingabe für mich.

Wie gesagt die beiden kleinen Streamer bei denen ich das gemacht hab haben sich offensichtlich riesig gefreut. Das war für mich Genugtuung.
Ich mag es einfach wenn man fremden Menschen ne Freude machen kann.

Und ja ich gebe auch Obdachlosen etwas zu essen wenn ich dann in der Nähe etwas finde wo man was kaufen kann.

Antiope

Den ganz kleinen Streamern quasi als Unterstützung was geben und den Shader als Bonus betrachten. Das kann ich gedanklich nachvollziehen und für mich rechtfertigen. Aber wie hier einem Gladd? Der hat doch wirklich mehr als dicke Kohle. Da hörts für mich halt verständnismäßig irgendwann auf.

Chriz Zle

Ja das versteh ich auch nicht, ein gewisser „Gedanke“ steckt ja hinter der Aktion. Und das war sicher nicht: Stopf den großen noch mehr in den „Rachen!

Antiope

Ja, ich verstehs ja nur bei den großen Streamern nicht. Bei den kleinen ist es ja okay. Aber hey, jeder soll machen was er will mit seinem Geld. Geht mich ja nichts an.

Chriz Zle

Hab mir den Shader und das Emblem auch geholt, aber habe bewusst 2 anderen unbekannten Streamern jeweils einen Sub als Geschenk verteilt.
Warum sollte ich das in Gladds Stream machen, der hat genug.

Die beiden kleinen Streamer haben sich merklich gefreut und mir direkt mehrmals im Live Stream gedankt.

Finde es eine feine Sache, man kan unterstützen und kleineren Lichtern am Streaminghimmel helfen.

Takumidoragon

Jo. So würde ich das auch machen. Aber ich kann die ganze kontroverse nicht nachvollziehen. Wenn sich Leute dann lieber Gladd afk angucken und dort weitermachen, will ich dem nicht mal die Schuld geben.

Chriz Zle

Isso, ich schaue mir lediglich seine Videos an. Nie aber Streams.
Und trotzdem sollten eher die kleinen Streamer dann bissl was bekommen 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

64
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x