Destiny: Khepris Stachel – Lohnen sich die Jäger-Handschuhe für PvP und PvE?

Der Jäger in Destiny hat mit Haus der Wölfe neue exotische Handschuhe erhalten, Khepris Stachel. Wie funktionieren die? Wie eignen sie sich für PvE und PvP?

Drei neue Exotics gab es für jede Klasse mit Haus der Wölfe. Für den Hunter haben wir den Himmlischen Nachtfalken bereits vorgestellt. In dieser Woche verkauft Xur die Handschuhe „Khepris Stachel.“ Zeit, mal zu schauen, was die so anrichten können.

Die Perks – Giftige Berührung hat versteckten Gift-Schaden

Primärwaffen-Nachlader – Schnelleres Nachladen von Primärwaffen

Kräftigung – Verringert Nahkampf-Abklingzeit, wenn eine Lichtsphäre aufgehoben wird

Giftige Berührung: Wenn man sich duckt, wird man für kurze Zeit unsichtbar. Greift man so einen Gegner von hinten im Nahkampf an – erleidet der 4fachen Schaden. Zusätzlich hinterlässt diese Attacke, auch wenn sie von vorne kommt, noch einen Gift-Effekt, der wenig Schaden anrichtet, aber das über lange Zeit.

Die Idee hinter den Handschuhe: Nahkampf-Schleicher

Die Handschuhe eignen sich sowohl für den Revolverhelden wie auch für den Klingentänzer. Für den Klingentänzer sind die Synergien aber  deutlich höher. Der Revolverheld kann so ein bisschen die Tarn- und Nahkampfeigenschaften des Klingentänzers mit in seinen Skill-Mix nehmen.

Der Klingentänzer profitiert davon, dass Skillpunkte frei werden und er im Nahkampf noch mal zulegen kann.

In einem Video präsentiert Euch Nexxos die Möglichkeiten, „Khepris Stachel“ effektiv mit Eigenschaften des Klingentänzers zu kombinieren, um die Unsichtbarkeit zu verlängern, den Nahkampf-Schaden zu erhöhen und gleich zwei Gegner zu überraschen und auszuschalten (wobei das nicht immer funktioniert.)

Lohnt sich Khepris Stachel für PvE und PvP in Destiny?

Khepris Stachel erfordert klar einen ganz besonderen Spielstil: Die Handschuhe sind für Freunde des Nahkampfs gedacht, die Spaß daran haben, sich an Gegner anzuschleichen und sie von hinten zu schnappen. Getreu nach dem alten WoW-Motto: Rogues do it from behind.

Das macht die Handschuhe gerade im PvP zu einem gewagten Unterfangen. Man muss seinen Spielstil dann anpassen und darauf anlegen, Gegner einzeln zu überraschen, ist anfällig für Konter. Im PvP sind sie wohl eher für Experten geeignet, die in ihrem Positionsspiel brillieren und Lust auf einen anderen Spielstil haben als Schrotflinte und gib ihm.

Im PvE, gerade für Klingentänzer, können sie einiges leisten. Der Skillbaum des Klingentänzers eignet sich gut dafür, den Schaden von Khepris Stachel an den Gegner zu bringen und lädt zu kreativen Basteleien ein.

Wahrscheinlich ist Khepris Stachel kein Pflichtkauf, der Nahkampf-Stil liegt nicht jedem. Wer aber öfter mal auf Tuchfühlung geht und sich selbst als „Tod aus dem Schatten“ sieht, der kann an Khepris Stachel seine Freude haben. Die exotischen Rüstungsteile in Destiny erlauben letztlich Varianten der eigenen Klasse auszuleben und sorgen so für Abwechslung und Spielspaß.

Was meint Ihr zu den Handschuhen?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.