Elder Scrolls Online: Update 5 wird riesig, leitet Umbruch ein

Beim Fantasy-MMO The Elder Scrolls Online soll in der nächsten Woche das Update 5 auf den Test-Server kommen. Gestern Nacht fand das ESO Live statt und führende Entwickler von Zenimax stellten die einzelnen Features des bisher wohl umfangreichsten Updates vor. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass das Update 5 ein riesiges Paket sein wird.

Seit ungefähr letztem Monat veranstaltet Zenimax alle zwei Wochen so eine Art Late-Night-Show, in der man entspannt über das MMO The Elder Scrolls Online spricht (Okay, für uns ist es Late-Night, in den USA selbst ein gemütlicher Nachmittags-Talk).

Gestern moderierte unter anderem der deutsche Community Manager Kai Schober die Runde. Auf einem „magischen Stuhl“ tauchten dort nach und nach die Chefs der einzelnen Teams bei Zenimax auf, um vorzustellen, was schon in der nächsten Woche auf dem Test-Server landet. Und das hat es wirklich in sich. Statt wie in den letzten Updates eine große neue Zone oder neue Instanzen zu bringen, finden sich diesmal die ersten Vorboten des angekündigten Umbaus ein.

TESO PvP Kampf

Sprechblasen und bessere Gesichtsanimation

Die Gesichtsanimationen sollen danke FaceFX besser werden. Dadurch sollen die NPCs in The Elder Scrolls Online so aussehen, als würden sie grade sprechen, wenn die Synchronstimmen einsetzen. Bis jetzt wirken sie seltsam wächsern. Hier hat man sich bei Zenimax zuerst aufs Englische konzentriert, bei Deutsch und Französisch haben die NPCs noch Schwierigkeiten lippensynchron zu bleiben. Daran arbeitet man. Die Entwickler erhoffen sich gerade hierfür Feedback der Spieler auf dem Test-Server, da die Änderungen so umfassend sind.

Übrigens: Es ist gar nicht so schwer, humanoide Katzen- und Echsenwesen zu animieren. Bei denen hat man kreative Freiheit. Immerhin hat noch keiner ein Gespräch mit denen geführt. Nach den jetzigen dringend benötigten Änderungen („Es konnte ja nur besser werden“) will man weiter daran arbeiten, dass NPC-Körpersprache lebendig wird und zum Gesagten passt.

Überraschenderweise sollen auch Sprechblasen mit dem Update kommen. Das haben sich gerade Rollenspieler gewünscht. So wird das, was wer sagt, nicht nur im Chat dargestellt, sondern erscheint auch – wie in einem Comic – direkt über der Figur. Die Sprechblasen sind standardmäßig deaktiviert und können nach Gusto zugeschaltet werden.

TESO

Delves, Dungeons und LFG

Ein eigenes Team arbeitet an den Delves, den Höhlen mit Himmelssplittern in der Welt von The Elder Scrolls Online. Hier überarbeitet man pro Update 18 der Höhlen. Das soll auch diesmal geschehen. Ziel ist es, sie größer und abwechslungsreicher zu gestalten. Auch das Arts-Team soll mehr Gelegenheit erhalten, sich hier zu verwirklichen und die Spieler zu beeindrucken. Es soll aufregender werden, die Höhlen zu durchqueren und nicht zu einer mechanischen „links, links, großer Raum mit Boss und Himmelssplitter“-Geschichte werden.

Das Dungeon-Scaling ist eines der Hauptthemen im Update 5. Mit dem Update sollen sich auch die Solo-Instanzen dem Level des Spielers anpassen. Dadurch will man vermeiden, dass ein Spieler, der Missionen nachholt, nur noch mit grauen Mobs kämpft und für ihn wertlose Ausrüstung findet.

In Gruppen passen sich die Instanzen dem Level des Gruppenanführers an. Die erste Runde an Dungeon skaliert dabei bis auf den Niedrig-Wert von 10 runter. Hoch gehen alle normalen Dungeons bis auf Stufe 50. Die Veteranen-Dungeons reichen in ihrer Schwierigkeit von Veteranen-Rang 1 bis 12 – und damit nicht ganz bis zur Höchststufe. Denn nur das neu eingeführte Dungeon, die Veteran City of Ash, wird bis auf Veteranen Rang 14 gehen und den Spielern ordentlich was abverlangen.

Auch die City of Ash setzt den Handlungsfaden der „normalen“ Ausgabe der Instanz fort und klingt feurig, soviel sei schon mal verraten. Als Drops soll es in der City of Ash unter anderem ein Rüstungs-Set geben, das „schwere Attacken“ belohnt. Damit meint man bei The Elder Scrolls Online Attacken, die man durch das längere Drücken der Maustaste voll auflädt.

Das LFG-System von The Elder Scrolls Online wird ebenfalls überarbeitet. Das soll nun schneller laufen und praktikabler sein.

TESO Loot

Die Unerschrockenen ziehen um, vergeben Dailies

Die Unerschrockenen hat man mit dem nächsten Update aus ihren Bars und Kaschemmen vertrieben. Doch keine Angst, auch an ihrer neuen Wirkungsstätte gibt es ordentlich Alkoholika und Schätze.
Sie vergeben ab sofort tägliche Quests, die Spieler in die Verliese führen. Je nachdem, wie erfolgreich die Spieler dort sind, ob sie Zusatzbosse machen oder in bestimmten Zeitlimits bleiben, erhalten sie einen bronzenen, silbernen oder goldenen Schlüssel.

Der öffnet Schatztruhen, in denen dann Belohnungen sein können. Darunter ein spezielles Set, das für bessere Wechselwirkungen zwischen Audauer- und Magika-Fähigkeiten sorgen soll. Wer eine Stamina-Fähigkeit einsetzt, bufft mit ihr seine Magika-Werte und umgekehrt. Dadurch möchte TESO für mehr Abwechslung sorgen.

Auch fürs Crafting führt man Dailies ein, damit die angehenden Handwerksmeister etwas mehr Abwechslung in ihrem Alltag erleben. Als Belohnung winken hier Teile von Schatzkarten, die zu besonders wertvollen Ressourcen führen.

Der neue Crafting-Stil „Dwemer“ wird übrigens nicht wie die bisherigen Stile einfach in einem Buch zu finden sein, das man sich durchliest und dann kann man ihn. Dieses Buch soll in einzelne „Kapitel“ unterteilt werden (mindestens 11 konnte man aus einem Screen folgern). Jedes Kapitel lehrt die Fähigkeit, einen Gegenstand im neuen Stil zu craften. Dadurch will man das Handeln ankurbeln und Abwechslung bringen.

Wer übrigens besonders clever war und seit 6 Monate allen Dwemer-Schrott hortet, weil er denkt, damit ließe sich was anstellen, kann das Zeug entsorgen. Die Materialien, um Gegenstände im Dwemer-Stil zu craften, werden mit Update 5 neu eingeführt.

TESO: Rohstoffe sammeln

Mehr Skill-Punkte beim Einloggen für Veteranen, mehr Liebe für Werwölfe

Update 5 bringt auch eine Änderung im Veteranen-System, das ohnehin bald ersetzt wird. Jetzt soll es für jeden Veteranen-Rang zusätzliche Skill- und Statpunkte geben. Wer sich schon mit einem VR-14-Helden einloggt, hat erstmal richtig Punkte zu vergeben. Überhaupt war die Präsentation zum Ende eine Art Füllhorn für Spieler. Und häufiger kam die Reaktion „Ist ja wie Weihnachten!“

Auch die Werwölfe sollen in The Elder Scrolls Online endlich die schmerzlich vermisste Liebe der Designer genießen. Sie werden unter anderem Magika-Fähigkeiten erhalten, um beide Ressourcen voll zu nutzen.

Neue Sets; Stamina-Fähigkeiten sollen stärker werden

Ferner bringt man einige neue Sets ins Spiel und lässt sich dabei was einfallen: Von Bossen in Dungeons droppen Helme, die wie Masken des jeweiligen Endbosses wirken. Wer die zusammen mit speziellen Schultern aus den Dailies der Unerschrockenen trägt, schaltet einen 2er-Set-Bonus frei, der einen passiven Procc gewährt. Der Bonus ist ebenfalls dem Boss nachgestaltet.

Zudem kommt ein neues 5er-Set ins Spiel, für das Crafter richtig reinhauen müssen. Der Bonus kann sich dann sehen lassen: Zwei Mundus-Steine können gleichzeitig aktiviert werden.

TESO: Krypta der Herzen

Auch an der Balance schraubt man: Hier fühlten sich Stamina-Nutzer, also Bogenschützen und Nahkämpfer, den Spielern, die auf Magika setzen, bisher unterlegen. Das will man ändern. Nicht etwa durch einen Nerf der Magika-Nutzer, sondern durch einen Buff der Ausdauer-Freunde.

Insgesamt hat man 37 Seiten voll mit Patch-Notes für das Update 5 vorbereitet. Es ist also ein riesiger Batzen. Die entscheidenden Systeme will man in den nächsten Wochen noch zusätzlich vorstellen.

Wir haben für Euch ein Video gefunden, bei dem Ihr Euch eine Stunde lang die Gespräche zu dem Update 5 anschauen könnt mit vielen Screens und Clips. Außerdem ist es für Fans eine tolle Gelegenheit, die unterschiedliche Persönlichkeiten kennenzulernen, die an dem Spiel arbeiten. Schon in den kurzen Runden lässt sich erkennen, dass da eine heterogene Gruppe von Entwicklern mit höchst unterschiedlichen Eigenschaften am Werk ist.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.