Destiny 2: Wo sind eigentlich die Maschinengewehre?

Es sieht so aus, als streicht Bungie bei Destiny 2 eine beliebte Waffengattungen: die Maschinengewehre.

Kurz vor der Beta von Destiny 2 beschäftigen sich viele Hüter mit dem neuen Waffensystem, das Bungie einführen wird.

In der Kategorie „Power Weapon“ werden die „schweren Waffen“ weiterleben:

  • Raketenwerfer
  • Scharfschützengewehre
  • Fusionsgewehre
  • Schrotflinte
  • Schwerter (wahrscheinlich)
  • und die neue Waffengattung „Granatwerfer“ bilden die „Power Weapons.“
destiny-donnerlord-links

Die Waffen dieser Gattung werden Hüter nur selten einsetzen können, weil die Munition rar ist, so rar wie die “schwere Munition” in Destiny 1.

Maschinengewehre haben keinen Platz im neuen System von Destiny

Aber eine Waffengattung, die von Anfang an dabei war, fehlt unter den Power-Weapons: die Maschinengewehre.

Dabei war die “Donnerlord” eine der ikonischen Destiny-Waffen und tauchte sogar in den ersten Gameplay-Demos explizit als “Super-Waffe auf.” Im Juni 2013 war es die exotische Waffe Donnerlord, die man dem weltweiten Publikum präsentiert hat.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Bislang gab’s für Hüter in Destiny 1 im „schwere Waffen“-Slot vor allem die Wahl zwischen Maschinengewehren für andauernden, hohen Schaden, Raketenwerfer für „kurze Schadensspitzen” und Schwerter für Nahkampf-Action.

Aber die Maschinengewehre scheinen keinen Platz mehr im neuen System von Destiny 2 zu haben. Von Bungie gibt es kein direktes Statement, warum die Waffengattung dran glauben musste. Daher besteht theoretisch Hoffnung, dass sie noch auftaucht..

Die jetzigen „Power Weapon“, die schwere Waffen, sind eigentlich dazu da, um mit „einem Schuss“ zu töten – gerade fürs PvP eine wichtige Eigenschaften.

Es fällt auf, dass Maschinengewehre die Waffen unter den schweren Waffen sind, die in diese Definition nicht reinpassen. Maschinengewehre töten nicht mit einem Schuss, sondern mit mehreren.

destiny-2-veist-smg

Der Vorteil bei Maschinengewehren ist es, dass sie für „anhaltenden Schaden“ (sustained damage) zuständig sind: Hüter machen mit Maschinengewehren also auf Zeit gesehen am meisten Schaden pro Sekunde – die Waffen haben den höchsten DPS-Wert und sind damit schwer zu balancieren.

Das könnte Bungie als ein Balance-Problem in Destiny 2 wahrgenommen haben, gerade im PvE. Deshalb könnten sie sich dazu entschieden haben, sich von der Waffe zu trennen. Bei Destiny 2 scheint Bungie die Balance über alles andere zu stellen.

destiny-smg-nah

Maschinenpistolen als eine Art Ersatz?

Als „Entschädigung“ gibt es mit der Maschinenpistole, der Submaschine-Gun (SMG), eine neue Waffengattung.

Es könnte sein, dass diese Maschinenpistole die Charakteristika von Maschinengewehren übernehmen wird, aber von Beginn an deutlich weniger Schaden pro Schuss anrichten wird, damit sie in der Balance ein Zwischending aus Handfeuerwaffen und Automatikgewehren ist.

Auch Granatwerfer als neue Waffengattung könnten als Ersatz dienen und in die Lücke stoßen, die ein Fehlen der MGs in Destiny 2 reißt.

Mehr zum neuen Waffensystem in Destiny 2 gibt es hier:

Destiny 2: Neues Waffensystem – Darum müsst Ihr Euch umgewöhnen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xur_geh_in_Rente!

? Der Sentinel spielt doch im PVP Stream ne Gatling mit 90 Schuss????????
Für mich ist das ein schweres MG…..^^
https://youtu.be/2cVZZR8EGDU

press o,o to evade

schade eigentlich. mg war immer geil. im pvp wenn man den thunderlord streak raushaut und so richtig rasiert.

meine zombie apocalypse wf47, meine unending deluge surplus godroll, mein ruin wake…

destiny 1 war ne geile zeit!

Rets

Ich finde die Änderungen am Waffensystem auch irgendwie komisch, wenn ich sie mir in D1 implementiert denke. Damit zerstört man irgendwie vieles, was in D1 Spaß gemacht hat.

Gleichwohl müssen wir damit rechnen, dass D2 ein eigenes Spiel ist. Da sind die Hüterschilde, Rüstung/Erholung/Agilität, Lichtlevel(?), Gegnerschilde, Strikes, Raids, Res-timer, Exotics, Fähigkeiten etc. ALLE “neu” gemacht. Folglich sind auch alle Parameter (zu Beginn mehr oder weniger) auf einander abgestimmt.

Deshalb kann man jetzt nicht sagen, dass D2 schlechter/ langsamer/ langweiliger/ balancierter/ … als D1 wird, weil wir alle anderen Parameter nicht kennen. Wenn man mit der “D1-Brille” drauf schaut, dann ja: Das wäre irgendwie Mist. Aber wenn D2 so designt ist, dass man nur in wehmütigen Momenten an D1 denkt und sonst mit den neuen Exotics, die dann ikonisch für D2 stehen werden, seinen Spaß hat, dann ist doch alles gut…

Psycheater

Mir ist es erst in eurem letzten Bericht überhaupt erstmals aufgefallen und bewusst geworden. Aber Ich denke auch das ihr es gut beschrieben habt, warum es die MG’s nicht mehr geben wird

Thatcher

Naja die eine Waffe aus dem trailer, sweet business könnte man fast schon als lmg bezeichnen auch wenn dieses dort als exo Auto Rifle bezeichnet wird. Möglicherweise kommen diese ja in einer leicht angepassten Form als exos zurück

TheViso

“Bei Destiny 2 scheint Bungie die Balance über alles zu stellen.”

Ja. Und scheinbar auch über große Aspekte des Spielspaßes. So viele tolle Eigenschaften aus Destiny 1 hat man mittlerweile gestrichen, zumeist immer mit begleitender Balanceargumentation. Aber was ist Balancing schon wert in einem Spiel, das letztlich keinen Spaß macht? Und wo soll das hinführen, wenn man zukünftig damit rechnen muss, dass neuer Content allen voran eher balanced als interessant sein soll?
Ich liebe Destiny, wirklich, aber mittlerweile bin ich sehr pessimistisch. Von Destiny 2 hab ich mir vor allem eines gewünscht: Mut, bzw. Innovation. Wenn das letzten Endes ein Bisschen mit der Balance konkurriert, dann kann ich damit besser leben als mit maßgeschneideter Monotonie.

Ich hoffe, ich liege bis hierhin falsch.

bruh

This guy gets it, bruhs.

Bobby Schmitt

Also ehrlich gesagt, schreckt mich diese Waffen-Aufteilung ab.

Die Strikes in D1, haben sich manchmal schon gezogen. Und jetzt mit Scharfschützen-Gewehren und Schrotflinten als “Power-Waffen”, zieht sich so ein Strike noch länger. Schon seit Anbeginn musste das PvE wegen dem PvP leiden. Bungie hätten das mit den Power-Waffen nur für den PvP machen sollen und den PvE aus D1 übernehmen.

So habe ich gar keine Lust auf das Spiel (Ich weiß, es zwingt mich auch keiner es zu spielen).

Ace Ffm

Aber du weisst doch noch gar nicht wie die neu dazukommenden Power Waffen sind. Da scheinen schon einige mit gehörig Wumms dabei zu sein. In anderen Games gehören die Gattling Gun und der Grenade Launcher mit zu den stärksten tragbaren Waffen. Schau dir die Contact Szene in Predator an und du wirst wissen wie man einem Endboss Paroli bieten kann. Trotzdem werde ich die normalen MG’s auch vermissen.

Compadre

Oh nee, zieht sich länger. 😉 Frech, dass die Strikes nicht so einfach bleiben. Also ich finde an dem Beispiel der Strikes sieht man sehr gut, dass PVE eigentlich zu einfach war. Man muss auch mal abwarten, wie oft diese Power Muni fällt, außerdem hieß es ja auch, dass die Power Waffen wohl mehr Schaden austeilen sollen. Also ich gebe dem ganzen mal eine Chance.

Guest

“Schon seit Anbeginn musste das PvE wegen dem PvP leiden” – Das ist halt dieser Punkt, den ich kein bisschen nachvollziehen kann. Weshalb müssen Sniper und Pumpen wie Raketenwerfer behandelt werden? Vor allem nachdem es ohnehin keine 6vs.6 Modis mehr geben wird. Es wird in Kontrolle nicht mehr an jeder Ecke eine Pumpe auf einen warten. Die Maps sind auch nicht sonderlich kleiner geworden. In der Theorie hört sich diese neue Waffenaufteilung auch für mich absolut grausam an, da ich PVP sehr gerne mit der Sniper gespielt habe. Ich kann nachvollziehen, wieso es gesonderte Munition für den Raketenwerfer gab, aber weshalb sich jetzt acht Spieler um drei Munitionskisten für die Sniper streiten müssen, ist mir einfach nur schleierhaft. Die zielsicheren Spieler aus D1 werden damit ganz klar bestraft.

RaZZor 89

Das Video ist irgendwie interessant. Wenn man es sich anschaut hat es den Anschein, als hätte damals Destiny ein leichtes Downgrade was diesen glatten “Clean-look” erhalten oder? Kommt mir gerade etwas merkwürdig vor ^^

KingK

Finde auch, dass die Grafik da besser aussieht und auch flüssiger läuft!

Rio Mio

Naja der Kontrast ist da eben ein bischen anders als im finalen Spiel, finde auch das die 2013 Demo etwas besser ankommt wegen dem düsteren Anstrich

KingK

Finde ich auch!

Ace Ffm

Ich werde meine 3 Donnerlord Varianten sehr vermissen. Vor allen dingen wenn es keine neuen Typen dieser Waffengattung gibt.

KingK

Dieses Video habe ich damals glaube ich auch gesehen und Destiny dann gekauft. Witzig, dass da quasi das D2 loadout System zum Einsatz kam. Scout (zwar mit 3er Salven), HC und MG^^

Rio Mio

Richtig die Handfeuerwaffen waren/sind eben was spezielles, ist ja nicht umsonst die stärkste Gattung ^^

KingK

Meine Kostov wurde beim allerersten run relativ schnell von nem Scout abgelöst, weils mehr dmg hatte. Das mochte ich gar nicht. Optisch nicht so cool und die Einzelschüsse fand ich auch nicht dolle.
Dann am vergessenen Ufer (hiess das so?) im Kosmodrom hab ich meine erste weisse HC gefunden. Junge hatte die nen Bums! Fand die HCs direkt richtig top.
Auf dem Mond hatte ich dann ne richtig gute mit schnellem reload und offenbar gutem aim assist. Kannte mich da noch null mit perks und den Werten aus, aber die spielte sich richtig geschmeidig. Die Akolythen sind alle so schön per onehit Kopfschuss down gegangen.
Joa also ich war immer riesen HC Fan^^

Rio Mio

Ja damals hatten die auch keinen bemerkbaren damage falloff, die HCs waren von Anfang an immer sehr stark und wurden nochmals mit TdB gebufft ^^ Bungie in a Nutshell

KingK

Joa erinnere mich zu gern ans Y1 PvP HC sniping 😀

Compadre

Die waren damals auch einfach mega OP. 😀 In Jahr 1 war ich auch großer Handfeuerwaffen Fan.

press o,o to evade

forgotten shore, da hinten wo die verrosteten schiffe sind meinst du….

KingK

So isses

Blüüd

Ach so und ich dachte immer, das die Minigun die in fast allen Gamplay videos zu sehen ist ein “Maschinengewehr” ist. 😀

Halb so schlimm, Bungie wird diese bestimmt in Jahr 2 oder Jahr 3 wieder gross ankündigen.

DasOlli91

Du meinst Jahr 5 oder Jahr 6 😀

dh

Auch Granatwerfer als neue Waffengattung könnten als Ersatz dienen und in die Lücke stoßen, die ein Fehlen der MGs in Destiny 2 reißt.

Einen Ersatz für die Donnerlord, Nemesisstern oder den Terminus wird es nicht geben. Das sind Waffen, die sich einfach nur mächtig anfühlen. Da kann so ne läppische MP nicht mithalten.

Dumblerohr

Jo aber Bungie wäre nicht Bungie wenn sie bei der ganzen Balance Kacke nicht wieder was verhauen… Plötzlich gibts doch ne Waffe die muni generiert oder ein Rüstungsteil was mehr heavy droppen lässt das nicht so funzt wie es soll… Dann war es wieder der Praktikant. Man darf gespannt sein

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x