Bekommt Diablo 2 Resurrected Crossplay? Das sagen die Entwickler

Am 23. September erscheint Diablo 2 Resurrected, das große Remaster des beliebten ARPGs. Erstmals kommt der Klassiker damit auch auf PlayStation, Xbox und Switch. Viele Fans fragen sich nun: Kann ich per Crossplay mit Freunden auf anderen Plattformen spielen?

Wird Diablo 2 Resurrected Crossplay haben? Die kurze Antwort ist: Nein. Zumindest nicht zu Release. Die Entwickler haben sich dagegen entschieden, das Feature zu Beginn zugänglich zu machen.

Die Chancen, dass Crossplay zu späterem Zeitpunkt noch kommen wird, sind allerdings gering. Völlig ausgeschlossen ist es jedoch nicht und eine Alternative gibt es auch. In einem Interview verriet der Chef Rod Fergusson: „Crossplay ist etwas, was wir uns weiter ansehen werden“ (via Eurogamer.net).

Was ist Crossplay überhaupt? Crossplay erlaubt es euch, mit Freunden verschiedener Plattformen zusammenzuspielen. Zockt ihr etwa auf PC, könnt ihr durch Crossplay auch mit Leuten eine Gruppe bilden, die auf PlayStation oder Switch spielen.

Diablo 2 Resurrected kommt durch das Remaster erstmals auf andere Plattformen als den PC, nämlich PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und Nintendo Switch. In unserem Hub findet ihr alles, was ihr zu Diablo 2 Resurrected wissen müsst.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Die GameStar hat schon im Voraus Kritik am Remaster.

Koop ja, Crossplay nein – vorerst

Das sagen die Entwickler: Koop ist ein wichtiger Aspekt von Diablo 2 und viele Fans zocken lieber in Gruppen. Dass das Remaster jedoch kein Crossplay bekommt, liegt laut der Entwickler maßgeblich daran, dass sich die Versionen zu stark unterscheiden.

Konkret geht es hier um die Steuerung, denn die Controller-Steuerung ist völlig anders und auf gewisse Weise besser. Game Producer Matthew Cederquist sagt dazu: „Crossplay war eine coole Idee, aber es passte einfach nicht zum Spiel, da es verschiedene UIs, Kontrollschemata und so etwas hat“ (via IGN.com).

Die Steuerung ist dabei nicht der einzige Punkt, der sich unterscheidet. PC-Spieler haben etwa ein wichtiges Feature, welches auf Konsolen fehlt: die Lobby.

Selbst die Gruppengröße ist auf den verschiedenen Plattformen unterschiedlich. Während PC, PlayStation und Xbox bis zu 8 Spieler im Koop erlauben, sind für die Switch-Version nur 4 Spieler möglich. Die Versionen unter diesen Umständen zusammenzuführen, sieht also eher umständlich aus.

Gibt es eine Alternative? Statt eines echten Crossplays bietet Diablo 2 Resurrected dafür Cross-Progression. Das bedeutet: wenn ihr Resurrected auf mehreren Plattformen spielt, könnt ihr euren Fortschritt übertragen.

So könnt ihr alleine etwa am PC spielen und den Fortschritt einfach auf die PlayStation übertragen, wo eure Freunde warten. Näher wird das Remaster vermutlich erst einmal nicht ans Crossplay herankommen.

Dennoch bleibt es nicht ausgeschlossen, da das Entwicklerteam schon einige Änderungen an Diablo 2 vorgenommen hat:

Diablo 2 Resurrected: Was ist neu? Alle Änderungen im Überblick

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
vv4k3

Ich sagte es bereits zuvor und werde mich jedesmal gerne wiederholen:
Crossplay und Lobbies müssen kommen.
Die Langzeitmotivation hängt davon ab.
Kommt dass nicht, wird sich das Spiel nicht halten können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x