ESO hat erneut Wartungsarbeiten – Hotfix gegen nervigen Lag

Der Server-Status von The Elder Scrolls Online steht erneut auf offline. Grund sind Wartungsarbeiten, die weitere Probleme beheben sollen, die seit dem Start von Greymoor das Spiel plagen. Dieses Mal soll es dem übermäßigen Lag an den Kragen gehen.

Wie ist der Server-Status von ESO? Wer sich aktuell in ESO einloggen will, bekommt erneut die Meldung, dass die Server gerade offline sind und Hotfixes aufgespielt werden.

Wie lange werden die Server offline bleiben? Die Downtime wird laut ZeniMax von 08:00 bis 11:00 Uhr unserer Zeit am 29. Mai andauern.

Server-Status offline wegen Lag-Hotfix

Warum sind die Wartungsarbeiten nötig? Seit dem Start von Greymoor, der vierten großen Kapitel-Erweiterung von ESO, wird das Spiel von Massen von Problemen geplagt. Hier eine kurze Chronologie der Ärgernisse:

  • Zum anvisierten Start kam überhaupt niemand ins Spiel
  • Später ging es, aber Käufer von Greymoor kamen nicht nach Skyrim
  • Zu deren Hohn kamen aber wohl Leute nach Skyrim, die nicht Mal Greymoor gekauft hatten. Die sollen sogar die begehrten Vorbesteller-Goodies bekommen haben.

Die Login-Probleme wurden in mehreren Downtimes wohl einigermaßen gefixt, doch es blieb das Problem von massiven Lags. Einige Spieler fanden, dass das Spiel dadurch unspielbar geworden sei, weil gerade im Kampf oft eine große Verzögerung zwischen Eingabe und Ausführung bestand.

Daher soll der aktuelle Hotfix das Problem nun endlich angehen. Laut ZeniMax sei der große Ansturm von Spielern auf das neue Gebiet schuld:

Mit der Einführung von Greymoor und Update 26 stellten wir ein Problem fest: Je mehr Personen sich in einen Bereich im Spiel einloggten, desto länger dauerte es, bis die Fähigkeiten zum Angreifen oder andere kampfbezogene Aktionen abgeschlossen waren (wie z.B. leichte/schwere Angriffe, Auf- und Absteigen aufs Mount usw.). Dieser Hotfix sollte diese Situationen erheblich verbessern, in denen der Kampf oder die Fähigkeiten nicht richtig zu funktionieren scheinen oder in denen eure Latenzanzeige erheblich hohe Zahlen anzeigen würde.

So reagieren die Spieler: Die Community ist merklich sauer über die Probleme. Doch die Ankündigung der Hotfixes wird allgemein gut aufgenommen:

  • Twitter-Userin Brittany schriebt: „Ich danke euch für all die harte Arbeit, die ihr alle geleistet habt. Wir verstehen, dass es beim Start immer Probleme gibt, von denen ihr erst wisst, wenn das Spiel für alle eröffnet wird. Wir werden in der Warteschlange stehen und bereit sein, wenn die Server wieder öffnen. Weiter so mit der großartigen Arbeit!“
  • Kristine auf Twitter findet Fixes gut, aber würde auch mal gerne länger spielen: „So sehr ich die Fixes auch zu schätzen weiß, ich möchte einfach einen ganzen Abend spielen. Dies ist buchstäblich der vierte Abend in Folge.“

Was wird noch gefixt? Außerdem soll laut ZeniMax der Bug mit der nicht weitergehenden Hauptstory von Greymoor schon gefixt sein. Jetzt fehlt nur noch der Fix für die zu langen Wartezeiten der an sich populären Gramstürme. Bleibt zu hoffen, dass ESO und Greymoor dann endlich so laufen, wie es die Entwickler schon zum Launch geplant hatten und die Spieler wieder zufrieden sind.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Muchtie
1 Monat zuvor

Wir haben ein weiteres Problem mit Problem mit fallenden bzw sehr niedrigen FPS entdeckt, dass scheinbar nur dann auftritt, wenn jemand Fertigkeiten auf der Leiste hat, die nicht vollständig gelevelt sind. Wir testen eine Korrektur hier, die mit einem kommenden Zwischenpatch aufgespielt wird.

Nomad
1 Monat zuvor

Das ist doch alles ein alter Hut. Die Spiel-Architektur gibt es einfach nicht her. ESO müsste von Grund auf neue Technik gestellt werden. Das wird wohl nie geschehen, solange die Nutzer mit dem gebotenen Lag-Langeweile-Spiel zufrieden sind.
Ist halt mittlerweile das einzige brauchbare MMORPG, was übrig geblieben und halbwegs interessant ist.
Traurige Entwicklung.

Platzhalter
1 Monat zuvor

Mit der Einführung von Greymoor und Update 26 stellten wir ein Problem fest: Je mehr Personen sich in einen Bereich im Spiel einloggten, desto länger dauerte es, bis die Fähigkeiten zum Angreifen oder andere kampfbezogene Aktionen abgeschlossen waren (wie z.B. leichte/schwere Angriffe, Auf- und Absteigen aufs Mount usw.). Dieser Hotfix sollte diese Situationen erheblich verbessern, in denen der Kampf oder die Fähigkeiten nicht richtig zu funktionieren scheinen oder in denen eure Latenzanzeige erheblich hohe Zahlen anzeigen würde.

in Kurz:

Server lag wegen zu viele Spieler ist Schuld.

Ne frage:
Wie oft wird die Spieler Datenbank aktualisiert im Spiel? Falls es ein Zeitintervall hat, also z.b. alle 30 Sekunden (loot, Quest Progression usw) hat, probieren es hoch zusetzten um dem Server mehr Raum zum atmen geben

Everquest, hatte in zeiten wenn nicht viele Online waren (glaub ich) alle 30sekunden die Datenbank gesichert, gab es aber dagegen viele Spieler wurde die Zeit verlängert

Aber ich weiss ja nicht wie ESO ihre Datenbanken des Spielers sichern und nun sind es zu viele auf einmal und der Server kommt in einem Stau weil der noch die Mobs und ihre Attacken steuern muss und deshalb die Aktionen der anderen Spieler auch noch beachten muss oder ein Skript blendet die anderen Spieler bei Last herunter ausser Gruppen und so. in anderen Worten der Server/client entscheidet in den „Kartoffel Modus“ zu gehen aber dann werden die i9 + RTX + 32GB + 4K User auf die Barrikaden gehen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.