Fifa 17: Fifa-Hasser landet im Spiel, hasst es

Bei Fifa 17 ist ein Spieler durch ein Versehen von EA im Game gelandet und fand das gar nicht toll.

Im Modus „The Journey“ begleitet man in Fifa 17 den jungen Alex Hunter. Um für mehr Atmosphäre zu sorgen, gibt es da auch einiges drumherum. So twittert etwa jemand namens @CalWong. Der ärgert sich, dass ihm Alex Hunter kein Autogramm geben konnte. Freut sich ein paar Tage später, dass es doch noch klappte.

Das Problem: @CalWong ist ein aktiver Twitter-Account. Und der findet es gar nicht cool, in Fifa 17 aufzutauchen. „Hey Arschlöcher, bitte benutzt keine richtigen Twitter-Accounts in Eurem doofen Spiel“, twitterte er an EA.

Wong kann gar nicht verstehen, wie nachlässig EA hier gewesen sein muss, um das zu übersehen. Er arbeite bei Cartoon Network und checke ständig solche Sache.

Die ganze Sache brachte Wong eine Menge negativer Aufmerksamkeit von Fifa-Fans ein – auch mit einer gehörigen Prise Rassismus.

Mittlerweile hat Wongs Anwalt EA erreicht und die haben ihm zugesichert, ihn aus Fifa 17 herauszupatchen. Tja, was für einen Fan ein Traum sein mag, im eigenen Lieblingsspiel aufzutauchen, war für Wong klar ein Albtraum.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.