FIFA 22 bannt seinen größten Streamer live auf Twitch – Der ist völlig entsetzt

Twitch-Streamer Castro_1021 ist für seine exzessiven Streams in FIFA 22 bekannt. Nun erreichte ihn ausgerechnet während eines Streams die Nachricht, dass er vom Transfermarkt in Ultimate Team gebannt wurde – womit er erstmal so gar nichts anzufangen wusste.

Um wen geht es hier? Edwin “Castro_1021” Castro ist der wohl größte Streamer im Bereich FIFA. Mit 3,3 Millionen Followern auf Twitch führt er das Ranking der “FIFA-Streamer mit den meisten Followern” auf Twitchmetrics an.

Auch bei den Kategorien “Most Watched”, “Fastest Growing” und “Highest Peak Viewership” thront er in den letzten 30 Tagen ganz oben. Nur bei “Most Popular” liegt er auf dem zweiten Platz – lediglich überholt vom offiziellen FIFA-22-Kanal (via Twitchmetrics).

Außerdem war er der Gastgeber der offiziellen EA-FIFA-Show “Face-Off”, in der auch Stars wie Trevor Noah oder Jason Sudeikis auftraten.

Umso überraschender kam daher die Nachricht, dass Castro nun vom Transfermarkt in FIFA 22 gebannt wurde. Und das auch noch live im Stream.

Castro kassiert Transfermarkt-Bann – “Das muss ein Fehler sein”

Das ist passiert: Auf Twitch konnte man live verfolgen, wie Castro sich auf dem Transfermarkt herumtreiben wollte, als er plötzlich Fehlermeldungen erhielt. “Es gibt ein Problem bei der Kommunikation mit den Servern” heißt es da noch, da ploppt auf einmal die Nachricht auf: “Account at Risk”.

In der Nachricht wird dem Streamer “Coin Distribution”, also das unrechtmäßige Handeln oder Verschieben von Münzen, vorgeworfen. Deshalb sei sein Account nun permanent für den FUT Transfermarkt gesperrt. Das bedeutet: Man kann weder Spielerkarten kaufen, noch verkaufen.

Castro reagiert dazu erstmal mit einem langgezogenen “Whaaaaaaaaat?” Sein Entsetzen ist ihm deutlich anzusehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Er fragt sich, wie es dazu gekommen sein kann: “Dauerhaft gebannt? Ich habe gerade 300.000 FIFA-Points am Black Friday versenkt und ihr denkt, ich verteile Münzen?!” Summen, die für Castro nicht ungewohnt sind: Wie viele andere FIFA-Streamer auch ist er unter anderem für Pack-Opening-Videos bekannt, in denen verdammt viel Geld fließen kann. Zum TOTY-Event in FIFA 20 etwa investierte er gut 800.000 FIFA Points – was ungefähr 6.700 Euro entsprach.

In der Folge sucht er nach einer Erklärung: “Das muss ein Fehler sein”, meint er, und kommt dann auf die Idee, dass es mit sogenannten “Red Picks” zu tun haben könnte.

Was sind “Red Picks”? Dies sind eigentlich nicht handelbare Weekend-League-Belohnungen. Doch zu Anfang der FIFA-Saison gab es fehlerhafte Karten, die man auf dem Transfermarkt verkaufen konnte. Die hatte sich Castro geschnappt – und dann teuer wieder verkauft. “Ist das, weil ich Red Players gekauft habe? Das ist doch euer Fehler. Ihr habt die tauschbar gemacht”, sagt er dazu.

Zudem habe er am selben Tag auch alle handelbaren Karten aus seinem Club verkauft, so Castro. Dementsprechend hat er auf einen Schlag viele Münzen bekommen – und vermutet nun, dass dies der Auslöser gewesen sein könnte.

Schon in der Vergangenheit berichteten Spieler, dass sie nach besonders heftigen Transfers, die viele Münzen beinhalteten, einen solchen Bann bekommen haben. Nun gehen Spieler davon aus, dass dies auch Castro passiert sei. Die offizielle Begründung geht aber abseits des Vorwurfs “Coin Distribution” nicht ins Detail.

Deshalb hält Castro den Bann für einen Blindgänger: “Das muss ein Fehler sein. Ihr habt doch buchstäblich alles gesehen, was ich am Wochenende während der Black-Friday-Promo gemacht habe. Im Stream, alles war im Stream”, meint Castro: “Alles, was wir jemals auf diesem Account gemacht haben, ist auf Stream.”

Ob Castro gebannt bleibt, oder der Bann aufgehoben wird, dürfte sich in den kommenden Stunden oder Tagen zeigen. Wir halten euch bei MeinMMO auf dem Laufenden.

Im Stream beschwert sich Castro jedenfalls noch, dass der Bann nun ausgerechnet zum startenden Team-of-the-Group-Stage-Event kommt. Was euch im TOTGS-Event erwartet, zeigen wir euch hier.

Das Titelbild stammt aus dem Stream von Castro_1021.

Quelle(n): Twitch / Castro_1021
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x