7 Spielertypen, denen ihr in Final Fantasy XIV begegnen werdet

In Final Fantasy XIV gibt es bestimmte Spielertypen, denen jeder von euch schon mal begegnet ist. Hier sind 7 von ihnen.

Veteranen kennen sie alle. Diese bestimmte Arten von Spielern, denen man in FFXIV über den Weg laufen wird, ob man es will oder nicht. Sie sind überall und gehören mittlerweile zur Spielerfahrung quasi dazu.

Einige dieser Spielertypen kommen sicher auch in anderen MMORPGs vor, andere sind exklusiv für FFXIV. Sie alle werden euch aber früher oder später im Spiel über den Weg laufen. Falls ihr neue Spieler seid, die erst vor Kurzem ins MMORPG eingestiegen sind, könnt ihr euch also schon mal mental auf sie vorbereiten.  

Die AFKler

Es sind wohl mit die ersten Personen, denen ihr in FFXIV begegnen werdet. Die AFKler machen genau das, was man von ihnen erwartet. Sie stehen den ganzen lieben Tag rum und sind AFK. Die beliebtesten Plätze, um den eigenen Charakter zu parken, befinden sich normalerweise in den Hauptstädten, am besten direkt beim Teleportkristall. 

Es werden die schicksten Projektionen rausgeholt (Bonus-Punkte, wenn man eine Ultimate-Waffe hat) und ein Platz gewählt, an dem möglichst viele Leute vorbeikommen, wenn sie etwa das Marktbrett besuchen wollen. Alternativ werden auch statt coolen Posen auch Loop-Emotes eingesetzt wie Tänze, die nie aufhören. Eine Legende besagt, dass die Playtime dieser Leute so lang ist, dass es eine Telefonnummer sein könnte.

Die Zahl der AFKler ist aktuell aber drastisch gesunken, weil sie nach 30 Minuten automatisch vom Server geschmissen werden. 

Die Speed-Runner

ffxiv hildibrand rennen

Dieser leicht hyperaktive Spieler-Typ kommt raus, wenn ein Eichhörnchen sich eine Dose Redbull reinkippt. Die Speed-Runner werdet ihr zunächst nicht bemerken, wenn ihr mit ihnen in einem Dungeon landet. Das liegt daran, dass sie sofort Sprint zünden und über alle Berge sind, bevor ihr überhaupt versteht, was los ist. 

Aber keine Angst, sobald der Speed-Runner merkt, dass er oder sie alleine sind, geht’s meistens wieder zurück. Nur leider oft mit einem dicken Pack von Mobs im Schlepptau. Mit etwas Glück überlebt auch die ganze Gruppe die Aktion und macht dann im selben Tempo weiter. 

Es hilft manchmal, direkt am Anfang des Dungeons im Party-Chat zu schreiben, dass ihr neu seid und den Inhalt zum ersten Mal macht. Aber nur manchmal. 

Die Erklär-Bären

final fantasy xiv miqote brille header

Der Erklär-Bär ist quasi das Gegenteil des Speed-Runners. Wenn ihr als Neulinge mit diesem Spieler-Typen in einem Inhalt landet, wird er euch Schritt für Schritt genauestens aufzeigen, worauf ihr während der Kämpfe achten müsst. Ob ihr’s wollt oder nicht. 

Man kann dem Erklär-Bär nicht böse sein. Dieser Spieler-Typ möchte einfach nur helfen und dafür sorgen, dass ihr viel Spaß im Spiel habt. Und am Ende für die Hilfe möglichst alle Ehrungen zum wertvollsten Spieler erhalten, um sich das schicke Chocomoppel-Mount zu holen. 

Holt euch also einen Kaffee mit Keksen und stellt euch schon mal auf einen längeren Text ein, der euch genau erklärt, dass rote Kreise auf dem Boden schlecht für eure HP sind.  

Die unbesiegbare Bot-Armee

ffxiv bots armee

Sie sind überall. Sie tauchen plötzlich vor euch auf oder teleportieren sich zu einem Ätherythen und lösen sich sofort wieder in Luft auf. Sie kommen in großen Gruppen, sehen alle gleich aus, tragen alle dieselbe Ausrüstung und haben exotisch klingende Namen wie Hoasihsda Tsoabsfknf. 

Es ist die Armee der Bots, die jeden Tag ununterbrochen dieselben Routen abfarmen. Sie überfallen MMORPGs wie Heuschrecken und auch FFXIV ist davor nicht sicher. Wenn ihr in der offenen Welt unterwegs seid, werdet ihr daher irgendwann einer Gruppe von Klonen begegnen, die alle auf einer Stelle stehen und dieselben Aktionen ausführen. Fürchtet sie nicht, denn sie können euch nichts tun. Am besten meldet man sie einen nach dem anderen und setzt seinen Weg fort. 

Jede Woche sperrt Square Enix tausende von Accounts für illegale Aktivitäten, doch gegen die unbesiegbare Bot-Armee können nicht mal die Entwickler nachkommen. Es ist die reinste Sisyphusarbeit, die wohl niemals aufhören wird, solange es MMORPGs gibt.

Die Milliardäre

ffxiv lolorito

Wenn ihr dem Milliardär im Spiel begegnet, werdet ihr das wahrscheinlich gar nicht bemerken. Im Gegensatz zu den Milliardären im echten Leben fahren sie nämlich keine Bugatti-Autos und fliegen auch nicht ins Weltall (zumindest nicht vor dem Endwalker-Addon). 

Oft sind die Milliardäre in FFXIV unsichtbar. Es könnte einer der AFKler sein, die neben einem Teleportkristall rumtanzen. Es könnte einer der Crafter sein, die ganz unauffällig in der Ecke sitzen und seit 7 Stunden ununterbrochen etwas produzieren. Es ist quasi unmöglich, sie in der Spielermenge zu erkennen. 

Doch wenn man das Marktbrett öffnet, findet man schnell ihre Spuren. Es sind ihre Gehilfen, die den freien Markt dominieren und unzählige Mengen eines Items zum Verkauf aufstellen. Und den Preis immer um 1 Gil reduzieren, sobald ihr eure eigenen Sachen reinstellt. 

Das Pärchen

final fantasy xiv hildi kleid

Das Pärchen findet man sowohl in der freien Wildbahn als auch in den instanziierten Inhalten von FFXIV. Dabei geht dieser Spieler-Typ immer sehr subtil vor. In den Städten stellen sie sich so nah beieinander, dass es aussieht, als ob sich ihre Charaktere fast küssen würden. Alternativ sitzt ein Charakter auf dem Schoß eines anderen und sie haben sich gegenseitig anvisiert oder spammen Emotes.

In Dungeons erkennt man sie direkt am gleichen Nachnamen und daran, dass sie meistens in der Konstellation Healer-Tank vorkommen. Sie entscheiden darüber, wie der Dungeon verläuft und wenn einem Pärchen-Teil etwas nicht gefällt und er den Dungeon verlässt, ist der andere ebenfalls sofort weg. 

Und ihr habt dann die Wahl: Rumsitzen und auf Ersatz warten. Oder den Dungeon verlassen und euch wieder in die lange DD-Warteschlange begeben. 

Der eine Typ mit Frosch-Kostüm im Hintergrund

final fantasy xiv gaius frosch

Jeder Neuling rennt in diesen Spieler-Typ spätestens dann rein, wenn man in den 8-Mann-Instanzen Castrum Meridianum oder Praetorium ankommt. Die Zwischensequenzen zur Story können in diesen Dungeons nämlich nicht übersprungen werden. Entsprechend haben viele Spieler sie schon so oft gesehen, dass sie den Text davon im Schlaf rückwärts aufsagen könnten. 

Um nun wenigstens ein bisschen Spaß zu haben, ziehen sich einige der erfahrenen Spieler bekloppte Kostüme an, um den ernsten Cut Scenes eine Prise Humor zu verleihen. Der kostümierte Charakter muss aber nicht zwangsläufig ein Frosch sein. Alternativ kann es auch ein fetter Chocobo, ein Namazuo, ein Osterhase oder ein Huhn sein. In FFXIV gibt es genug Auswahl.

Wenn ihr also coole Screenshots von eurer ersten Begegnung mit Livia oder Gaius van Baelsar machen wolltet, müsst ihr damit rechnen, dass darauf wahrscheinlich ein pinker Frosch zusehen sein wird. 

Wie sieht’s aus? Welchen dieser Spielertypen seid ihr am häufigsten begegnet? Schreibt es uns in die Kommentare.

Final Fantasy XIV bringt neue Erweiterung Endwalker – Release Datum und alle Infos

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tobias

Pullt der Tank nicht W2W, gibt’s nur Excoc das reicht alle mal.

Alexander Benz

Hallo, ich selbst spiele FF XIV nun seit der Beta 2.0, also seit 8 Jahren. Seit es das Hasenkostüm gibt(Ostern: In Game Event 2020), renne ich als blauer Hase herum. Glamour auf die andere Art eben. Sicherlich mag es dem einen oder Anderen, zu albern sein. Oft werde ich gestreichelt(selbst in Dungeons oder Raids)? oder auch mal ausgelacht. Da muss man denn eben durch?Ist mir egal.

Snake

Bin noch keinem der Spielertypen begegnet. Liegt aber daran das ich nicht auf den server komme ? warum ist das spiel so plötzlich im hype.

angron988

Bin jetzt weniger als einen Monat im Spiel unterwegs und 5 der genannten 7 Typen habe ich bereits angetroffen.

Besonders für die “Erklärbären” bin ich aber schon mehrmals ziemlich dankbar gewesen!

Die Typen mit den Froschkostümen sind manchmal echt spooky. Ich bin im Charakterfenster und auf einmal steht einer hinter dir und guckt mit seinen leeren Augen direkt in die Kamera ?

krieglich

Das Froschkostüm, ich brech zusammen. ??

Drahn

Ich ordne mich selbst als Hybrid zwischen Erklärbär und Speedrunner ein. Wenn jemand neu ist und was erklärt haben will, nehme ich mir die Zeit. Wenn die Leute einfach schnell durch wollen, dann wird durch den Dungeon gefegt.

Im Grunde gibt es viel mehr Spielertypen:

  • Only-Crafter
  • Mentor
  • Neuling
  • Wiederkehrer
  • Raider
  • Hardcore-Raider
  • PvP’ler
  • Houser
  • Fashioner
  • RP’ler
  • ERP’ler
  • Casual
  • Story-Spieler
  • F2Player
  • Influencer
  • Einhorn

Am nervigsten sind Pärchen, Influencer und Mentoren.

Pärchen akzeptieren meist keine andere Meinung (vorwiegend die Meinung der Frau) und wenn du dagegen bist, wirst du lächerlich gemacht oder gekickt, da 2 Votes schon ausreichen (bei einem 4er Dungeon). Toxizität ist da schon fast vorprogrammiert.

Mentoren sind noch schlimmer. Entweder verbreiten sie Unwissen ohne Ende oder weigern sich überhaupt was zu erklären. Hauptsache sie haben ihre 2.000 Dungeons und ihr Mount in der Tasche. Mentoren zählen übrigens zu den toxischsten Spielern in FFXIV.

Influencer (oder Influenza) sind Spieler die ständig Werbung für ihren 100 Abonnenten Channel machen und Guides rein werfen, die falsch oder sinnlos sind. Gleichzeitig glauben sie, dass man sie kennen müsste, sobald man den Dungeon betritt.

Meine Lieblings-Spielertypen sind Neulinge, Raider und Houser/Fashioner.

Ich mag Neulinge, weil ich gerne helfe und es mich an meine Zeit erinnert, als ich neu war. Außerdem freuen sie sich so herrlich, wenn ein Inhalt geschafft ist. Gerne überlasse ich den Neulingen, wer eine Ehrung kriegt. Und auf das Gear passe ich ohnehin. Außerdem nehmen Neulinge Tipps und Kritik dankend an.

Raider sind mir auch lieb, weil diese zügig durch die Inhalte wollen und ich dann auch ordentlich zu tun habe. Bei schweren Inhalten über PF wird einfach nur per Makro kurz der Kampf besprochen und gut ist. Mehr braucht es nicht. Ich kenne nur ganz wenige Raider, die toxisch sind. Die meisten sind eher interessiert den Inhalt sauber zu clearen.

Houser (und Fashion People) sind Leute mit einem IQ von 200. Sie kennen jedes der gefühlt 200.000 Gear- und Housing-Items. Sie wissen wie man Cosplays detailgetreu nachbaut. Selbst mit den limitierten Möglichkeiten des Housing-Editors schaffen sie es, Häuser jenseits aller Vorstellungskraft einzurichten. Ein Blick in Housing Snap oder die Eorzea Collection spricht Bände.

Einen Bonus kriegt übrigens ein Spielertyp, dem ich selbst nie begegnet bin: Einhörner. Das sind besondere Spieler, die der Community in Form von Websites oder Guides helfen. Die bekanntesten Werke sind beispielsweise Youtube-Guides zu Raid-Inhalten, Klassen, Theorycrafting oder Simulatoren fürs Equipment, Rotationen, Crafting, etc. Aber auch Modder zählen dazu. Diese Spieler stecken außerhalb von FFXIV so viel Zeit und Leidenschaft in Dinge, die der Allgemeinheit dienen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Drahn
Delarion

Ich bin so ein Einhorn.. komm doch auf meinen YT Kanal und überzeugt dich selbst http://www.you….ja ok Spass bei Seite ich kann mich deiner nur anschließen.

Aber Vergiss die onetrickponys die spielerschaft die 200% aus nur einer Klasse rausholen, meist spielen sie nichts anderes oder haben nur diese eine Klasse auf 80,kein fragt er, keine subklassen, kein metaplay.

Ardyn

Bei 99% der Mentoren kann ich dir nur Recht geben aber es gibt halt auch die 1% die den Status wirklich verdient haben ^^

Snake

Wie stehst du zu RP’ler? Zu der Kategorie würde ich mich neben neuling noch zählen, jedenfalls in anderen MMORPGs bin ich gerne im RP drinnen ^^ das Spiel macht dann noch mehr Spaß finde ich 🙂

Drahn

RP ist ein schwieriges Thema. Aber so ehrlich muss ich jetzt sein.

RP’ler haben im allgemeinen einen eher schlechten Ruf. Man hört meist, dass sie ihr RP öffentlich austragen und in ihre Klasse nicht spielen können. Und da ist leider auch was Wahres dran.

Aber das ist auch nicht schlimm, schließlich ist die Lieblingsbeschäftigung nicht das Kämpfen oder Raiden, sondern das Rollenspiel. Daher besitzen viele RP’ler nicht nur eine detaillierte und lore-getreue Hintergrundgeschichte ihrer Charaktere, sondern auch ein entsprechend hohes Wissen über die Lore von FFXIV. Außerdem sind die Häuser auch ziemlich gut zu dem jeweiligen RP-Thema eingerichtet.

Ich selbst bin kein RP’ler. Ich mag es zwar, meinem Main-Char eine Art Backstory zu verpassen. Jedoch kann ich mich nicht so gewandt ausdrücken, wie es RP’ler täglich in ihren Rollenspielen tun. Von daher hab ich auch etwas Respekt davor (ich habe es probiert, ich weiß wovon ich rede…).

Kurzum: Mit RP’lern kann man sich super über Charaktere und Lore von FFXIV unterhalten. Aber es sind halt keine Kämpfer ; )

Snake

Ich fühle mich dezent beleidigt und angegriffen xD aber ich verstehe was du meinst. In den wenigen MMORPGs die ich spiele versuche ich beides unter einen Hut zu bringen. Ist zwar etwas schwer jetzt bei einem RAID nicht grade aus der Rolle zu fallen wenn kurz vorm kill der ganze Trupp getötet wird, aber wenn es darum geht sich abzusprechen und all das bei den Mechaniken, da kann ich dir versichern das ich zuhören und auch kommuniziere. RP mache ich aber eher unter Freunden und vor allem nicht unbedingt in Sachen wo eine Koordinatirte Absprache erforderlich ist. Aber so, bei normalen Quests, da spiele ich scjon gerne meine Rolle ^^ habe auch immer eine hintergrundgeschichte zu meinen Charakteren die ich auch, vorallem in Star Trek Online, immer wieder aktualisiere wenn ich eine gewisse Zeit gespielt habe.

Marcel

An manchen Tagen stehe ich Stundenlang in Kugane afk auf dem Marktplatz. In Dungeons sprinte ich auch hin und wieder durch. Bei Neulingen im Team benehme ich mich meist. ^^

Milliardär wird bei mir nie der Fall sein, dafür bin ich zu Glam süchtig und kaufe immer den halben Marktplatz leer.

Und dieses Pärchen Zeugs finde ich persönlich sehr nervig. Vorallem wenn dann noch pausenlos Emotes gespamt werden.

Vallo

Das Pärchen erkennt man auch, wenn sie den Raid- /Dungeonchat mit Emotes zupflastern. Das ist unfassbar nervig.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Vallo
Threepwood

Ganz toll geschrieben und sorgte für Grinser! ?

Eigentlich müsste man noch die TikTok versifften, homo-/ trans-/ random irgendwas sexualisierten Catboys und die devoten Roegadyn Sklaven erwähnen, die aus Limsa oft den hellsten Darkroom von Eorzea machen.

Und die Barden Bands! Die sind fantastisch! ?

Nico

bot armee hab ich noch nie gesehen ^^

Deus

Bei der Aufzählung der Kostüme, im Abschnitt mit dem Frosch-Kostüm, fehlt das Hasen-Kostüm das es mal zu Ostern gab.😂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Deus
Deus

Ich muss wenn ich Jemanden in dem Kostüm sehe immer an den Film “Mein Freund Harvey” denken. Ich hoffe dann immer nur das Andere den Hasen auch sehen. 😄
Außerdem fehlt auch noch das Schwein das es im Gold Saucer gibt. Hatte ich aber bis gerade eben vergessen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Deus
Snoopy

Von allem etwas ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x