The Division 2: Wer Tiere tötet, bekommt Spezial-Munition – Viele weigern sich

Bei The Division 2 gibt es einen kuriosen Bug, der Euch aktuell mit extra Spezial-Munition versorgt. Doch nicht jeder will diese Möglichkeit nutzen.

Um diesen Bug geht’s: Wie findige Agenten herausgefunden haben, ist es bei The Division 2 aktuell möglich, auch auf Umwegen Spezial-Munition zu erhalten.

So ist wohl ein Bug dafür verantwortlich, dass derzeit Munition für die individuellen Waffen der einzelnen Spezialisierungen wie des Gunners beim Töten von Tieren droppen kann.

Bisher wurde das Töten von Tieren im Spiel nicht belohnt, obwohl alle Tiere im Spiel erlegt werden können. Zudem fordern zahlreiche Tierfreunde beispielsweise immer wieder mehr Liebe für Hunde. Man will sie streicheln, sie füttern oder sie gar in die Operations-Basis mitnehmen, aber nicht töten.

division-2-hunde

Dass ausgerechnet Hunde nun eine sichere Quelle für Spezial-Munition verkörpern, finden viele kurios und ironisch – auch wenn es durch einen Bug dazu kommt.

So bekommt Ihr aktuell zusätzliche Spezial-Munition: Die Tiere sind aktuell also eine weitere Quelle für diese begehrte Munition. Tötet Ihr sie, lassen sie oft Spezial-Munition fallen. Doch offenbar lassen nicht alle Tiere Munition springen.

So können unter anderem Hunde, Adler oder Ratten Eure Spezial-Munition-Vorräte auffüllen. Aus Krähen oder Hirschen bekommt Ihr jedoch nichts.

Solltet Ihr ein Tier töten und es droppt keine Munition, so hilft es jedoch, einen Balken aufzufüllen, was letztendlich zu einem garantieren Spezial-Munition-Drop führt. Normalerweise füllt sich dieser mit Title Update 4 eingeführte Balken nur durch das Töten von Gegnern.

Wann wird dieser Bug gefixt? Dass es sich um einen Bug handeln muss, war bereits seit dem letzten State of the game klar. Dort meinten die Entwickler nach Release des Title Update 4, dass „das Töten von Tieren nun offenbar Spezial-Munition gewährt“. Es ist also kein geplantes Feature.

Dabei war es wohl auch angedacht, dieses Problem schon während der Wartung am vergangenen Freitag zu lösen. Doch dazu kam es nicht. In den Patch Notes war dieser Fix nicht enthalten und Tier-Kills spucken immer noch Spezial-Munition aus.

Wie lange das noch so bleibt, ist aktuell nicht klar. Doch aktuell könnt Ihr so immer noch an zusätzliche Spezial-Munition kommen, wenn Eure Vorräte mal knapp werden und Ihr es über’s Herz bringt.

Quelle: Kotaku

Was sagen die Fans? Fans nehmen diese zusätzliche „Quelle“ für Spezial-Munition gemischt auf. Einige wollen selbst gegen virtuelle Tiere die Hand, geschweige denn eine Waffe, nicht heben. Selbst, wenn sie dadurch auf die begehrte und knappe Munition verzichten müssen.

Andere nehmen es mit Humor. So betonen einige, man sollte sich diese Munition besser gut aufsparen, bevor John Wick den „Tierfreunden“ einen Besuch abstattet.

Wiederum andere sehen es als willkommene Möglichkeit, die knappe Spezial-Munition schneller aufzufüllen. Dafür virtuell Tiere zu töten sei dabei kein Problem. Schließlich ist das vom Spiel ausdrücklich vorgesehen, da man alle Vertreter der Tierwelt erlegen kann. Jetzt werde es halt endlich auch mal belohnt.

Außerdem sollte es einem Agenten, von denen einige bereits weit mehr als 1.000 Menschen auf dem Gewissen haben, nichts ausmachen, in der Not auch mal ein Tier zu schießen.

Was haltet Ihr von diesem Bug? Werdet Ihr Euch als Jäger versuchen, um Eure Spezial-Munition aufzustocken?

The Division 2: „Es ist echt okay, wenn Spieler aufhören zu spielen“, sagt Massive
Autor(in)
Quelle(n): KotakuRedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (15) Kommentieren (46)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.