FIFA 21: 5 starke Spieler, deren Ratings zu schwach sind

MeinMMO hat sich ein paar unterbewertete Spieler von FIFA 21 angesehen. Hier sind 5 Profis, die eigentlich bessere Werte bei den Ratings verdient hätten.

Das sind die Ratings: Die neuen Ratings der Fußball-Simulation sorgen jedes Jahr für reichlich Gesprächsstoff und einige Rating-Überraschungen. Auch bei FIFA 21 spiegelt der Skill-Wert nicht immer die tatsächliche Leistung eines Spielers wider. Deshalb hat das FIFA-Team von MeinMMO die bisher bekannten Ratings durchgeschaut. Dabei sind einige Hochkaräter aufgefallen, die gut und gern noch ein paar Skill-Punkte mehr verdient hätten.

Alle 5 Spieler zeigten vermeintlich bessere Leistungen, als es ihnen die Rating-Änderungen zugestehen wollen. MeinMMO zeigt euch die alten und neuen Karten im Vergleich, sowie eine kurze Einschätzung des Ratings.

Übrigens: Spieler des Champions-League-Gewinners vom FC Bayern findet ihr hier nicht auf der Liste – auch, wenn einige von ihnen durchaus hierhergehören. Das Rating der Bayern ist ein Thema für sich. Wenn ihr euch neben Ratings über den anstehenden Release des neuen FIFA schlaumachen wollt, schaut hier vorbei:

FIFA 21: Alle Infos zu Release, Demo, Neuerungen, Crossplay

Timo Werner – Geht ins Ausland und im Rating runter

So fällt Werners Rating aus: Der pfeilschnelle Angreifer schoss in der letzten Saison 28 Tore in der Liga und legte noch 8 Vorlagen drauf. Nun wagte Werner den Sprung in die Premier League.

Doch statt seine kontinuierlich gute Leistung und den Sprung in die große englische Liga mit ein paar Extra-Punkten zu honorieren, verliert der deutsche Stürmer sogar einen Punkt im Overall-Rating und geht von 86 auf 85.

Marco Reus – Viel verletzt und gleich 3 Punkte runter

So fällt Reus Rating aus: Einer der größten Stars im Aufgebot des deutschen Vize-Meisters muss ein kräftiges Downgrade verkraften. Prangte auf der Karte des Mittelfeld-Spielers im letzten Jahr noch eine starke 88, sind davon zum Start von FIFA 21 nur noch 85 Punkte übrig geblieben.

Schade für den BVB-Captain, der zwar einige Verletzungen zu beklagen hatten, doch so ein starkes Downgrade ist dann doch zu viel des Guten.

Ciro Immobile – Als wäre der goldene Schuh nicht gewesen

So fällt Immobiles Rating aus: Der ehemalige Dortmunder und italienische Spitzen-Stürmer Ciro Immobile konnte den „goldenen Schuh“ für den besten europäischen Angreifer absahnen. Bei seinem FIFA-Ranking spielte das aber wohl eine eher untergeordnete Rolle, hier steigt er lediglich von 86 auf 87.

Zwar wirkt sein Geschwindigkeits-Wert (84) im Vergleich etwas überzogen (Gnabry – 82 / Sancho – 83), doch besonders sein Schuss-Wert hätte vielleicht noch höher ausfallen können – so wie sein Overall-Rating.

Parejo – Schon besser, aber nicht an seiner Leistung

So fällt Parejos Rating aus: Der spanische Mittelfeld-Spieler stand vor seinem Wechsel zu Villareal 9 Jahre als Schaltzentrale des FC Valencia anspielbereit am Mittelkreis und versenkte auch regelmäßig den ein oder anderen Ball im Tornetz. Doch bei FIFA 20 konnte man diese Karte eigentlich getrost ignorieren – denn der Geschwindigkeits-Wert war mit 41 unterirdisch.

Mit FIFA 21 wurde es kaum besser. Er liegt jetzt bei 50 Geschwindigkeit und kassierte auch ein Overall-Downgrade von 86 auf 85. Viele Fans hatten angesichts einer Saison mit 8 Toren und 3 Vorlagen eher ein Upgrade erwartet und irgendwie gab es das auch. Alle Stats auf der Karte sind entweder gleich hoch oder höher als in FIFA 20 – was das Gesamt-Downgrade noch seltsamer macht.

Lukaku – Beschwert sich sogar persönlich

So fällt Lukakus Rating aus: Die italienische Meisterschaft ging letzte Saison denkbar knapp zu Ende und dieser Spieler ist einer der Gründe dafür. Lukaku schoss in der Liga für Inter Mailand bärenstarke 23 Tore und brachte Meister Juventus mit Super-Star Ronaldo arg in Bedrängnis. Dazu kamen noch mehr Treffer in den Pokalwettbewerben.

Es sollte nicht sein und offenbar war auch die Einzel-Leistung des Stürmers für die FIFA-Entwickler nicht Grund genug, dem Goalgetter eine Aufwertung zu gönnen. Er selbst kommentierte seine Werte (via Instagram) selbst mit den Worten: „81 Geschwindigkeit – bruh, haben sie mein zweites Tor gegen Schachtar Donezk nicht gesehen? Was ist verdammt nochmal los mit denen…“

Die Ratings sind ein strittiges Thema, weil FIFA mittlerweile neben den Balancing-Ansprüchen der Spieler auch denen der Fans und echten Fußballern gerecht werden soll. Nach den ersten Reaktionen hat das dieses Jahr eher weniger gut geklappt. Ein Fan sagt sogar, die Ratings sehen aus, „als hätte EA nichts von der Saison gesehen“ und startete eine Petition zur Überarbeitung.

Welcher Spieler hat eurer Meinung nach eine Schippe mehr drauf, als es die Änderungen der Ratings vermuten lassen? Oder meint ihr, dass die Werte der Spieler eh nur Mittel zum Zweck sind?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Psycheater

Marco Reus?!? Selbst Ich als BVB Fan sage dass das Downgrade voll in Ordnung geht. Er hat ne grottige Saison gespielt und war nur verletzt. Bei allen anderen ist es aber schon komisch mit den Ratings

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x