Destiny 2 oder recycelte Raids – Was kommt im Frühjahr?

Bei Destiny gibt’s seit mehr als 13 Monaten Content-Probleme. Sind die bald vorbei?

Bis Dezember 2015 war die Welt von Destiny in Ordnung. Die Fans wussten bis dahin immer, was kommen würde. Im Dezember 2015 war „König der Besessenen“ gerade „durch“, die letzten Geheimnissen waren entdeckt. Die Hüter waren in einer Hochstimmung – Destiny war für viele besser als je zuvor. Und nun wollten die Spieler erfahren, wie es weitergeht.

destiny-oryx-riff
Seit Dezember 2015 stimmt etwas nicht

Durch einen Leak kannten viele schon die Pläne von Bungie: Wieder 2 DLCs würden in 2016 kommen und dann Destiny 2 im Herbst. Viel mehr als diese Namen wusste man nicht, aber der Plan war logisch: Dasselbe Muster wie in Jahr 1, das gerade mit „König der Besessenen“ einen würdigen Abschluss gefunden hatte, wollte Bungie nun in Jahr 2 anwenden. Die Stimmung war optimistisch.

Bisschen komisch war es damals allerdings, dass für das Jahr 2 noch kein Season-Pass angekündigt war. Aber da kam grade ein Event von Sony im Dezember und da würde Bungie das machen, dachten damals eigentlich alle.

Als Bungie dann aber dort bei Sony „Sparrow-Racing“ ankündigte und mit keinem Wort auf DLCs einging, merkte man: Okay, irgendwas stimmt hier nicht. Irgendwas läuft bei Bungie schief.

destiny-sparrow-skill

Die Spieler tappten dann zwei Monate mehr oder weniger planlos umher und fragten sich: Wie geht es weiter?

Später kündigte Bungie an: Es gäbe keine DLCs im Jahr 2, sondern kostenlose Events und Updates. Destiny 2 habe man um ein Jahr verschoben.

Bungie hat 2016 abgeschenkt

Heute wissen wir: Durch das Verschieben von Destiny 2 hat Bungie das Jahr 2016 im Prinzip abgeschenkt und nur versucht, es über die Runden zu bringen. Im September 2016 kam statt Destiny 2 eine irgendwie zusammengeschusterte Erweiterung namens „Rise of Iron.“ Umrahmt von einem Frühlings-Update zu „Prison of Elders“ und mehr Sparrow-Racing im Dezember 2016 – das wieder auf dem Sony-Event angekündigt wurde.

Destiny-Gefängnis

Offizielle Informationen, warum das alles so komisch gelaufen ist, sind rar.

Tröpfchenweise sickerte durch anonyme Quellen eine Erklärung heraus: Destiny 2 sei „rebootet“ worden. Die meisten bei Bungie arbeiteten daran. Ein anderes Team, das Live-Team, sollte dann liefern – das waren die Events. „Rise of Iron“ war mehr oder weniger eine Notlösung. Man versprach aber, dass sich das alles ändern würde.

Aber wie vor einem Jahr um diese Zeit stehen wir hier und wissen nichts über die Zukunft. Wie vor einem Jahr sagt Bungie: Vertraut uns, alles wird gut. Wir sprechen darüber, wenn es so weit ist.

Destiny-Trio-Hüter

Die Situation ist ernst, weil das Verschieben von Destiny 2 den ganzen Jahresablauf durcheinander gebracht hat und wir jetzt eigentlich vor der dürrsten Strecke im Destiny-Jahr stehen, aber gerade von einer langen Durststrecke kommen.

Das Destiny-Jahr

Wenn wir uns das Destiny-Jahr anschauen, sehen wir schon eine große Lücke in der Konzeption. Es waren von Anfang an immer nur „drei“ Releases geplant – im Sommer wäre immer eine Contentlücke von 4 oder 5 Monaten gewesen. In der Praxis tin sich aber neben dieser großen „geplanten“ Lücke noch andere zwei andere, ungeplante Content-Löcher auf.

Der Höhepunkt eines Destiny-Jahrs ist der Herbst:

  • 2014 – Release
  • 2015 – König der Besessenen
  • 2016 – Rise of Iron
  • 2017 – Noch offen, man nimmt an „Destiny 2“

Das ist der Beginn eines „neuen Jahres“ mit dem Hauptrelease. Der fiel in 2016 mit „Rise of Iron“ ziemlich mager aus. Das war bislang im September. Die Zeit von September bis Dezember war bislang „sicher gefüllt mit Spielinhalten“.

destiny_rise_of_iron_the_dawning_haakon_precipise-2

Winter bei Destiny – eine Übergangszeit mit Content: 

  • 2014: Dunkelheit lauert
  • 2015: Sparrow-Racing
  • 2016: Der Anbruch

Winter war immer so der „Nachschub“, etwas anderes, um Spieler bei Laune zu halten. So richtig hat das aber nur in Jahr 1 funktioniert. Sowohl 2015 als auch 2016 wirkten schon improvisiert. Das Event kam immer früh im Winter, schon im Dezember. So dass der Hauptrelease eigentlich nie „schon langweilig war“, bis dann der nächste kam. Im Winter war meistens eine dünne Eisschicht an Content da, die am Anfang noch hielt, später aber ziemlich brüchig wurde. Aktuell klafft hier grade ein dickes Contentloch.

Destiny-Crota-Diener

Frühling war das schwächste Content-Update des Jahres:

  • 2015 – Haus der Wölfe
  • 2016 – Prison of Elder
  • 2017 – Noch offen

Im Frühling gab es zwar ein Content-Update. Das war bislang aber immer das „leichteste“ und „schwächste“ des Jahres. Das kam immer relativ spät. Zwischen dem Dezember und dem Frühlings-Update lagen vier oder fünf Monate. Frühling war also immer eine „kritische Phase“, in der leicht ein Content-Loch entstehen konnte – das war eigentlich noch nie eine gute Zeit für Destiny. Sogar Haus der Wölfe hielt in 2015 nur relativ kurz an.

Destiny-Skolas-Tanz

Sommer in Destiny – die verlorene Jahreszeit

  • 2014 – Hype für Release
  • 2015 – Hype für The Taken King
  • 2016 – „Mini-Hype“ für Rise of Iron
  • 2017 – Noch offen, man nimmt an “Hype für Destiny 2“

Der Sommer in Destiny hatte bisher nie wirklich Content. Von April/Mai bis September passiert in Destiny kaum was, man stellt über einen langen Zeitraum und mit viel Getöse den nächsten großen Release vor. Destiny blieb so im Sommer zwar in den Medien – im Spiel selbst war aber wenig los.

destiny-hüter-shotgun
Der Wegfall von Destiny lässt das ganze Content-Netz zusammenbrechen

Wenn man sich jetzt das Jahr anschaut, sieht man, dass durch den Wegfall von Destiny 2 in 2016 der ganze Zeitplan komplett durcheinandergeraten ist und nicht funktioniert. Neben der geplanten „Durststrecke“ im Sommer und der dünnen Zeit im Frühling kommen wir gerade aus einer langen Periode im Herbst und Winter ohne wirklichen Content und stehen erst vor der schwachen Zeit.

Die Spieler hätten jetzt auch „in einem normalen“ Zeitplan noch lange eine Durststrecke vor sich, bis dann im Herbst wieder was passiert. Aber sie kommen ja schon aus einer Content-Dürre, weil der Herbst und der Winter so schwach waren durch die Verschiebung von Destiny 2.

Hält Bungie an seinem bisherigen Zeitplan fest, stünde uns jetzt noch ein halbes Jahr oder länger nichts Bedeutendes ins Haus. Aber kann das wirklich der Plan von Bungie sein, nicht nur 2016 abzuschenken, sondern auch das erste Halbjahr 2017 die Fans zu enttäuschen?

Spoiler: Wir denken Nein.

crimson_days_site
Warum streicht Bungie nun das Event?

Bei Bungie scheint man das auch zu wissen und hat jetzt angekündigt, vom normalen Zeitplan abzuweichen. Das Scharlach-Event ist gestrichen. Das war im letzten Jahr so ein Appetithäppchen im Frühling, um zwischen „Sparrow-Racing“ im Winter und „Prison of Elders“ im Frühling wenigstens noch ein bisschen was zu haben.

Aber das Streichen des Events passt überhaupt nicht zu Bungie. Aktuell ist die Content-Flaute so deutlich, dass es eigentlich völliger Quatsch wäre, das Event zu verschieben, wenn man wieder beim „alten Zeitplan“ bleiben wollte. Ein „schwaches Update“ im Frühling, gefolgt von Hype im Sommer und Destiny 2 im Herbst.

Destiny-Dualitaet

Der „best Case“ für den Frühling – Destiny 2

Die Absage könnte also heißen, dass man tatsächlich einen bedeutenden Release für den Frühling plant. So langweilig und trostlos die Lage in Destiny zurzeit für Spieler ist – so spannend ist die Frage, wie die Pläne für Destiny 2 aussehen.

  • Wir wissen, dass bei Bungie seit Jahren an Destiny 2 gearbeitet wird.
  • Wir wissen, dass das Spiel eigentlich im Herbst 2016 herauskommen sollte, dann aber rebootet wurde.
  • Wir wissen, dass Bungie personell erheblich aufgestockt und zahlreiche kreative Köpfe dazugekauft hat und noch nach weiteren sucht.
  • Außerdem sollen zwei weitere Studios an Destiny 2 arbeiten – eins davon auch schon seit Jahren.
  • Und wir wissen, dass es bei Destiny seit September 2015 keinen wirklich substantiellen neuen Content gab.
  • Der Frühling 2017 ist zudem noch „offen“ in der Branche. Es sind jetzt nicht wie im Frühling 2016 mit The Division große Konkurrenten angekündigt.

Irgendwas müssen die vielen, hochbezahlten Leute die letzten Jahren doch gemacht haben. Vielleicht erleben wir ja wirklich eine Frühlings-Überraschung … Ansonsten sieht es für die Franchise Destiny tatsächlich nicht sehr gut aus.

destiny-hueter-strike
Der „worst Case“ für den Frühling: Year 1 – Reloaded

Es ist kaum vorstellbar, dass Bungie die letzten Jahre nach dem „Not-Release“ Rise of Iron und während sie mit voller Kraft an Destiny 2 gearbeitet haben, noch „irgendwas halbwegs Vernünftiges“ für Frühling 2017 zusammengebracht haben, also wirklich neuen Content.

In 2016 hat sich Bungie hier mit Tricks beholfen: Sie haben alten Content noch einmal neu aufgewärmt – alte Instanzen mit neuen Gegnern und Mechaniken versehen.

Hier gibt es noch einen Punkt, den Bungie bereits als Möglichkeit in Erwägung gezogen hat und der bisher noch fehlt.

Bungie greift noch mal in die Recycle-Tonne und holt die alten Raids raus: Atheon und Crota, vielelicht sogar Oryx. Verpasst denen „Destiny-Style“ einen neuen Anstrich mit neuen Bossen, erhöht das Lichtlevel erneut und gibt den Spielern so etwas zu tun. Dieser Nostalgie-Plan hat schon mit Rise of Iron ganz gut funktioniert. Vielleicht reicht es ja wieder?

Atheon-Glas.-Destiny

Es gibt im Prinzip drei Möglichkeiten:

  • Sie machen wieder ein „kostenloses Content-Update“ im Frühling 2017 wie das mit dem Gefängnis der Uralten in 2016. Bungie lässt das Live-Team etwas recyclen. Favoriten sind da „die alten Raids.“ Dann vielleicht noch Änderungen an der Waffen-Balance, paar neue Exotics und Rüstungen, das Lichtlevel geht noch mal hoch und man mogelt sich so durch bis Herbst 2017. Das wär schon ziemlich dünn.
  • Der Mittelweg wäre eine Erweiterung wie „Rise of Iron“ mit relativ bescheidenem Umfang – also praktisch das, was das „B-Team, das nicht an Destiny 2 arbeitet“ in relativ kurzer Zeit so zusammenkriegt. Dafür würde Bungie wahrscheinlich wieder Geld nehmen, aber auch mehr bieten als im kostenlosen Update.
  • Oder sie bringen tatsächlich schon Destiny 2.

In den nächsten Wochen dürfte sich entscheiden, welchen der drei Wege Destiny in Jahr 2 einschlagen wird. Kündigt man für den Frühling etwas Großes an? Oder will man uns wirklich bis September 2017 warten lassen und überbrückt die Zeit mit Nostalgie und Taschenspielertricks?


Mehr Infos:

Destiny 2: Alle Infos, die wir zum Sequel in 2017 haben

Wenn wir Euch jetzt nicht völlig den Spaß geraubt haben, wir haben für Destiny 2 eine Facebook-Gruppe gegründet:

Die Mein-MMO FB-Gruppe zu Destiny 2

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
88 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris Brunner

Ich denke nicht, dass Destiny 2 jetzt schon bald kommt. Es gab ja diesen „Leak“ in dem behauptet wurde, dass Destiny 2 erst 2018 kommt. Und auch wenn ich es nicht glaube, fände ich es nicht schlimm. Lieber nehmen sie ich die Zeit anstatt zu früh zu liefern und mit den selben Problemen anzufangen mit denen man die letzten Jahre kämpfen konnte.
Ich fände Recycling grade von der Gläsernen Kammer gar nicht so schlimm. Mir würde das reichen und viele meiner Jahr 2 Freunde könnten den Raid auch mal kennenlernen.

Heathcliff63

Gibt’s eigentlich schon News wann die ps exklusiven Sachen für die One kommen? Neben den exos fehlt ja auch noch ein strike, glaube ich.

F58

Mit dem release von d2

See you starside

Ich denke, es läuft auf „Spielt doch mal etwas anderes und kommt im Winter 2017/Frühling 2018 zurück – bereit für neue Taten“ hinaus. Eine solche Aussage gab es doch zu irgendeiner ‚Saure Gurkenzeit‘ schon einmal.

Und ganz ehrlich: bei der Konkurrenz in den kommenden Monaten macht es meiner Meinung auch Sinn, sich voll auf Destiny 2 zu konzentrieren und auf weitere Brotkrumen zu verzichten, die mit geringen Halbwertzeiten unter das Volk gestreut werden.

Robthe19

Mal ne frage kann mir einer sagen ob die den Beutezug von den Fraktionen für die exo Klassengegensände gepacht haben mir fehlt da noch einer aber konnte da keinen Fortschritt erzielen trotz allem was man anlegen muss. Dann eine Frage habe den Hard Raid noch nicht gespielt und such nach einem eingespieltem Team um den einmal mit einer Challenge noch für das Jahr 3 Buch zu haben spiele auf der one gt wäre Robthe19

Jimbo

Tippe mal stark darauf, dass du aufgrund des Klassengegenstandes keinen Fortschritt erzielst, da es mit den Jahr 3 Klassengegenständen nicht funktioniert. Es funktioniert allerdings noch mit denen, die du aus den Chromation-Paketen bekommst.

Robthe19

Super danke werde ich mal testen

The hocitR

Hoffe auf die alten Raids im April & auf D2 im September. Von mir aus auch gerne neuer Content im April in der größe von RoI, würde mich aber doch sehr überraschen.

Andreas Straub

Ich glaube hier auch an ein kostenloses mini-Update im April, im Herbst dann noch ein größeres kostenpflichtiges Update und Destiny 2 wird es erst 2018 geben.

xDeechen

Ich hoffe das Destiny2 sowas wie ein reboot wird wo dann die story wie sie in D1 hätte sein müssen erzählt wird und zwar mit sinnvollem und nachvollziehbarem zusammen hang

Und ich hoffe das sie nicht wieder so ein scheiß machen wie sie es bisher gemacht haben
Boss xy will alle vernichten wird von den Hütern aber aufgehalten aber dann kommt sein vater und will ihn rächen wird aber auch aufgehalten.. immer die selben gegner wo etwas das aussehen geändert wird

Wenn ein neuer Feind kommt erwarte ich einfach das deren Handlanger/Soldaten
auch neu sind

Ebenso erwarte ich das ein spiel das daruf aufbaut das man im team spielt eine spielersuche für alle aktivitäten hat oder zumindest einen ingame chat

Wenn D2 dann mehr wird als nur ewiges grinden in den selben strikes
die nach dem 3 mal durch rushen absolut öde sind dann habe ich ein funken hoffnung das es ein einigermassen gutes spiel werden könnte vorrausgesetzt das man nicht wieder für jedes DLC den preis eines kompletten spiels zahlen muss und dann nach 5h alles erreicht hat

KingK

Tja ein bisschen Grind muss aber sein. Strikes müssten einfach noch vielseitiger sein. Ein bisschen in die Richtung gingen sie ja bereits mit den unterschiedlichen Gegner encountern. Es kann natürlich nicht 100 verschiedene Strikes geben, auch wenn das spitze wäre^^
Ausserdem kannst du ja mittlerweile dein gear in allen Instanzen verdienen. Es ist also schon jetzt ein relativ vielseitiger Grind. Bis auf den Umstand, dass man das Levelcap momentan etwas zu einfach erreichen kann.
Ohne Grind müsste das Spiel ja eher in Richtung RPG gehen und das wäre ja nicht mehr das was wir wollen, oder? Denn dann spielst du es einmal durch und das wars.
Ich muss aber zugeben, dass ich mir ein wenig mehr RPG Elemente gewünscht hätte. Hatte Destiny zum release blind gekauft und war dann natürlich etwas verwirrt um die seltsame Story und dem Fehlen von NPCs^^

Bishop

Ich denk eher ein kostenloses Update. So wie mit dem Gefängnis oder Dawning. Unendlichkeit wird dann bestimmt als letzte „alte“ Waffe wieder kommen. Der Rest steht in den Sternen. Vielleicht haben sie noch was neues, vielleicht kommen die beiden Jahr 1 Raids und die dazu gehörigen Waffen. Mal schauen, mir würde es schon reichen. Ich zock ja nicht ausschließlich Destiny, gibt ja noch The Division (Patch 1.6 und last Stand) und Ghost Recon kommt ja auch bald.

darksoul

Die Frage ist auch was macht Bungie in D2? Kommen inhalte darin vor von D1 und werden fortgeführt, oder kommt was ganz neues?Neue Klassen,neue Fokuse,neue Server um das Pvp besser zu machen?Und selbst wenn D2 plötzlich raus käme,ist die Frage was macht Bungie mit dem Spiel,greift man dann auf alte Erfolge zurück wie in D1?
Und genau das finde ich so miserable an denen weil Sie zeigen Null Kreativität ein Spiel bei laune zu halten zeigen das man vom Hocker fällt.
Das schafft Rainbow 6 Division CoD komischerweise aber die Nicht.
Und das hat mit der Führungsebene zu tun, und nicht Mit den Entwicklern zu tun.
Wenn ich als Entwickler ideen habe und werden von oben nicht angenommmen was willste dann machen, wenn die sagen nein es wird die Gläserne,Atheon und Crota besser gemacht und auf das aktuelle Lichtlevel gebracht.
Und eben es wird viel diskutiert über D2 und D1 contents aber von Bugs redet keiner,das die einen frustrieren können.Aber ist okay wenn Kugeln dich durch die Wand treffen,Raketenwerfer treffen alles,Hammer, Trance nova nieten alles um durch die Wand.

Michelle Möller

Ich tippe auf recyceltem update. Destiny 2 im Herbst/September, da das Spiel/die Erweiterung einfach ne ordentliche Vorstellung brauch, wie taken King vor 2 Jahren auf der E3.

Guybrush Threepwood

Super Artikel. Dankeschön!
Ich gehe von 1 oder 2 aus. Destiny 2 wird sich sicher gut verkaufen und gespielt werden aber wenn sie nicht ne ganze Masse an neuen und guten Dingen bringen die zusätzlich zu dem was jetzt bereits drin ist kommen, dann wird die Enttäuschung groß sein und Jahr 1 wird sich wiederholen. Im Herbst würden sie gegen Red Dead Redemption antreten müssen. Sicher nicht das gleiche Genre aber Rockstar hat doch da auch irgendeinen Online Mode versprochen. Das nimmt garantiert Spieler weg. Also entweder Frühling oder 2018. Ich hoffe auf 2018 weil es D2 besser macht.

Genjuro

Erstmal sei gesagt……..sehr geiler Artikel!! Der Gedanke dass die uns tatsächlich mit Destiny 2 im Frühling überraschen ist mir ehrlich gesagt auch schon durch den Kopf, aber auch wirklich nur ganz kurz.

WENN das passieren würde, und sie kündigen dies in den nächsten 3-4 Wochen an, dann würd ich gern mal den Hypetrain sehen wie der sich füllt. Das würde einschlagen wie ne Bombe. Aber eben, man kennt Bungie halt auch, und Hoffnung schenk ich diesem Gedanken nicht wirklich.

kotstulle7

Ich denke im Frühjahr kommen wirklich Atheon und crota wieder…Ist für bungie das einfachste und anscheinend wollen es ja viele. Für mich ist sowas zwar nichts, aber gespielt wird es ja weiterhin. ^^
ich hoffe einfach dass die bei destiny 2 einfach so klug sind und schon Content im voraus produzieren, der dann nach und nach released wird…Und auch im allgemeinen wird destiny 2 uns sehr überraschen, habe einfach im Gefühl, dass da wirklich große Veränderungen auf uns zukommen (Osiris fällt (vorerst?)weg?, npc verschwinden, eigener Charakter?)
Aber egal, aber auch ganz egal was passiert…gekauft habe ich es jetzt schon…Und ich denke die meisten Leser haben es gedanklich auch schon. Und auch die Leute, die jetzt schon weg sind, sie kaufen es auch…Es ist einfach so XD

Gerd Schuhmann

Also ich denke das auch, dass Destiny 2 noch mal eine Nummer größer wird von der Aufmerksamkeit.

Einfach weil Destiny jetzt als Marke etabliert ist – und dann mit PC noch mal größer wird.

Allein schon dieses „Ich will mitreden können“ wird reichen, um das auf die nächste Stufe zu hieven. Auch der Erfolg von The Division hat gezeigt, wie groß der Hunger nach solchen Coop-Shootern mit Loot ist.

KingK

Yo klar, ich bin spätestens mit Destiny 2 oder wie auch immer es heißen wird direkt wieder dabei. Ich würds sogar blind kaufen^^

kotstulle7

Die Frage ist ob Bungie es zu lassen wird, dass du es kaufst…
#Verräter ^^

KingK

Bungie? Sobald der VVK startet werden sie täglich schauen, ob der KingK schon bestellt hat. Aktuell leiden sie sehr unter meiner Abwesenheit, daher auch diese seltsamen Entscheidungen mit dem Wegfall des Scharlach Events. Die sind völlig konfus und laufen in ihren Büros nur noch gegen die Wände^^

kotstulle7

Sobald der vvk startet geht erstmal der psn Store down ^^

RagingSasuke

Bin aufjedenfall auch wieder dabei. Destiny hat mich extrem lange unterhalten

Gerd Schuhmann

Die Quelle sagt aber nicht: „Dort wurde gesagt das von Bungie der Termin im Herbst 2017 nicht gehalten werden kann, da sie grosse Probleme mit der Engine haben.“

Die Quelle sagt: „Vielleicht verschieben sie es. Sie haben Probleme mit der Engine. Aber Details weiß ich auch nicht.“

Das mein ich damit: Die Quelle hat das, was du gehört hast, nicht gesagt. Das ist Stille-Post. Die Aussagen verändern sich mit jedem, der sie weitergibt.

Und die ganzen „Quellenangabe“ – wo stammt das her. Wer hat das wann gesagt? Wie glaubhaft ist das? Das hast du auch nicht in deinem Eingangspost gesagt.

Und das finde ich beides halt sehr schwierig.

artist

Sehr, sehr geiler Artikel!

Texx1010

Dass man nix auf die Reihe bekommt, mein Gott, eben schlechtes Management im Entwicklerteam. Aber dass man die Spieler für so dumm halten will, gar nix kommuniziert, was die Pläne eines so groß angelegten Spiels angeht, ist doch echt Bullshit. Schaut doch mal wie lange wir im Dunkeln gelassen werden und uns mit nem Trostpflaster hier und da abspeisen lassen müssen. Gäbe es osiris nicht, das Spiel wäre schon lange tot. Glück gehabt bungie…noch.

Predator1981

Servus zusammen,
also ich glaube nicht das etwas ‚großes‘ in Form eines Updates im Frühling kommt. Persönlich glaube ich das das Waffenbalancing kommt und etwas was kleiner als RoI ist. Ob uns das bis zum Release von Destiny 2 motiviert das bleibt abzuwarten, ich denke eher nicht. An ein Release von Destiny 2 im Herbst glaube ich auch nicht. Denke das wir das erst im Frühjahr 2018 sehen und das im Herbst etwas ‚größeres‘ kommt kleiner als TTK aber größer als RoI. Wichtig ist nicht wann es für mich rauskommt sondern das wir bis dahin mit DLC’s versorgt werden damit die Zeit überbrückt werden kann. Aber beim Release von Destiny 2 sollte dann aber die wichtigen Sachen die allen aufstoßen beseitigt werden wie z. B. PvP lagfreier gestalten, Cheater/Lagswitcher härter bestrafen usw. Aber bis dahin wird noch einiges an Zeit vergehen und warten wir mal ab was uns noch alles an Überraschungen begegnen wird.

Gerd Schuhmann

Da ist fuer mich das Geruecht „Fruejahr 2018“ wesentlich plausibler. Vor allem wenn man sich mal die gesamte „Destiny Vergangenheit“ in Erinnerung ruft.
—–
Der Unterschied ist: Ich hab spekuliert. Du hast Informationen verbreitet, die nachweislich unwahr sind. Es hat nie einer gesagt „Bungie verschiebt Destiny 2 auf Frühling 2018“ – das ist ein Satz, der durch das „Stille Post“-Prinzip entstanden ist, weil Informationen falsch weitergegeben wurden.

Das muss man von „Spekulieren“ trennen. Also in meiner Welt sind das zwei komplett verschiedene Dinge. Ich finde den Unterschied schon wichtig.

EinenÜbernDurst

Egal was in naher Zukunft passiert, wäre es mehr als wünschenswert, nicht nochmal die gleiche Suppe aufzukochen. Ich habe so ein bisschen Sorge, dass Bungie unter Zeitdruck einen 2. Teil abliefert, der viele, viele Möglichkeiten ausser Acht lässt!
Von mir aus können Sie mit dem Release bis Frühjahr 2018 warten, um das Potenzial eines Nachfolgers auch ausschöpfen zu können. Das Grundgerüst ist ja da und die Fangemeinde würde sicher ein Sequel begrüßen, welches nicht nach 3 Monaten durchgekaut ist.
Just my 2 Cents.

Gerd Schuhmann

Auch wenn’s ein fantastisches Spiel wird – Wie sollte denn ein Game aussehen, das nicht nach 3 Monaten durchgekaut ist?

Also … ich find das eine Wahnsinnsforderung, dass ein Spiel nach 3 Monaten noch frisch sein soll. Ich könnte mir das kaum vorstellen, wie das laufen soll. Die Leute nehmen sich ja extra frei und spielen60, 70 Stunden aufwärts die Woche dann einen Titel.

So viel Content können die gar nicht bauen, dass das nach 3 Monaten „nicht durchgekaut“ ist, oder?

EinenÜbernDurst

Da hast du nicht ganz Unrecht – hatte ein wenig Skyrim oder auch The Witcher im Hinterkopf, beides Spiele mit sehr viel Inhalt (ich weiß, auch da wiederholt sich irgendwann alles), aber dann würde Destiny mehr und mehr zu einem MMORPG werden. Es darf sich aber meines Erachtens gerne daran orientieren (zumindest ein bisschen), zumal es ja auch andere Spiele (Warframe, GTA…) gibt die einen konstanten Strom an Inhalten bieten. Bungie hat ja bereits angekündigt in Zukunft mehr Content in kürzerer Zeit liefern zu wollen. Was daraus wird? Abwarten, aber wie gesagt, es wäre Schade, wenn alles voreilig auf den Markt geschmissen wird und dieses großartige Spiel zu einem zweitklassigen Franchise verkümmert.

Gerd Schuhmann

Ja, das wär auch so meine Idee, dass sie wirklich regelmäßig neuen Content hinkriegen.

Rets

Ich fände ja sowas wie randomisierte Raids cool. Das müsste doch machbar sein, dass man z.B. bei Aksis noch 4 Mechaniken mehr einbaut, die aber halt nicht alle gleichzeitig aktiv sind, sondern jede Woche eine andere Kombi. Dann bleibt es wirklich über mehrere Wochen attraktiv den gleichen Raid zu laufen… Das ganze könnte sogar so weit gehen, dass man die Raidbosse nicht jede Woche gleich durchläuft, sondern da auch noch „versteckte“ bzw. wechselnde Bosse sind… und man kann das natürlich auch auf wechselnde Challenges (die eben nicht einmal gemacht für immer bekannt sind) anwenden… Jedenfalls würde mich das zu mehr PVE motivieren, wenn ich jede Woche neu rausfinden müsste, was nun bei Aksis zu tun ist…

Hannes Seemann

Regelmässig machen sie es doch xD Ist halt nur nicht das Beste, sich immer zwischen 5-8 Monate zeit zu lassen…. und das sie schneller Content liefern, den Kram erzählen sie seit TKK !!!!

Wer darauf noch hofft… Wie heisst es so schön : Die Hoffnung stirbt zuletzt … Alleine die Sparrow rennen als Content abzustempeln von FanBoys -.-

Ein Rennspektakel in einem Shooter als Content abstempel ? Oo ? Geht Forza oder so spielen xD

Versteht mich nicht falsch, Ich finde Destiny Klasse dennoch hat es Bungie Versaut seit TKK… Da Spiele ich lieber anderes was einem die Zeit vertreibt ^^

m4st3rchi3f

und das sie schneller Content liefern, den Kram erzählen sie seit TKK !!!!
—–
Du hast den Artikel aber schon gelesen, oder?

Und zu den Sparrow Rennen:
Das war etwas was damals viele haben wollten.
Vielleicht jetzt nicht unbedingt als groß aufgezogenes Event, aber so war es schon ein Wunsch der Fans den Bungie erfüllt hat.

Hannes Seemann

Also mal ehrlich masterchief ….. ich verstand den artikel und du hast meinen post nicht verstanden 😉

“ Ein Rennspektakel in einem Shooter als Content abstempel ? Oo ? Geht Forza oder so spielen xD „

Das ist meine meinung und sage mir nicht das ich den artikel nicht verstand …. wer lesen und verstehen kann, ist klar im vorteil 😉

In einem „Shooter“ mit rpg elementen möchte ich ballern und grinden für loot !! Und nicht so einen 5 minuten scheiss mit rennen haben …. mehr raids, mehr story und neue missionen wären nett gewesen !! Kein recycelter scheiss wie sie es seit (nach!!!) TTK anfingen…

Wo bitte schön war wirklich was neues ? Die zonen von heute, habe sich listige gamer hin geglitcht, schon sehr früh …. sprich war schon da !!

Und die renn kacke ist nicht unbedingt das, was alle spielen wie du es darstellst …. rennen wollte viele haben ….. und wie viele spielen jetzt wirklich das in dem spiel ? Die neisten schimmeln im „quälenden“ pvp modus rum. Dank p2p (zur heutigen zeit noch sowas ?) verbindung echt für den arsch. Wäre das nicht, gebe es derzeit nichts besseres im pvp bereich für konsolen !!!!

m4st3rchi3f

Ich erkläre dir mal den Aufbau von meinem Post:
(Thema Content) Dein Zitat-> Meine Antwort
(Thema Sparrow Rennen) Kein Zitat von dir-> Meine Antwort zu deiner Aussage bezüglich dieser.

Das mit dem Artikel lesen war nicht auf Sparrow Rennen bezogen. Deswegen kommt dann ein „Und zu den …:“

Edit: Da du deinen Post ja noch äußerst umfangreich ergänzt hast mach ich das auch mal.

„Kein recycelter scheiss wie sie es seit (nach!!!) TTK anfingen…“
Nochmal die Frage, hast du auch den Artikel gelesen? Da wird lang und breit darüber geschrieben warum kein bzw. kein neuer Content kommt.
Und fang bitte nicht mit es wurde alles rausgeschnitten an…

„rennen wollte viele haben ….. und wie viele spielen jetzt wirklich das in dem spiel“
Also wenn ich nach dem guardian. gg Leaderboard gehe waren es schlappe 1,2 Mio Leute.

„Dank p2p (zur heutigen zeit noch sowas ?) verbindung echt für den arsch.“
P2P ist eine ganz normale aktuelle Netzwerktechnik. Bei Destiny liegt das Problem im Netcode. Aber das stößt bei Dedicated Server Fanatikern eh auf taube Ohren ….

ne0r

p2p zur heutigen Zeit? Verstehe ich nicht… p2p ist gerade zur heutigen Zeit Standard! Und bei einem Game das maximal 12 Spieler im PVP zulässt auch mehr als ausreichend! Der Netzcode ist einfach fürn aller wertesten, nicht das System an und für sich! Dedizierte Server sind nicht die Lösung!!!

darksoul

Bei World of warcraft hat genau das funktioniert und wurde selten vertröstet,am Ende hat man es dann kaputt gepatcht.

Gerd Schuhmann

Hierzu habe ich die Tage ein Video auf youtube gesehen. Dort wurde gesagt das von Bungie der Termin im Herbst 2017 nicht gehalten werden kann, da sie grosse Probleme mit der Engine haben. Ob da etwas dran ist weiss ich natuerlich nicht, aber Bungie hat schon oefter sehr negativ ueberrascht.
——
Also:

1. Die Quelle war ein Reddit-Post von einer komplett anonymen Quelle, die kaum wer für glaubwürdig gehalten hat.
2. Auch die Quelle hat selbst gesagt – „Nehmt das alles nicht so wörtlich, wer weiß, ob das stimmt.“
3. In der Quelle steht nicht, Destiny 2 wird verschoben, sondern „Destiny 2 wird vielleicht verschoben.“

Genau so entstehen diese „deutschen Destiny-Gerüchte“, dass deutsche Spieler an was glauben, das nirgendswo sonst geglaubt wird, nur bei deutschen Spielern, die viel auf Facebook unterwegs sind.

Vorhin hat einer Bilder gepostet, die angeblich beweisen, dass Bungie alte Raids designet. Das waren Bilder aus einem YT-Video, wo die klar als „das hat sich ein Fan ausgedacht“ beschrieben werden. Jetzt hieß es: „Alte Raids kommen! Das ist bestätigt! Schaut Euch hier die Bilder an!“

Das fing schon an mit dem „Ich sag Euch jetzt die Wahrheit über Destiny“-Video damals an, das auch komplett auf einer unglaubwürdigen Reddit-Quelle basiert war und das heute noch viele Deutsche für die „unumstößliche Wahrheit“ über Destiny halten. Ganz komisches Phänomen.

André Wettinger

Das nennt man jetzt quasi „Einlauf“ ohne Gleitgel XD

Gerd Schuhmann

Es ist ja jetzt nicht böse gemeint gegen den Leser.

Aber allgemein … seit 3 Jahren höre ich das mit dem Giga-Video oder so obskure Ideen zu bestimmten Sachen.

Manche sind total sauer, weil sie denken: Destiny würde 10 Jahre halten. Warum kommt da jetzt Teil 2? Das ist doch alles gelogen. Wenn einmal so Kram im Umlauf ist …

v AmNesiA v

Genau: Nusstrocken 😉

McDuckX

E3/Gamescom 2014: Destiny
E3/Gamescom 2015: The Taken King
E3/Gamescom 2016: Rise of Iron
Aber gerade gerade Destiny 2, auf das alle Fans warten, wird ohne eine größere „Vorstellung“ veröffentlicht? Begründung?^^

Persönlich kann ich mir noch nicht einmal eine Erweiterung wie RoI vorstellen.
Der „worst case“ ist für mich, dass einfach nichts kommt (von einem kleinen Event oder so mal abgesehen).
Das Wahrscheinlichste ist ein Recycling (z.B. die alten Raids), wäre für mich auch ausreichend. Eigentlich sogar besser als eine Erweiterung, weil ich da ziemlich skeptisch wäre, nach so kurzer Zeit, glaube ich nicht an genügend Content für mein Geld.
Der „best case“ ist eben eine Erweiterung, wie RoI. Auch wenns jetzt nix für mich wäre, für die meisten Spieler, ist das so ziemlich der beste realistische Fall.

Im Sommer gibts dann hoffentlich eine große Vorstellung zu Destiny 2.

André Wettinger

Da legt der Autor schon wieder den Finger in die Wunde und öffnet die Büchse der Pandora. XD
Kaum die BWU vergessen und beruhigt, schon wird man wieder daran erinnert, daß man ja eigentlich die Mistgabel suchen wollte ????.
Artikel ist aber gut erklärt und der wo Bungie kennt tippt eher auf Reloaded.
Aber träumen ist auch erlaubt.
Aber was mich mal interessieren würde welches Szenario tritt laut Autor ein ?

v AmNesiA v

Vielleicht kommt die Königin im Frühling wieder zurück mit einer neuen Storylinie und einem Königinnen Event im Gepäck. So wie es das mal im Y1 gab. 😉
Wobei das ja auch Stoff für Destiny 2 wäre. Obwohl mir da auch eher der König der Kabale möglich erscheint. Rätsel über Rätsel…

Sepp sama

Ich fände es auch nicht so wahnsinnig schlimm, wenn für Destiny keine Erweiterung mehr kommen würde. Egal was sie bringen würden, es wäre nach spätestens 2-3 Wochen totgesuchtet. So wie bei jeder Erweiterung. Alles sofort und so schnell wie möglich abschließen und sich dann beschweren, dass es keinen Content gibt.

Also kann Bungie von mir aus ruhig alle Kräfte dem 2. Teil widmen. Sollen sie lieber dort alles richtig machen und nicht versuchen ihre Fehler im 1. Teil zu bereinigen.

darksoul

Da wird nichts kommen ausser den Waffenpatch und die auflebung alter Raids,dann ist Schluss mit D1 weil dann im Sommer der 2te Teil kommen wird nehme ich an.Und dann mal sehen was da sein wird in D2 was willste da noch machen wird dann ähnlich ablaufen wie die Jahre zuvor aussser das mehr inhalte geliefert werden.

Hardboiled

Ich glaube sie haben es nicht gepackt was für scharlach wiche was zu basteln… bis april passiert nix, dann lichtlevel 450 und alte raids…
Und ob man 400 oder 450 wird man nicht merken????????????

Rio Mio

nein 420 wird das neue Lichtlevel werden 😀

Hardboiled

Stimmt nicht zu viel, falls man für jahr 4 noch was brauch????????????

v AmNesiA v

Mich stören diese PvE Content Pausen gar nicht so, da ich zu 90% der Zeit im Schmelztiegel unterwegs bin.
Wenns neuen Content gibt, dann freut mich das auch immer, aber das ist ja in der Regel auch nach kurzer Zeit erledigt. Und dann wiederholt man verschiedene Aktivitäten sehr schnell.
Selbst ein neuer Raid ist für mich direkt langweilig, wenn ich ihn 2-3 mal durchgespielt habe. Das ist dann doch wirklich immer 1 zu 1 der gleiche Ablauf. Da ändert sich ja nix. Und dann ist es wie eine fest einstudierte Übung, die man so wie ferngesteuert abspult. Verstehe bis heute nicht, wieso sich Leute 10 Wochen lang 3 mal pro Woche in den Raid stürzen. 😉
Strikes haben ein ähnliches Problem. Neue Strikes sind anfangs spannend und nach paar mal ein fest einstudierter Vorgang.
Da spiele ich lieber PvP und daher hab ich nix, was mir fehlt. Da ist jedes Match immer wieder anders und man muss sich immer wieder neu einstellen, je nachdem wie die Gegner spielen.
Lag und Waffenbalance empfinde ich jetzt nicht als störend. Klar regt man sich manchmal auf, aber ingesamt läufts ok. Und eine neue Waffenbalance bringt einen dann dazu, andere Waffen zu spielen. Macht mir immer Spaß, wenn ich dann viel probieren muss, bis man die richtige Kombo gefunden hat.
Bin aber auch mal gespannt, was man für Neuigkeiten ankündigen wird. Für mich bleibt Destiny mein Spiel Nr.1. 🙂

Xur_geh_in_Rente!

Seh ich ähnlich, bin auch zu 90% im PVP. Früher bin ich Monatelang 3 oder auch öfter durch den Raid gerannt. Aber da ging es mehr darum den Schicksalsbringer oder den Reißzahn zu bekommen. Die Vex ist auch sehr selten gedropt. Da war ne andere Motivation. Jetzt bekommste halt alles hinter her geschmissen. Destiny bleibt auch für mich das Spiel Nr. 1. Dss Gunplay ist einfach Konkurrenzlos obwohl ich kurz gedacht habe das Titanfall 2 sich ähnlich anfühlt ^^

pit

deshalb hast du ja auch einen „raidclan “ gegründet……

v AmNesiA v

Yo, in Jahr 1 😉
Da war das Loot sammeln ja auch noch schwieriger und man war ja gezwungen, den Raid mehrmals zu laufen, bis eine Schicksalsbringer oder Vex gedroppt ist. 😉 Heute haste ja nach 3 Runs so gut wie alles. Der Loot wird einem hinterher geworfen.
Ab TTK gings immer mehr in Richtung PvP und mittlerweile fast nur noch…

Robert "Shin" Albrecht

Mich macht das auch sehr stutzig. Entweder wird in den nächsten Wochen noch einmal neuer (alter) content angekündigt, der dann auch recht zeitnah veröffentlicht wird, oder man kündigt D2 an und verschenkt damit den Rest von D1. Zweiteres scheint mir unwahrscheinlich, da sich destiny sicher noch weiter melken lässt…

Irgendwann müssen sie aber die Katze bezogen auf D2 aus dem sack lassen, und den Hype ankurbeln. Die Frage wird sein, wie sich das auf D1 auswirkt und wie lange es noch zum Release dauert

dornieHH

Obwohl das Raid-Recycling zu recht kritisiert wird, würden doch viele Kritiker die alten raids wieder laufen, um an einen schicksalsbringer oder eine vex auf höchstniveau zu kommen.

STARFIGHTER

Ich sage Bungie setzt wieder auf Recycling. Spielt noch mal Atheon, Crota und Oryx. Die Überultrabesessenen greifen mal wieder an. 🙂

Ace Ffm

Abwarten,Kaffee trinken und Bungie vertrauen. Verrücktmachen hilft einem nichts.

Thomas

Super Artikel, klasse Arbeit.
Die nächsten Wochen werden sicher Interessant, Bungie müsste eigtl. Marketingtechnisch in die ein oder andere Richtung Andeutungen machen.

Btw. Artikel… Das macht mein-mmo für mich aus, auch wenn man sich mal eine Pause vom Zocken „gönnt“ schaut man trotzdem gerne täglich hier rein.

Zeph

Ich wäre so froh, wenn man D2 releasen würde. Auch für PC natürlich 🙂
Der Hype wäre riessig und die Community noch grösser.

GhostofDestiny

Im Frühling D2 halt ich für unmöglich. Das sie das Event gestrichen haben wundert mich auch aber die werden da sicher etwas größeres in der Hinterhand haben. Und solange es etwas anderes wie dieses Drecks Gefängnis ist, werd ich auch weiterhin Destiny zocken.

KingK

Schön gegliedert aufgeführt Gerd. Ich kann mir beim besten Willen kein Destiny 2 vorm Herbst vorstellen. Ich muss zugeben, dass ich aktuell nicht mal in 2017 damit rechne.

Alles sehr schade, aber irgendwie tut die Abstinenz auch mal ganz gut. Hätte das nie für möglich gehalten, da ich wirklich Destiny abhängig war, aber es geht nach einigen Tagen. Anfangs willst du dich noch einloggen und es tut ein bisschen weh, wenn man es nicht macht. Und dann gehts plötzlich^^

Nun ist Zeit für andere Games, wo ich vorher nicht dran denken konnte. Man hatte ja immer Angst skill zu verlieren xD

Trotzdem lese ich noch gerne täglich eure Beiträge und schaue, ob sich bei dem von mir am längsten gespielten und geliebten Game noch etwas tut!

angryfication

Kann ich bestätigen, ich habe jetzt eine Weile kein Destiny gezockt und das ganze Event “Der Anbruch“ links liegen gelassen. In der Zeit habe ich dann endlich mal Alien Isolation und Uncharted 4 gespielt. Aktuell habe ich kein Game welches mich reizt und lade gerade mal Destiny wieder runter ???? In der Hoffnung das es wieder etwas fun macht und ich den Controller nicht gleich wieder in die Ecke schmeiße weil es mich nervt ???? Irgendwie befürchte ich aber auch, dass es ggf. mit Destiny 2 dieses Jahr nichts wird ????

KingK

Tjoa wenn ich richtig viel Zeit hätte würde ich die Bioshock Collection noch zu Ende spielen und auch mal The Witcher 3 angehen.
Ach und Borderlands 2 hab ich auch nur bis Lvl 27 gespielt xD

André Wettinger

Abstinenz ist immer schlecht egal wo und es gibt auch kein richtiges Kontra Game
BF1 nur ein Hype um nichts.
Kommt nicht an BF3 u 4 ran.
CoD zockt man nicht
Ark ein Mincraft 2.0

Das einzige was ich so als Notlösung nehmen kann ist Tf2
Was eigentlich ein TopGame ist aber irgendwie unterging.

KingK

Zocke momentan nur noch TF2 und finds überragend^^
Zwar reiner MP Shooter, aber habe das letzte Jahr in Destiny auch nur noch PvP gespielt.

Tja jetzt kommen noch RE7, Horizon und Mass Effect Andromeda. Die Zeit für alle Games muss ich aber auch erstmal finden.
TF ist schnell eingeschaltet und die matches starten zügig 😀

m4st3rchi3f

Ich finde es auch grad i angenehm mal andere Games zu zocken, was alles so in 2 Jahren liegen geblieben ist ist schon unglaublich. 😀

Aber wie du auch sagst irgendwie ist es anfangs schon komisch nicht aus Reflex Destiny zu starten um da irgendwas zu machen.

KingK

Fühlt sich halt erstmal falsch an, aber das vergeht schnell.
Hauptsache man fängt nicht an zu haten. Hatte mit Destiny unglaublich viel Spaß und bereue da keine einzige Spielminute… bis auf ein paar Oryx runs mit fb randoms xD

Scofield

Die alten Raids sind wohl am wahrscheinlichsten + nen paar neue kostenlose Dinge. Damit machen die sich die wenigsten Feinde.

Guest

Als ob dieses Destiny 2 schon im Frühjahr erscheint. Macht sich als Überschrift aber ganz gut 😉

Gerd Schuhmann

Die Frage, die ich mir stelle, ist halt: Warum haben sie das Crimson-Days-Event verschoben? Das macht doch überhaupt keinen Sinn. 🙂

Alastor Lakiska Lines

Vieles in Bezug auf Destiny und wie das Ganze aufgezogen wird macht aber keinen Sinn.
Man sollte sich ein Beispiel an Digital Extremes nehmen. Häufige Live-Streams mit echten neuen Inhalten, neben den Stream-Präsentationen von den einzelnen Abteilungen (etwa Sound- oder Artdesign oder auch die Programmierer, was uns bei Destiny als Pre-DLC-Release-Streams verkauft wurde), man hört auf die Community und nimmt sich kleinerer und großer Wünsche an (die teils schneller umgesetzt werden als unausgebalancierte Balance-Updates bei Destiny) und das obwohl man ein größeres Spiel mit wesentlich häufigerem Wandel betreibt (und so weit ich weiß auch mit einer kleineren Belegschaft).

Guest

Vermutlich weil man keinen Loot dafür erstellte. Das was man letztes bekommen konnte, also Schoko-Geist und Shadder, droppt auch im Eisenbanner.

Alastor Lakiska Lines

Jahr 2 war eine komplette Durststrecke von etwa 7-8 Monaten und so sieht es auch bei Jahr 3 aus. Eigentlich war Jahr 1 bisher das einzige Jahr mit akzeptabler Content-Verteilung.

Kein Wunder, dass 4 von 5 meiner Freunde auf Warframe umgestiegen sind.

Rudi Loca

.Bei Destiny schreien sie immer alle nach Content,bungie müsste gar kein zusätzlichen Content rausbringen.Die haben ihre Bezahl DLC das ist der Content,wenn ich monatlich was zahlen müsste wäre das natürlich was ganz anderes.

Alastor Lakiska Lines

Und Warframe bringt fast alle 2 Monate ein Update, das von den Maßstäben her so viel ist wie etwa das März 2016 Update und dann auch mal ein größeres. Und all das gibt es komplett gratis! Und man braucht nicht mal PSPlus.

Rudi Loca

Warframe ist in meinen Augen auch das bessere Spiel.Destiny war in meinen Augen nie ein richtiges MMO wie es betitelt wird.

abo

Betitelt bungie sein Spiel eigentlich selbst als MMO, meine da nie etwas gehört zu haben. Kommt das nicht eher von den Medien und von den Games Seiten?

Marrurk

Der Artikel liest sich so als ob es in destiny nie was Zutun gab. Höchstens mal ein Monat oder so. Sehr pessimistisch geschrieben, dafür das hier andauernd über das Spiel berichtet wird.

Gerd Schuhmann

Na ja, in Jahr 1 hat es noch funktioniert, aber man muss ja schon sagen, dass seit Dezember 2015 für ein Spiel mit dieser Fanbase und dieser Teamgröße sehr wenig passiert ist.

Das finde ich jetzt keine überkritische Aussage, sondern von der reinen Content-Menge ist das wirklich problematisch. Wenn man das mal vergleicht mit dem, was in Spielen wie The Elder Scrolls Online in der Zeit passiert ist – das ist schon krass.

Nur weil wir über ein Spiel häufig berichten, heißt das ja nicht, dass wir das Spiel unkritisch sehen und was da passiert. Wir versuchen schon bei jedem Spiel, objektiv und fair zu sein.

Marrurk

Ich finde es gut das ihr auch spiele kritisch hinterfragt, da ich aber erst ca 6monate destiny spiele kommt es mir nicht so vor ob es wenig content gibt.

Gerd Schuhmann

Jau – das kann ich nachvollziehen. Da ist die Perspektive dann eine ganz andere, denke ich.

Rudi Loca

Destiny mit ESO zu vergleichen ist schon gewagt.

Alastor Lakiska Lines

Was wird denn berichtet? Meistens nur noch aufgewärmte Waffenreviews, das wöchentliche Xûr-Erscheinen und die Playlisten, einzelne Artikel mit netten Videos und dann ein paar Zusammenfassungen von schon bekannten Daten. Wirklich was inhaltlich neues gibt es kaum.

Man hat nur etwa 3 Monate (und selbst da sind 2 Monate fast nur tägliche/wöchentliche Routine) was zu tun, was in einem normalen Spiel akzeptabel wäre, aber nicht in einem Spiel, das sich als MMO definiert…vor allem eins das B2P ist und jährlich mindestens einen DLC rausbringt der verpflichtend ist für neuen Content.

dh

Auf die alten Raids hätte ich absolut keine Lust. Ich bin Crota, Oryx und die Glaskammer so oft gelaufen, selbst mit neuen Bossen (was die Lore wohl wie ROI mit Füßen treten würde) können da nicht wirklich mehr als das Verlangen nach einem Run für die Grimoirekarten wecken.
Für mich wäre optimal wenn ein größeres Event kommt und dann kurz darauf D2.

m4st3rchi3f

Hab da auch irgendwie kein Verlangen nach. Bin locker 70-80x durch die VoG gelaufen, wüsste jetzt nicht warum ich da unbedingt wieder rein sollte.^^

McDuckX

VoG und Crota habe ich auch bis zum umfallen gemacht. Aber rein wegen der Nostalgie, würde mir das gefallen. Dann noch eine Fatebringer im SIVA-Look und ich hätte genug anreize, ne Black Spindel im Bessenen-Look natürlich auch. Die mach ich dann Beide so 4 bis 5 mal und dann passt das schon.
So Zeugs für die ich in Destiny wieder zum CoreGamer mutiere schaffen die eh nie im Leben vor Herbst 2017! 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

88
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x