Was ist mit dem Fortnite Stand auf der gamescom 2019?

Noch im letzten Jahr war Epic Games mit seinem Fortnite-Stand die Attraktion auf der gamescom. Wie sieht es mit der Präsenz des beliebten Online-Shooter auf der gamescom 2019 aus? Leider nicht sehr gut.

So war der Fortnite-Stand 2018 auf der gamescom: Im letzten Jahr hat Epic Games die gamescom mit Fortnite gerockt. Der Stand war eine Attraktion. Epic hat sich extra für die Messe in Köln einen „Offline Battlepass“ einfallen lassen.

Spieler konnten in einer Art Vergnügungspark Dinge im wirklichen Leben machen, die sie sonst in Fortnite tun:

  • über einen Hindernis-Parcours laufen
  • mit einer Zipline fahren
  • ein Selfie mit einem Lama machen
  • auf einer Rakete reiten
  • oder tanzen, wo man nicht tanzen darf

Wer das machte, bekam ein besonderes Gimmick im Spiel Fortnite, ein Spray – das viele dann auf ebay verscherbelten.

Zwar wurde auf dem Stand kein Fortnite gespielt, aber Top-YouTuber wie HandOfBlood oder Trymac machten eine Show und die Nummer kam super an.

War der Aufreger damals: Jemand sollte angeblich vor den Fortnite-Stand gekackt haben.

2018 war Fortnite auf der gamescom eine große Sache. Der Stand war so populär, dass die Halle überlaufen schien.

Es kursierte sogar das Gerücht, „jemand hätte vor den Fortnite-Stand gekackt.“ Dem Gerücht musste der PR-Chef von Epic Games dann widersprechen.

Ein Spaß für die ganze Familie.

2019 kein eigener Fortnite-Stand auf der gamescom

Wie sieht es 2019 aus? Wer auf der gamesocm 2019 nach einem Fortnite-Stand sucht, wird enttäuscht sein. Zwar wird das Spiel bei einigen Ständen gespielt, aber es gibt keinen richtigen Fortnite-Stand.

Gamescom-Unreal-Stand2
So sieht es dieses Jahr beim Epic-Stand aus. Nüchtern, die Unreal-Engine steht im Fokus. (Foto: Sven Galitzki/MeinMMO)

Epic Games hat zwar einen Stand auf der Messe in der Halle 7 – dort geht es aber nicht um Fortnite, sondern um die Unreal Engine. Hier werden vor allem Indie-Games beworben.

Epic macht Events für Fortnite jetzt selbst

Was steckt dahinter? Fortnite veranstaltete vor einigen Wochen die eigene Weltmeisterschaft und zog die groß mit einem mehrtägigen Programm auf. Auch die E3 hat Fortnite 2019 geschwänzt und stattdessen am Rande der Veranstaltung ein eigenes „Party-Wochenende“ inszeniert, wenn ohnehin schon alle in LA sind:

  • Offenbar hat Epic 2018 die gamescom genutzt, um die Marke zu etablieren und bekannter zu machen.
  • 2019 setzt man nicht auf die Publikumsmesse gamescom, sondern steckt sein Geld lieber in eigene Events und Veranstaltungen.

Schade für alle kleinen und großen Fortnite-Fans, die sich von der gamescom so ein Spektakel wie 2018 versprachen. Für die gamescom ist das sicher ebenso ein Verlust, mit Blizzard hat die gamescom dieses Jahr schon einen starken Zuschauer-Magneten verloren.

14-jähriger Twitch-Streamer weint, als er Mama erzählt, was er Gutes getan hat
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.