Destiny Nightfall: Wöchentlicher Dämmerungs-Strike am 13.1. geht gegen Sepiks Prime

Der wöchentliche Dämmerungs-Strike in Destiny, der sogenannte Nightfall, geht in dieser Woche vom 13.1. an gegen Sepiks Prime. Der beliebte Schadensmodifikator Arc-Burn ist aktiv.

In dieser Woche, die so viel Neues brachte, ist ein populärer und altbekannter Nightfall dran. Es geht gegen Sepiks Prime im Devil’s Lair auf der Erde.

Es gibt mittlerweile klare Anzeichen dafür, dass der Dämmerungs-Strike nicht so zufällig ist, wie man das am Anfang noch dachte. Die Auswahl folgt wohl einem Muster, das zyklisch bestimmte Strikes mit bestimmten Modifikatoren verbindet (Sepiks Prime taucht entweder als Void- oder als Arc-Burn auf, nicht aber als Solar-Burn, Tripple-Burn oder No-Burn).

Nur: Wie der neue Strike „Crotas Wille“ reinpasst, weiß man nicht, so dass es da zu Überraschungen kommen kann. Außerdem hätte diese Woche nach Erfahrungswerten was anderes dran sein sollen – alles bisschen seltsam. Es scheint so, dass die „Strikes“, die zur Auswahl stehen, begrenzt sind. In welcher Reihenfolge sie dran kommen, ist nicht vollends klar.

Der Nightfall lohnt sich für jeden Hüter, da er einen Bonus von 24,5% auf allen erhaltenen Ruf und Erfahrung gewährt. Beim Hotfix gestern hat man auch noch was an der Belohnung gedreht. Man wird sehen, wie sich das auswirkt.

Destiny-Song-of-Ir-Yût

Die Modifikatoren zum wöchentlichen Dämmerungsstrike in der Woche ab dem 13.1.

Die fünf Modifikatoren sind in dieser Woche:

  • Nightfall – wenn das komplette Fire-Team ausgeschaltet ist, geht es zurück in den Orbit
  • Episch – deutlich erhöhter Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu heroisch
  • Angry – Die Feinde lassen sich auch durch schweren Schaden kaum aufhalten
  • Lightswitch – Die Gegner richten deutlich erhöhten Nahkampfschaden an
  • Arc-Burn – Arkusschaden ist wesentlich erhöht, sowohl bei den Gegnern als auch bei den Hütern

Bei der heroischen Weekly ist in dieser Woche „Lightswitch“ aktiv.

Destiny-LDR-5001

Tipps zur Bewaffnung

Bei Arkus-Brand sind Waffen angesagt, die Arkusschaden anrichten. Klassische Bewaffnung ist hierbei:

Primärwaffe: Die Schicksalsbringer ist noch immer angesagt, wird sie auch noch bleiben, bis die neuen Raid-Primärwaffen mit Arkusschaden kommen, das Scoutgewehr Fang of Ir Yût und das Impulsgewehr Abyss Defiant.

Spezialwaffe. Ein Scharfschützengewehr mit Arkus-Schaden. Da gibt es reichhaltig Auswahl. Die exotische Sniper „Geduld und Zeit“ ist beliebt. Arkus-Varianten der LDR5001 oder der Efrideets Speer sind ein Geheimtipp. Zur Not tut’s auch die Murmur (das Gemurmel) Die Sniper Schwarzer Hammer eignet sich ebenfalls gut für bestimmte Teile des Nightfalls.

Schwere Waffen: Donnerlord, das exotische Maschinengewehr, ist gerade in Kombination mit Ruinenflügel bei den Titanen eine Macht. Andere Arkus-Maschinengewehre, wie Schwarm oder das Raid-Maschinengewehr Ir Yûts Lied, sind ebenfalls eine gute Idee.

Destiny-Fatebringer

Tipps und Tricks?

Generell gilt im Nightfall: Möglichst nur einmal treffen lassen, dann erstmal zurückziehen und Lebensenergie regenerieren. Schön vorsichtig spielen, gerade wenn man solo unterwegs ist.

Wir werden im Laufe des Tages Videos posten mit Nightfall-Durchläufen, da ist für gewöhnlich auch der ein oder andere Trick dabei, mal ein Cheese-Spot oder ähnliches.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung im Schnelldurchlauf mit den besten Spots (auch einer Art Cheese-Spot für Sepiks Prime) findet Ihr in diesem Solo-Run.

Ein zweiteiliger Durchlauf eines deutschen Youtubers, der wagt sich solo in die „Höhle der Teufel“. Bewaffnung entspricht ziemlich genau auch unseren Ideen. Schicksalsbringer, LDR 5001, Donnerlord. Und ja, er verwendet Schwarzer Hammer für den Panzer – und na ja, es gibt einen Grund dafür, dass das Video in zwei Teilen erscheint: Vorsicht ist eben die Mutter des Solo-Runs.

Hier knüpft sich eine Dreier-Gruppe Sepiks Prime vor, das ist wohl so das, was dem Spielerlebnis eines „normalen Hüters“ noch am nächsten kommt. Mit drei Mann muss man nicht unbedingt perfekt spielen, da helfen dicke Wummen.

Zum Abschluss noch ein souveräner Durchlauf einer Dreier-Gruppe auf deutsch mit Schweizer Akzent.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (43)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.