4 Gründe, warum jeder Shooter-Fan Destiny 2: New Light ausprobieren sollte

Destiny 2 wird heute Free-to-Play – und zwar in der Form von New Light (Neues Licht). Und wer als Shooter-Fan den Vollpreis-Titel bisher hat links liegen lassen oder noch gar nicht auf dem Schirm hatte, hat nun gute Gründe, sich die kostenlose Version anzuschauen.

Was ist überhaupt Destiny 2: New Light? New Light oder Neues Licht ist die offizielle Bezeichnung der Free-to-Play-Version von Destiny 2.

Sie geht heute, am 01.10., zeitgleich mit der Shadowkeep-Erweiterung an den Start – geplant ist 19:00 Uhr deutscher Zeit. Aufgrund von umfangreichen Wartungsarbeiten kann es jedoch zu einer Verzögerung kommen.

Was ist Destiny 2? Bei Destiny 2 handelt es sich um einen Multiplayer-Online-Shooter mit MMO-Elementen aus dem Hause Bungie. Gespielt wird aus der First-Person-Perspektive. Das Spiel startete am 6. September 2017 auf den Konsolen PS4 und Xbox One und erschien am 24. Oktober 2017 für den PC. Nun wird das Grundspiel samt vieler zusätzlicher Inhalte Free-to-Play.

destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_action_2

Bei Destiny 2 schlüpft Ihr dabei in die Rolle eines Hüters. Grob gesagt gilt es, in bester Shooter-Manier die Überreste der Menschheit vor allerlei Gefahren durch feindlich gesinnte Alien-Rassen zu schützen, dabei neue Waffen und Ausrüstung zu erbeuten und Euren Charakter immer mächtiger zu machen.

Die Abenteuer führen die Hüter in Destiny 2 auf verschiedene Planeten, verleihen ihnen neue mächtige Fähigkeiten und bieten jede Menge Loot zum Sammeln.

Deshalb sollte jeder Shooter-Fan Destiny 2: New Light probieren

Seid Ihr Shooter-Fan, habt Destiny 2 bisher jedoch noch nicht gespielt oder vor einer Weile zur Seite gelegt? Dann solltet Ihr mit dem Release von Destiny 2: New Light definitiv (wieder) vorbeischauen. Denn für jeden, der auch nur ein kleines Bisschen für First-Person-Shooter übrig hat, könnte sich ein Blick durchaus lohnen. Und wir verraten Euch warum.

Destiny 2 pyramidion x2

Exzellentes Gunplay, das seinesgleichen sucht

Die Destiny-Reihe ist ganz besonders für Ihr einmaliges Gunplay bekannt. Gerade auf Konsolen sucht das Feeling im Umgang mit Waffen bis heute noch seinesgleichen, braucht sich aber auch auf dem PC durchaus nicht verstecken.

Die Kombination aus verschiedensten Waffen, Ziel-Optiken, Sounds, Vibrations- und visuellen Effekten sowie Animationen erzeugen im Zusammenspiel ein wirklich einmaliges Spielgefühl und Treffer-Feedback.

Man merkt förmlich, wie man den Feind trifft, wenn man einen Kill durch einen kritischen Treffer landet, wie der Rückstoß sich verhält oder wie schwerfällig eine Waffe im Vergleich zu einer anderen sein kann.

Destiny 2 Black Armory gear 1

Für wen Gunplay in Shootern groß geschrieben wird, der macht mit Destiny 2: New Light bestimmt nichts verkehrt.

Destiny 2: New Light ist komplett kostenlos – Ihr könnt nichts falsch machen

Das Coole an Destiny 2: New Light ist, dass Ihr es einfach mal so ausprobieren könnt. Denn New Light gibt es wirklich komplett für lau. Ihr müsst also weder für den Start etwas zahlen, noch warten irgendwelche versteckten Kosten auf Euch. Gefällt Euch die Erfahrung nicht, legt Ihr das Spiel eben wieder zur Seite. Wirklich etwas verkehrt machen könnt Ihr dabei also nicht.

Geld wird nur fällig, wenn Ihr auf Mikrotransaktionen zurückgreift oder Euch zusätzliche Spiel-Inhalte kauft. Die Mikrotransaktionen sind dabei übrigens nur optional und rein kosmetischer Natur. Sie sind sowohl für die kostenlose New-Light-Version, als auch für das Vollspiel gleich.

Destiny-2-Sentinel-Vex-Strike-1024x576

Destiny 2: New Light bietet gigantischen Umfang – Genug zu tun für jedermann

Für ein Free-to-Play-Spiel bietet Destiny 2: New Light enorm viel Content. Der Umfang ist wirklich gigantisch und reicht locker für 100 Stunden oder mehr, bis man wirklich alles gesehen, gespielt und gründlich ausprobiert hat, wenn man vorher noch nie etwas mit Destiny 2 zu tun hatte.

Es ist wirklich für jeden etwas dabei: Von Story-Missionen und freier Welt-Erkundung, über Strikes (Mini-Dungeons) bis hin zu Raids, den anspruchsvollsten Gruppen-Inhalten, bekommen PvE-Spieler eine Menge spannender Inhalte geboten.

destiny-2-oger-hüter

PvP-Enthusiasten können sich in verschiedenen Modi und auf zahlreichen Karten des Schmelztiegels austoben – dem PvP-Bereich von Destiny 2. Einschränkungen gibt es keine – Euch stehen genau die gleichen PvP-Inahlte zur Verfügung wie im “vollen” Spiel.

Steht Ihr auf eine Mischung aus PvE und PvP, so könnt Ihr den Gambit-Modus ausprobieren, wo es in Teams gegen die KI geht, aber auch zu Hüter-Duellen kommt.

Was konkret in Destiny 2: New Light enthalten ist, erfahrt Ihr in diesem großen Übersichts-Artikel und dem folgenden Schaubild:  Destiny 2: New Light – Diese Inhalte bietet die Free-2-Play-Version zum Start

Bedenkt, dass für die Inhalte von New Light zahlreiche Spieler in den Jahren 2017 und 2018 teils mehr als 100€ ausgegeben haben. Was fehlt sind im Prinzip Inhalte aus der großen Forsaken-Erweiterung sowie aus Shadowkeep. Zudem sind Euch beim Leveln keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt genau so weit kommen, wie auch die Spieler im Vollpreis-Titel.

Euch gefällt New Light? Ihr könnt jederzeit voll einsteigen

Mit New Light habt Ihr nun eine tolle Möglichkeit, einen wirklich tiefen Einblick in die Welt von Destiny 2 zu werfen – mit allen wichtigen Systemen und Kern-Mechaniken des Spiels und das komplett kostenlos. Sollte Euch dabei Destiny 2: New Light überzeugt und Eurer Interesse für mehr geweckt haben, dann habt Ihr jederzeit die Möglichkeit, Euer Erlebnis zu erweitern.

Ihr Könnt verschiedene optionale Inhalte wie beispielsweise einzelne Seasons oder Erweiterungen separat dazu kaufen und wirklich das spielen, was Euch interessiert. Ihr müsst nicht zwingend alle verfügbaren Inhalte besitzen, um Eure Reise im Destiny-Universum fortzusetzen.

destiny 2 menagerie 1 (1)

Euren Fortschritt behaltet Ihr dabei stets. Wenn Ihr also von Free-to-Play auf Buy-to-Play umschwenkt, erweitern sich einfach Eure Möglichkeiten und Ihr könnt Eure Reise als Hüter nahtlos fortsetzen. Alles andere bleibt gleich und erhalten – bisherige Charaktere, Quest-Fortschritt, Ausrüstung, Level, Errungenschaften, Käufe.

Mehr zu Euren Möglichkeiten erfahrt, Euer Destiny-2-Erlebnis auszubauen, erfahrt Ihr hier:

Werdet Ihr Destiny 2 mit New Light eine Chance geben und es Euch anschauen? Oder kann Euch selbst eine Free-to-Play-Version nicht zum Hüter machen? Übrigens, mehr Details zu Destiny 2: New Light findet Ihr hier:

Heute wird Destiny 2 endlich Free-to-Play – Was Ihr zu New Light wissen müsst
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Flo rinho

Ich habe die kostenlose PS-Plus Version von Destiny aus September 2018. Habe die damals aber kaum gezockt und dann deinstalliert. Möchte mit New Lights jetzt mal wieder reinschauen. Im PS-Store finde ich die New Light Version aber nicht. Da sehe ich nur die PS-Plus Version die ich schon habe. Hat hier evtl. noch jemand das Problem?

Papabaer29

Ist die selbe Version wie die Plus damals . Kannst sie wieder laden .

Flo rinho

Besten Dank 🙂

Martin

Seh ich auch so. Das Gunplay ist gut, schon mit Halo 1 hat Bungie neue Maßstäbe gesetzt, aber mittlerweile gibt es halt einige Schooter die mmn besseres Gunplay bieten. Das Gesamtpacket ist natürlich wieder eine andere Sache, aber das Gunplay von destiny in den Himmel zu loben kommt einfach 5 Jahre zu spät.

Marki Wolle

Hat vielleicht auch was damit zu tun das Destiny so smooth läuft und man in hellen und quitsch bunten Welten leuchtende Gegner abballern kann, und nicht wie bei Modern Warfare im Dunkeln mit Nachtsichtgerät im Dreck kriechen muss um seine Ziele zu finden.

Und weil man durch Mods, Farben, Namen und Leveln eine gewisse Beziehung zu seinen Wummen aufbaut???? so denke ich zumindest ????

Marki Wolle

Grund zum ausprobieren: Es ist kostenlos und kostenlos ist Es

Obwohl eigentlich bezahlen wir alle mit Lebenszeit für den Spass, so gesehen ist es sogar relativ teuer????

WooTheHoo

Der letzte Satz könnte 1 zu 1 von meiner Frau stammen. XD

Marki Wolle

Hab ich also doch einen Damenbart????

Wrubbel

Deine Frau weiß einfach nicht was gut für dich ist ????

kotstulle7

Ne sorry, jedes Spiel was du aufgelistet hast, habe ich gespielt und ich konnte es über längere Zeit nicht spielen, weil genau mir daas Gunplay nicht so zusagte. Jedes Spiel für sich hat ganz gutes bis großartiges Gunplay, aber keines kam da an Destiny ran. Natürlich spielt der Geschmack die Hauptrolle hier. Aber diese Mischung aus allen (Sound, Design, Feeling etc.) ist nachwievor unerreicht

wezzn

Finde ich absolut nicht. Jeder Shooter spielt sich dann doch schon komplett gleich. Und nen richtiger Gun Fight gibts nur bei Destiny. Aber jeder wie er will ????‍♂️✌

WooTheHoo

Sicherlich spielen die Waffen eine sehr große, wenn nicht gar die Hauptrolle, in Destiny. Aber wenn ich mir den PvP anschaue, geht es da öfter mal nicht um Gunfights und Schützenduelle sondern darum, wer die meiste Spezial- oder Heavy-Munition einsackt und vor allem, wer mehr Supermods auf seine Rüstung gezimmert hat. Um die Redrix zu bekommen, habe ich in den letzten Wochen viel PvP gespielt. Und was da mitunter nach ein paar Minuten abging, war nicht mehr feierlich. Man hatte stellenweise das Gefühl, nur noch mit Ultis zugepfeffert zu werden. Da bin ich, ehrlich gesagt, froh dass scheinbar die Bremse ein wenig angezogen wird – zumindest was die Lichtpartikel-Ausbeute anbelangt. Im PvE fühle ich mich ja gerne als kleiner Gott aber im PvP wären mir mehr der besagten Gunfights lieber – wer besser Zielt, sollte abräumen. 😉 Nichtsdestotrotz finde ich, dass Destiny sich auch gerade wegen unserer Fähigkeiten so “anders” spielt und mir dauerhaft Spaß bereitet. Es ist spaßig, immer mal wieder andere Combos aus Waffen und Fähigkeiten zu testen oder auf eine bestimmte Waffe hin zu arbeiten. Und hin und wieder erspielt man sich dann auch so kleine Perlen, wie die Dienstvergehen, wo man dann selbst im PvP lieber mal einen Fight verliert (gegen aktive Super, Heavy oder Erentil) aber einfach Spaß an der Waffe hat. Ist nur meine Meinung. 🙂

Mr killpool

Wirklich, ich hatte Weihnachten black Ops 4 gezockt und ich muss sagen es ist nicht schlecht.
Aber das gunplay war mir bei d2 dann doch viel besser.
Habe bo4 auch nur zwei Wochen gezockt, hat eben nicht die Langzeit Motivation wie Destiny.
Da habe ich in d1 und d2 schon 2500 Stunden verbracht, in bo4 nur 40

Papabaer29

Hat jemand schon im PSN Store Neues Licht entdeckt ? Scheint noch gar nicht für alle die F2P spielen wollen zur Verfügung zu stehen . Bin auch mal gespannt ob Festung der Schatten neue Trophäen mit sich bringt .

Sven

Ich denke, es wird erst gegen 19 Uhr deutscher Zeit verfügbar. Falls ich mich recht entsinne, hieß es, es kommt nach dem Update zeitgleich mit Shadowkeep. Und das wäre 19:00 Uhr. LG

KingK

Neue Trophäen sollte es geben. Zumindest war das bei den addons immer so. Nur die kleineren DLCs blieben immer ohne…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x