Destiny 2 lebt von seinem Zufalls-Loot – Zerstört Crafting das Beste am Shooter?

Destiny 2 lebt von seinem Zufalls-Loot – Zerstört Crafting das Beste am Shooter?

In Destiny 2 haben Spieler seit Witch Queen die Chance ihre eigenen Godrolls schmieden zu können. Damit hört bei einigen guten Waffen endlich das Glücksspiel auf. Doch zerstört das Schmiede-Feature nicht automatisch das wichtigste Merkmal des Loot-Shooters? Wir wollten es genau wissen.

Was macht Destiny 1 & 2 aus? Im Loot-Shooter aus dem Hause Bungie geht es vor allem um Loot. Items, die ihr zufällig aus Aktivitäten bekommen könnt und zuvor nicht wisst welche Perks oder Stats ihr erwarten könnt. Alles basiert auf das RNG-System. Mit RNG meinen Gamer ein Zufallsprinzip, welches ihr nicht beeinflussen könnt.

Entweder ihr spielt eine Mission und erhaltet ein Exo oder ihr lauft die Mission 20-mal und bekommt nicht mal ein blaues Engramm im Extremfall. Mit diesem System ist Destiny 1 groß geworden. Dadurch wirken Waffen und Rüstungen einzigartig und treiben die Spieler an, Stunden in dem Space-Shooter zu versenken.

Nach dem Release von Witch Queen jedoch sind die Hüter nicht mehr ganz so stark auf den RNG-Gott angewiesen, sondern auf ihren Fleiß. Mit genügend Zeit könnt ihr euren eigenen Godroll schmieden und das fokussierter und direkter als das Farmen von Aktivitäten.

Das klingt erstmal nach einer coolen Sache und für Spieler mit einer Pechsträhne sogar himmlisch, aber macht dieses Feature nicht das wichtigste Merkmal in Destiny kaputt?

Zwei Welten treffen aufeinander

Zerstört das Waffen-Crafting Destiny 2? So pauschal kann man die Frage nicht beantworten. Im Grunde ist das Waffen-Crafting eine gute Sache, solange Bungie diese auch richtig verfeinert und einsetzt.

Ein großer Teil des Zufalls-generierten Prinzips geht dadurch auf jeden Fall verloren, da einige gute Waffen auf eure Anforderungen geschmiedet werden können. Sie müssen nicht mehr stundenlang in einer Aktivität gefarmt werden.

Hüter verbringen Stunden damit, ihre Waffe zu schmieden.

Das ist aber nicht weiter schlimm, denn Bungie differenziert hier, welche Waffen gefarmt werden müssen und welche in Ruhe in der Schmiede zusammengebastelt werden können.

Was könnt ihr wirklich schmieden? Hauptsächlich betrifft das, saisonale Waffen oder Knarren, die ihr im neuen Raid oder Dungeon finden könnt. Sogar eine exotische MP könnt ihr auf der Werkbank der Enklave herstellen, aber eben keine Waffen aus älteren Raids oder Dungeons.

Die Liste wird aber laut Bungie nach Witch Queen stetig anwachsen. Es könnte also sein, dass auch weitere bekannte Schießeisen zukünftig ihren Platz in eurer Bauplan-Sammlung finden werden.

Sollte die Schmiede entfernt werden? Definitiv nicht. Bungie hat entschieden, welche Waffen geschmiedet werden können und welche nicht. Durch diese Implementierung haben euch die Entwickler eine sichere aber härtere Quelle geliefert euren Godroll anzufertigen.

Hüter, die ihren Godroll schmieden, versenken auch Stunden, um ihre Waffenpläne freizuschalten und nach ihren Vorlieben anzufertigen. Spieler gehen dadurch keine Abkürzung, sondern nur den direkten aber längeren Weg ihre Traumknarre in den Händen zu halten.

Auch der YouTuber Aztecross meint in dieser Thematik, dass beide Features zusammen in Harmonie weiter in Destiny 2 existieren können. Es obliegt allein Bungie wie effizient sie die Schmiede verfeiern und verbessern werden und welche Waffen geschmiedet werden können und welche nicht.

Dabei meint der YouTuber, dass es Waffen gibt, die gefarmt besser sind als geschmiedete und umgekehrt. Das neue Feature der Hexenkönigin-Erweiterung überwiegt also nicht als „Die beste Quelle“, sondern nur als weiteres Türchen, was Hüter zuverlässig nutzen können.

Bungie darf und muss die Grenze klar und deutlich halten, welche Waffe formbar sind und welche nicht. Sollte diese Grenze überschritten werden, könnte die Schmiede tatsächlich das wichtigste Merkmal von Destiny 2 vernichten.

Was haltet ihr von der Schmiede? Findet ihr sie gut? Oder möchtet ihr das alle Waffen irgendwann geschmiedet werden können? Lasst uns wissen, was Bungie noch ändern sollte, damit das Schmieden perfekt wird!

Quelle(n): YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Raibo

Für mich zerstört DIESES Crafting-System, ganz sicher nicht den Zufalls-Loot. Calus-Mini war das Einzige, was ich bislang gecrafted und dann bei lvl 16 so umgeformt habe, wie ich wollte. Ansonsten bin ich mittlerweile schon genervt, wenn eine Waffe mit Tiefenblick droppt, weil das Zerlegen länger dauert. 😂

X7vbg9

Godroll? Absoluter Blödsinn . Mag sein das die meisten Rolls gut sind, aber man hat vorgegebene Perks. Wenn Bungie mal alle Perks die es gibt reinbringen würde könnte man von Eignem Godroll reden, aber so wie es aktuell ist nicht Genauso finde ich es richtig frech das die Prozente runtergesetzt wurden die man nach Abschluss einer Aktivität bekommt für das leveln der geschmiedeten Waffen. Ist aber nur meine Meinung dazu.

Marek

Bis man alle Baupläne für eine Knarre hat, kann es schon mal dauern. Und dann stellt man fest, dass sich diese Waffe nicht mit den gewünschten Perks basteln lässt. Deshalb sehe ich dieses System als Ergänzung für einige ausgesuchte Waffen. Ist anfangs mal was Neues, wird aber aufgrund der Limitierung irgendwann egal. Gut so, denn würde man alle Waffen mit allen Perks herstellen können, wäre das Lootsystem obsolet.

Gernot Hassknecht

Wort zum Sonntag.
Wenn man schon eine Waffe gecraftet hat, sollte man zwischen alles Perks kostenlos switchen können, wenn man schon 2 „Orangen“ und diverse Mats. Dafür gelöhnt hat.

Nexxos_Zero

Eine alternative wäre, wenn man jeden Slot mit einem Wchsel-Perk versehen kann.
Aber ja, man sollte die Perks kostenlos oder zumindest mit minimalkosten switchen können sobald der entsprechende Slot erspielt und verbaut wurde.

theMIKster

ich denke sich nen Godroll zu craften ist aufwändiger als sich einen zu farmen, da darf dann auch mehr Output kommen.
Mal davon abgesehen, da zwar viele Crafiting Wummen nice 2 have sind aber es meistens eben nur zwei oder drei aus dem gesamten Pool gibt, die den Ganzen Aufwand auch wirklich lohnen.
MW Waffen aus GM (Raids) sind wahrscheinlich echt überflüssig geworden, wenn man sich die craften kann, siehe VotD- Waffen.

WooDaHoo

Wäre das RNG-System etwas smarter, würde ich mich garnicht aufregen. So wie es aktuell ist, scheint es fast schon gewollt schlecht.

Es fing damals mit der Einführung der Dämmerwaffen an mich zu nerven. Ich bin mit meiner knappen Spielzeit so of es möglich war mit Freunden die Dämmerung gelaufen. Wirklich jeder hat irgendwann TVO & Co. bekommen. Sogar mehrfach. Nur ich nicht. Nie ist eine Waffe gedropt und somit hatte ich irgendwann die Schnauze voll vom Dämmern. Viele kennen das Problem ja hinsichtlich der Raid-Exos. Irgendwann verlässt einen schlicht die Lust.

Dann kamen die Schmiedewaffen und ein weiteres Problem: Wenn ich drei Waffen erspiele, die immer wieder die selben (miesen) Perks haben, nervt es auch. Dieses Problem habe ich bis heute. Immer und immer wieder die selben Mistperks z.B. auf Trials-Waffen die teuer Fokussiert werden – gern auch drei, vier mal in Folge.

Oder das Powerleveln: Man erledigt Pinaccles, spielt Modi auf die man keine Lust mehr hat oder löst EB-Beutezüge ein (bis letzte Saison) und bekommt aus 3 von 4 Quellen Loot für den selben Slot.

Das ist kein RNG, das ist einfach nur schlecht programmiert. Ob mit oder ohne Absicht, kann ich nicht sagen. Es gibt auch Freunde, die haben solche Probleme nicht.

Ich begrüße die Möglichkeit Waffen gezielt schmieden zu können. Wenn man nicht so viel Zeit zum Spielen hat, dauert es lange genug, bis man eine Form zusammen hat. Ich würde es sogar begrüßen, dass das System auf alle Bereiche ausgeweitet wird. Immerhin hat man ja noch immer den Aufwand, erstmal genug Waffen für eine Form zusammen zu bekommen. Aber vielleicht habt ihr Recht, dass das auch zu viel des Guten wäre.

Vielleicht würde eine Optimierung des RNG schon genügen. Denn würde nicht bei jedem Dungeon-Run drei oder vier mal das Fusi dropen, der Rest nur in homöopathischen Dosen, würde ich auch nicht meckern. 😅

Gernot Hassknecht

Den, selben Effekt kann man sogar bei Beutezügen beobachten.
Man löscht z. B den Pistolen-kill Beutezug, holt einen neuen und bekommt stets den selben, für 3k Glimmer zurück😐
Was dagegen helfen kann ist peer Schnellreise respawnen. Hilft eventuell auch beim loot🤔

EsmaraldV

Das waffencrafting ist mMn. einfach sehr schlecht umgesetzt und unnötig aufwändig bzw. nervtötend, die Baupläne von randomdrops abhängig zu machen, wodurch man mit Pech einfach ewig nicht die Möglichkeit hat, die wunschwaffe zu craften. Wenn dann diverse Baupläne auch nur in festgelegten Aktivitäten droppen, die einfach schlecht gestaltet und stupide sind und einfach keinen Spaß machen, ist der Frust vorprogrammiert. Die Zahl der gespielten Aktivität steigt somit künstlich und ist schön für bungies Statistik – ist aber weit entfernt von Realität und spaßfaktor.

RFLX

Ich weiß noch, wie ich mir vorgestellt habe, dass ich mir eine neue Telesto baue 😅😅 aber dann festgestellt habe, dass man nur 5 Waffen craften kann und die ganze Ankündigung zu Witch Queen mehr Marketing war. Dazu kommt, dass man ewig lange mit einer Waffe spielen muss bis man sie vernünftig gestalten kann. Waffen selber zu bauen finde wirklich ich super, aber da müssen mehr rein und es muss schneller gehen.

SneaX

Nope, nettes gimmick mehr nicht, dafür gibts zuwenig waffen zum craften und bis man mal die Baupläne alle zusammen hat ist der godrolleh schon gedroppt

Mac31

Die Konsequenz aus den Sunsetting-Debakel ist doch, das man weg will, von den Fokus des Godroll-Grindings. Das Storytelling ist besser geworden. Und zumindest sind die Seasson Aktivitäten immer noch besser, als der mangel an Endgame Content von früher. Da hat Bungie sicher noch einiges zu tun. Aber wer um Himmels Willen, will das stupide Waffengrinding zurück?

Gernot Hassknecht

Meine erste Erfahrung war, dass ich sehr früh einen Godroll für den Stasis Rakentenwerfer PalmyraB bekommen hab, noch bevor ich das Rezept zusammen hatte.
Dann hab ich ihn trotzdem geschmiedet und bin 20lvl mit den Anfangsperks gelaufen, weil ich ein zwanghafter Sparfuchs sein kann.

Und inzwischen ist er auf lvl. 43 oder so gelevelt und mit winzigen Bonis im Vergleich zu dem ursprünglichen Godroll mit Chillclip/autoloader.

Also mit einigen Anpassungen hat das Crafting durchaus potential.
Wenn z.B Baupläne für Nightfall Waffen Droppen würden,
es mehr kosmetische Optionen für Waffen gäbe,
auch Baupläne für alte Waffen, ach am besten für alle alten Waffen,
oder wenn wenigstens mal die Bugs gefixt werden würden…
Mein Calus MP hat immer noch keinen güldenen Rand🙄

Tony Gradius

In Destiny 2 haben Spieler seit Witch Queen die Chance ihre eigenen Godrolls schmieden zu können. Damit hört bei einigen guten Waffen endlich das Glücksspiel auf.

Schon zum ersten Satz des Artikels: Nein! Das Glückspiel wird nämlich munter damit fortgesetzt, zunächst erst mal 3 bis 5 bestimmte Rotrand-Baupläne einer Waffe zu ergattern. Und das kann je nach Aktivität, die dafür gespielt werden muss, lange bis ewig dauern. Ich habe zB inzwischen den Schnitter-Titel und damit mehr als ausgiebig Leviathan gegrindet. Dennoch habe ich bis dato lediglich für zwei dort grindbare Waffen ausreichend Rotrand-Baupläne bekommen, um sie zu schmieden. Und da sind die wöchentlich garantierten Umbral-Baupläne schon dabei.

Danach folgt dann noch ein ewiger Grind, bis die geschmiedete Waffe so hochgelevelt ist, dass sie überhaupt zum God-Roll umgeschmiedet werden kann. Wofür man wiederum ausreichend Mats grinden muss, um sich das leisten zu können.

Das Glücksspiel, einfach einen God-Roll zu finden ist also nach wie vor attraktiv und die Alternative so teuer, unattraktiv und zäh, dass sich diese ein jeder bis vielleicht auf absolute Lieblingswaffen sparen wird, wenn er einen akzeptablen Roll findet.

Hier wird also imo keinerlei „wichtiges Merkmal“ des Spiels zerstört.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Tony Gradius
Gernot Hassknecht

Naja, der gemeine Bonus:
Wenn man am Ende doch den Bauplan hat, entwertet dieser den eigenen godroll, da er marginal bessere Perks hat.

HanKami

Ich finde das System wie es gerade ist ganz gut. Es gibt Waffen die geschmiedet werden können und so auch für alle zugänglich sind, mit dem kleinen Problem das alle meist denselben Typen spielen was die Perks betrifft das aber nicht so schlimm ist. Dann muss es aber auch wie es jetzt ist Waffen geben die man nicht schmieden kann wie Trials, Spitzenreiter etc. so sollte es auch in Zukunft bleiben. Genauso würde ich es auch mit Raid und Dungeon Waffen machen. Bin zum Beispiel noch nicht im neuen Dungeon gewesen und weiß ehrlich gesagt auch gar nicht was es da für Waffen gibt, aber im letzten bin ich so oft fur die Eyasluna gelaufen und das hat auch seinen Reiz und sollte so beibehalten werden

Furi

Im Prinzip ist es, für PvE zumindest, egal was man für Waffen mit sich rumschleppt. Das Spiel ist mit der Zeit viel zu leicht geworden.

theMIKster

D2 war zu keiner Zeit schwer, NUR gindintensiv, wenn es um das Erspielen von Exo- Waffen ging. D1 war etwas zu geizig im ersten Jahr, wenn Du mich fragst. Es war ok, aber so richtig gut und vor allem motivierend wurde es erst mit dem Vorbereitungspatch vor TTK. Vorher war es wenn man keinen Gruppe für Strikes oder Nightfalls über Facebook gefunden hat nur stumpfes Loot Cave geballere oder halt PVP.

Belpherus

Ich finde das ein Crafting System in Destiny gefehlt hat. Es machte irgendwie nie Sinn das man sich Waffen nicht auch herstellen kann. Das man die Waffe erst farmen muss damit man sie überhaupt craften kann ist ein guter Kompromis sowie das einige neue Waffen eben nicht herstellbar sind, wie jetzt die neuen aus dem Dungeon.

Lionel der Boss

Also der Zufallsloot ist NICHT das beste Feature. Einen Top-Roll per Zufall zu bekommen ist befriedigender, als ihn zu schmieden. Der Zeitaufwand ist aber bedeutend größer und RNG ist selten ein Freund der Spieler… Außerdem ist der Loot dem Aufwand selten gerecht. Ich erinnere an verlorene Sektoren, in denen man Exo-Rüstungen „farmen“ kann. Wenn alle 4 Durchläufe ein Exo von 10 möglichen kommt und im Durchschnitt nur 63 Punkte hat mit einer schlechten Werteverteilung, dann zählt das NICHT als farmen! Mit Waffen ist es ähnlich. Wenn nicht unbedingt doppelter Loot in Dämmerungen aktiv ist, dann dauert das Spielen für eine Waffe mit perfekten Attributen ewig. Selten hab ich nach wenigen Läufen das bekommen, was ich wollte.

Das Schmiedesystem finde ich in seiner aktuellen Form ganz gut. Wären alle Waffen schmiedbar, wäre es zu einfach und jeder würde potentiell das gleiche besitzen und spielen und das System ganz ohne Schmiede, welches wir von früher gewohnt waren, war auch nicht besser…

Dass das Thema bis zur nächsten Neuerung ein Diskussionsthema ist und bleibt, ließ sich schon vor der Einführung bzw. nach Bekanntgabe abzeichnen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx