Destiny: Unbefugter – Lasst Euch diese Top-Waffe im PvP nicht entgehen

Bei Destiny hat Xur die exotische Pistole Unbefugter dabei. Wer sie noch nicht hat, kann den „Trespasser“ nun erwerben.

Xur verkauft dieses Wochenende eine Pistole. Sie nennt sich „Trespasser“, zu Deutsch „Unbefugter“, und zählt zu den wenigen Exotics, die mit der Erweiterung „Das Erwachen der Eisernen Lords“ ins Spiel kamen.

destiny-trespasserNeben dem Versprechen des Geächteten ist der Unbefugte die zweite exotische Pistole im Spiel. Da sie schon wenige Tage vor dem RoI-Launch in Destiny auftauchte, entstand in dieser Zeit ein großer Hype um diese Waffe, da jeder den Unbefugten vorab aus einem Exo-Engramm ziehen wollte. Längerfristig überzeugen konnte sie dann allerdings nicht – es herrschte für Monate ein Schrotflinten-Meta vor, in dem die Pistolen nur einen Nischenplatz einnahmen.

Seit dem Update 2.5.0.2 im Febuar 2017 sieht die Lage aber anders aus: Aufgrund diverser Nerfs, Buffs und Anpassungen rückten die Pistolen in den Vordergrund. Der Wermut ist momentan die dominierende Spezialwaffe und auch der Unbefugte ist stets in den Top-Platzierungen der besten und beliebtesten Waffen im PvP. In „Eliminierung“ nimmt er beispielsweise den dritten Platz der Spezialwaffen, mit denen die meisten Kills erzielt werden, ein – hinter dem Wermut und der Eisbrecher.

Kurzum: Falls Ihr den Unbefugten noch nicht habt, dann greift nun auf jeden Fall zu. Sie ist eine besondere Waffe mit interessantem Look und großem Wert im Schmelztiegel.destiny-xur-1024x576

Das macht den Unbefugten einzigartig

Den Unbefugten gibt es zufällig aus den üblichen Quellen, also aus exotischen Spezialwaffen-Engrammen, aus den Raids, aus dem Dämmerungsstrike oder aus den Prüfungen von Osiris. Auch Xur bringt den Trespasser gelegentlich mit.

Der Unbefugte kommt mit interessanten Stats: Die Schlagkraft ist mit 15 erhöht, allerdings liegt die Feuerrate nicht bei 91 – wie bei allen anderen Pistolen dieses Archetyps – sondern bei 90. Die Reichweite ist überdurchschnittlich, die Stabilität und das Nachladetempo sind überragend:destiny-unbefugter-stats

Das Exotic richtet Arkus-Schaden an und kommt mit drei primären Extras:

  • Unerbitterlicher Verfolger: Kills ermöglichen kurzzeitig eine bessere Bewegungsverfolgung
  • Sei die Gefahr: Feuert Kugel-Salven mit tödlicher Präzision – Wenn Ihr den Abzug einmal betätigt, werden gleich drei Schüsse abgegeben.
  • Nicht reumütig: Das Nachladen nach einem Kill bewirkt eine längere Supersalve – Die Salve besteht aus sechs Schüssen

 

Mit Ruhige Hand OV, Schneller Zug OV und Sicherer Schuss OV könnt Ihr Handhabung und Rückstoßkontrolle beeinflussen

Zudem habt Ihr die Wahl zwischen:

  • Fixer Zug: Waffe kann schneller gezogen
  • Handlader: Auf größere Reichweite effektiv
  • Verstärkter Lauf: Erhöhte Reichweite, reduzierte Stabilität
trespasser-ornaments

Die Ornamente

Der Unbefugte ist nicht nur im PvP mächtig, sondern findet auch im PvE seinen nutzen – gerade, wenn Arkus-Entflammen aktiv ist, wie in dieser Woche in den heroischen Strikes. Dann könnt Ihr die Pew-Pew mal ausführen und damit durch die Gegner-Massen schreddern.

Packt Ihr Euren Unbefugten ab und an mal aus? Wie findet Ihr ihn?


Was die Vex-Mythoclast in Jahr 3 so drauf hat, erfahrt Ihr hier.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.