Destiny 2: Stasis-Titanen verprügeln locker Raid-Bosse – Und der Build ist ganz simpel

Destiny 2: Stasis-Titanen verprügeln locker Raid-Bosse – Und der Build ist ganz simpel

In Destiny 2 erfinden viele kreative Hüter verschiedene Wege, wie sie Bosse töten können. Nun haben Titanen einen Weg gefunden, wie sie mit Stasis und ihren Fäusten ganz locker fast jeden Raid-Boss vernichten können. Wir von MeinMMO zeigen euch das Build.

Warum sind Stasis-Titans so stark? Im YouTube-Video von HaterTheOne wird gezeigt, wie Stasis-Titanen durch eine Änderung von Bungie vom Zersplittern profitieren. Dazu werden für seine Zwecke fünf Titans mit der Koloss-Ulti gebraucht und ein Titan mit der schützenden Bubble.

Durch ein Update, welches Bungie vor Wochen aufgespielt hat, wurde der Explosionsschaden vom Zersplittern der Stasiskristalle im PvE-Modus auf 60 % angehoben. Davon profitieren vor allem die Titanen, da ihre Super viele Kristalle spawnen lassen, die durch darauffolgende Schläge explodieren und neu erscheinen.

Mit eisigen Fäusten durch jeden Boss

Was wird benötigt? Das Grundgerüst dieser Taktik ist vor allem der Koloss-Titan. Dieser wird mit folgenden Aspekten und Fragmenten benötigt:

  • Tektonische Ernte – Aspekt
  • Diamantlanze – Aspekt
  • Wispern der Risse – Fragment
  • Wispern der Bruchstücke – Fragment
  • Wispern des Reißens – Fragment
  • Wispern der Leitung – Fragment
  • Wispern der Ketten – Fragment
Ist zersplittern der neue Geheimtipp?

Habt ihr diese ausgerüstet, solltet ihr auch die exotischen Arme „Synthozeps“ anziehen, da sie einen vergrößerten Super- und Nahkampf-Schaden bei Umzingelung herbeiführen.

Die Mods könnt ihr frei wählen, der YouTuber hat sich jedoch für die Mods: Elementar-Bruchstücke, Elementarladung und beschützendes Licht entschieden. Durch aufgehobene Stasiskristalle werden diese als Elementarquellen angerechnet und mit der Mod „Elementarladung“ wird er dadurch mit Licht aufgeladen.

Somit erhält er, falls sein Schild zur Neige geht, eine erhöhte Schadensresistenz und kann somit mehr einstecken.

Bevor ihr jetzt dieses Build in Destiny 2 nachstellt, möchten wir euch noch unseren neuesten Podcast empfehlen. Dort erfahren Shooter-Fans, welche Release sie Anfang 2022 erwarten. Nach einer 2-Klick-Authentifizierung könnt ihr euch diesen auch schon anhören:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Wie funktioniert das Build? Seid ihr bei Riven, der Tausendstimmigen, bereitet ihr euch vor und positioniert euch neben ihrem Arm. Wenn sie rausspringt, setzt ein Titan seine Bubble und feuert mit der Traktorkanone auf den Boss.

Die restlichen Titans zünden ihre Super und setzen über die komplette Dauer der Damagephase ihr Gletscherbeben ein. Damit erzeugen alle Stasis-Titanen die vernichtenden Kristalle auf Rivens Arm. Wenn diese explodieren sorgen sie für immensen Schaden am Raidboss.

Um das Ausmaß zu demonstrieren, binden wir euch das Video von HaterTheOne ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Lohnt sich der Build? Der Build ist definitiv ein Versuch wert. Mit der neuen Anpassung bezüglich des Explosivschadens können sich dadurch auch weitere Builds in Raids sehen lassen und es muss eben nicht immer die Donnerkrachen-Kombi sein.

Das gute hierbei ist, dass jeder der Beyond Light ausgiebig gezockt hat, die benötigten Aspekte und Fragmente für diesen Build besitzt. Deshalb braucht ihr diese nur einzufügen und einen Titan als „Traktorkanonen-Halter“ auszuwählen. Ihr benötigt weder Quest-Exos noch spezielle Mods, um loszulegen.

Die aufgelisteten Mods sind empfehlenswert, können aber nach Belieben, falls ihr sie nicht besitzt, ausgetauscht und nach euren Maßstäben neu eingesetzt werden. Falls euch also inzwischen nach ein bisschen Abwechslung in den Raids zumute ist, solltet ihr dem Build eine Chance geben.

Was haltet ihr von dem Build? Habt ihr so etwas schon ausprobiert oder ist die Änderung von Bungie aus Dezember 2021 an euch vorbeigegangen? Lasst uns in den Kommentaren wissen, wie ihr dazu steht!

Quelle(n): Bungie - Update - 3.4.0
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WooDaHoo

…und dann Kommt der Boss und stampft euch weg. 🤣

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x