5 Spieler, die eure Weekend League in FIFA 20 immer wieder retten oder versauen

Ihr seid öfters in der Weekend League von FIFA 20 unterwegs? Dann dürftet ihr diese 5 Spieler zur Genüge kennen – denn sie sind in der Community fast schon berüchtigt.

Was sind das für Spieler? Messi, Ronaldo, Neymar, Mbappé und viele andere Karten sind so stark, dass sie kaum aufzuhalten sind. Diese Top-Spieler sind mit hohen Werten ausgestattet – und wenn man auf sie trifft, ist klar, dass es eine schwere Partie wird.

Doch es gibt auch einige Spieler, die gar nicht so hohe Werte haben, in der Weekend League aber trotzdem alles kaputt schießen. Besonders gerne werden diese Spieler in der Schlussphase gebracht, um ein fast schon verlorenes Spiel zu retten – oder euch den sicher geglaubten Sieg zu entreißen. Denn diese Spieler sind nur cool, wenn man sie selbst hat. Auf der Gegenseite wiederum sind sie ein echter Albtraum.

Wir haben uns in der Community umgeschaut und einige dieser Spieler genauer angesehen.

Adama Traoré

Was macht Adama Traoré so gefährlich? Adama Traoré war im Grunde der erste Spieler dieser Reihe, der in der Weekend League berühmt-berüchtigt wurde. Das überrascht wenig, denn: Von Anfang an gehört Traoré in der Liste der schnellsten Spieler in FIFA 20 nach ganz oben.

Adama Traore
Versucht gar nicht erst, ihn einzuholen

Mittlerweile hat er auch einige Spezialkarten bekommen, die ihn zu einer wirklich gefährlichen Waffe in der Weekend League machen. Die Chance, Adama Traoré in FIFA 20 einzuholen, ist ungefähr so hoch, wie eine TOTY-Karte aus einem Goldpack zu ziehen.

Eher kann man ihn noch vor dem Sechzehner abfangen, wenn schon ein Verteidiger zur Stelle ist – hinterherrennen kann man aber vergessen. Doch es gibt Spieler, die für noch mehr Angst bei FIFA-Spielern sorgen.

Ryan Kent

Was macht Kent so gefährlich? Ryan Kent hat die vielleicht berüchtigtste Karte in der FIFA-Community. Seine Europa-League-Live-Karte konnte man sich nämlich nur eine Zeit lang holen, er ist nicht mehr zu bekommen. Nur hat damals vielleicht der ein oder andere verpasst zu erkennen, wie gefährlich Kent ist – und nicht beachtet, dass die Live-Karte besser werden könnte. Nun liegt sie bei 84 Gesamt.

Kent ist viel gefährlicher, als sein Gesamtwert vermuten lässt

Diese 84er-Karte hat nicht nur eine der besten Geschwindigkeiten in FUT überhaupt – Kent hat auch eine 99 bei Agilität und 97 bei Balance. Viel Glück also dabei, ihn vom Ball zu trennen. Dazu kommt ein schwacher Fuß mit 5 Sternen – Kent kann also aus jeder Lage treffen. Und das macht er auch – wie man etwa in diesem Video sieht:

In der Community hat Kent sich den Ruf erarbeitet, quasi das Todesurteil darzustellen, wenn er in der 60. Minute eingewechselt wird. Auf Reddit finden sich Posts nach dem Motto „Support-Gruppe für Leute, die sich Kent nicht geholt haben“ – mit einer Menge Zulauf. Glückwunsch also, wenn ihr ihn euch damals gesichert habt – und viel Glück, wenn er gegen euch eingesetzt wird!

Daniel James

Was macht Daniel James so gefährlich? Euer Gegner hat auf dem einen Flügel Ryan Kent eingewechselt? Dann solltet ihr hoffen, dass auf dem zweiten nicht auch noch Daniel James lauert – denn dann habt ihr wirklich eine Menge zu tun.

FIFA 20 Future Stars James
Die Grundkarte von James ist eher ungefährlich

Daniel James bekam im Rahmen der Future-Stars-Promo eine 75er-Karte, die nicht besonders gefährlich ist. Aber: Die konnte man über das Erfüllen von Zielen verbessern. Und das haben viele – möglicherweise noch traumatisiert vom verpassten Kent – zur Sicherheit mal gemacht. Die Belohnung: Eine rasante, agile Option auf dem Flügel, die auch von schnellen Verteidigern nur schwer gestoppt werden kann.

FIFA 20 Future Stars James
Die beste Version von James ist hingegen kaum zu stoppen

Die finale 86er-Karte von James hat eine Pace von 98, ist aber auch beim Dribbling ähnlich stark aufgestellt wie Kent. Der schwache Fuß hat einen Stern weniger, hält aber auch mit. Mit James auf dem rechten Flügel hat man eine ähnliche Karte wie Adama Traoré, was Sprints angeht – nur, dass James auch technisch noch etwas weniger berechenbar ist.

In der Community ist James sehr beliebt, da viele ihn sich recht einfach über die Future-Stars-Ziele sichern konnten. Dementsprechend viele Spieler haben ihn nun aber auch zur Verfügung und können ihn gegen euch einsetzen.

Mislav Oršic

Was macht Oršic so gefährlich? Oršic ist auch einer dieser Spieler, die man sich im Rahmen einer Promo über Ziele holen konnte. Ganz einfach war der Kroate aber nicht zu bekommen, allzu tolle Link-Möglichkeiten hat er auch nicht. Dennoch haben sich manche Spieler Oršic geschnappt – und haben nun die Gelegenheit, ihn einzuwechseln.

FIFA 20 Orsic
Orsic wurde mit dem Upgrade extrem gefährlich

Und sobald Oršic den Platz betritt, hat man eine weitere Herausforderung in Kent-Größe vor sich. Denn Oršic gehörte zu den Headliners und hat ein Upgrade auf einen Gesamtwert von 86 bekommen. Spätestens seitdem sorgt er mit riesigen Geschwindigkeitswerten sowie starken Zahlen bei Dribbling und Schüssen in der Weekend League für Chaos.

Aufgrund der Links wird Oršic gerne mal eingewechselt und sorgt in der Schlussphase für den entscheidenden Treffer. Er ist damit quasi die Definition eines „Super-Subs“ – also eines Spielers, der als Joker das Spiel endgültig herumreißen kann.

Wissam Ben Yedder

Was macht Ben Yedder so gefährlich? Ben Yedder ist fast schon ein Klassiker bei FIFA-Spielern geworden. Schon in FIFA 19 war er eine der gefährlichsten Karten – und auch dieses Jahr hat Ben Yedder das gewisse Etwas.

FIFA 20 Ben Yedder Spezial
Ben Yedder bekommt oft Spezialkarten

Das schlägt sich auch in den Zahlen wieder. Laut der „Players Game Performance“ bei futbin ist die Inform-Karte von Ben Yedder mit mehr als 13 Millionen Partien die meistgespielte Karte in FIFA 20 überhaupt. Auf Platz 2 folgt übrigens auch Ben Yedder – in der Ones-to-Watch-Variante mit mehr als 11 Millionen Spielen.

Der Stürmer hat auch noch eine 90er-Shapeshifters-Karte, eine POTM-Karte und diverse TOTW-Spezialkarten. In der Community ist er berüchtigt dafür, dass er dauernd Spezialkarten bekommt, wie man etwa hier bei Reddit sieht:

Gleichzeitig sorgt Ben Yedder aber nunmal auch für die Tore in der Weekend League. Er hat übergreifend gute Werte für einen Stürmer, dazu einen schwachen Fuß mit 5 Sternen und vier Sterne bei den Skillmoves. Es lohnt sich also, ihn in sein Team zu holen.

Wer diese Spieler in seinem Team hat, kann sich in der Weekend League jedenfalls glücklich schätzen. Denn sie dürften merklich dabei helfen, jede Woche die besten Belohnungen der Weekend League einzusacken.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
R10 Gaucho
2 Monate zuvor

Die gehören alle fünf in den Gulag.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.