Diablo 2: Resurrected kickt den Ultrawide-Support wieder, weil er voll gemein für die Monster ist

Habt ihr euch gefreut, Diablo 2: Resurrected in echtem Ultrawide (21:9) zu spielen? Dann macht euch auf eine Enttäuschung gefasst. Einen echten Support wird es nicht geben, weil das Spiel damit nicht umgehen kann. Blizzard erklärte das Problem.

Was sagt Blizzard zum Ultrawide-Support? In einem neuen Blog-Post spricht Blizzard über den Support der Ultrawide-Monitore. Diese unterstützte das Spiel in der technischen Alpha. Allerdings nahmen die Entwickler dabei Probleme wahr.

Weil die Monster mit den breiten Monitoren nicht umgehen können, wird der Support von “echtem” Ultrawide (21:9) kein Teil der Release-Version von Diablo 2: Resurrected. Dafür gibt es eine fast so große Skalierung als Alternative.

Die Gegner sind das Problem bei Ultrawide-Setups

Das ist das Problem: Spielt man mit einem Ultrawide-Monitor im Format 21:9 ein Spiel, dass das Ultrawide-Format nicht unterstützt, nervt das. Dann gibt es deutlich sichtbare schwarze Ränder auf dem Monitor. Ein Bereich, in dem das Spiel nicht dargestellt wird.

Wie das dann im Spiel aussieht, zeigt ein Screenshot von reddit-Nutzer Kaeligos. In der Community fragte der Nutzer bei einem der letzten Tests, ob der Ultrawide-Support fehlen würde. Es würde ihn enorm stören, mit diesen schwarzen Rändern am Rand zu spielen.

Diablo 2 Resurrected Ultrawide Schwarze Balken
Quelle: Reddit-Nutzer Kaeligos

So ging Blizzard vor: In der technischen Alpha unterstützte man die Ultrawide-Funktion im Format 21:9 noch. Da funktionierte das ohne schwarze Ränder und zeigte eine große Spielfläche an. In der Beta wurde das Format dann auf 19:9 herunterskaliert. Für Spieler war das in der Beta schon ein Grund für Kritik.

Besser wird das wohl erstmal nicht, denn laut Blizzard ist das die breiteste Skalierung, die funktioniert. Alles Breitere macht das Spiel kaputt.

Zum Beispiel konnte die KI den Spieler nicht erkennen und keine Angriffe auslösen. Außerdem konnten Spieler mit 21:9-Monitoren viel mehr Monster in den Kampf ziehen, deren Reichweite die ursprünglich beabsichtigte Reichweite des Spiels überstieg. In einem Szenario, in dem Spieler (zum Beispiel mit einer Fernkampfklasse) Monster angriffen, konnten Spieler mit 21:9-Monitoren ihre Feinde mit der zusätzlichen Bildschirmfläche treffen, aber die Monster wurden nicht gepullt oder reagierten nicht, konnten aber trotzdem besiegt werden. Letztlich registriert die KI nicht, wenn sie aus der zusätzlichen Entfernung getroffen wird, die ein 21:9-Monitor bietet.

Das ist nicht beabsichtigt, vor allem, wenn ihr ein Spiel mit einem 16:9-Nutzer teilt. Um die Integrität des Spielerlebnisses zu schützen und gleiche Bedingungen für alle zu schaffen, können Spieler mit Ultrawide-Monitoren ihren Spielbildschirm auf 19:9 (die maximale Länge der Begrenzungszonen im Spiel) mit einer Vignette an den Seiten des Spielbildschirms erweitern.

Wir sind uns bewusst, dass die Spieler viel Geld für ihre 21:9-Hardware ausgegeben haben und der Anblick schwarzer Balken für sie frustrierend sein kann. Daher werden wir diese Diskussionen weiter verfolgen und mögliche Lösungen untersuchen, die nicht verändern, wie das Spiel gespielt wird.

us.forums.blizzard.com

Mit der 19:9-Lösung will Blizzard den Spielern einen Kompromiss anbieten, bei dem man immer noch einen Großteil der Fläche des Ultrawide-Monitors nutzen kann, ohne eine “broken”-Taktik freizugeben. Denn Monster außerhalb des eigentlichen Sichtfeldes zu töten, ohne deren Aggro zu ziehen, ist schon sehr overpowered.

So könnte man Bosse absichtlich in dem 21:9-Bereich des Bildschirmes halten und sie permanent angreifen, ohne dass sie wahrnehmen, dass ihr als Spieler anwesend seid.

Spielt ihr selbst mit Ultrawide-Monitor und seid von dieser Änderung betroffen? Wie gefällt euch der 19:9-Kompromiss von Blizzard? Ist das etwas, mit dem ihr klarkommt oder wünscht ihr euch, das schnellstens anpassen sollte, damit ihr euren Monitor voll ausschöpfen könnt? Schreibt es uns doch hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keragi

Endlich Mal ein Statement von Blizzard zu dem Thema sehr gut. Stellt euch ne Trap assa vor in diesem Format, es wurde die Hardcore ladder ohne Ausnahme dominieren.

Jack117

Und schon wieder ein Blizzard Game ohne 21:9 Support…. Hat mich bei Diablo 3 und Starcraft 2 schon übel gestört…. Peinlich Blizzard echt peinlich

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Jack117
monk

echt peinlich, dass sie nicht die komplette AI anpassen wollen, für ein paar nutzer, die unbedingt in UW spielen wollen.

matuopm

Als ob das so aufwändig wäre für einen Spiel aus dieser Zeit… Das ist nicht mal annäherungsweise so komplex wie du vielleicht vermutest

monk

Das ist nicht mal annäherungsweise so komplex wie du vielleicht vermutest

na wenn du das sagst, ist es wohl so

matuopm

das verhalten von monstern sind relativ einfache skripte. und der trigger in der engine ist offensichtlich range basiert vom spieler weg. du musst ja bestehende logik für pathing oder so gar nicht anpassen lediglich die range des triggers im spiel. blizzard hat sicherlich genug fähige softwareentwickler. das ist eher eine frage des nicht wollen als des nicht können …
da hat einfach irgendein “kluger” bwl projektmanager den riegel vorgeschoben dass das budget stimmt …

kann auch nich hochkomplex gewesen sein wenn man bedenkt mit welcher rechenleistung diablo 2 ausgekommen ist …

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von matuopm
monk

ja und das macht das spiel bestimmt performanter, wenn für jede auflösung die skripte andere variablen haben. bestimmt auch gut wenn UW und 16:9 zusammen spielen und der UW spieler alles wegballert bevor der 16:9 was sieht.

blizzard hat sicherlich genug fähige softwareentwickler.

darum geht es halt gar nicht. natürlich würde blizzard das hinbekommen. die frage ist ob sie das wollen. und die antwort ist offensichtlich nein.

matuopm

Es gab doch sogar für das alte Diablo 2 einen high resolution mod mit dem man sogar noch weiter rauszoomen könnte um mehr zu sehen. Da hat es doch auch geklappt, das die Monster sich richtig verhalten. Du brauchst das auch gar nicht für unterschiedliche Entfernung machen sondern Einfach eine die groß genug ist alle Optionen abzudecken. Letztendlich kann es dir als Spieler ja egal sein was Monster außerhalb von deinem Bildschirm machen. Du kannst dich ja frühestens mit ihnen beschäftigen sobald du sie siehst. So hättest du eine Regelung die alle abdeckt.

Scaver

Das ist, mit einer Engine, die das ursprünglich gar nicht unterstützt, alles andere als “so einfach”.

Jack117

Stimmt brauch doch echt keiner, Blizzard ist ja dafür bekannt zu wissen was ihre Kunden wollen…. Ich glaube die suchen noch Leute in der Marketingabteilung bewirb dich mal passt super zu dieser Firma, ehm wie hieß das Indie Studio noch gleich ? Achja BLIZZARD !

monk

Stimmt brauch doch echt keiner

hat nie jemand behauptet. aber nutzen <<<<<< aufwand

matuopm

Und du hast auch bei watch vergessen da gibt es auch keinen natural 21 zu 9 support. Da wird dafür rangezoomt dass die Balken verschwinden. Dafür fehlen dir halt oben und unten was

Scaver

Was ist daran peinlich, wenn es auf alte Technologie optimiert ist?
Könne die AI ja anpassen und das den 21:9 Usern mit 100-200 Euro extra das in Rechnung stellen.

Jack117

Das Peinliche daran ist unabhängig um welches game es sich jetzt dreht das es bei Blizzard keine spiel mit 21:9 support gibt.

Würde ich Blizzard zutrauen =)

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Jack117
matuopm

Das ist mal wieder ein richtiges Armutszeugnis von Blizzard. Hauptsache sich selbst wenig Arbeit machen und dafür noch mal 40 € abgreifen anstatt das Spiel auf einen aktuellen Stand zu bringen und entsprechend anzupassen.

Nephalis

Ich bin zwar Betroffen, aber ein Problem ist das für mich nicht. Warum auch? So eine einfache Strategie zum Schummeln kann schon verlockend sein, zumal man sich damit das Spiel ja eigentlich auch kaputt macht.

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Nephalis
ReZZiT

Ein Grund mehr es nicht zu spielen 🙂

Nein

Same, hätte man lösen können das Problem, ziemlich sicher. Aber Ressourcen müssen geschont werden, gerade in der jetzigen Zeit, wo Blizzard im freien Fall ist.

Warten wir einfach auf Diablo 4. Wobei es vermutlich auch Hacks geben wird, die 21:9 aktivieren 🙂

monk

komplett sinnfrei für den kleinen anteil an spielern etwas am alten backend zu ändern.

matuopm

steht genau im richtigen Verhältnis zum Preis von 40-60€ für ein recycletes Spiel

Scaver

Für viele Spieler ist es “neu”!

matuopm

mag sein. für die hätte man sich erst recht mühe geben können.

KenSasaki

Wir reden von einem Spiel was mittlerweile 21 Jahre alt ist. Es wurde jetzt angepasst und aufgehübscht, bedeutet nicht das der Kern weitgehend gleich ist. Wenn bei so Games kein Ultrawide geht da dies damals noch nicht vorhanden war… Dann ist das eben so!
Gibt da weitaus schlimmeres als fehlenden 21:9 Support.

XChosenx

wenn man kein 21:9 Monitor hat macht das nichts,sehe nicht ein mit zwei Schwarzen Balken links und rechts zu zocken habe das Game wieder Storniert.

Solo

In anderen Ländern verhungern Kinder. Aber ja die zwei schwarzen Balken werden dich ungemein beeinträchtigen. 🙄

ReZZiT

Autsch…

Nein

Das Problem ist, das die meisten noch mit 16:9 spielen. Sobald man einmal 21:9 + hatte, geht man nicht freiwillig auf 16:9 zurück.

21:9 ist, denke ich auch die Zukunft im Gaming. Die meisten Hersteller fokussieren sich ja immer mehr auf Widescreen.

matuopm

ist echt so. hab gedacht ich hol mir mal nach langer Zeit einen neuen Monitor damit ich mehr als 100 Hz habe (mein 34er hat leider nur 100) …
Hab mir einen 32 Zoll Monitor mit 165Hz und Motion Blur Sync im 16 zu 9 Format geholt und beim CoD zocken kam ich mir vor als würde ich in einen Tunnel schauen. Das Bild war zwar echt genial aber hab ihn nach ein paar Tagen zurückgeschickt weil ich mich so sehr an das ultrawide gewöhnt habe.

Jetzt warte ich halt bis mein Monitor stirbt und hol mir dann was mit micro LED oder OLED … je nachdem wie weit die Technik bis dahin ist und was der Spaß kostet …

Scaver

Richtig. Das gilt aber nicht für über 20 Jahre alte Games, die noch auf der alten Engine laufen, die das nativ gar nicht unterstützt.

Wenn man sich halt ne Hardware kauft, die noch nicht weit verbreitet ist und daher nicht von jedem Game supportet wird, darf man sich halt nicht beschweren, wenn dann kein Geld in die Hand genommen wird, für die paar Leute ein Game anzupassen.

matuopm

gab es nicht einen diablo 2 hd community mod der hohe auflösungen und zoom out unterstützt hat. da wurde das monsterverhalten doch auch korrekt getriggert…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x