Destiny: Jagd auf neue beste Waffe, die Necrochasm, macht verwirrende Fortschritte

Bei Destiny wurde jetzt die vermeintliche Vorstufe zum exotischen Automatikgewehr Necrochasm gefunden. Allerdings fanden das „Husk of the Pit“ nur zwei Stufe-7-Hüter, die Destiny noch in der Demo zocken.

Das ist mal eine etwas seltsame Enthüllung. Dataminer hatten vor Wochen schon herausgefunden, wie es später mal (also jetzt) das exotische Automatikgewehr „Necrochasm“ geben würde, auf das Kollege DrCrispy in dem Trailer-Video so abfährt.

Grau, grau ist die Husk of the Pit und alle Theorie

Die Theorie war folgende: Es gibt von Eris Morn eine Quest-Reihe, bei der Spieler zuerst ein „graues Gewehr“ finden, die Husk of the Pit. Mit der grauen Waffen töten sie dann Gegner der „Schar“ und werten sie zu einer legendären Waffe, der „Eidolon Ally“, auf. Und wenn sie dann Crota im Raid „Crotas Ende“ im Hard-Mode getötet hätten, könnten sie die Eidolon Ally wiederum zur exotischen Waffe „Necrochasm“ aufrüsten.

Da man für die Necrochasm einen solch harten Kill braucht, war eigentlich klar: Das würde auch die beste Waffe der Erweiterung geben, so wie die Pre-Nerf-Mythoclast, die nur vom Endboss Atheon auf hart droppte.

Klang alles so einleuchtend, aber wo geht’s los?

Klang alles wunderbar und einleuchtend. Passte auch zu Aussagen von Bungiemitarbeitern, wie man Destiny weiterführen würde. Problem nur: Eris Morn gab in diese Richtung keine Quest. Diejenige, die noch offenblieb, drehte sich um die Urne der Opferung und da gab’s kein Gewehr sondern Handschuhe.

Destiny-Murmur

Irritierend auch: Das Fusionsgewehr „Das Gemurmel“ (Murmur) sollte es eigentlich auch auf so eine außergewöhnliche Art geben. Das bekamen Hüter aber einfach und relativ unzeremoniell schon auf legendär aufgerüstet von Eris Morn nach wenigen Stunden Questen überreicht.

Die Frage: Wo bei Phogoths dickem Hintern sollten Hüter nur die Vorstufe zur Necrochasm herbekommen? Wo konnte das anfangen?

Man muss doch nicht wirklich Stufe 7 sein, oder? Oder?!

Jetzt haben zwei Stufe-7-Hüter, die noch die Demo-Version von Destiny zocken, tatsächlich die „Husk of the Pit“ gefunden und zwar bei einem niedrigstufigen „Crota Spawn“. Das Ding droppte einfach als weißes Item. Stufe-30-Hüter machen sich seitdem verrückt, was es damit auf sich hat.
Destiny-Husk-of-the-Pit

  • Haben sie selbst die Waffen auch schon gefunden, aber übersehen und gar nicht aufgehoben?
  • Müssen sie sich jetzt selbst einen niedrigstufigen Hüter machen, um an die Waffe ranzukommen?
  • Und was passiert dann mit dieser Waffe wirklich? Geht es dann voran?

 

All das ist im Moment noch rätselhaft, aber bringt einmal mehr richtig Gesprächsstoff nach Destiny.

Einer der beiden Stufe-7-Hüter mit der Husk of the Pit ist wohl noch ziemlich jung und hat ein verwackeltes Youtube-Video hochgeladen, das ein bisschen den Charme eines … na ja … versprüht, aber dennoch bereits 30.000-mal angesehen und dabei wahrscheinlich analysiert wurde wie der Zapruder-Film, der das Attentat auf Kennedy festhielt.

Clickt auf eigene Gefahr.

Autor(in)
Quelle(n): redditPlanetdestiny
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.