Destiny 2: Server down heute – Wartung und Update 1.14 am 30.1.

Bei Destiny 2 sind heute, am 30.1., die Server down. Es finden Wartungsarbeiten statt, das Update 1.14 / 1.1.2 wird aufgespielt. Hier erfahrt Ihr, wie lange die Server offline bleiben.

Update 18:13 Uhr: Das Update 1.1.2 steht nun zum Download und zur Installation bereit. Es trägt auf der PS4 die Versionsnummer 1.14 und ist rund 75 MB groß. Hier sind die Patch-Notes auf Deutsch!

Anfang Januar stellte Bungie eine Roadmap für 2018 vor, wann mit welchen größeren Endgame-Neuerungen zu rechnen ist. Heute, am 30.1., erreichen wir den ersten Meilenstein dieser Roadmap.

Die Entwickler spielen das Update 1.1.2 auf, welches ein paar Veränderungen und allerhand Bug-Fixes im Gepäck hat. Zuvor sind jedoch Wartungsarbeiten notwendig.

Die wichtigen Zeiten zur Wartung:

  • Ab 17 Uhr beginnen die Vorbereitungen auf die Wartung. Ihr könnt Euch nicht mehr einloggen.
  • Um 18 Uhr gehen die Server down. Seid Ihr jetzt noch im Spiel, werdet Ihr grob gekickt.
  • Gegen 21 Uhr sollten die Server wieder online sein. Spätestens dann kann das Update 1.1.2 heruntergeladen und installiert werden.

Bedenkt, dass Bungie nie allzu genau mit dem End-Termin der Wartung ist. Die Server können schon deutlich früher, aber auch erst deutlich später wieder verfügbar sein. destiny-2-warlock-hüter

Was ändert sich mit dem Update 1.1.2?

Die offiziellen Patch-Notes werden erst heute Abend veröffentlicht, sobald das Update live ist. Wir werden darüber berichten. Jedoch sind einige Änderungen schon bekannt:

  • Legendäre Rüstungsteile erhalten Meisterwerk-Versionen – Die Stats auf dieser neuen, seltenen Rüstung können rerollt werden, außerdem gewährt jede Meisterwerk-Rüstung +3 Schadenswiderstand, wenn man eine aktive Super hat.
  • Die Raid-Belohnungen werden überarbeitet – Es kommen Mods mit speziellen Raid-Perks, die Belohnungen nach Raid-Begegnungen werden besser (unter anderem haben sie eine Chance auf Exotics) und es wird eine Geist-Hülle als besondere Prämie eingeführt. Alle Infos findet Ihr im angegebenen Link.
  • Prometheus-Linse
    • Der Flammen-Refraktion-Perk generiert nun Munition, anstatt sie aus den Reserven zu ziehen
    • Basisschaden wird erhöht
  • Ein Bug wird behoben, bei dem neue Charaktere, die nach dem „Fluch des Osiris“ erstellt wurden, den Flashpoint-Meilenstein nicht erhalten
  • Spieler in Treffpunkten, wie dem Turm, erhalten eine Benachrichtigung, wenn die Fundstelle ihrer Poststelle voll ist
  • Heroische Strike-Abschlüsse haben nun eine höhere Chance auf exotischen Loot
  • Merkur-Herausforderungen sind jetzt während Abenteuern verfügbar
  • Ein Bug wird behoben, bei dem „Fluch des Osiris“-Strikes nicht korrekt Clan-Engramme vergeben, wenn sie als „Dämmerung“ gefeatured werden
  • Ein Bug wird behoben, bei dem Herausforderungen nicht in der Schnellspiel-Playlist erscheinen
  • Der Zerlegungstimer für Meisterwerk-Kerne wurde erhöhtdestiny-2-hüter-schwert

Das ist jedoch nur eine Vorschau der Änderungen des Updates. In den Patch-Notes werden noch weitere Punkte stehen, beispielsweise gab Bungie bereits via Twitter bekannt, dass man auch den fehlerhaften Wegpunkt bei Ikora Rey sowie die fehlenden Shader in Waffenmeister-Engramme fixen will.

Übrigens: Sobald die Wartung beendet ist, startet das Eisenbanner und der Weekly-Reset erfolgt. Unser Artikel zum Reset erscheint also später als normal.


Interessant: Bungie bestätigt, dass es in Destiny 2 künftig eine PvE-Arena geben wird

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (81)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.