Destiny 2 gilt als Loot-Shooter, doch setzt den Spielern Grenzen beim Farmen

Destiny 2 gilt als Loot-Shooter, doch setzt den Spielern Grenzen beim Farmen

Destiny 2 ist als der Loot-Shooter schlecht hin bekannt. Aliens ins Gesicht schießen und die verdiente Beute abgreifen, so mag das jeder. Doch Bungie kappt immer öfter die erspielbaren Ressourcen und schränkt so die Freiheiten der Spieler ein, trotz des Status „Loot-Shooter“.

Wie viel Freiheit haben Hüter in Destiny 2? Neue Spieler würde die Vielfalt an Freiheiten geradezu überwältigen. Offene Welten, die es zu erkunden gibt, genug Stauraum für unzählige Waffen und Rüstungen und große Mengen an Ressourcen, die im Inventar gelagert werden können.

Langjährige Spieler, die Zeit hatten, Destiny 2 zu studieren, sehen jedoch, dass Bungie in seinem Loot-Shooter viele Freiheiten drastisch einschränkt. Vor allem, was das Looten angeht.

Bungie limitiert Ressourcen auch in Witch Queen – Warum?

Schon im Halloween-Event 2021 von Destiny 2 haben sich Spieler über die künstlichen Limits aufgeregt. Dabei werden Hüter daran gehindert, in ihrem Tempo Ressourcen zu sammeln. Sei es nun die Standardwährung Glimmer oder andere Materialien, die zum Aufwerten von Rüstungen und Waffen benötigt werden.

Destiny2-waffenmeistermaterialien-wohin-damit
Ein volles Inventar mit Mod-Komponenten

Der Frust ist nachvollziehbar, denn Hüter erwarten in einem Loot-Shooter keine Grenzen, was das Bunkern von Waffen, Rüstungen oder Ressourcen angeht. Spieler wollen einfach looten und selbst entscheiden, was sie brauchen und behalten wollen und was nicht.

Darüber nachzudenken, ob man noch genug Platz in der Post hat, bevor die Aszendenten-Bruchstücke ins virtuelle Nirwana verfrachtet werden, verdirbt vielen Spielern den Spaß.

Wie ist es in Witch Queen? In Witch Queen kam ein neues Feature, nämlich das Schmieden eigener God-Rolls. Viele Hüter waren gespannt und freuten sich darüber, endlich ihre eigene Knarre zusammenwürfeln zu können. Doch auch hier hat Bungie erneute Limitgrenzen gesetzt.

Ihr könnt nicht pausenlos Materialien aus den Tiefenblick-Resonanz-Waffen ziehen. Irgendwann erwischt euch eine Grenze und ihr müsst bis zum nächsten Weekly-Reset warten. Solltet ihr einer der fertigen Waffen zerlegen, erhaltet ihr auch keine Materialien davon. Dennoch ist die Option, die Resonanzen zu entziehen, weiterhin aktiv. Diese Tatsache vermiest vielen Spielern die Laune und Lust, viele coole Kombinationen von Perks auszuprobieren.

Warum setzt Bungie solche Caps ein? Bungie hat sich nicht genau dazu geäußert. Zwecks der Tresorplätze, aber gebe es ein Problem, da zu viele Plätze für jeden Hüter Probleme im System hervorrufen könnten.

Denkbar wäre, dass Bungie durch die künstlichen Caps Exploits vorbeugen möchte. Klare Grenzen können von niemanden überschritten werden und sorgen somit für überschaubare Problemgebiete. Jedoch handelt es sich hierbei nur um Spekulationen. Klar ist, das jedem Spieler die Caps tierisch auf die Nerven gehen.

Was haltet ihr von den Caps? Bremsen sie euch bei eurem Spielspaß aus oder interessiert es euch nicht und ihr könnte ohne Probleme zocken? Lasst es uns wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bon A Parte

Ich kann leider den Twitter Thread nicht mehr finden, aber eine Destiny Entwicklerin hatte sich dazu vor kurzem geäußert. Ich versuche das mal so gut es geht mit meinem Gedächtnisprotokoll zu rekapitulieren.

So wie sie es sagt gibt es genau 3 Optionen.

1: Keine Caps. Das hat aber zur Folge das Währungen komplett an Wert verlieren und wir eine massive Inflation haben. Klingt ja nicht schlecht also warum ist das schlecht? Wenn ein Entwickler nun einen neuen Gegenstand ins Spiel bringt dann muss dafür ein Preis festgelegt werden aber woran orientiert man sich dabei? An den Veteranen oder den neuen Spielern? Wenn man sich daran orientiert was neue Spieler farmen können, dann logen sich die Veteranen kurz ein, kaufen es und sind wieder raus. Sie spielen das Spiel nicht, sondern haben genug gebunkert, damit das kein Aufwand für sie ist. Wenn man sich aber den Veteranen orientiert dann stellen diese horrenden Summen eine fast unüberwindbare Herausforderung für neue Spieler dar. Diese sind dann demotiviert und hören auf. Das Interesse des Entwicklers ist aber, dass das Spiel gespielt wird. Ja, das Spiel sollte Spaß machen damit man es spielt aber man will auch belohnt werden. Und um beim Beispiel Destiny zu bleiben, selbst der beste Raid ist nach 50-100 clears einfach nur noch schnöde Routine. Das gilt dementsprechend für den Rest des Spiels auch. Irgendwann hat man alles gesehen. Mehrfach.

2: Reset. Also alle Währungen werden zurück gesetzt. Ich glaube, dass das den wenigsten gefällt. Also sprich bei jeder neuen Erweiterung o.ä. werden Währungen auf 0 gesetzt. Hat Vorteile aber auch mächtige Nachteile.

3: Bleiben nur noch die Caps. Auch wenn ich kein Fan von manchen Caps bin, so machen diese aus Sicht der Entwickler einfach Sinn. Für die neuen Waffen und deren Materialen kann ich auch sehr Dattos Video darüber empfehlen. Ja, die niedrigen Caps sind auch eher nervig aber im Endeffekt bleibt die Frage: Wozu brauch man das ganze Material? Außer den Raidwaffen kann ich jede Waffe schmieden und die besten liegen bereits fertig in meinem Inventar. Ja, ich spiele viel Destiny aber Waffencrafting ist einfach auch das Endgame. Wenn du eine Waffe craften kannst, dann brauchst du keine andere mehr. Ich habe bereits in Woche 3 (oder 4?) so viele God Rolls, ich kann nun jede dieser Waffen zerlegen, sollten diese mir droppen. Ich glaube das wird eher schlimmer oder wäre schlimmer, wenn die Auswahl der Waffen größer wäre. Diese ist ‚zum Glück‘ ja recht überschaubar.

Mizzbizz

Wie du sagst, ist es eine knifffelige Sache. Doch warum hat Bungie das Crafting überhaupt reingebracht? Damit Du nun nach schon 2 Wochen Spielzeit, jede zukünftige legendäre Waffe direkt zerlegen kannst? Da machte es doch mehr Sinn, monatelang nach dem God-Drop zu farmen. Und sich dann auch entsprechend darüber zu freuen.
Jetzt find ich es ziemlich blöd, Materialien zu farmen. Nur stumpf das Zeugs farmen und dann was beliebiges zusammenbauen. Toll. Nee, ich habe lieber die Zufalls-Rolls, und lasse dass mit dem Craften. Und ich habe auch oft so gute Rolls gehabt, dass ich mich ernsthaft gefragt habe, warum zum Henker ich genau die Waffe überhaupt noch bauen leveln bis zum Erbrechen sollte. Vor allem die Aszentdetenlegierung. 400 Legendäre Bruchstücke Wert…also etwa 133 legendäre Waffen zerlegen. Gibt ja nur 3 Stücke dafür. Und das pro Woche. Also fast 20 legendäre Waffen pro Tag finden und zerlegen. Und natürlich keine Stücke für was anderes ausgeben. Zum Beispiel Upgrade-Module. 😉
Ich hab das Gefühl, Bungie zieht mir seit dieser Saison hart die Bruchstücke aus der Tasche. Das geht gar nich.
Aber egal, ich spiel aus Spass und den hab ich auch ohne Crafting und das Material-Farmen. Gibt ja viele Quests usw…

Bon A Parte

Aber das Ding ist doch … das bleibt doch drin, oder verstehe ich was falsch? Du kannst doch weiterhin Umbral Engramme fokussieren, In Nightfalls nach deinen Godrolls grinden oder Lost Sectors für Exos laufen. Das alles nimmt dir doch keiner bzw. wird doch nicht entwertet durch das Waffencrafting.

Aber genau da ist ja auch das Problem, man soll ja nicht alle Waffen bereits nach 2 Wochen haben. Es soll ein Grind sein, der eben diejenigen belohnt, die viel spielen. Es soll den Spielern, die eben schon ihre God Rolls haben, eine weitere Möglichkeit geben ihr Arsenal noch ein paar letzte Prozentpunkte zu verbessern. Deswegen verstehe ich auch das die besseren Perks nur sehr wenig helfen. Wären die zu stark, wäre das nicht gebalanced. Es ist alles in allem eine Steigerung zu deinem God Roll farm.

Mitch09er

Bei mir bleibt es auch dabei so meine Godrolls zu holen! Denn dass die gecrafteten Sachen keinen goldrahmen haben regt mich tierisch auf! 😂

Bon A Parte

Muss auch zugeben, das stört mich auch 😀

Tonto

Die Caps und Time-Gates nerven mich persönlich massiv. Vor allem weil es auch in sich an so vielen Stellen inkosistent ist. Manches Stackt bis 10, manches nur bis 8, anderes bis 21, 50, 5, 20, 8, 250 usw. Dann stacken Dinge bis zum Cap und man muss sie löschen, weil man sonst auf dem Alt in einer Quest nicht weiterkommt… Manchmal glaube ich, die spielen ihr eigenes Spiel selber nicht.

Das Waffen-Crafting hat das Problem des übervollen Vaults auch eher nur verschlimmert. Und die Änderungen bei den blauen Drops sind völlig nutzlos. Super, keine blauen Belohnungen mehr am Ende einer Playlist Activity. Mittendrin droppt aber immer noch blaues Gear. Selbst bei den 1580er Aktivitäten. Ich hab schon massenhaft Gear verloren, weil in einer Aktivität 15+ blaue Teile gedroppt sind und dann u.a. Exotics aus der Post gelöscht wurden um Platz zu schaffen.

Bungie greift sehr schnell ein wenn Spieler eine Methode gefunden haben schneller voranzukommen, aber Bugs die Spieler ausbremsen bleiben wochenlang bestehen. IMHO geht es einzig und allein darum, immer halbwegs konsistent hohe Spielerezahlen vorweisen zu können.

Mac31

Ich kann zwar verstehen das einige Hamsterer am liebsten alles aufheben wollen. Der Mensch ist nun einmal Jäger und Sammler. Aber in aller Regel reichen die Cap-Grenzen vollkommen aus, für die jeweiligen Verwendungszwecke.

T.M.P.

Ich könnte schwören ich hab vor kurzem einen Artikel gelesen das die Leute sich beschweren Destiny 2 sei zu grindlastig.
Hier nun das Gegenteil^^
Von wievielen Stunden Spielzeit pro Tag reden wir hier damit man ein Problem mit den Mats bekommt?
Und wollt ihr wirklich noch mehr Zeit nur mit Material grinden zubringen?

Als Aussenstehender, habs ewig nicht gespielt, klingt das eher nach verzweifelter Jagd nach Godrolls und weniger nach Spass.
Sollten nicht lieber alle Spieler mit absehbarem Aufwand auf ungefähr gleichen Level kommen, um dann zusammen Raiden zu gehen?
Ich glaub darum ging es doch bei Destiny 2.

Naja, wahrscheinlich bin ich einfach zu lange raus^^

Antester

Ist das die Zahnbürste? 😂 Die hab ich glaube ich auch noch, falls Bungie die nicht bei Updates entfernt hat.

P3CO

😂Ewig aufbewart die alte Bürste, Paradontose ist n heftiger Endboss😁

Chris

Ich kann grade die Intention Seitens Bungie verstehen, aber die Umsetzung ist dahingehend wieder mau.
Sie wollen wahrscheinlich vermeiden, dass Leute wieder Tonnenweise Material in die Folgeseasons übernehmen. Das ist schwer zu regeln um den passenden Mittelweg zu finden. Mit der Aktuellen Lösung zerstört man eig. eine Intention hinter dem Weaponcrafting:
Mehr Platz im Tresor. Da die Leute einfach die ganzen Waffen bunkern müssen um mehr Resourcen zu halten, wird der Tresor trz brutal voll.
Mal abgesehen davon ist das Cap unproportional niedrig angesetzt.
Ich denke sie wären besser mit dem System gefahren wenn sie gesagt hätten, dass sämtliche Resonanzwaffen, die man noch hat, sowie sämtliche Crafting-Resourcen am Seasonende zurück gesetzt werden und es dafür aber einfach kein Cap gibt.

Was mich persönlich auch nocht etwas stört:
Du kannst einfach nicht mal schnell nebenher nachschauen, wie viel du von welcher Resource hast. Nur über umwege geht das.

Sonst find ich das Crafting an sich aber gut.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Chris
P3CO

Was ich nicht versteh, ist – das Bungie nicht übers Everversum zusätzliche Tresorplätze anbietet, das wäre doch wenigstens etwas, das man die Option hätte für Kohle mehr Plaatz zu kaufen. Aber nicht mal die Option zu haben ist schade..

Chris

Für Quality Of Live Verbesserungen Geld verlangen? Das könnte nen größeren Shitstorm geben als beim Sunsetting. 😀
Schließlich haben sie ja auch gemeint, dass das nicht so einfach geht. Also selbst wenn sie da gelogen haben, das wäre schon ein Schlag unter der Gürtellinie. 🙈

Bon A Parte

Eine größere Vault ist technisch nicht möglich. Kevin Yanes hatte sich dazu mal geäußert. Es geht einfach nicht bzw. erfordert enormen technischen Aufwand. Er hat nicht gesagt das es unmöglich ist, aber das es würde eine Weile dauern das um zu setzen.

Schlechter Vergleich aber, diese Origin Traits auf den Waffen waren nur möglich, weil man den (Meisterwerk) Waffen die Fähigkeit genommen hat Orbs zu erzeugen. Das wäre ohne diese Änderung technisch nicht möglich.

Bon A Parte

Mich haben diese Caps auch sehr gestört, auch weil diese so unfassbar klein waren aber dann habe ich mich gefragt: Wozu brauche ich die? Ja, die sind klein aber schmiedest du so oft, das dir Material fehlt?

Wenn du viel spielst, hast du viel Material, also auch nie oder selten Mangel. Wenn du wenig spielst, und da muss man so ehrlich sein, braucht man diese Waffen nicht. Warum braucht jemand der nur alle 3 Wochen einen Raid läuft einen perfekten Palmyra-B mit verbesserten Perks? Da tuts ein normaler auch, oder sogar einer der vielen anderen Raketenwerfer.

Wenn man aber öfter die Perks wechselt, dafür sind diese Caps absolutes Gift, das stimmt. Ich, persönlich, sehe aber keinen großen nutzen darin viele Perks durch zu wechseln.

Chris

Da hast du natürlich auch recht. 🙂
Finde nur man sollte sowas möglichst zugänglich für jeden Spielertyp gestalten. Ich selber Schmiede jetzt auch nicht soooo oft.
Liegt aber auch an der geringen menge an Waffen, die man überhaupt Craften kann. :3

Bon A Parte

Kann ich aber sehr gut verstehen. Diesen Drang immer genug auf Lager zu haben, damit man schnell den ’neuen Godroll‘ craften kann. Bin selber mit 40 Aszendenten Bruchstücken und 200 Prismen in die neue Season. Nicht einmal die Hälfte davon habe ich gebraucht^^.

CandyAndyDE

Ich bin für das Abschaffen. Wer viel grinded/farmt, der soll auch etwas davon haben.

Man stelle sich das mal im Real Life vor: Irgendwann sagt die Bank „Nö, mehr Geld nehmen wir von deinem Arbeitgeber nicht an. Nur 10.000 EUR, alles darüber verschwindet irgendwo hin“ 🤣😂🤣😂🤣

hakan

Die ganze Action mit den Materialien ist doch so was von nervig, dass es gar nicht schlimmer geht. Im 21. Jahrtausend sollte doch irgendwo bei Bungie jemand sitzen, der sich diesem Problem annimmt und es sinnvoll regelt. Aber diese ganze zusammen gewürfelte Situation kommt nie zu einem Ergebniss. Es sind doch keine kleinen Kinder die hier gamen, und bevormunden muss, das ganze sammeln von dem Material, und den Material und den Material, kostet ZEIT, und die will ich nicht mehr für diese kleinigkeiten hergeben. Meine Zeit kann Bungie nie Bezahlen, aber Bungie ist von meiner Zeit ABHÄNGIG.
Ich habe bei Witch Queen sicher schon gefühlte 5000 Verbesserungskerne verbraucht, doppelt bis drei mal so viele Legendäre Bruchstücke, aber es nimmt keine Ende. Ein Fass ohne Boden !!
Bei meinem Kommendar zu Weihnachten sagte ich es komme zu einem Chaos , so oder so ist es jetzt da. Ob das neue Gamer sind, die nicht wissen wie man einen Event richtig macht, oder andere Gamer die dich nicht mehr wiederbeleben, es ist alles zum Kotzen, dazu noch farmen und farmen und farmen.
ICH HABE DESTINY GEKAUFT UM ZU SPIELEN UND EINE GUTE UNTERHALTUNG ZU HABEN!
Wo ist das jetzt der Fall ?? Die ganzen Baupläne von Waffen, wo ich die die ich mir wünschen würde sowieso nie bekomme, das Leveln von Waffen, die die schlechtesten Perks hat die es gibt, jeden Run zig mal machen und immer noch kein Gewinn !
DAS IST KEIN SPIEL; SONDERN STRESS.
Danke Bungie, die Arztrechnungen für den Stressabbau werden kommen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von hakan
Niklas

Welche Baupläne solltest du denn nie bekommen? Bei deinem Verbrauch an kernen müsstest du die doch schon längst alle haben 😄

Furi

Zu wenig Platz, zu wenig Aktivitäten und der bescheuerte Pinnacle RNGrind zu Beginn jeder Season, einfach nur komplett nervig. Ansonsten aber schon geil 😉

Mitch09er

Den Pinnaclegrind find ich völlig in Ordnung! Sind ja nur 10 Level! Aber das XP Gegrinde für die Bonuslevel vom Artefakt sind von Anfang an affig und erschweren es guten Spielern Zugang zu Großmeistersktivitäten zu bekommen! Bei Destiny 1 brauchte man sowas auch nicht und trotzdem war der Hardmode anstrengend!

Furi

Ich finde den Pinnacle Grind nur noch bescheuert.
Jedes mal darfst wieder alles infundieren, den ganzen Scheiß spielen, den man eigtl. nicht mag – nur für die Pinnacles, die dann zu Beginn jeder Season auch noch doppelt und dreifach droppen.

Ich hätte gerne, dass man für das Spielen herausfordernder Aktivitäten, wie Raids, Dungeons, NFs auf höheren Stufen einfach besser belohnt wird.
Kein RNG, eher eine Art Punktesystem oder sowas.
Eigentlich bräuchte man das Powerlevel gar nicht – das ist reine Beschäftigungstherapie.

Mr. Killpool

Ich als Feierabend Hüter habe damit zwar nur kaum Probleme, kann aber gerade beim craften die nervigen Limitierungen nicht verstehen. Dann hat eben jemand am ersten Tag das Limit erreicht, wird doch niemand durch verletzt.

Patsipat

Die Caps für Materialien sollten abgeschafft werden. Es sollte jeder für sich selbst entscheiden können wieviel er von was mit sich rumträgt.

Martin G.

Hab ein paar mal Waffen „mit Rotem Rand“ begonnen zu leveln, jedoch werde ich nicht wirklich Schlau daraus. Wo sind die daraus gewonnenen Materialien? Solange der Bauplan der Waffen nicht gefunden wurde, lässt sich die ja auch nicht Kraften.
Also schlicht und einfach die „good Rolls“ behalten und den Rest zerlegen ✅. Ist mir effektiv zu blöd geworden. Aszendenten Legierungen können auch nur 10 im Inventar gehortet werden. Resonanzlegierungen sind auch nur max. 80 möglich. Da investiere ich lieber Zeit gute Rüstung zu farmen.

Eagle

Du kannst solange Materialien aus den Waffen ziehen,bis angezeigt wird „Maximum erreicht“ -was bei 2000 ist.

KingFritz

Bei mir gehts bis 250. Wurde mir jedenfalls angezeigt. Jetzt muss ich die Roten in den Tresor packen – und schon sind wir beim gleichen Problem wie vorher. Der Tresor füllt sich rapide.

Furi

Brauchste nicht, erstens brauchst net soo viel Materialien und zweitens sinds net viel Waffen die der Veredelung wert sind.

Eagle

ja da hast Du recht…das Neutrale Element geht bis 2000 die anderen bis 250…
Bei DIM wird es aber auch angezeigt…Unter Tresor kann man die Verbrauchsgegenstände aufklappen.

Bananaphone64

Was hier als Fehlinformation verbreitet wird ist echt furchtbar.
Man muss allerdings zugeben das Bingo das echt schlecht gelöst hat, das man nur an der Enclave den Stand der Materialien sieht.

Es ist so:

Diese Elemente (ruinöses, elemtares, usw) sind auf 250 gecappt.
Diese Elemente braucht man um die Perks auswählen zu können.
Das neutrale Element (dies kleinen Taccos) hat keinen Cap (bzw ist bei mir noch keiner gekommen mit über 5000stk)
Diese werden benutzt um die Waffe Formen zu können und man braucht teils sehr viel davon.
Für die Grundform 750 davon, wenn man beide Perks wechselt dann sogar 4000!
+ eben die Legierungen.

Das was auf 2000 gecappt ist, ist die Saisonale Währung für die Psi-Ops Kisten.

Hoffe es ist nun etwas klarer

Nikushimi

Beim neutralen Element war ich schon vor 1,5 Wochen bei über 10k. N Limit ist zumindest dort derzeit nicht zu sehen

berndguggi

Caps sind nervig.

Ich habe nach ursprünglichem Zögern im Übrigen jetzt angefangen Waffen mir rotem Rand zu löschen. Diese droppen so häufig dass ich niemals nachkommen werde sie zu leveln um Materialien daraus zu ziehen und sie müllen mir den Tresor zu.

DoubleYouRandyBe

Vor allem lösche isch halt gerade solche die mich ankotzen zu leveln. Pistolen zum beispiel.

Hangover-666

Diese Waffen Level ich z.B im Schmelztiegel bei TEAM VERSENGT. Einfach ausrüsten, drei Matches und drei Waffen (Kinetik, Energie, Power) fertig 😄

Marcus

Dito !

Nikushimi

Vernünftiges Vorgehen. Man sollte sowieso nur spielen was einem Spaß macht. Dann hat man auch mehr vom Spiel

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x