Destiny: Neue Waffen, ein Hotfix, Eisenbanner und ein besonderes Trials-Wochenende

Beim MMO-Shooter Destiny steht ein besonderes Trials-Wochenende bevor, außerdem will man das Problem mit der „Ummantelung der Grube“ lösen. Und man hat eine Menge Bilder neuer Waffen gezeigt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gibt es das Weekly Update von Bungie. Da erklären die Entwickler, was die Woche so los war, gehen auf Beschwerden der Community ein oder stellen Zukunftspläne vor. In dieser Woche gab es alles so ein bisschen. Sozusagen das kaltwarme Buffet unter den Weekly Updates.

Ummantelung der Grube soll nächsten Monat repariert werden

Aufmerksamen Leser unserer Seite ist es nicht entgangen: Die „Ummantelung der Grube“, eine Waffe, die als Vorstufe zur Necrochasm dient, ist im Moment nicht im Spiel. Sie droppt einfach nicht. Das will Bungie mit einem Hotfix ändern, dabei die Drop-Chance im Vergleich zu vorher sogar deutlich nach oben schrauben.

Der Hotfix wird außerdem noch die digitalen Belohnungen bringen, die den Nepal-Helfern zustehen. Das wird der Patch 1.2.0.5. sein: Der soll innerhalb des „nächsten Monats“ erscheinen.

Destiny-Hakke

Häkke: Konventionell, praktisch, tödlich.

Besonderes Trials of Osiris und das August-Eisenbanner hat einen Termin

Viel Unmut gab es in den letzten Tagen um die Trials of Osiris: Nur 6 Karten stehen zur Auswahl, das könnte doch langweilig werden. Daher bringt man etwas Abwechslung herein: An diesem Wochenende sind alle 6 Karten aktiv. Es wird dann pro Runde zufällig eine ausgewählt. Es ist ein Experiment.

Ab der nächsten Woche, dem 28. Juli, wird ein neues Eisenbanner aktiv sein.

Omnolon: Experimentell, gewagt, facettenreich

Omnolon: Experimentell, gewagt, facettenreich

Aufregender Blick auf neue Waffen

Den Hauptteil des Weekly Updates nahm ein Blick auf neue Waffen ein. Die sollen mit König der Besessenen im September kommen. Hier stellte man 3 Waffen-Fabriken vor, von denen jede einen „ganz eigenen“ Stil pflegen sollen. Von diesen Fabriken wird es verschiedene Waffentypen geben man zeigte je 3 Waffen jeder Fabrik mit der dazugehörigen Concept-Art der talentierten Modellbauer bei Destiny:

  • Häkke sind dabei Spezialisten für eher konventionelle Waffen, bei denen die Funktionsweise im Vordergrund steht. Die Wummen haben ausgeglichene Werte und sind solide – in ihrem Look erinnern sie eher an Waffen aus unserer Zeit.
  • Omnolon hingegen stellt experimentelle Waffen her und hat sich auf alles, was mit Energie zu tun hat, spezialisiert. Die Perks dieser Waffen drehen sich eher darum, Eigenschaften des Spielers zu verstärken, nicht darum, Werte der Waffe zu erhöhen.
  • Fabrikant SUROS fühlt sich edlem Design verbunden und bietet in seinen Waffen verschiedene Upgrade-Möglichkeiten an, durch die der Nutzer die Waffe auf seine Bedürfnisse abstimmen kann.
Suros: Elegant, anpassungsfähig, edel

Suros: Elegant, anpassungsfähig, edel

Außerdem kündigt Bungie an, dass es mehr Waffen durch Quests geben wird, die Fraktionen hätten eigene Waffen, der Waffenschmied habe „Methoden, Spielern an seinem Geschäft zu beteiligen“ entwickelt – und: Es gibt sogar klassenspezifische Waffen. Alles interessante Ansätze, die man aber nicht vertieft.

Diesmal lohnt sich ein Blick ins Original des Weekly-Updates: Nicht nur gibt es da mehr Bilder von Waffen und Artwork dazu. Bungie hat auch die Heat-Maps der Trials-of-Osiris-Karten rausgerückt: So lässt sich sehen, wo sich Hüter besonders gerne tummeln.


Ein wenig ist zu bezweifeln, dass sich Xur am Freitag, dem 24.7., bei seinem Auftritt um 11:00 Uhr so sehr den Wünschen der Spieler anpasst wie ein Modell von Suros, aber der hat ja noch was gutzumachen: In der letzten Woche hatte er keine Waffe dabei: Hier berichten wir über sein Inventar.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (130)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.