Season 18 von Destiny 2 wird vielleicht endlich einen der ruchlosesten NPCs in den Vordergrund stellen

Season 18 von Destiny 2 wird vielleicht endlich einen der ruchlosesten NPCs in den Vordergrund stellen

Season 17 in Destiny 2 wurde diese Woche storytechnisch abgeschlossen. Spieler haben die letzte Cutscene gespielt und damit auch die letzten Storyfetzen miterlebt. Das nächste Kapitel folgt dann wohl zum Start von Season 18. Doch Bungie hat bereits einige Anzeichen hinterlassen, die auf eine Season mit dem ruchlosesten NPC im Loot-Shooter hindeuten: dem Vagabunden.

Was ist in Destiny 2 gerade los? In Woche 7 von Season 17 fand endlich das Ende der Story statt. Die Hüter fanden heraus, wo sich Calus befindet und folgten ihm, damit seinen Machenschaften mit der Dunkelheit ein Ende gesetzt wird – doch ohne Erfolg. Calus ist weg aber die Gefahr nicht besiegt.

Die nächsten Geschehnisse der Story liegen daher wohl bis Season 18 im Verborgenen. Bungie hat jedoch einige Hinweise hinterlassen, wie es weitergehen könnte und warum eine gewiefte kleine Ratte der Mittelpunkt von all dem sein könnte.

Der Vagabund im Vordergrund von Season 18?

Was spricht für eine Vagabund-Season? Solltet ihr die Lore gelesen haben, werdet ihr bemerken, dass der Vagabund und Eris zurzeit viel um die Ohren haben. Sie arbeiten zusammen, um herauszufinden, was es mit den Egregore-Sporen und ihren Pilzen auf sich hat. Wobei der Vagabund meint, dass sie sogar kreischen, wenn man sie in die Pfanne haut.

Destiny 2 gambit vagabund titel
Der eiskalte Blick vom Vagabunden

Das Storyende von Season 17 offenbarte zuletzt nur eine Funknachricht von Eris. In dieser möchte sie weiter in der Mond-Pyramide Nachforschungen anstellen. Dabei ist diese Nachricht jedoch nicht an euch gerichtet, sondern an den Vagabunden adressiert. Er ist gemeint, wenn Eris die Bezeichnung „Ratte“ verwendet.

Eris nutzt diesen Namen schon lange für den Vagabunden. Vor allem, weil diese Bezeichnung zurecht zu seinem Charakter passt.

Aber nicht nur das spricht für den ruchlosen Gambit-Vorsteher. Seit Beyond Light hat der Vagabund keinen Auftritt mehr im Rampenlicht von Destiny 2 genossen und das, obwohl er offensichtlich der Charakter ist, der am meisten Erfahrung mit der Dunkelheit hat.

Er könnte mit seinen lässigen Redewendungen den Hütern in Season 18 weitere Einblicke in die Dunkelheit liefern und ihnen helfen, diese besser zu verstehen. Vielleicht wird sogar der modifizierte rotäugige Geist des Vagabunden euch helfen, Calus und dem Zeugen das Handwerk zu legen.

Wie könnte Season 18 aussehen? Das weiß noch niemand so genau, doch sollte der Vagabund im Rampenlicht stehen, könnten einige Waffen aus der ersten Vagabund-Season aus dem Tresor erscheinen.

Kleinere Anpassungen für das Gambit oder sogar die Rückkehr alter Maps oder Implementierung neuer könnten im Partikel-Modus wieder für frischen Wind sorgen. Schlussendlich würde sogar das bloße Erscheinen des skrupellosen Lichtträgers für Freude bei vielen Hütern sorgen.

Trotz dessen, dass der Vagabund am meisten mit der Dunkelheit und seinen Wesen auf einem eisigen Planeten zu kämpfen hatte, hat Bungie ihm bislang noch keine große Aufmerksamkeit geschenkt.

Vielleicht wird es Zeit, dass der Vagabund endlich ein bisschen Licht in seine dunkle Geschichte bringt und die Hüter herausfinden, wie seine Vergangenheit aussieht.

Was haltet ihr von der Idee, dass Bungie dem Vagabunden vielleicht eine zweite Season widmen wird? Findet ihr es cool und würdet ihr es feiern? Oder möchtet ihr vielleicht lieber Ikora im Vordergrund haben? Lasst es uns gerne wissen!

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Millerntorian

Wenn wir schon bei OT-Fragen sind.

Gibt es eigentlich ’ne Art „Quest“-Line für die roten Sabbelkreise auf der Leviathan? Sprich; die roten wabernden Bubbles, in die man gehen kann, wenn man nur genug Albträume verkloppt hat und dann aus dem Off das eine oder andere als Lore erzählt wird.

Habe die bisher immer zufällig durchschritten. Hat das ’ne tiefere Bedeutung, ggf. sogar eine Art feste Reihenfolge? Und passiert danach dann was?

Oder ist das nur ein nettes Gimmick?

P.S. Ich mag Gambit!

P.P.S. Ich plädiere dafür, dass weibliche Charaktere ab sofort den aktuellen Titel ihrem Ingame-Geschlecht angepasst tragen dürfen. Also „Schnitte“. 😂

*Schnell weg, sonst krieg ich Haue…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
KeuCo

Mal ne ganz andere Frage …
Hab den Mist von dieser Season durch und wollte Triumphe abschließen wo nich mehr viel fehlt …
Bin grad bei “Saison der Auferstandenen“ – Psionische Kriegsführung – Codeknacker –

Verwende Psychogene Daten, um die Runen-Truhe am Ende Legendärer Psi-Ops-Schlachtfelder zu entschlüsseln.
Äääääähm ….. Diese Fuck Daten – kann es sein das die nich mehr droppen?!?
Mach alles mögliche aber bekomme die scheiß Psycho daten nich mehr …. Is echt KACKE! bei 49/50
Normaler Weise droppen die ja beim Abschluss von irgend nem Cringe in der Thronwelt oder beim Abschluss von Schlachtfeldern, Strikes etc.
Aber an dem tisch jibbet ja auch keine bountys mehr …. Heißt das – Pech gehabt is weggeschlossen?!?

Und zum Artikel – Ich Persönlich hab Gambit vom ersten tag an gefeiert und fänd’s cool wenn da noch vor dem PvP 2 – 3 neue Map’s auftauchen würden …. 🤣🤣🤣
Ich hör schon jetzt sooooooo viel MiMiMiiiiii 😝🤣😝

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von KeuCo
Marek

Für Psychogene Daten brauchst Du den Synaptischen Speer; den gibt´s am Strategietisch der H.E.L.M.

KeuCo

AAAAAHHHHHH …. Da liegt Der Hase im Pfeffer ….
Ich ignoriere den per ESC immer , weil … gibt ja‘ neues Artefakt^^ LOL
Aber wenn ich den dafür mit mir rumschleppen muss, mach ich dass doch 😁
Vielen Dank mein guter^^

Direwolf

Ich würde auf solche Teaser nicht viel geben. Letzte Season hatte man auch gemeint, dass eine Rasputin Handlung kommt. War ja auch nicht der Fall.

E.L.

Die sollten mal Lord Shaxx in den Mittelpunkt stellen und zumindest mal eine Season ein bisschen Liebe für die PvP Community verteilen. Nach fast 4 Jahren kommt eine neue Map… und tadaaaa sie ist ein absolut Design Katastrophe 🤦🏻. Der Vagabund und sein Gambit hatten bereits ihre Season. Und so PvE lastig wie D2 aktuell unterwegs ist, wäre eine PvP zentrierte Season oder wenigstens Event mal eine schöne Hommage an die PvP Community 😀. Man könnte das das PvP mit einem soliden Matchmaking, neuen Modis und Maps sowie Events sehr attraktiv gestalten und zwar für die PvE und PvP Community… aber neee lieber die Ressourcen in politische Bewegungen investieren …..

Tony Gradius

Werde mal nicht unverschämt, du hast doch gerade erst diese Saison das umfangreiche und geradezu revolutionär gelungene Eisenbanner-rework genießen dürfen. 😂

EsmaraldV

😂😂😂 da streckt man den pvplern nen kleinen Finger hin…unverschämt solche Forderungen!

Marek

Hütereindämmung? 😀

Direwolf

Destiny ist in erster Linie ein PvE Spiel…

WooDaHoo

Naja, hier mal die aktuellen Zahlen von Destinytracker:

Yesterday PvE Players: 819,2K
Yesterday Crucible Player: 588,6K

Es fällt mir nach wie vor schwer zu verstehen, wieso Bungie dem PvP kaum Aufmerksamkeit schenkt. Vielleicht kommt ja in einer der kommenden Saisons endlich mehr.

EsmaraldV

Das ist wohl hier das allgemeine „Totschlag-Argument“…PvP ist und bleibt ein großer Teil von Destiny – ich bin mir sicher, dass D2 ohne PvP einen gewaltigen Anteil der Spieler verlieren würde.

White Lupa

Destiny ist auch ein PVE Spiel und kein PVP Spiel,ich Spiel nur PVE und nur PVP wenn es sein muss.

EsmaraldV

Aber du spielst es.
Der pve-anteil ist immer das selbe ist und wird gefühlt immer langweiliger – das pvp ist und bleibt abwechslungsreicher.

Tony Gradius

Nix gegen den Charakter, der ist sicherlich interessanter als manch anderer im Spiel. Ich befürchte jedoch, jede Saison die diesen Charakter in der Vordergrund stellt, kommt nicht drum herum, irgendwie Gambit-zentriert zu sein. Wäre für mich persönlich ein Abtörner, ich mag Gambit nicht, spiele es nicht einmal für die Pinnacles, sondern lediglich so lange, bis ich den Deadeye Titel vergoldet habe, danach nicht mehr.

Dennis

Also ne Wiederholung einer Saison für den Vagabunden würde mich sehr stören, es gab schon einmal eine und dabei sollte man das auch belassen!
Rasputin und Siva, das wären Saisons wo ich mir mehr was drunter vorstellen wollte und würde.
Und wenn wir schon dabei sind SRL & Sparrow hupen zurück, wäre auch belohnend 😍

Hüter1994

Der Vagabund bekommt eindeutig zu wenig Aufmerksamkeit und ist ein Charakter, den viele unterschätzen. Die Storys von und über Ihn sind sehr interessant und zeigen, was für ein unfassbar schlauer Kopf in sachen Überleben er ist. Er ist halt das, was die meisten Menschen ausmacht: denkt nur an seinen Hintern und würde alles tun, um diesen zu retten ^^ das er vom Reisenden persönlich erweckt wurde, darf hier nicht vergessen. Sogar Wir wurden erst als zweit oder gar dritte wahl von unserem Geist auserwählt, dass zeigt wie absolout krass der Typ ist. Zeigt ihm mehr Liebe ♡

Alexander

Gambit ist doch nun nicht gerade das ding in d2. Ich hab Gambit sicher schon über 2 Jahre nicht mehr gespielt und ehrlich auch gar keine Lust drauf. Wir hatten ausserdem schon mal ne drifter Saison. Also bekommen wir schon wieder mal das selbe nur anders verpackt präsentiert. Wie langweilig das game geworden ist.

Millerntorian

Season 18 von Destiny 2 wird vielleicht endlich einen der ruchlosesten NPCs in den Vordergrund stellen

Hö? Hab ich was verpasst? Was war denn dann „season of the drifter“ (Saison 6)?

Irritierende Headline.

Ansonsten halte ich es mit Greywulf. Bestimmt alles wieder awesome as usual. Und die „Letzter Dollar“ bleibt an Bord. Heisst dann aber „Das letzte Hemd hat keine Taschen“ und ist somit quasi eine neue Waffe 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Britta ♤ BeAngel

Endlich – wieder. Er hatte natürlich bereits eine Season und nun bekommt er vielleicht endlich eine zweite. Es wird Zeit das er uns mal ins Bild setzt, was er da seit zig Jahren mit der Dunkelheit mauschelt und warum er Egregore auf seinem Schiff züchtet. 😋

Millerntorian

Endlich – wieder.

Steht da aber nicht…sondern „vielleicht endlich“.

Wenn wir schon beim Erbsen zählen sind, dann bitte aber richtig. 😅

Und warum manche Pilze züchten, ist eine andere Geschichte…die gehört aber nicht hierhin.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
greywulf74

Spekulationen hin und her.
Was man weiß, ist: Das wird das Unglaublichste was die Hüter bisher erlebt haben!

Und sonst, gibt es nicht viel.

KingK

Der Vagabund braucht zwei Dinge: mehr Integrität in die Story und neue Schulterstücke, die nicht an Kokosnüsse erinnern.

Der Vagabund hat viel Potential als Story NPC und ist leider zu Unrecht dazu verdammt das langweilige Gambit zu hüten. Also ja, bringt ihn in den Fokus!

Nexxos_Zero

Na immerhin sind es Kokosnüsse mit Killernieten XD
Aber ich finde auch, dass er mehr Aufbau braucht, schliesslich ist er einer der wenigen nicht Rechtschaffenen Charaktet im Destiny universum, was ich bisher immer gefeiert habe. Generell finde ich die Idee von abtrünnigen Hütern (die nicht nach der Vorgabe des Turms agieren) schon immer sehr intressant. nicht falsch verstehen, ich meine damit keine hüter die Gegen den Turm agieren aber eher so wie der Vagabund ihr eigenes Ding drehen um Hilfe zu bieten wo es ihrer Meinung nach nötig ist. ähnlich wie Hawthorn zu beginn von D2.

KingK

Ich finde sein Handeln und seine Rolle auch sehr interessant im Game. Er ist ja nicht einmal einer festen Hüterklasse zugetan. Darauf hat er einfach gepfiffen und bedient sich aller Lichtkräfte (ob er alle beherrscht, weiß ich jedoch nicht). War auch anfangs gut ins Game gebracht. Wir waren uns ja eine Weile nicht sicher, welche Rolle er eigentlich spielt.

KingK

Hawthorne könnte in Zukunft auch mal eine kleine Extrarolle bekommen. Aktuell muss sie sich laufend nur mit Banshee treffen 🙃

Tony Gradius

Der Vagabund braucht zwei Dinge: mehr Integrität in die Story und neue Schulterstücke, die nicht an Kokosnüsse erinnern.

Besser als als die Dinger die Zavala trägt. Der baut damit beim Linksabbiegen auf dem Sparrow dauernd Unfälle, so dass er schon keine Kfz-Versicherung mehr findet.

KingK

Dafür kann er keinen Headshot von links kassieren 😂

Zavalas Rüstung ohne den Turmschild an der Schulter ist sonst aber total in Ordnung. Shaxx und Saint-14 sind bei den NPCs die Fashionados meiner Meinung nach. Und bis heute sind die beiden weltklasse darin ihre Helme nicht abzunehmen^^

Britta ♤ BeAngel

Also eins ist sicher: Mit einer 2ten Vagabund-Season wird es eins sicher nicht geben: Coole Rüstungen.
So wie ich den kenne, wird der uns ein paar alte Öllappen mit den schrottigen Resten der Wirrbucht zusammenknoten und eiskalt andrehen. 😂 ich meine der schlürft Vex und grillt Leibeigenen-Sprenger 😬

KingK

Ich meine das ein oder andere einzelne Rüstungsteil war gar nicht sooo übel. Aber unterm Strich sind es meist wirklich abgewetzte Lederfetzen mit Metallabfällen.

Welche Waffen dann wohl zurück kämen? Ich tippe auf die aus der Abrechnung. Notration, Bedauern, etc.

Du hast die Egregorpilze in der Pfanne vergessen 😂

Millerntorian

Ganz ehrlich? Als ich sah, welch geile Ideen die Hüter bei diesem „Worst Cosplay“ Wettbewerb gezaubert haben, musste ich tw. nicht nur herzhaft lachen (am geilsten der Hund als verkleidetes Kriegsbiest. Originell auch der Void 3.0 Hunter, muss man erst mal drauf kommen), sondern bin froh, dass die NPC mit ihren teils grottig schrecklichen Rüstungen perfekte Vorlagen geliefert haben für diese einfallsreichen User.

…und wer schick aussehen will, spielt eh Jäger. 😉

P3CO

Sollte die nächste Saison wieder ein glatter Reinfall werden wie die hiesige Saison, können die auch den Papst prsönlich als NPC in den Tower stellen, wen sollte das dann bitte noch intressieren.
Da es sich um ein Spiel dreht, muss auch genug Content pro Saison (so wie es bis Saison 16 war) kommen, ansonsten wird es belanglos bleiben.

Noch so eine Null-Saison verträgt das Spiel nicht, dann werden wohl auch die letzten Spieler die länger als zwei drei Monate spielen, weg sein.

…in drei Clans die ich kenne, gibt es so gut wie keine Aktivität mehr, das heisst über 100 Spieler habe erstmal aufgehört diesen Bullshit mit zumachen. Und das wird wohl nur die Spitze des Eisbergs sein.

Splitter

Mich würde mal interessieren, was du an der Season 16 so viel besser fandest als an der aktuellen Season 17. Weil alleine am Seasoninhalt gemessen finde ich den aktuellen Kontent ca. doppelt so gut wie die in meinen Augen inhaltlich sehr schwache Season 16.
Season of the Risen war ja halt wirkich nur die drei PsyOps battlegrounds und die Exo Quest Vox Obscura. Die Story da war ja glaube auch schon nach drei Wochen vorbei. Das war halt echt wenig und hat sich hinter dem Inhalt der Erweiterung versteckt.

Jetzt die Calus Season sind die Sever Missionen (Equivalent zu den PsyOps Missionen, aber ein paar mehr), der Dungeon (Equivalent zur Vox Obscura, aber größer) und die Leviathan mit Public Event Modus Nightmare Containment. Außerdem gibts auf der Leviathan wenn man denn mag viele kleine Events zu entdecken in den Lustgärten oder den Bädern. Ich finde die Season inhaltlich sogar recht start.

Mein Problem mit Destiny derzeit ist eher, dass Bungie die Dauerhaften Inhalte (Crucible, Strikes, Gambit, Iron Banner, Raids) einfach nicht mehr schafft attraktiv für Langzeitspieler zu machen. Grand Master Strikes kommen viel zu spät, Die Raid Rotation mit dem einen einzigen Pinnacle Drop am Ende ist ein Witz, und Gambit bringt einen nichts. Iron Banner gefällt mir seit dieser Season gar nicht mehr und geschmiedete Waffen zu leveln dauern zu lange und fühlt sich eher frustrierend an anstelle von belohnend.

Tony Gradius

Jetzt die Calus Season sind die Sever Missionen (Equivalent zu den PsyOps Missionen, aber ein paar mehr), der Dungeon (Equivalent zur Vox Obscura, aber größer) und die Leviathan mit Public Event Modus Nightmare Containment. Außerdem gibts auf der Leviathan wenn man denn mag viele kleine Events zu entdecken in den Lustgärten oder den Bädern. Ich finde die Season inhaltlich sogar recht start.

Mein Problem mit Destiny derzeit ist eher, dass Bungie die Dauerhaften Inhalte (Crucible, Strikes, Gambit, Iron Banner, Raids) einfach nicht mehr schafft attraktiv für Langzeitspieler zu machen. Grand Master Strikes kommen viel zu spät, Die Raid Rotation mit dem einen einzigen Pinnacle Drop am Ende ist ein Witz, und Gambit bringt einen nichts. Iron Banner gefällt mir seit dieser Season gar nicht mehr und geschmiedete Waffen zu leveln dauern zu lange und fühlt sich eher frustrierend an anstelle von belohnend.

Sehe ich ähnlich. Den großen Unterschied macht für mich die zusätzliche Patrol Zone mit den vielen kleinen Geheimnissen. Dazu endlich ein saisonaler Titel, der zwar Hingabe aber keine premade-groups erfordert.
Wermutstropfen ist sicherlich das Eisenbanner. Unfassbar wie sie das verschlimmbessert haben. Nicht nur der bescheuerte Modus, auch die unlogische Verknappung des Events, die nur dazu führt, dass die Leute insgesamt noch weniger PVP spielen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tony Gradius
KingK

Finde auch gerade die eigene Patrouillenzone sehr gelungen und die Erkundung der Geheimnisse war ebenfalls nicht langweilig. Mich hat am Ende der Grind auf die opulenten Waffen extrem gerädert, aber ich habe da endlich alles beisammen und auch den Titel nebenher fertig.
Eisenbanner… Schlimm. Wann kommt eigentlich das nächste und damit letzte? Es hätte in der Season 3-4 geben müssen… Bestimmt verpasse ich das nächste, weil es in meine Urlaubszeit fällt. Sollten die ganzen Probleme des letzten EBs aber noch präsent sein, würde mir das Verpassen nicht weh tun.

P3CO

Hi, ja die Season 16 war schon nicht mehr der Hit, aber die jetzige Season ist im Vergleich dazu halt noch übler, da es Häppchen Weise jede Woche eine Mission zu spielen gab. Das ist in meinen Augen voll verkackt von Bungie, bis unter die Decke. Warum ? Weil das alles ist was diese Season ist, eine klägliche Mission pro Woche, 6 Wochenlang.
Davor gabs wenigstens 3er oder 6er Sachen zum Laden aus dem Orbit. Dieses Event was jetzt ist kann man nicht Ernst nehmen, es ist und bleibt ein Event. Elendig Langweiliger Nonsens der sich immer und immer wiederholt.
Ich finde man kann schon die letzte Season da nennen, das sie ok war. Aber wie schon gesagt auch nur im Vergleich zu dem jetzigen „Zustand“.
Obendrein das ganze Recycling ist natürlich auch langsam einfach nur noch Lachhaft, aber gut – manche Waffen sind ja ok…
Ja, wie gesagt, von 3 Clans sind fast alle Nonstop offline die ich kenne, das sind über 100 Leute. In keiner anderen Season war das so, fragt sich jetzt nur warum…
Gruss

Und Bitte, der Dungeon gehört nicht zur Season. Weder war er Inhalt davon, noch konnte man ihn spielen ohne ihn extra gekauft zu haben – das ist KEIN Season Content. Wäre es so, würd ich nix sagen, dann wäre ja wenigstens der Dungeon da, aber ne – der gehört leider leider nicht dazu.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von P3CO
Britta ♤ BeAngel

Ich glaube ihr habt bereits vergessen, wie das war, als es nur die DLCs gab und überhaupt keine Seasons. 😴

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Britta ♤ BeAngel
Furi

Finde die jetzige S17 auch die Schlechteste die ich bisher gespielt habe (hab Ende S10 angefangen). Hab vielleicht 10 Std. gespielt und lass es jetzt erstmal sein.

KingK

Auch von mir ein like, mir gefällt die Season unterm Strich auch sehr gut und die Story hat viel Neues zutage gebracht und gleichzeitig die Überleitung zu weiteren Geschehnissen rund um den Zeugen geschaffen.

CandyAndyDE

Noch so eine Null-Saison verträgt das Spiel nicht, dann werden wohl auch die letzten Spieler die länger als zwei drei Monate spielen, weg sein.

Sieht in meinem Clan nicht anders aus.

Die Zahlen auf Destinytracker sprechen aber eine andere Sprache:
Total Tracked Players 24.4M
Yesterday Crucible Players 588.6K
Yesterday PvE Players 819.2K
NOW PC Online 40,647

Die Zahlen sind ok, waren aber auch schon mal deutlich höher.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von CandyAndyDE
P3CO

Jo ich bezweifel auch die Zahlen in keiner Weise, was halt massiv auffällt ist folgendes:

Man sieht und trifft in Teams mittlerweile seit 3 bis 4 Wochen fast nur noch Neulinge und Fast-Neulinge an, kaum noch Spieler die lange dabei sind. Man siehts am Vehalten und am Loudout und einigen Dingen mehr.

Und genau da hake ich ein um zu sagen, ja glaub ich das die Spielerzahlen hoch sind ist ja cool…

Ich drücks dann aber mal anders aus, Bayern hat ein neues Fussballteam, alles Neulinge aber die rocken genau wie die Weltstars die sie vorher hatten…Wer den Sarkasmus gefunden hat, etc etc pp

Mein Punkt ist folgender – Bungie hat nicht ohne Grund das Spiel zu einer lächerlichen Free-2-Play-Noob-Ansammlung mutieren lassen. Hätten sie das nicht gemacht wären die Spielerzahlen unterirdisch. Das wissen sie genauso gut wie die Spieler, also alles umsonst machen damit durch ständige , immerwährende Fluktuation schön neue Spieler kurz reinschauen, so manipuliert man sehr sehr schön Spielerzahlen – nur bringt das nix und hat eigentlich somit auch die komplette Aussagekraft verloren, was eigentliche Spielerzahlen angeht. Mich interessiert kein Typ, der ne Woche das spielt, oder drei und dann wieder weg ist. Ich denke es wird klar was ich meine…

Nur Meine Meinung, brauch auch keiner teilen, schönes Wochenende + Gruss

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von P3CO
CandyAndyDE

Im Bezug auf die Pilze würde es durchaus Sinn ergeben.

Ich bin aber der Meinung, dass in der Witch Queen-Kampagne eine Roadmap für dieses Jahr versteckt war:

Die Szene in Zavalas Büro, nachdem alle erfahren haben, dass die Schar die Auserwählten des Reisenden waren, zeigte folgende Personen (von links nach rechts):

Ikora
Unseren Hüter*in
Zavala
Shaxx
Ana Bray
Saint-14
Eris
Saladin

Ikora und Zavala hatte in der Witch Queen-Kampagne eine mittelgroße Rolle.
Zavala und Eris spielen in Season 17 aktuell sogar eine große Rolle.
Saladin hatte eine große Rolle Season 16.

Ich denke die nächsten zwei Seasons werden sich um Ana Bray (und Rasputin) sowie Shaxx und Saint-14 drehen.

Warum sonst sollten sie Ana Bray, Shaxx und Saint-14 in dieser Szene platziert haben?
Es macht sonst keinen Sinn. Sie hatten in der ganzen Witch Queen-Kampagne keine Rolle.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von CandyAndyDE
Antiope

scharf beobachtet. Ne Rasputinsaison wäre richtig geil. Hoffentlich dann wieder mit besserem Writing und Plot, denn diese Saison wirkt ziemlich kitschig und billig mit den Albträumen.

Splitter

Ana Bray + Rasputin sehe ich auch in näherer Zukunft wieder eine Rolle spielen. Bungie schein sich ja zu bemühen, die losen Story Stränge die in den ersten Destiny 2 Jahren alle entstanden sind nach und nach abzuarbeiten und zu vollenden. Das fing mit der Exo-Stranger an und ging weiter mit Uldren/Crow, Mara und Savathun und diese Season ist Calus dran.

Einer der übrigen Stränge ist noch Ana, die Rasputin ja quasi auf einen USB-Stick gezogen hat, bevor der Mars damals verschwand. Außerdem kamen mit Witch Queen ja noch diese Anomalien auf dem Mars dazu, die wie Risse in die Vergangenheit sind. Das wurde ja noch nicht groß thematisiert, aber ich finde die Idee zu spannend, als dass sie damit nicht mehr planen.

Zugegeben, der Drifter und die Neun sind auch irgendwie noch so ein offener Strang, aber bei den war alles immer so kryptisch und ergebnislos, das mich die Richtung eigentlich kaum Interessiert. Das war schon damals in der Gambit Prime Season so ne komische Nummer und der Prophecy Dungeon und der Star Horse Modus haben jetzt auch nicht wirklich zu einer Spannenden Handlung beigetragen. Davon brauche ich nicht unbedingt mehr.

Saint-14 kann ich mir auch vorstellen. Eventuell in Kombination mit Mithrax. Der muss ja auch noch irgendwo sein oder wir helfen mit Ihm zusammen Osiris wieder auf die Beine. Da ist Handlungs-technisch noch was zu erzählen.

Bei Shaxx hingegen habe ich es aufgegeben… Mit ihm ist doch in Destiny 2 noch nichts passiert, so wirklich gar nichts. Ich hatte damals, als er der erste NPC war, der Savathuns Lied gesungen hat, gehofft, dass Bungie ihm zum Besessenen/Verräter macht und es eventuell zum Strike Boss Besessenen Shaxx kommt, wo man Ihn killt und sein Geist ihn danach wiederbelebt und er zurück bei Sinnen ist oder so. Letztenendes ist es ja dann Osiris geworden, den so eine Art Schicksal ereilte. Aber ja, von Shaxx erwarte ich nach wie vor gar nichts!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Splitter
Britta ♤ BeAngel

Im Grunde hat Bungie derzeit so einige Handlungsstränge, die sich weiterführen ließen und da ist von S.I.V.A. über ruchlosige Ratten bis hin zu krassen Führungswechseln alles dabei. Ein paar Geschichten werden sie hier sicher noch zu Ende erzählen, bevor wir uns von der Destiny-Saga trennen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Britta ♤ BeAngel
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

45
0
Sag uns Deine Meinungx