Diablo 4 bekommt eine „gefährliche Open World“, aber Ihr seid meist alleine

Diablo 4 wurde mit dem Feature einer „shared Open World“, also einer geteilten offenen Welt, angekündigt. Wir erklären Euch, was genau das bedeuten soll.

Update: Nach dem „Systeme & Features“-Panel zu Diablo 4 gibt es neue Informationen zum System der offenen Welt. Wir haben sie in diesem Artikel mit (NEU) gekennzeichnet.

Was heißt „Open World“? Eine der großen Änderungen von Diablo 4 ist die offene Welt. „Offene Welt“ bedeutet, dass Ihr Euch jederzeit aussuchen könnt, welche Aktivitäten in welchen Gebieten Ihr machen möchtet.

Es gibt also keine festen Routen mehr und keine lineare Kampagne, die Euch durch das Spiel führt nach einem festen Ablauf. Ihr entscheidet selbst, welches Gebiet Ihr zu welcher Zeit besucht und abschließt.

(NEU) Die einzelnen Gebiete gehen fließend ineinander über. Das heißt, wenn Ihr in einem Dungeon seid, sind die einzelnen Stufen des Dungeons und auch Gebiete der Außenwelt nicht mehr mit Ladebildschirmen getrennt.

Was bedeutet „shared“? Die offene Welt von Diablo 4 ist dazu auch noch „geteilt“ – mit anderen Spielern. Ihr werdet auf Euren Reisen also immer wieder auf andere Spieler treffen. Einen ersten Eindruck vom Gameplay von Diablo 4 könnt Ihr schon bei Streamern und im unten eingebundenen Gameplay-Trailer bekommen.

Die offene Welt von Diablo 4

So funktioniert das System: Diablo 4 ermutigt Euch mit verschiedenen Features dazu, mit anderen Spielern zu interagieren. Mehrere Möglichkeiten wurden bereits genannt:

  • bei öffentlichen Events, die Ihr mit anderen Spielern in der offenen Welt bestreitet
  • beim PvP in bestimmten Zonen, um Euch mit anderen zu prügeln
  • in Städten, die als „social hub“ dienen
Diablo 4 Taverne

Die Städte nehmen dabei eine besondere Position ein, weil Ihr Euch hier mit anderen Spielern zu Gruppen zusammenschließen, ihre Ausrüstung und Builds inspizieren und mit ihnen handeln könnt.

Bosse als Welt-Event: Zu den öffentlichen Events zählen auch Weltbosse, die von vielen Spielern gleichzeitig bekämpft werden müssen. Die Bosse erscheinen mit einem Timer und einer Ansage.

Spieler können sich dann gruppieren und versammeln, um den Boss zu besiegen und ihre Belohnung einzustreichen.

Solo oder MMO? So klappt das Zusammenspiel in Diablo 4

(NEU) Wie viele Spieler spielen gleichzeitig? Wie viele Spieler sich in Eurem Spiel oder in Eurer Gegend befinden, soll davon abhängen, wo Ihr Euch befindet. Einige Gebiete sollen dichter mit Spielern gepackt sein als andere.

Ihr solltet jedoch die meiste Zeit alleine sein, damit es sich gefährlich anfühlt.

In einem Anspiel-Bericht von der Gamestar sprach Kollege Maurice Weber jedoch davon, dass er mit 12 weiteren Leuten an einem Bosskampf in einem öffentlichen Event teilnahm.

Diablo 4 Kampf 2
Ein öffentliches Event.

(NEU) Kann ich alleine spielen? Dennoch soll es möglich sein, Diablo 4 solo zu spielen. Im Diablo-Panel der BlizzCon 2019 bestätigten die Entwickler, dass Spieler Diablo 4 „vollständig alleine“ durchspielen könnten, ohne jemals notwendigerweise an sozialen Aktivitäten teilzunehmen.

Die gesamte Kampagne wie auch Dungeons sind „privater“ Content, also nur Solo oder mit Gruppen von bis zu vier Spielern zu bezwingen. Sämtlicher Endgame-Content und auch der beste Loot sind sowohl alleine als auch in der Gruppe zu bekommen.

Diablo 4 ist immer online

Gibt es eine Offline-Option? In einem Interview mit PCGamer sagte Lead Designer Joe Shely, dass es in Diablo 4 einen „großen, nahtlosen, verbundenen und geteilten Raum in der Welt“ gibt, der „am besten online“ erkundet wird.

Diablo 4 Zauberer Barbar Druide

Diablo 4 wird also offenbar keinen Offline-Modus besitzen. Ihr werdet immer online spielen.

Das ist das Problem dabei: Spieler sehen jetzt bereits die Probleme voraus, die Diablo 3 damals zum Start hatte. „Fehler 37“ verhinderte bei vielen Spielern tagelang, dass sie Diablo 3 zu Release spielen konnten.

Ob Diablo 4 mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat, wird sich zeigen. Allerdings erst in ferner Zukunft:

Auf den Release von Diablo 4 müsst ihr noch länger warten, sagt Blizzard
Autor(in)
Quelle(n): PCGamerPCGamerGamestar
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (54)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.