The Division 2: Veteranen kritisieren ausgerechnet das  Prunkstück des neuen DLCs

Bei The Division 2 steht mit den „Expeditionen“ in der Episode 1 ein neues Feature an. Aber viele Division-Veteranen, die das Feature auf dem PTS schon spielten, haben da mehr erwartet: Sie hätten sich Modi aus „The Division 1“ wie Underground oder Survival als DLC gewünscht.

Das sind die neuen Expeditionen: Das große neue Feature der Episode 1 sind „Expeditionen“. Das sind größere Missionen, in denen Spieler wieder viele Gegner töten und Loot sammeln werden, aber mit einem Rätsel-Einschlag:

  • Es wird eine Expedition live gehen, die aus 3 Flügeln besteht
  • Die Flügel werden wöchentlich öffnen, ab dem 23. Juli (erst nur für Jahrespass-Besitzer – ab dem 30. Juli für alle)
  • Die Expeditionen sind auf einem wöchentlichen Lockout – können also einmal die Woche gemacht werden

Die Expeditionen erscheinen mit dem kostenlosen DLC von The Division 2: der Episode 1.

The-Division-2-College

So werden die Expeditionen von Massive vermarktet: Verkauft werden die Expeditionen von Massive als „Puzzle“-Aufgabe im Stile der „12 Jäger-Masken.“

Es sollen Inhalte sein, die Spieler mehrfach spielen können, bei denen sie auf sich alleine gestellt sind und was zu knobeln haben.

Massive wollte eigentlich nicht allzu viel darüber verraten, damit sie ein Geheimnis bleiben. So sind die Belohnungen noch völlig offen – wobei eine US-Seite sagte, dass alle 4 neuen Items in The Division 2 am endgültigen Abschluss der Expedition hängen.

The Division 2: Release-Datum für Update 5 und Episode 1 bekannt – Noch im Juli

Veteranen kritisieren kostenlose DLCs – zu wenig Abwechslung

So sehen Kritiker die Expeditionen: Die Expeditionen konnten schon auf dem PTS gespielt werden und die Reaktion ist eher verhalten:

  • Die Spieler sehen die Expeditionen als „längere Missionen mit Puzzle-Einlagen“ und bezweifeln, dass die viel Wiederspielwert haben.
  • Einer nennt sie „Geheimaufträge in groß.“ (via reddit)
  • Der sagt auch: Das wäre der Preis für „kostenlose“ DLCs – die würden dann auch keine guten Inhalte bieten.

Richtig begeistert von dem Feature scheint kaum wer zu sein.

Der größte Vorwurf: Die Expeditionen bieten nur relativ wenig Abwechslung im Vergleich zu dem, was man sonst so macht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Expeditionen erscheinen nicht völlig wie geplant

Das verstärkt das Problem: Ursprünglich sollten die Expedition ein „Mastery-System“ bieten, das mehr Abwechslung reinbringt. Spieler sollten immer schwerer werdende Herausforderungen lösen und so vor Aufgaben gestellt werden.

Das System wird aber noch nicht fertig zum Release und soll später nachgereicht werden.

The-Division-Underground-Expansion-2
Underground in The Division 1: Ein beliebter Modus.

Das ist die Stimmung bei den Veteranen: Viele sehen den kostenlosen DLC im Moment kritisch. Veteranen aus The Division 1 haben sich die DLC-Modi aus Teil 1 wie „Underground“ oder „Survival“ gewünscht.

Die hätten, ihrer Ansicht nach, Abwechslung und Leben zu The Division 2 gebracht.

Einer sagt: “Ich würde 100 $ zahlen, wenn wir in 3 Monaten Resistance und Survival spielen könnten.”

Die kostenlosen Expeditionen sehen die Veteranen aus The Division 1 hier nicht als vollwertigen Ersatz. Sie sorgen sich um die Langlebigkeit von The Division 2.

division-agent-survival-feuer
Viele Veteranen wünschen sich den Modus “Survival” zurück.

Bessert sich die Stimmung, wenn Episode 1 live geht?

Ist das alles schon final? Im Moment gibt es nur wenige Eindrücke von Hardcore-Spielern, die auf dem PTS waren und sich das angeschaut haben.

Es können ja nur PC-Spieler auf den PTS – und überhaupt nehmen sowas nur wenige auf sich.

Vielleicht kommen die „fertigen“ Expeditionen auf dem Live-Server dann deutlich besser an. Die Stimmung könnte sich bessern, wenn Gelegenheitsspieler ihren Spaß in den Expeditionen haben.

Immerhin sind die Inhalte kostenlos.

Die beiden neuen Missionen, die The Division 2 bringt, scheinen zudem gut anzukommen. Und das Update bringt viele vernünftige Verbesserungen zu The Division 2.

The-Division-2-Trio

Neuer DLC-Ansatz stört Veteranen

Das steckt dahinter: Massive verfolgt mit The Division 2 eine völlig andere DLC-Strategie:

  • In The Division 1 waren DLCs kostenpflichtig und brachten neue Modi und Seitenwege
  • In The Division 2 sind DLCs kostenlos und bringen “mehr vom selben”, mehr Missionen, mehr Story, mehr Zonen – sie setzen das Hauptspiel fort

Die neue “DLC-Ausrichtung” richtet sich eher an Gelegenheitsspieler, die nach 4 Monaten mal wieder in The Division 2 für wenige Wochen vorbeischauen als an “Dauerspieler.”

Es wird spannend sein, wie die Episode 1 und das Update 5 letztlich ankommen. Aber generell sehen Veteranen von The Division 1 “das neue Division” mittlerweile doch recht kritisch.

Viele haben das Gefühl, Massive macht die “alten Fehler” aus Teil 1 nochmal und übernimmt zu wenig “Bewährtes.”

5 Gründe, warum ich mit dem neuen Update wieder The Division 2 spielen werde
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Quickmix

Was für Veteranen? Wer ist ein Veteran? Kann man das kaufen? Was für ein Unsinn! Die sollen mal lieber richtig spielen, dann stellen sie fest das es richtig Spass macht.

Kratos 999

Hast vollkommen recht – was für Veteranen…????

Ja ja so ist das, wenns nix kostet ist es auch nix…..alter Hut. Daran erkennt man wieviel Hirn in so manchen Egomanen steckt…? Da scheint Mental keiner in der Lage zu sein, dass so ein Game eine Unzahl von Spielern zufriedenstellen soll – sprich ein großes Spektrum abdecken soll – wie so das gehen? Es ist immer leicht etwas zu kritisieren ohne dabei eine vernünftige Lösung vorzustellen wie es anders gehen soll. Ich hätte eine Idee für jene die das Spiel so haben wollen wie es ihnen gefallen würde. PROGRAMMIERT EUCH SELBER EINES….!!!

Bronkowski

Mittlerweile sehen Veteranen das kritisch?
Das ist schon seit 2 Monaten so und TU5 wird kaum etwas daran ändern.

Kratos 999

Ha ha ha ha, was für Veteranen??? Die haben wahrscheinlich nicht mal den Grundwehrdienst gemacht…!
Veteranen mmmmuuuuuuaaaaaaahahahahahaha

SethEastwood

Underground war ein schreckliches DLC in Div1, extrem langweilig.

rowo75

So unterschiedlich sind Geschmäcker, ich hab sehr gerne Underground gespielt!

Robert Theisinger

War da auch gern unterwegs . Hätte mir aber noch mehr Hunter gewünscht .
Jetzt in Div 2 könnten auch hier und da wie Kai aus der Kiste Hunter erscheinen 🙂

tomatic

ich hab mich aus langeweile wieder auf destiny gefreut, doch die neuen updates stimmen mich gut ein, die vorfreude und neugier ist hier. was noch niemand angesprochen hat, ich brauch mehr platz!
wenn jetzt alles neu und besser kommen soll, dann sollte auch das inventar angepasst
werden.
endlich würde es sich wieder rentieren zu farmen, mit builds zu experimentieren, einfach wieder spaß haben

Kratos 999

Destiny ist das modernen Rohypnol ….

Robert Theisinger

Wie es halt oftmals in jedem Game ist .
Lange Rede , kurzer Sinn
Ich freu mich drauf und ich werde sehen wie lange mich die Erweiterung bindet

Casi

Ich warte auf den Moment, indem ganz DC in Schutt und Asche liegt… Wenn der 2 Raid in eine Gießerei führt, in der scheinbar eine Megawaffe produziert werden soll, kann es gut sein, dass die Waffe gezündet wird und ganz DC zerstört. Und schon hätte man den Survival Modus ins Hauptspiel integriert. Bin gespannt, ob es so kommt… ^^

Division fanboy

Ich verstehe die Entwickler voll und ganz bei ihrer Idee eines Singleplayer Spiels.
Soviel wie hier bei TD2 gejammert wird, da hätte ich persöhnlich auch schon das Handtuch geschmissen.

sammy

dein name ergibt echt sinn das du so ein kaputtes spiel und faules entwicklerteam unterstützt. würde ich eine liste anfangen mit dingen die an dem spiel nicht funktionieren, würde der mein-mmo server einbrechen.

Chiefryddmz

Weil der Server deine Lügen nicht aushält, oder warum? ????????✌????
Spaß bei Seite.. Was “funktioniert” denn ned?

Robert Theisinger

Alles halt was nicht funktioniert 😉

Chiefryddmz

ok, da können die server ja nur dahinschmelzen ^.-

Robert Theisinger

Alles spielbar meiner Meinung nach mit kleinen Hindernissen die hoff ich nach und nach gepatcht werden

Chiefryddmz

Eben 🙂
Dann sterben die server wohl doch wegen der Lügen ????????????

Robert Theisinger

Hmmmm….jaaaa…. scheint so 🙂

derjoghurtmitderecke

Ich bleibe mal vorsichtig optimistisch und behaupte, Ghost Recon Breakpoint KÖNNTE das werden, was TD2 sein wollte. Da gibt’s nun ja auch Loot, Klassen und Raids. TD2 ist ja nur noch lachhaft, was da seit Launch getrieben wird müsste in die Videospiel Historie eingehen. Einfach zum Wegschmeißen. Aber bei DER Community, was erwartet man? Dark Zone tot, Skill Based Competitive nicht vorhanden, Schrott-Loot mit tausenden bescheuerten und überflüssigen Attributen (die dann per Zufall ausgewürfelt werden und, natürlich, nur auf bestimmten Teilen und was weiß ich), vollkommen obsolete Tank-Builds, unsagbar mieser Raid, langweilige Story und Missionen, etc. Die Liste lässt sich quasi endlos fortsetzen. Man kann es sich echt nicht mehr ausdenken, gottverdomme! Meddl off.

Benjamin Buchwald

AHHHHHHHja und daran sind die Spieler schuld ? , solltest erstmal den Kopf anschalten, bevor du deinen Mund öffnest. Ist ja nicht so das so gut wie alle diese Punkte bemängeln, gerade der Loot.

DanC

Ich würde mich auch als Veteran von Division 1 bezeichnen, ich habe alle Shields, alle Exos, alle Classified Gearsets auf 291 Gearscore und kann sehr oft die angebliche Kritik der “Veteranen” nicht nachvollziehen. Wer ist das überhaupt? Ist das ein Gremium, ein Rat? Der Rat der Division-Veteranen ist empört? Ja, die secret assigments könnten etwas spannender sein, aber ich hab sie trotzdem gerne gespielt und schau dort noch ab und zu rein. Ich freu mich auf jedenfall auf die Expedition und auf den BTSU Handschuh, hab mir jetzt ein paar Videos dazu angeschaut und kann die Kritik nicht nachvollziehen, vor allem weil dort ja immer noch später neue Spielvarianten hinzugefügt werden können.

MKX

Wie viele stundem hast du denn im ersten gespielt? Als Veteranen bezeichne ich die spieler die 2000 oder mehr Stunden im spiel verbracht haben. Ich selbst bin bei 3000 und ich finde der erste teil wird immer der beste bleiben. Egal was die jetzt im zweiten teil bringen es wird nie an den ersten anknüpfen. Und wenn ich sollche artikel lese dann werde ich immer wieder bestätigt.

DanC

Ne soviel Zeit hatte ich da nicht, hab 700 Stunden Spielzeit, aber die reine Spielzeit zu betrachten ist auch Quatsch, wenn ich fast alle Belobigungen, alle Waffen, alle Gearsets auf max Score etc. habe, dann zähle ich mich schon als Veteran. Einen der 1000 Stunden ohne Plan gespielt hatte, würde ich jetzt zum Beispiel nicht als Referenz sehen. Bei Divison 2 hab ich jetzt 530 Stunden auf der Uhr. Ja der erste Teil war von der Atmosphäre eines der geilsten Spiele, das ich jemals gespielt hatte, aber beim zweiten Teil macht das eher bei mir im Moment mein Clan aus, das ist ein super Team und da macht es einfach Spass zu spielen und mir macht TD2 auch einfach so Spass, auch wenn es noch ausbaufähig ist.

MKX

Ja ca. 1000 stunden für story, leveln, farmen und belobigungen erledigen. Ca. 1500 stunden nur dz und 500 stunden rum blödeln und nur scheiße machen.
Der zweite ist ja nicht schlecht. Der ist halt für die hardcore pve spieler gut aber für pvp spieler oder für die die beides spielen ist der eher nicht so geeignet. Problem ist wenn im zweiten von pve gelangweilt ist dann hat man halt kein richtiges pvp wie es im ersten war. Wenn man im ersten Schnauze voll hat von pve dann konnte man in die dz und da spieler abfucken. Aber die dz im zweiten ist einfach nur müll…

Notsobadass

Also wenn ich von 8 Stunden Spielzeit am Tag ausgehe, was an für sich schon echt hart ist, dann hättest du ca. 370 Tage am Stück gezockt!

Hast du keine Arbeit? Oder überhaupt ein Leben abseits deiner Wohnung? Sorry, aber das ist eigentlich ziemlich traurig…

Anderes Thema, warum zockst du nicht weiter Division 1 und hörst auf anderen zu erzählen wie scheisse Division 2 ist? Wenn ich ein Game soooo unerträglich schlecht finde dann zocke ich das einfach nicht und fertig…
Es sei denn du bist masochistisch veranlagt, da du aber offenkundig ein Gankerkiddy bist fällt das wohl flach.

MKX

Na du bist ja trollig????

Notsobadass

Weil ich Recht habe?

MKX

Als wenn ich mich vor einem troll rechtfertigen muss. Mir doch egal was du glaubst zu wissen. Sayonara✊

Notsobadass

Hast doch selbst geschrieben das du Spieler in der DZ abfuckst. Also bist du ein Gankerkiddy. Weisst du, geistige Reife ist nicht unbedingt vom körperlichen Alter abhängig.

Und für richtiges PVP hast du anscheinend keine Eier, da kann man ja nicht hinterlistig in den Rücken schießen um anderen den Loot zu stehlen… Unter anderem deshalb ist in der DZ nix los. Wegen “Spielern” wie dir.

Und wenn ich mir deine Kommentarhistorie so anschaue bist ja wohl eindeutig DU derjenige der trollt…

MKX

Why so salty? Ich beschäftige dich wohl ganz schön wenn du mich so stalkst. Gehe ich dir nicht aus dem kopf ja???????????? Hast du keine freunde das du so um meine Aufmerksamkeit bettelst?
Sag fuck ich dich ab?

Burak

Du hättest bei division 1 mit Sicherheit keine 3000 Std Spielzeit. Wenn das Game über den ganzen Zeitraum so geblieben wäre wie es nach 3 Monate Release war, da war zu Beginn auch die Luft relativ schnell raus. Ich hab den ersten Teil übelst gefeiert und bis zum Release von dv2 auch übelst gezockt, aber das hat sich erst dort hin entwickelt, deshalb versteh ich wirklich nicht weshalb ein online lootshoter gleich nach 3 Monaten so tot diskutiert wird. Wartet doch einfach ab nächstes Jahr wird keiner mehr über division 1 reden. Wie ich bereits unten geschrieben hab hat das game seine wirkliche Klasse ab 1.40 gezeigt und wo befindet sich division 2 aktuell? 1.04! Oder bist du auch der Meinung das division 1 beim Release stärker als division 2 war? Das Ding hat einen Top Start hingelegt und hatte überwiegend starke Bewertungen.
Dann sollen die halt von mir aus ab year 2 das ding kostenpflichtig machen, wenn Sie gewisse Motivation benötigen um die fehlenden Prozente in das Spiel einzupflegen.

MKX

Ne bin nicht direkt bei 3000 stunden sondern nur 2950 oder so. Und division 1 hat von nfang an mehr Spaß gemacht als der zweite. Selbst wenn man level 30 war und story durch hatte war ich ewig beschäftigt. Schon allein die tatsache das die dz einfach mal ein ort war wo man jede content dürre über monate hinweg überstehen konnte und zum schluss auch die dz mehr Spaß gemacht hat als jeder dlc (bis auf survival) den sie gebracht haben. Ja im großen und ganzen war division 1 von anfang bis zum schluss deutlich spaßiger als division 2.

MKX

Und wenn ich überlege das es welche gibt die bei 6000 bis 7000 Stunden sind dann bin ich mit 3000 noch recht human.

Xur_geh_in_Rente!

Ich würde mich schon damit zufrieden geben, das die Qualität der Belohnungen an dem jeweiligen Spielaufwand und Schwierigkeitsgrades gekoppelt wird, damit die Motivation steigt…
Bei mir ist die Luft bei meinem Main Char so langsam raus und Spiele einen meiner Packesel grad auf 30 in der Hoffnung das der mal ne gescheite Maske schaden gegen Elite mit einer 4 davor bekommt…Irgendwie hab ich das Gefühl, das der Loot generell von der Qualität schlechter geworden ist…das ganze alte Zeugs ob Waffen oder Rüstung welches ich vor 2 Monaten mal gebunkert habe wurde bei manchen Attributen nie übertroffen…Entweder hab ich Lootpech oder das System hat was gegen mich..:D
Na ja, das ist aber auch der Grund warum ein paar Mates aufgehört haben, weil sie keine Motivation gesehen haben Hero Missionen zu farmen um hinter alles wieder zu verkaufen….

Patrick Bauder

Das mit dem Loot finde ich auch z.B. bei den täglichen Aufträgen bei schwer erhalte ich fast nur Highend Loot bei den herausfordernde aber meistens nur Lila zeug … wtf … das fällt mir jedesmal auf, auch bei der Waffe habe eine P416 G3 die habe ich jetzt schon seid über 2 Monaten und jedes Sturmgewehr was droppt sind um längen schwächer, sogar eine MK 16 Socom auf 500 Gearscore reicht nicht an meine P416???

DanC

Die P416 ist aber auch die beste AR im Spiel, obwohl mir vom Handling die Famas besser gefällt. Das fast nur Lila auf Herausforderung fällt, kann ich gar nicht glauben, du bekommst doch dort garantierten highend loot.

Patrick Bauder

Ok ja bei den NPC und End Bosse gibst eigentlich nur highend da hast du recht, was ich meine ist aus den Kisten im der Missionen da kommt meistens nur Lila zeug bei Herausfordernd 🙂

Xur_geh_in_Rente!

Jupp meine p416 ist auch über 2 Monate alt…hab zich p416 bekommen, aber machten so im schnitt 2-3K weniger Damage….Generell hab ich nix gegen lila weil da hin und wieder mal ein sehr hoher Roll auf den Attributen sein kann…Angriff Mods sind gefühlt schlechter geworden…meine guten mit 5% auf Sturm oder 3% Waffenschaden sind Monate alt…Man bekommt nur noch 0,5 – 1,5% Waffenschaden oder mal 4% auf MP…Ich gehe davon aus das die für Sturmgewehre Rausgenommen wurden, damit sich die Spieler auf Schild mit MP skillen… Bei der Rüstung ähnlich, sehr skill lastig mit viel Gelb….Gewisse bekannte Talente wie unzerbrechlich oder Bloodsucker auch so gut wie gar nicht…hab davon ohne ende früher bekommen….jetzt nur noch mit Technik Scheisse….

A.K

……..Ich würde mich schon damit zufrieden geben, das die Qualität der
Belohnungen an dem jeweiligen Spielaufwand und Schwierigkeitsgrades
gekoppelt wird, damit die Motivation steigt…..

Da gebe ich dir vollkommen recht. Das Lootsystem ist meines erachtens mit einer der Hauptgründe der vielen Kritik. Das Lootsystem schein (bis auf die Eagle) vollkommen unangepasst und willkürlich zu sein.

Xur_geh_in_Rente!

Hab in der letzten Zeit viel gespielt wegen den fehlenden Mods…mir fehlt nur noch ein Magazin…Rate mal welches….:D
Mir ist aufgefallen das manche Talente und Waffenmods gefühlt nicht mehr droppen…und die Qualität absolut Katastrophal ist…da sind die Blauen Sachen von meinem 2. Char ja noch besser….Fertigkeiten Rolls und die zugehörigen Rüstungen und Talente umso mehr….als wenn die an der Schraube gedreht hätten um dich in eine Richtung zu lenken…

DestructorZ

Man bekommt meistens nur diejenigen mit, die sich beklagen, aber deswegen muss der DalC doch nicht gleich schlecht sein. Und “Gelegenheitsspieler” wird hier ebenso etwas negativ behaftet, obwohl die Hardcoregamer eher diejenigen sind, die oftmals rummeckern.

Casi

wenn man Harz4 bekommt, hat man halt viel Zeit zum Meckern…. 😀

TunaTurbo

Wünschen würde ich mir sowas wie wellen mit richtig dicken Endbossen dazwischen, die exos oder besonderen loot abwerfen so was wie das Eskalation Protokoll bei Destiny… bestimmte outfits bzw rüstungen nur bei bestimmten absolvierten runden ????????‍♂️????

Das es die random suche für den „richtigen“ raid nicht gibt finde ich wirklich lächerlich sowie das es das Sturmgewehr nur im „echtem Raid“ gibt ????

DanC

Du meinst bestimmt so etwas wie Division 1 – Resistance, vielleicht kommt sowas ja noch. Das es den Adlerträger nur im Raid gibt finde ich gut, ich musst ihn ca. 20x laufen bis ich es hatte, während Leute die wir zum ersten Mail durchgezogen hatten, es direkt bekomme haben. So ist das halt.

TunaTurbo

Das es nur im Raid ist finde ich ja auch gut voll deiner meinung auch nur sie sollen keinen abgeschwächten Raid mit Random suche machen sondern den echten raid wo mann auch das Exo Sturmgewehr bekommt, finde die randoms sind oft sehr gute Spieler nur das aben ihr Clan Leute vl nicht so oft on sind ????

A.K

Matchmaking funktioniert beim Raid nicht, unspielbar. Deshalb haben sie es auch nicht mit angeboten, das hatte seine Gründe. Spielt mal den richtigen Raid und dann sprechen wir nochmal über Matchmaking.

Casi

beim MM bin ich bei Dir… so ein Käse, als wäre es zu schwer sich abzusprechen… in der abgeschwächten Alternative muss man sich doch auch absprechen… oder sehe ich da was falsch… klar der richtige Raid ist noch härter, aber das Prinzip ist doch das gleiche…

A.K

Die abgeschwächte alternative kann man auch ohne Absprache erledigen. Die Storryversion ist (nochmal gesagt) KEIN RAID!
Das ist eine einfache Mission die jeder ohne große Kenntnisse mal spielen kann.

A.K

Hast du den echtn Raid (die Storryversion ist ja kein Raid), also auf normal schon gespielt? Wenn ja dann solltest du wissen warum es die Eagle nur im Raid und nicht in der lächerlichen Storryversion gibt.

Buddy1503

Da gebe ich dir recht finde ich such lächerlich

Hodor

Also verstehe ich das richtig, dass jetzt bei Division2 die DLC‘s kritisiert werden, weil diese die Story weiterführen sollen und keine Abzweigungen sind, während in Division1 kritisiert wurde, dass die DLC‘s nur Abzweigungen waren und nicht die Story weiterführten? ????

JimmeyDean

Willkommen im http://WWW….der Welt des Weinens und Wimmerns…..genauso wurde damals die Preispolitik kritisiert und jetzt brüllen hier die ersten dass die 100$ zahlen würden gäbe es in 3 Monaten Survival und Untergrund….nicht mehr zu ertragen….mit Reddit und Discord hab ich längst abgeschlossen, und hier werde ich mich künftig auch nicht mehr beteiligen…

SVBgunslinger

Is eh Sommer: Also Grill raus und Bier öffnen

Chiefryddmz

100%
????

Gerd Schuhmann

Das verstehst du richtig. Wobei wahrscheinlich verschiedene Personen kritisieren.

Es ist ein Grundproblem, dass die “Features”, die da mit den Jahren kamen und an die Spieler sich gewöhnt haben, dann im 2. Teil fehlen.

Das ist bei Destiny 2 mit den Trials genauso.

Aber grundsätzlich ist die Neu-Ausrichtung der DLCs eben auch eine Neuausrichtung an andere Spielergruppen und deren Wünsche.

Für mich zeigt das, dass jede Richtung, in die man ein Spiel entwickelt, Kritiker und Befürworter hat. Das ist schon interessant.

Manche wünschen sich eben kostenlose DLCs und andere kostenpflichtige mit möglichst viel Inhalt.

SVBgunslinger

Quasi eine komplexe Variante einer Umfrage ^^
“Wir bringen für den ersten Teil viele Spielmodi und für den 2. dann viel Storyerweiterungen. Dann gucken wir welcher Teil mehr sgespielt wurde und wissen in welche richtung wir den 3. Teil entwickeln”

Nur ungeschickt wenn man sich mit Teil 1 eine Playerbase aufbaut und dann neue Wege geht. Da bricht einem einfach eine große Fanbase weg (auch wenn andere Spieler natürlich dazukommen).

Gerd Schuhmann

Ich finde z.b. seltsam, dass die Incursions fehlen.

Ich glaube, als die Leute einen Raid gefordert haben, wollten sie den “zusätzlich” und nicht “anstelle der Incursions.”

Das Problem ist: “WIr machen einen Teil 2 und fangen von vorne an”, statt ein Spiel weiterzumachen, denke ich.

Ich mag The Division 2 gerne – aber ich kann die Kritik nachvollziehen, dass vieles aus Teil 1 weg ist und es wieder lange braucht, bis man auf Stand ist.

MKX

Das ist genau das was ich mir auch denke und ständig kritisiere. Warum haben die nicht einfach all das gute aus dem ersten teil mit in den zweiten genommen. Missionen, hochrangige ziele, die gear sets, survival und last stand nur in etwas anderer form vielleicht. Die dz…und und und. Nein die mussten ja von vorne anfangen. Finde auch die grafik und die ganze spiel Mechanik ist vom zweiten deutlich schlechter. Im ersten sah alles besser aus und lief auch flüssiger.

SVBgunslinger

Absolut.
Natürlich steckt man als Außenstehender nicht so drin um zu bewerten weshalb man die Mechaniken aus Teil 1 über den Haufen geworfen hat aber für mich hat vieles ja funktioniert und hat nur Anpassungen benötigt.

Division 2 wirkt für Hardcore Div1 Spieler wie ein neues Spiel anstatt wie eine Fortsetzung.

Xur_geh_in_Rente!

Das ist deren Strategie, bei Destiny ähnlich…die verballern doch nicht am Anfang ihr ganzes Pulver…nach und nach kommt dann dieses und jenes und alle sind zufrieden…das Spiel hat dann schon 1 1/2 Jahre auf dem Buckel und die ersten Leaks zu Division 3 werden dann diskutiert…Bei Destiny war ich damals zu Emotional und die Enttäuschung fällt dann auch größer aus …hab da auch gut 3000h verballert und über 1000 im 2er…Ich sag immer…einfach mal ne Pause einlegen, was anderes zocken und gegebenenfalls wieder einsteigen….Die Entwickler machen es den Wiedereinsteigern ja auch mittlerweile recht einfach und leben von einer lebhaften Community…ist ja schließlich alles nur PR..:D

Burak

Ich denke das man keine großen Sprünge erwarten braucht bis die Version auf 1.30-1.40 ist. Division 1 wurde auch erst bei 1.40 das Spiel was es eigentlich ist, erst da wurde das Potenzial ausgeschöpft.
Für mich persönlich ist nur noch der Reiz da den Raid zu machen. Man zieht mittlerweile auch viele unerfahrene einfach nur durch damit man überhaupt noch etwas sozusagen neues hat.
Ich bin da aber voll positiv gestimmt, dieses Game war schon von Beginn an Stark(besser als es division 1 war)
und wird in max 2 Jahren ein Top Game werden!

Ich würde gerne den wiederstandsmodus haben, ah was hab ich damals stunden verbracht um die Wellen zu säubern. Für mich war es das Highlight des Games, weil es ununterbrochen weiter ging und die Herausforderung erhalten blieb bzw immer weiter zu nahm.

Notsobadass

Bitte keinen Underground Modus wie in TD1. Den habe ich damals gar nicht gut gefunden. Generisches Baukastensystem, das zumindest mir schnell langweilig wurde. Und eeeeeeewig langes EP gegrinde bis man auf dem maximalen Level war. Absolut fürchterlich.

Der Survival Modus war dagegen ein Segen. Aber ich brauche ihn nicht noch einmal.

Und ich höre jetzt schon die Leute jammern die nach Underground oder Survival schreien. Und wenn es kommt das Argument bringen das alles nur aufgewärmter Müll ist…

Lasst Massive doch einfach mal machen, entgegen vielen Kommentaren ist TD2 gar nicht so verbuggt und unspielbar wie einige hier immer behaupten.
Bis auf den Fertigkeiten Bug am Anfang sind es doch nur Kleinigkeiten über die man hinwegsehen kann.

Spielt die Invadet Missionen mal auf Heroisch, da habt ihr dann erst mal was zu knabbern. Klar, einige von euch rennen die ja Solo in 5 Minuten, ist klar ne ;-). Deswegen hänge ich auch oft 10-15 Minuten in der Warteschlange, weil’s so einfach ist und alle nur heroisch zocken.

DanC

Underground fand ich dagegen super stimmungsvoll bei Division 1. Du musst das mal alleine spielen und dir die vielen kleinen Details dort anschauen. Und das Beste war immer wenn die Hunter dann gespawned sind, hab dort meine erste House bekommen.

Notsobadass

Gönn ich dir das du Spaß hattest, aber bei mir war die Luft leider schnell raus… Geschmäcker sind halt verschieden, ist ja auch gut so.

Ricotee

Schande über mein Haupt, dass ich dabei auch nur ansatzweise an Missionen wie die Inverstigation Missions in The Secret World gedacht habe…

Gerd Schuhmann

In die ungefähre Richtung soll das ja auch gehen – ich hab das auch so verstanden.

A.K

Ich bezeichne mich mal selbst als mal “Langzeitspieler” und bin trotz seiner Macken ein Fan von Devision. Es gibt für mich im Gamebereich nichts besseres als mit meinen Kumpels durch die Missionen zu ziehen und den Raid abzuschließen. Trotz allem würde ich mir wünschen das die Entwickler viel mehr Inhalte bringen die mich als “Langzeitspieler” mehr fordern.

– Besondere Items, Waffen, Stetteile dich mir lang und schwer “erarbeiten” muss. Dinge die Sinn machen und immer ein Ziel vor Augen geben, nämlich coolen und einzigartigen Loot den dann NICHT JEDER HAT. So wie der Raid, der schwer war mich aber veranlasst hatte für bessere Builds zu farmen und weiter zu üben um ihn dann zu schaffen. Das ganze ja immer mit dem Ziel vor Augen die Eagle zu bekommen.

Untergrund z.B. aus TD1 war auch schon eine coole Sache, da sich ja die Umgebung auch ständig verändert hat. Natürlich kannte man irgendwann jeden Raum, dennoch war es immer etwas anders und nicht langweilig.

Ich bleibe dabei das es viel mehr Exos, einzigartige Setteile etc. geben müsste die alle nur und ausschließlich mit vielen coolen Aufgaben zu bekommen sind. Das motiviert zu spielen und zu farmen. Destiny 1 war in dieser Hinsicht ein Vorbild. Da gab es die besten Sachen nur, wenn man dafür schwierige Aufgaben erledigt hat. Wer das nicht machen wollte, hatten die besten Sachen dann nicht und fertig. Da wurde in keinsterweise drüber diskutiert.

Leider befürchte ich das die Entwickler immer mehr der “schnell, schnell” Community nachgeben werden. Es soll alles für jeden schnell und einfach verfügbar sein.

Gelegenheitspieler sollen aus meiner Sicht ja nicht ausgeschlossen werden, nur es sollten Spieler die viel an Spielzeit investieren auch mit einzigartigen Dingen belohnt werden.

Letzendlich sehe ich das aber so, das die Entwickler den klagen eines Teiles der Community nachgeben werden und dann wird es z.B. die Eagle auch im Storry Raid (was ja kein Raid mehr ist, sondern nur eine Mission ohne Anforderungen) demnächst geben. Ihr werdet es sehen.

Aber dann haben wir den üblichen Einheitsbrei, Spiel kaufen, in 2 Tagen alles haben und dann in den Foren schreiben was für ein langweiliges Spiel es doch ist.

Es gab mal Zeiten da haben Spieler coole Items oder Waffen bei andern Spielern gesehen und wollten die dann auch unbedingt haben. Man hat dann angefangen sich diese Items entsprechend den Aufgaben dazu zu “erarbeiten” und hat sich riesig gefreut wenn es vollbracht war.

Heute wird mit dem erscheinen sofort in allem Foren gepostet das man diese Sachen auch haben will, aber natürlich nicht soviel dafür tun will wie die anderen “Idioten”.

Die Spielerkultur hat sich aus meiner Sicht völlig verändert. Ich kaufe das Spiel also legt mir gefälligst alles sofort in mein Inventar damit ich von Anfang an auch “cool” bin.
Schade!

Ich werde mich jetzt auch mal bei Ubisoft und den üblichen Foren beschweren das die Gegner im Spiel immer zurückschiessen, da hab ich nämlich garkeine Lust drauf und das nervt schon ziemlich.
Ich hoffe das ändern die auch endlich mal.

SVBgunslinger

Klingt wie ein Testlauf für Solokampagnen ????

Ricotee

“Expeditionen erscheinen nicht völlig wie geplant
Das verstärkt das Problem: Ursprünglich sollten die Expedition ein „Mastery-System“ bieten, das mehr Abwechslung reinbringt. Spieler sollten immer schwerer werdende Herausforderungen lösen und so vor Aufgaben gestellt werden.”

Ganz ehrlich, dann hätte ich noch mit dem Release gewartet. Wenn man heute Halbgares vom Grill serviert bekommt, interessiert nicht, dass nächste Woche noch super Steaks nachgeliefert werden.

barkx_

Oh je, das ganze haben wir doch schonmal bei Destiny 2 mitgemacht. Der Plan fürs erste Jahr steht wahrscheinlich und kann so fix nicht umgestellt werden.

Wie schonmal geschrieben. Sehr gutes Spiel, viel Zeit reingesteckt bis jetzt, der Kauf hat sich gelohnt. Jetzt im Nachhinein, wäre es mir als große Erweiterung die Div1 umgekrempelt hätte, jedoch lieber gewesen. Incursions, Underground, etc fehlt mir aktuell alles.

Bin dennoch positiv eingestellt, dass die Jungs von Massive den richtigen Weg finden. Solange beschäftige ich mich mit anderen Spielen 🙂 zur Erweiterung wird defintiv wieder reingeschaut. Ob ich wieder dauerhaft in DC bleibe, bezweifel ich jedoch … (leider)

Chiefryddmz

Alter Verwalter ich muss seit 1, 2 Wochen auch immer öfter an D2 denken, bzw etappe mich dabei, wie ich die Laufbahn dieser beiden games miteinander Vergleiche in gewisser Hinsicht ????✌????

barkx_

Defintiv. Das fühlt sich absolut nach Deja-Vú an ???? Ist für mich aber nicht schlimm, häng momentan total in Destiny fest. Heute Abend auch endlich die 1k-Stimmen gedroppt

Chiefryddmz

GZ

Ace Ffm

Was bin ich froh das sie etwas neues gemacht haben und eben gerade nicht Underground und Survival recycled haben. Ich möchte diese Expeditionen erst mal selber spielen,bevor ich urteile. Die Beschreibung gefällt mir bisher eigentlich ganz gut. Leider bin ich ein ganz schlechter Rätsellöser. Doch wenn man in einem hübsch gestalteten verwilderten Zoo rumballern und staunen darf,bin ich erstmal zufriedengestellt.

Erzkanzler

Es ist halt nicht “neu” sondern wieder NOCH eine Instanz die nach dem ersten Durchspielen bekannt ist. Underground hatte wenigstens ein wenig Abwechslung (wenn auch nicht grafisch).

Ace Ffm

Mich hat diese Art des Levelaufbaus nach einer gewissen Zeit genauso gelangweilt. Sei es Underground bei Division oder der Immerforst bei Destiny. Deshalb spiele ich dann doch lieber mir schon bekannte Missionen. Kann gar nicht genau sagen wie oft ich z.B. das Lexington Event Center gespielt habe. Sehr oft jedenfalls. Ich glaube eine gut gemachte Ballermission würde mich am meisten freuen. Es besteht bei den danach erscheinenden DLC’s ja auch noch die Chance auf etwas ähnliches wie Underground oder Survival. Dann hättest du auch was du möchtest.

Joey

Sehe ich auch so, und dann auch noch mit dem einmal pro woche und auch nur 1/3 der missionen pro woche bullshit.
Warum nicht aufgaben die man beliebig oft wiederholen kann und auch immer die volle belohnung bekommt. evtl einmal pro woche ne höhere Belohnung als weekly challenge. Gleiches gilt für alle anderen Aktivitäten.

Ich würde mich auch auf etwas mit höherer wiederspielbarkeit freuen wie zb Survivalmodus aus dem 1. Teil oder horde bzw Wellenmodus

Velo Raptor Remix

Da muss ich Ace recht geben was hätt es gebracht die alten Spielmodi wie Underground und Survival zu recyclen wenn sowieso alle wieder rum jammern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

79
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x