Destiny 2 bekommt neues Update – Doch Fix, auf den alle warten, ist nicht dabei

Bei Destiny 2 steht heute ein neues Update an. Doch ein Fix, den sich zahlreiche Spieler damit erhofften, ist wohl nicht dabei. Für die Problembehebung bei der kaputten Quest „Die Lüge“ braucht Bungie offenbar noch länger.

Neues Update kommt heute: Heute erscheint ein neues Update für Destiny 2 – Hotfix 2.8.1.2. Dieser Patch soll einige nervige Probleme im Spiel beheben wie beispielsweise 2 fehlerhafte Rüstungs-Exotics.

Doch ein akuter Bug, für den die Spieler sich gerade schnellstmöglich Lösung erhoffen, bleibt davon offenbar unangetastet.

Was hatten sich die Spieler im Rahmen des Updates erhofft? Aktuell warten viele Spieler auf einen Fix für die kaputte neue Quest „Die Lüge“.

Ana-Bray-Destiny
Ana Bray – von ihr gibt’s die neue Quest „Die Lüge“

Diese ging vergangene Woche überraschend online. Nachdem die Quest bereits etwas unglücklich startete und kaum einer sie spielen wollte, wurde „Die Lüge“ zwar von Bungie entschärft, doch kurz darauf machte dann ein nerviger Bug den Hütern einen Strich durch die Rechnung und verhinderte den Fortschritt.

Dadurch ist aktuell niemand in der Lage, den letzten Schritt der Quest anzugehen und sie abzuschließen. Auch die Belohnung, die ikonische Schrotflinte Felwinters Lüge aus Destiny 1, konnte deshalb noch keiner einsacken. Und so wie es aussieht, wird das erstmal auch so bleiben.

Was sagt Bungie zum Fix für „Die Lüge“? Dieser Fix wird nicht Teil des heutigen Updates sein, erklärte Bungie nun mehrfach auf Nachfrage.

Das hat zunächst der Community Manager dmg04 auf Twitter betont, nachdem er sich bereits auf Reddit für die aktuelle Situation bei der verbuggten Quest entschuldigt hatte. So hieß es in Bezug auf das heutige Update 2.8.1.2: „Nochmal, das [heutige Update] hat nichts mit der „Die Lüge“ zu tun“.

Der heutige Patch werde sich um einige andere Sandbox-Fehler kümmern und war bereits seit einer ganzen Weile in der Mache.

Bereits zuvor hieß es, das Team habe das Problem identifiziert und arbeite an potenziellen Lösungen. Doch diese müssen erst getestet und verifiziert werden. Zudem müssen die Fixes danach noch bei Sony und Microsoft zertifiziert werden. Das könnte einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wann könnte der Fix kommen? Wann man mit einer Lösung rechnen kann, verriet dmg04 nicht. Doch diese Woche wird es wohl nichts mehr.

Wenn man davon ausgeht, dass Bungie die Fixes offenbar erst noch selbst testen muss und diese dann auch noch zertifiziert werden müssen, was ebenfalls einige Tage in Anspruch nehmen dürfte, dann erscheint eine zeitnahe Lösung des Problems unwahrscheinlich.

Zahlreiche Spieler gehen davon aus, dass der Fix frühstens im Laufe der nächsten Woche veröffentlicht wird.

Bungie entschuldigt sich: Auf Reddit hat sich dmg04 in einem Thread zur Quest „Die Lüge“ für die aktuelle Situation entschuldigt und bedankte sich bei der Community für ihren Einsatz im bisherigen Verlauf der Quest.

Die Belohnung der kaputten Quest: Felwinters Lüge

Solche Fehler wären scheiße – Punkt. Den Mitarbeitern bei Bungie würde es weh tun, wenn man dann sieht, das solche Sachen live gehen. Und sie arbeiten daran, dass man sich in diesen Bereichen verbessert – doch manchmal liefen Dinge nun mal falsch.

Das Interessante dabei: dmg merkte an, dass Bungie offenbar Probleme habe, den Bug intern überhaupt zu reproduzieren – und das, obwohl offenbar alle Hüter auf den Live-Servern davon betroffen sind.

Manchmal seien es die Werkzeuge, manchmal die Timeline und manchmal eben Dinge, die man in der begrenzten Entwicklungs-Zeit überhaupt nicht im Kopf hatte.

Frage exos Titel Hüter Destiny 2
Einige Spieler wundern sich über Bungie

Was sagen die Spieler? Viele sind enttäuscht und sauer. Die Quest selbst kam bei zahlreichen Hütern aufgrund ihres grindlastigen Designs bereits nicht besonders gut an. Dass sie nun vorerst mit einem Bug anstatt mit der heiß erwarteten Schrotflinte gekrönt wird, trägt nicht wirklich zu einer besseren Stimmung bei. Zudem wundern sich viele darüber, warum Bungie offenbar Probleme hat, den Bug zu reproduzieren, wo doch die gesamte Hüterschaft darunter leidet.

Andere wiederum betonen, dass man es mit der Kritik nicht übertreiben sollte. Ja, dass es dazu kam, sei ärgerlich. Doch solche Sachen passieren nun mal, auch in anderen Spielen. Und mit den ganzen Einschränkungen aufgrund von Corona sei es nun mal nicht immer leicht, zeitnah auf sowas zu reagieren. Nun sei es besser, eine Lösung zu bekommen, die vielleicht etwas länger dauert, aber dafür keine weiteren Probleme nach sich zieht, anstatt eines schnellen Fix, durch den sich dann andere Fehler einschleichen.

Wie seht ihr das Ganze? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Übrigens, wenn der Bug erstmal gefixt ist, dürfte uns möglicherweise noch etwas Spannendes erwarten: Warum die Season 10 zum Schluss noch richtig spannend werden könnte

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

67
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Vettesmurf
1 Monat zuvor

Und du bist einer von denen die sich zurückgeleht haben und gesagt haben macht mal ich warte bis ihr die Turmevents erledigt habt….
Sonst wärst du am austicken.
Die die sich eingehängt haben tagelang die sind sauer

Alex
1 Monat zuvor

No front aber wer dieses schlechte quest design auch noch unterstützt hat, nachdem man das selbe event schon bis zum erbrechen gefarmt hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen und selbst schuld.
Dieser Bug sollte diesen Leuten erst recht eine Lehre sein, so etwas nicht noch einmal zu tun damit Bungie auch endlich merkt das es irgendwann auch mal gut ist mit sinnlos grind des grindes wegen.

Direwolf
1 Monat zuvor

Beste Aussage in dem Artikel:

MANCHMAL passieren Fehler.
Bungie macht zurzeit nur Fehler.

Starfighter
1 Monat zuvor

Ist schon echt traurig was da in letzter Zeit (auch schon vor Corona) abgeht?!!?!? Dann halt noch ne Woche warten um mal wieder ne „neue“ Legend zu zerlegen! 🤣 I 👍🏻 Bungie #stayhome #stayhealthy Have Fun. 😎

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Also wenn man die Patches für Konsolen erst 2 Wochen lang „zertifizieren“ lassen muss (ohne, dass diese dann auch nur annähernd bugfrei wären), würde ich den PC als Betatester anbieten (sind wir ja ohnehin schon). Einfach die Patches draufhauen und gucken, ob et passt und dann erst bei Sony und MS zertifizieren lassen, wenn dem so ist.

Nur mal so. wink

Pueschi
1 Monat zuvor

Aber dann würde ich die Waffe am PC holen und dann auf der Xbox weiterspielen. Fair wäre das nicht…

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Oh, ja, natürlich, weil das Spiel so fair ist sonst überall immer. razz eek

Lord Schäx
1 Monat zuvor

Ich finde es so beschissen dass man die Ausrüstungsteile nicht mehr infundieren können wird. Wenn die Waffen *HustJötuunHust* zu stark sind, dann sollte man die Waffen nerfen und nicht alles nicht mehr upgradebar machen. Ich bin Newlight Player und deshalb ziemlich niedriges Powerlevel (1000-1010) und wenn ich dann die Spinne oder Revoker, Isanagi, Wendigo, usw habe dann sind die in powerlevel basierten Aktivitäten einfach nicht mehr zu gebrauchen und das find ich echt 💩

Nemesis1104
1 Monat zuvor

das betrifft meines Wissens nur legendäre Waffen, also weder Jötun noch Izanagi. Trotzdem ärgerlich für Spinne, MountainTop, Wendigo, Revoke, Halsbruch, Python, Mindbender…..

Mizzbizz
1 Monat zuvor

Sei still, sonst fang ich noch an zu heulen… cry

Tronic48
1 Monat zuvor

Also jetzt mal ehrlich, aber so was wäre doch zu vermeiden, solche Fehler dürften doch niemals passieren, jedenfalls nicht in dem Maße, wie das fast immer ist, egal was Bungie auch macht, Fehler sind immer dabei.

Ich habe weder Ahnung davon noch bin ich Programmierer oder so was, aber ich kenne Hersteller/Spiele, wie z.B. Diablo 3, und da gibt es extra zum Testen, diese PTS Server, wo man dann neue Inhalte, usw. Testet,, bevor man diese dann auf die Haupt-Server aufspielt, wieso hat Bungie keine solchen Server, wenn sie tatsächlich, keine haben, dann könnte man das verstehen, und es wäre so langsam an der zeit, das sie sich welche zulegen.

Ich glaube aber eher, sie haben keine Test Server, oder keine Leute, die das Testen, Inhalt wird erstellt, auf den Server aufgespielt, und dann sehen wir mal was passiert, sollen doch die Spieler Testen.

Oder habe ich da einen denk Fehler, verstehe etwas nicht richtig, oder falsch, ich denke aber eher nicht, oder ?

PS: Ich gebe mal ein Beispiel, in GW 2 kommt, z.B. ein neues update, neuer Inhalt, man fängt an zu Spielen, merkt das da ein Questschritt nicht mehr weiter geht.

Solche Fehler werden noch am selben Abend gefixt, egal ob das einer ist oder 2 sind, man Spielt und bekommt inGame Informationen, wenn es den ein neues update oder fix gibt, da heißt es dann, du hast 2h Zeit, danach wirst du Automatisch vom Server geworfen, oder man Logt selber aus und wieder ein, Problem gelöst/gefixt, da ist Anet echt Super.

Wäre das bei Bungie nur auch so, naja.

Lord Schäx
1 Monat zuvor

Wahrscheinlich hat Bungie kein Testserver und steht dann besser da wenn die zu starken generft werden

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Ich glaube Luke und Co. saßen am Lagerfeuer, und sangen das Lagerfeuerlied, laut internen Berichten gab es dort keine Probleme, alle waren ziemlich geschockt als erneut ein Bug auftrat!

Ich glaube am Donnerstag ist geplant den F.U.N Song zu singen, um den Fehler wieder in den Griff zu bekommen, hoffen wir mal das es klappt😲

Tony Gradius
1 Monat zuvor

lol Folgendes Bild hat das in mir erzeugt:

Da sitzen sie alle mit Corona-Sicherheitsabstand und Gesichtsmasken ums Feuer und schmettern „Kumba Ya“ und die mollige Entwicklerin die im Stream die Füße auf den Tisch gelegt hat, führt dazu ´nen Bauchtanz auf….

Altar
1 Monat zuvor

Es kann sein das der testserver nicht wie der live Server ist sprich gewisse Sachen nicht da sind. Z.b. habe sie dort die menagra und ganze Planeten entfernt. Fehler können immer entstehen egal wie ausgiebig man es vorher testet. Aber wir sollten alle froh sein das die 9mio quest so schnell Ende ging. Stellt man sich vor es hätte bis zur lezte Woche gedauert und dann diese bug. Uff ich glaube da wäre komplett jeder ausgerastet

Nemesis1104
1 Monat zuvor

ich vermute, dass die nur mit einer minimalen Rumpfmannschaft seit Monaten Destiny 2 bedienen. Mit dem großen Rest wird wahrscheinlich an der Portierung auf PS5 gearbeitet und neue Inhalte, sowohl für Destiny ab Herbst und das neue Spiel, von dem berichtet wurde…

Antiope
1 Monat zuvor

Ich könnte mich über das grindige Questdesign und gleich noch die ganze Saison aufregen, die fast nur ein Grind oder Bountysimulator war, aber das hat nichts mit dem Thema zu tun. Bugs passieren. Fehler passieren. Fehler sind menschlich. Punkt.

Marius Kopp
1 Monat zuvor

Wäre ja kein Ding wenn Bungie sonst keine Fehler machen würde. Aber es häuft sich… Ist die Anzahl der Hüter im Turm immer noch reduziert? Vermissen wir immer noch Exotics? Waren die ganzen Nerfs in der Vergangenheit wirklich nötig (Zumindest unsepariert vom PvE)? Stimmen die Inhalte? Sind alte nervige Bugs gefixt? Wird die Engine weiterentwickelt? Die Ankündigung dass Inhalte verschwinden werden um in der Engine Platz zu schaffen und die Ladezeiten zu verbessern war jedenfalls echt armselig…

Im großen und ganzen bin ich nach wie vor der Meinung dass Destiny 3 einfach Destiny: Irgendwas heißen sollte und man dann die Warframe Schiene fährt in der regelmäßig Hotfixes kommen und Inhalte nicht mehr abhängig davon sind was man bezahlt hat. Denke damit würden die ganz gut fahren die nächsten Jahre. Klappt bei Digital Extremes schließlich auch und die hatten keine Hilfe von großen Studios oder das Geld…

Patrick
1 Monat zuvor

Die Standen aber auch kurz vor der Pleite und hatten mit Warframe einen Glücksversuch gestartet. Zu diesem Zeitpunkt hat niemand mit dem Erfolg gerechnet. Das war also ein Risiko was sich aber zum Schluss ausgezahlt hat.
Bei Bungie ist die Community Stimmung ziemlich im Keller und wer weiß ob die überhaupt die Eier dazu haben, ein Risiko zu fahren wie Digital Extremes.
Die sehen, daß der Shit noch reicht den Bungie serviert. grin

Nakazukii
1 Monat zuvor

comment image

Oliver
Oliver
1 Monat zuvor

Ganz ehrlich Leute, einfach nicht mehr einloggen und spielen, ansonsten ändert sich gar nichts. Ich habe mich so sehr aus Season 10 gefreut und bin so entäuscht worden, das ich seit der 2ten Woche Season 10 nicht mehr spiele. Ich werde mich erst wieder einloggen wenn sich hier signifikant etwas zum „positiven“ entwickelt. Das bedeutet am Ende wahrscheinlich das ich Destiny 2 „leider“ wohl nie wieder spielen werde.

Dat Tool
1 Monat zuvor

Genauso betrachte ich das auch. Leider. Es ist für mich das einzige, wirksame Mittel. Auch wenn es, genau wie du schreibst, letzten Endes heißt das ich Destiny 2 für lange Zeit unangetastet lasse. Solange die Community sich wie Süchtlinge verhält bleiben die Probleme größtenteils bestehen.
Ob ich das überhaupt nochmal Spiele?!
Ich merke gerade wie gut mir die Pause von dem Spiel tut.

Patrick
1 Monat zuvor

Zieh es durch… Bin nach 2 Jahren wieder gekommen und hatte einen ganzen Monat Spaß daran.
Dann war es aber wieder vorbei und es ist von der Platte geflogen. Destiny ist kein Dauerbrenner was man Monate und Jahre spielen sollte.
Das Design mag zwar darauf basieren aber die Aktivität und das Schema sind halt sehr grenzwertig und langweilig nach gewisser Zeit, daß man schon beim Starten ein schlechtes Gefühl dabei hat.

Bin aber immer wieder erstaunt darüber, mit welch Motivation Kollegen aus meiner Liste noch Destiny spielen… Die kennen aber wahrscheinlich auch keine anderen Spiele Perlen die man verpasst hat grin

Christopher
1 Monat zuvor

Bin schon kurz nach „Forsaken“ raus. Leider.

Leider deshalb, weil ich – ganz ehrlich – bisher auf Konsole kein MMO-Shooter gefunden habe, der Grafik, Design, Waffen-Gefühl und Setting auch nur annähernd erreicht.

Auch wenn ich viele Sachen an Destiny überhaupt nicht mehr mag und schon zu Beginn von D2 nicht mochte (ohne dies hier näher aufzuführen), muss ich ganz ehrlich sagen, dass es aber auch nichts aktuell für mich gibt was diese Lücke befriedigend schließt.

Ich denke, dass weiß auch Bungie. Und dies ist sicherlich auch der Grund, warum sich noch viele regelmäßig einloggen – einfach weil kein anderes Spiel dieses Gefühl im Herzen füllen kann.

Ich ziehe dies wie gesagt seit „Forsaken“ durch… Und werde auch NIE wieder zurück kommen, egal wie gut eine Expansion etc. werden sollte. Ein Teil meiner Seele vergießt dafür bei jeder News zu Destiny bittere Tränen… Auch wenn ich gar nicht mehr hinschauen möchte.

Dat Tool
1 Monat zuvor

Für mich ist dein Schritt absolut konsequent und sehr gut nachvollziehbar.
Ich möchte auch kein Spiel was Destiny ersetzt. Destiny darf einzigartig bleiben. Es ist für mich auch das Game das mich am längsten fesselt/e.
Die Entwicklung des Games ist es halt wo ich denke: Hmm, ergibt für mich keinen Sinn mehr.

Ich habe mich tatsächlich vor 3/4 Tagen eingeloggt nur um einen User zu helfen, herauszufinden wie er an ein bestimmtes Ornament kommt. Gerne wäre ich länger drin geblieben aber es reizt mich 0.
Es gibt auch nix wo ich sage Wow das ist es was für mich den feinen Unterschied ausmacht zum ersten Ableger. Alles in D2 fühlt sich an als gehöre es noch zu Destiny. Nur beschnittener. Deswegen auch bei mir „Leider“
Ich sehe auch nur den einen Weg, sich fern zu halten. Wer nicht hören will muss fühlen. Und Bungie wird es fühlen/spüren wenn es immer weniger wird. Denke ich zumindest. Ob es mich zurück holt wenn starke Punkte angegangen werden?! Ich denke auch eher nicht.

Marius Kopp
1 Monat zuvor

#bungieboykott

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Solange Destiny 2 in der Krise ist hätte ich gerne immer Prinz Uldren als Titelbild😂😂 Irgendwie vermisse ich seine Schnute schon sehr, einer der wenigen Charaktere mit etwas Tiefgang, leider ist auch er der losen Enden zum Opfer gefallen….. armer Waschlappen

Philipp
1 Monat zuvor
Marki Wolle
1 Monat zuvor

Danke Philipp^^ Uldren ist einfach State of the Art🤣

Millerntorian
1 Monat zuvor

Wie ich das Ganze sehe? Entspannt.

Seien wir ehrlich, ungeachtet dessen, dass die technische Entwicklung des Games in vielen Kommentaren mit der inhaltlichen durcheinander geschmissen wird, konnten wir zumindest aus technischer Sicht erleben, dass viele Themen gelöst wurden bzw. angegangen werden. Vielleicht nicht immer zur Zufriedenheit aller und in der gewünschten Zeit (ich persönlich finde das Mod- und Ornamentsystem immer noch hakelig außerhalb des Orbits und auch die Gebiets-Ladezeiten sind oftmals mit einfrierenden Charakteren verbunden), aber letztendlich arbeitet man an Lösungen. Damit kann ich unterm Strich gut leben, wenn das Ergebnis irgendwann vernünftig ist.

Aus technischer Sicht.

Ich verstehe aber durchaus jeden Hüter, dem es nicht schnell genug geht, oder der der sog. Kommunikationsoffensive wenig Glauben schenkt. Auch wenn ich zu bedenken gebe, dass ausnahmslos fast alle über die mangelnde inhaltliche Tiefe dieses sog. Quest gemeckert haben (ich nehme mich da nicht aus), und nun die Geduld vermissen lassen, eine vernünftig ausgearbeitete technische Lösung zu erhalten. Diesen Bogen kann ich nicht so ganz spannen.

Fazit: Fundierte technische Umsetzung; dann kille ich im Gegenzug auch dröge 1.000 NPC mit ’ner Schrotmumpel. Ich glaube nichtsdestotrotz, wir haben ganz andere Prioritäten ingame als einen (momentan nicht funktionierenden) Queststep.

Aus nicht-technischer Sicht.

Der_Frek
1 Monat zuvor

Scheinbar habe ich dir vorhin einen ziemlich treffenden Ausblick in diese Kommentarsektion gegeben, wenn ich so die unteren Kommentare betrachte 😅

Millerntorian
1 Monat zuvor

Sieht ganz so aus. Unabhängig davon…wir wissen doch schon, dass Bungie daran arbeitet und durften uns im letzten Artikel schon an lustigen Kommentaren (auf den Umstand hin, dass der Fix eben nicht den Missionsbug betrifft) erfreuen. Ich habe spontan auch nicht so ganz verstanden, warum man da nun noch mal erneut darüber berichtet bzw. das Thema erneut auflegt.

(Nicht ganz ernst gemeinte Gedankengänge…) Sollte sich unser geschätztes MeinMMO-Team etwa auch in der Bungie-Receycling-Schleife verfangen haben? Hat vielleicht jemand sein Faible für russische Matrjoschka-Leseartikel entdeckt? Fragen über Fragen.

Aber hey, was motze ich? Ich muss ja dann eigentlich auch nicht erneut kommentieren. wink

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Also dieser Artikel ist definitiv nicht in Bungies Recycling-Werkstatt entstanden. Dafür sprechen folgende Punkte: a) es handelt sich nicht um einen alten Artikel, der nun um drei grüne Streifen ergänzt wurde, b) es gibt keinen Mod-Slot und natürlich c) auch Stats oder Energiewerte sind nirgendwo zu finden. grin

Stoffel
1 Monat zuvor

Die Aussage „Manchmal liefen Dinge etwas falsch“ ist doch sehr untertrieben. In dieser Season lief doch alles falsch. Da merkt man nicht viel das es sich um ein AAA Entwickler handelt. Manch Indie Studio mit 20 Mitarbeitern passieren solch gravierende Dinge nicht. Ich bezweifle auch sehr das sie im Herbst eine funktionierende Erweiterung an den Start bringen

Walker
1 Monat zuvor

Frechheit… die werden immer frecher! Hüter ihr seid denen scheiss-egal… Veteranen erst recht…nur NEUE D2 OPFER bringen wirklich Kohle ins Haus… Frechheit! FRECHHEIT! FRECHHEIT!

Rephlex EU
1 Monat zuvor

Ich seh gerade so’n kleinen Kobold der im Kreis hüpft lol sorry!

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Ach wie gut dass niemand weiß… ^^

CandyAndyDE
1 Monat zuvor

Naja, muss eh noch 300 Kills machen. Das ging gestern im Hafen der Sorgen recht fix question

Überlege, ob ich die letzten im Gambit mache, dann bekomme ich nebenbei noch die Python. Kotzen zwar die Teammates ab, aber ich habe endlich die „Quest“ fertig.

SneaX
1 Monat zuvor

Finden sich hier eventuell 2 Spieler die lust hätten heute Abend so ab 21Uhr auf der Ps4 mir zu helfen bei der Xenophage MG Quest? Bin beim ersten Schritt wo man in die Grube muss aber solo pack ichs irgendwie nicht da 🙈

Wurstwagen
1 Monat zuvor

Ich würde dir gerne helfen wie heißt du ?

SneaX
1 Monat zuvor

Psn id: reptile4538

v AmNesiA v
1 Monat zuvor

Zitat dmg04:
„… Team is working on potential fixes. Those need to be tested and verified. After we get through those steps, we can move towards certification and release. Takes time, but we need to make sure not to introduce more bugs…“

No shit, Sherlock.
Genau das ist ja seit Ewigkeiten das Problem. Offensichtlich ist das Qualitätsmanagement und Testing Team nicht wirklich kompetent.
Sonst würde nicht ein Fehler nach dem anderen denn Weg ins Spiel finden.
Scheint mir fast so, als wenn DeeJ das übernimmt und durchwinkt. Zumindest was die Qualität des Releases angeht. wink

Sha
1 Monat zuvor

Ich glaub die Testen nix . Zocken COD oder Fornite lieber , irgendwie sowas …

Perezo
1 Monat zuvor

Wie immer nur enttäuscht von euch Bungie.

Gestern Extra Fleißig binnen 1-2 Stunden die 1000 Schrott Kills auf der Leviathan erledigt und gehofft dass es weiter geht.

Wundert euch nicht wenn Ihr nach paar Jahren überwiegend nur New Light Spieler habt statt Veteranen.

Trotzdem , alle Hüter verdienen einen nachhaltigen und zügigen Fix. Tut Mal auch was für eure pablisity es gibt online fast nur schlechte Kommentare und Kritik.

Viele Grüße, Diener des Lichts und des Reisenden

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Bereits zuvor hieß es, das Team habe das Problem identifiziert und arbeite an potenziellen Lösungen.

Doch diese müssen erst getestet und verifiziert werden.

Das ist langsam nur noch lächerlich und klingt wie „BLANKER HOHN“!!!!

Zudem müssen die Fixes danach noch bei Sony und Microsoft zertifiziert werden. Das könnte einige Zeit in Anspruch nehmen.

Aha, jetzt sind also die „ANDEREN“ daran „Schuld“, dass der Fix, den sie ja „identifiziert“ haben und NICHT reproduzieren können, was für mich danach klingt, dass:
1. KEIN EINZIGER BUNGIEMITARBEITER AN DEM „COMMUNITY-EVENT“ teilgenommen hat
2. auch KEIN EINZIGER BUNGIEMITARBEITER jemals „1000 SCHROTFLINTENKILLS“ gemacht hat (weil sie selbst kein
Bock drauf haben/hatten…

Was uns natürlich wieder zu dem Satz bringt:

Doch diese müssen erst getestet und verifiziert werden.

Ich weiß langsam wirklich nicht mehr ob ich lachen/verstimmt/sauer oder über Bungie denken soll…
Corona & Home Office hin oder her, aber Luke gehört weg und alle anderen Führenden „Köpfe“ mit Ihm!!!

Die bringen keine Neuerungen sondern rauben mir den letzten Spaß am Game und das ist echt schade!!!

Außerdem glauben die doch nicht ernsthaft, dass ich mir Destiny 2, auf der PS5 nochmal kaufe??? Niemals!!!!!!
Und schon gar nicht wenn es so weitergeht wie bisher, dann bin ich ab Season 11 raus… (muss mir noch mein Unbroken Titel holen😂😂😂)

Loki
1 Monat zuvor

Hier kleiner Auszug aus der Welt meines IT Jobs, kann man durchaus miteinander vergleichen.

Eine Software macht bei uns ein Problem. Wir kennen die Ursache, und es gibt verschiedene Möglichkeiten fixen und testen ein paar durch. Ein paar Keyaccount Leute dürfen den Fix testen, geben grünes Licht.

JETZT kommt aber die QM Abteilung, welche dann aber sagt „HALT STOP. ohne Verifizierung bzw. Validierung geht da erst mal gar nichts. Wir müssen testen ob der Fix Auswirkungen auf die Produktion hat. Wir benötigen für den Test ca. 3-7 Tage.“

QM sagt, jo geht klar.

Davon ab, nun ja, es ist Bungie.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Klingt ähnlich wie in meiner alten Firma, nur wie du sagst, es ist Bungie.

Tommy B.
1 Monat zuvor

Heute meckerst du und im September machste dir mit deinem frischen Unbroken Titel voller Vorfreude aufs nächste Addon in die Hosen. Nicht persönlich nehmen, aber so ist die Destimy Community halt. Und das weiß Bungie ganz genau, deshalb sehen die die ganze Geschichte auch entspannt.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Ist ja interessant wie gut du mich „anscheinend“ kennst…
Tja wenn das nicht der Fall ist dann gebe ich dir gerne nochmal Bescheid.
Les nochmal deinen ersten Satz, dein „in die Hosen“ & „Nicht persönlich nehmen“ solltest du vielleicht nochmal umformulieren, mich persönlich juckt das nicht, aber es gibt Menschen die drehen bei solchen „Kommentaren“ durch und gehen daraufhin richtig ab…
Dein erster Satz ist in der Tat persönlich gerichtet…😉😉😉

Dat Tool
1 Monat zuvor

Ich bin da auch bei Tommy B.
Wie oft lese ich: Macht kein Spaß mehr. Gespielt wird es trotzdem oder ich weiß nicht mehr was ich davon halten soll. Gespielt wird es trotzdem. Das ist klar deine/eure Entscheidung. Allerdings geht dadurch auch Glaubhaftigkeit flöten. Bungie, muss ich hier mal in Schutz nehmen, ist nicht dafür verantwortlich das einige Menschen Probleme haben sich mit sich selbst zu beschäftigen und oder es nicht schaffen das Spiel ad acta zu legen. Ich renne auch nicht permanent zur Ex zurück weil es nichts anderes auf dem Markt gibt Oo
Dieses Kollektiv Denken ist schlicht falsch.
Jeder von uns hat genug Einsatz gezeigt.
Bei manchen ist der Altruismus stärker ausgeprägt und andere wiederum schaffen es schneller sich zu lösen.
Bungie hat seit langem den Bogen überspannt und in manchen Sachen ist die Community genau so schrecklich wie Bungie.
Den Worten auch mal Taten folgen lassen.
Die sind von uns abhängig nicht wir von denen.
Insofern glaube ich dass Tommy das in der Tat nicht „persönlich“ auf dich lenkt sondern das zieht sich wie Kaugummi durch die gesamte Community.

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Ich gehöre definitiv zu den Doofen, die sich nicht lösen können. Aber selbst bei mir ist die Motivation mittlerweile nur mehr kurz vorm Verfliegen. Selbst der PvP schafft es momentan kaum, mich zu motivieren. Und das hatte ich noch nie. Keine Ahnung warum aber bisher rappelte es mich spätestend nach zwei oder drei Tagen immer wieder und ich wollte Destiny spielen. Aber eigentlich fehlt nur ein einziges motivierendes Spiel, dann werde ich mich ebenfalls verabschieden – vielleicht ja mit The Last of us 2. Komisch ist der Gedanke aber schon, da ich ja seit Jahren fast nichts anderes gespielt habe. Wahrscheinlich ist es dann wohl so, wie bei vielen alten Bekannten, dass sie, so der Absprung einmal geglückt, nie mehr zurück kommen. Und wenn ich mich so in der Freundesliste oder im Clan umschaue, frage ich mch immer, wo die Spielerzahlen im Destinytracker her kommen. ^^

Dat Tool
1 Monat zuvor

Es ist ja auch nach wie vor vom Grundgerüst ein tolles Spiel weshalb ich deine Aussage des loseisens auch nachvollziehen kann. Ich wünschte mir nur mehr Konsequenz von der Community. Nicht weil ich Bungie fallen sehen möchte sondern in der Hoffnung das, gehen die Zahlen nach unten, Bungie sich dadurch wirklich motivieren lässt am Spiel zu drehen. Ob es dann passiert weiß auch meine Kristallkugel nicht🧙🏼‍♀️
Letztendlich ist Bungie davon abhängig, nicht wir. Das man es nicht jedem Recht machen kann ist mir auch klar. Nach wie vor verstehe ich einfach nicht wieso man D2 so hart beschnitten hat. Ich möchte ihnen auch nicht unbedingt Geldgier vorwerfen wobei es halt eben am einfachsten passt. Dadurch das sie permanent Sachen recyclen. Entfernen wieder Zufügen etc.
Auch bin ich keiner der utopische Vorstellungen davon hat das ich permanent neue Raids brauche mit jedem DLC oder jeder Saison. Ich glaube auch ohne Raids und mit Kontent mit Wiederspielbarkeit braucht man nicht permanent Raids. Ich wünsche mir einfach nur dass das vorhandene Sinn ergibt und angepasst wird. Das die Wirtschaft im Spiel stimmig ist. Das die kleinen Dinge behoben werden und nicht immer nur prozentual vor einer Erweiterung das altbekannte Jaja ertönt und im Endeffekt ist nichts passiert.
Und so sehr der komische Gedanke bei dir aktuell haftet, das Gefühl des Fremdgehens weil man plötzlich lieber ein anderes Spiel spielt. So schnell ist der Gedanke auch wieder verflogen. Das passiert ganz automatisch. Ich Vergnüge mich zurzeit mit CoD MW/Warzone und erwarte einfach nichts.
Hätte ich damals nicht jemanden gehabt mit dem ich regelmäßig und gerne zusammen gespielt habe wäre Destiny viel früher schon in der Versenkung verschwunden. Aktuell spielen wir beide weniger und dann auch eher Warzone.
Ich habe alles in Destiny gespielt was ich spielen wollte. Ich stehe vor dem Dredgen Titel. Ich stehe vor Abschluss der Luna. Nur wozu noch das ganze?

Supra
1 Monat zuvor

„Die Quest selbst kam bei zahlreichen Hütern aufgrund ihres grindlastigen Designs bereits nicht besonders gut an.“
Sorry, aber kann ich null nachvollziehen.
1. War es ein Community Event, niemand war gezwungen zu grinden
2. Wenn damit die 1000 Shotgun Kills gemeint sind, dann ist es kein Wunder, dass alles in diesem Spiel hinterhergeworfen wird….lächerlich
3. Vorher haben alle laut rumgetönt, sie würden bei dem bescheuerten Community Event eh nicht mitmachen, warum seid ihr jetzt auf einmal so sauer, dass es ne Shotgun, die doch das PVP eh kaputt machen würde, nicht sofort gibt? Logik?

Snake
1 Monat zuvor

Frage an dich: woher willst du wissen das die Pumpe das PvP kaputt machen würde? Ich bezweifle nähmlich das sie wie zu ihrer Glanzzeit in D1 sein wird. Und darüber hinaus ist der PvP Modus schon seit Jahren kaputt xD

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Dafür gibts ein Herzchen^^

Stoffel
1 Monat zuvor

Sogar 2 ^^

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Dafür jetzt auch😂😂😂

Supra
1 Monat zuvor

Weil jeder, selbst die blutigsten Anfänger, einfach ne godroll Pumpe für nichts geschenkt bekommt. Mindbenders wird eh schon viel gespielt, aber ich garantier dir, wenn jeder ne godroll Mindbenders hätte, würde der Schmelztiegel übervoll damit sein. Hinzu kommt das Weapon retirement, wodurch alle alten Shotguns bis auf Astralhorizont, Rasputin-Shottie und eben Felwinter wegfallen. Wie viele haben eine godroll Rasputin-Shottie oder gar eine aus Trials….? Eben. Die allermeisten werden zum ersten mal ne Top Shotgun in den Händen halten und erstmal mit nichts anderem außer Felwinters und Antaeus Wards rumrutschen.

Und der Gedanke, dass Felwinters den pvp kaputt machen bzw. zumindest dominieren wird, stammt auch nicht von mir, habe das sowohl hier als auch auf reddit und Twitter gelesen, wo auch schon die ersten Nerfs prophezeit haben. Wenn ZU viele diese Waffe spielen, ist es nur ne Frage der Zeit, bis der Nerf Hammer kommt, sie Hardlight, LOW, usw.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Du bist dir schon im klaren darüber, dass es einfach nichts neues gibt in D2, was bedeutet 1000 Kills in den immer gleichen Aktivitäten, da Season !0 mt das Schlechteste war was die jemals gebracht haben und wir nunmal keinerlei neue Strikes oder sonstwas habe, gleiches gilt für diesen Grandmaster Blödsinn, es ist bleibt das selbe nur mit bekloppteren Gegnern und „vorgeschriebenen“ Waffen…
WOW kann ich da nur sagen!!!

mauz46
1 Monat zuvor

Bungo macht die Augen auf euch laufen immer mehr Spieler davon

ItzOli
1 Monat zuvor

Ist sicherlich ärgerlich aber nun auch kein Grund die ganze Scheune in Brand zu stecken.

Scofield
1 Monat zuvor

Das ist Ana Bae nicht Ana Bray!

swisslink420
1 Monat zuvor

Ana Bruh bitteschön (;

CandyAndyDE
1 Monat zuvor

Das ist Ana Bay, die Schwester von Michael Bay. Dem Regisseur, der für seine Charakter-Filme bekannt ist wink

Nakazukii
1 Monat zuvor

Ich nenne sie immer Ana Banana grin

Lord Schäx
1 Monat zuvor

Ana L.

Rephlex EU
1 Monat zuvor

Ich bleibe entspannt, wenn ich die 1000 Kills voll habe, dann ist es bestimmt auch behoben. Außerdem ist es leider zu erwarten gewesen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.