Destiny: Husk of the Pit, Vorstufe zur Necrochasm, wurde gesichtet, seit gestern im Spiel
So bekommt Ihr sie - deshalb wollt Ihr sie

Bei Destiny kam mit dem Hotfix gestern Abend wohl auch die Husk of the Pit, die Ummantelung der Grube, ins Spiel. Bisher suchten Hüter fast vergeblich nach dem Automatikgewehr, das als Vorstufe zur „Necrochasm“ gilt, der vielleicht besten neuen Waffe im Spiel.

Der Hotfix gestern Abend war überschaubar, nur ein paar Punkte, kaum eine ganze Seite mit Patch-Notizen, doch scheint Bungie einmal mehr ein Geheimnis verborgen zu haben – wie schon damals bei dem Loot-Cave-Monument. So mehren sich die Berichte (und es gibt auch Screens), dass seit gestern Abend die „Ummantelung der Grube“, die Husk of the Pit, im Spiel zu erhalten ist.

Wir erklären Euch, wo es die gibt und warum Ihr sie wollt.
Destiny-Ummantelung-der-Grubbe

Wo gibt es die Ummantelung der Grube?

Sie droppt von „Klingen von Crota“, etwa im Kosmodrom (das sind die Schwert-Träger). Viele farmen sie, indem sie die erste neue Story-Mission „Faust von Crota“ wiederholen. Das geht ja seit gestern.

Da gibt’s auch kein Geheimnis dabei, man muss weder schwarze Wachsgötzen aktivieren, noch einen besonderen Ruf bei Eris haben. Es ist einfach ein relativ seltener Drop, an dem manche bis zu drei Stunden hängen.

Bisher war die „Husk of the Pit“ in Destiny noch nicht für höherstufige Spieler zu erhalten. Lediglich einige Stufe-7-Hüter, die noch mit der Demo-Version spielten, haben sie bisher gesehen.

Was ist das Besondere an der Husk of the Pit?

Das Besondere an der „Ummantelung der Grube“ ist es, dass aus ihr wahrscheinlich mal das exotische Automatikgewehr „Necrochasm“ wird. Das haben Dataminer schon vor längerem herausgefunden. Und es gibt im Moment noch keine Hinweise, wie man die „Necrochasm“ sonst erhalten könnte. Das ist ein Automatikgewehr mit einer immens hohen Feuerrate.

Im Moment geht man davon aus, dass die „Ummantelung der Grube“ nach Erreichen eines bestimmten Limits zur „Eidolon Ally“, einem legendären (also lilafarbenen) Automatikgewehr wird. Dazu sind ungefähr 420 Kills bei der Schar nötig, wie Hüter berichten. Danach braucht man einen Gegenstand von Eris Morn, eine Balsamierungskugel für 10 Wachsgötzen, den sie erst ab Rang-Stufe 3 verkauft.

Gibt es schon was zur Eidolon Ally, der zweiten Entwicklungs-Stufe, und wie bekomme ich die Necrochasm?

Destiny-Eidolon-Ally2Ja, es ist schon den ersten Hüter gelungen, die Husk of the Pit entsprechend aufzurüsten.

Es handelt sich bei der Eidolon Ally um ein legendäres Automatikgewehr, das bis auf 324 Schadenspunkte hochgeht. Um es dann erneut aufzuwerten in die exotische Form „Necrochasm“ ist ein „Crux of Crota“ nötig, den es definitiv nur im Hard-Mode von Crotas Ende wohl beim Endboss Crota selbst gibt. Das ist also erst ab Januar möglich. Damit ist die Necrochasm der Nachfolger der Vex Mythoclast. Auch die bekamen Hüter in Destiny nur, wenn sie den Endboss des Raids auf „Hard“ bezwangen.

Destiny-Necrochasm

Die Necrochasm gibt es noch nicht, da werden wir die ersten Live-Pics erst im Januar sehen.

Es kann daher gut sein, dass auch die Necrochasm eine Sonderstellung einnehmen wird wie die Vex Mythoclast vor dem Nerf.

Die Berichte der Dataminer wurden bisher voll bestätigt: Husk of the Pit (weiß) -> Eidolon Ally auf Rufstufe 3 bei Eris Morn (legendär) -> Necrochasm – Crotas Ende auf Hard-Mode (exotisch).

Mit der Eidolon Ally, der Eidolons Verbündeter, der nächsten Entwicklungsstufe der Ummantelung der Grube, beschäftigen wir uns in diesem Destiny-Artikel: Destiny: Eidolon Verbündeter – 2. Vorstufe zur Necrochasm: Was kann es, wo gibt es das, wie kommt man schneller dran?

 

Autor(in)
Quelle(n): redditreddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.