Destiny 2: Nur wenige Spieler bekommen die coolen neuen Embleme – Gehört Ihr dazu?

Bungie beweist Humor und ehrt Waffen, die für eine Zeit lang den Schmelztiegel in Destiny 2 auf den Kopf gestellt haben, mit eigenen Emblemen. Besonders hat es den Spielern das Bildchen angetan, das es für die Zeit gab, in der die Prometheus-Linse alles niedergemäht hat. Wer nicht mehr weiß, ob er in einem kleinen Zeitraum im Dezember 2017 im PvP war und damit das Emblem erhält, kann mit einem Tool jetzt nachschauen.

Was sind das für Embleme? Im Schmelztiegel von Destiny 2 gibt es immer wieder Waffen, die eine Zeit lang als besonders stark und beliebt hervorstechen. Doch es gibt auch Knarren, die ungewollt übermächtig sind und die Spieler geradezu terrorisieren.

Zwei Waffen dürften den Spielern da auf Anhieb einfallen: die Prometheus-Linse und Lord der Wölfe.

Die Prometheus-Linse, ein Gegenstück zur Kaltherz, stellte im Dezember 2017 während Fluch des Osiris das PvP für ein Wochenende völlig auf den Kopf. Bungie hatte damals wohl schon Spaß an der Übermacht der Linse und steckte sie sogar Xur ins Inventar. Das sorgte dafür, dass die Spieler nur noch mit der Prometheus-Linse um sich schossen, was dem Wochenende den Beinamen Laser-Show einbrachte.

„Prismatic Inferno“ gibt es, wenn Ihr bei der Laser-Show der Prometheus-Linse dabei wart. Dieses Emblem ist in der Community besonders begehrt

Die Schrotflinte Lord der Wölfe ist derzeit für die Spieler auf dem PC ein Schrecken. Sie hat besonders von einer vorherigen Sandbox-Anpassung profitiert und haut dank dem Perk „Lasst die Wölfe los“ sogar Hüter in ihrer Super mit zwei Salven aus den Latschen.

Dieses Emblem ist für alle, die unter der Lord der Wölfe leiden mussten

Den beiden OP-Waffen gedenkt Bungie nun mit neuen Emblemen. Habt Ihr in der entsprechenden Zeit PvP gespielt, könnt Ihr sie Euch beim kommenden Reset abholen. Ob Ihr dafür in Frage kommt, könnt Ihr schnell mit einem Tool prüfen.

Wie funktioniert das Tool? Bungie hat den genauen Zeitpunkt bekannt gemacht, in dem die Hüter gespielt haben müssen, um die Embleme zu erhalten. Während sich die meisten Spieler wohl erinnern dürften, ob sie zwischen 19:00 Uhr des 18. Juni und 19:00 Uhr des 25. Juni oder zwischen 19:00 Uhr des 23. Juli und 19:00 Uhr des 30. Juli ein Eisenbanner-Match für das Emblem mit der Lord der Wölfe bestritten haben, wird es bei dem Prometheus-Emblem schon schwieriger.

destiny-2-hüter-prometheus

Für das Emblem „Prismatic Inferno“ müsst Ihr zwischen 19:00 Uhr des 8. Dezembers und 19:00 Uhr des 12. Dezembers 2017 ein Schmelztiegel-Match absolviert und damit die Terrorherrschaft der Prometheus-Linse miterlebt haben.

Ob Ihr dafür in Frage kommt, könnt Ihr ganz einfach mit einem Online-Tool überprüfen. Auf dieser Seite findet Ihr die „Destiny 2 Historical Heatmap“, mit der Ihr schauen könnt, zu welcher Zeit Ihr in Destiny 2 die verschiedenen Aktivitäten erledigt habt. Geht einfach folgend vor:

  • Ruft die Webseite mit der Heatmap auf
  • Gebt Euren Gamertag ein
  • Wählt unter „Filter Heatmap“ einfach „Crucible“ aus und Euch werden nur die Tage angezeigt, in denen Ihr im Schmelztiegel wart
Destiny 2 Schmelztiegel Heatmap
Am 10. Dezember 2017 habe ich über zwei Stunden im Schmelztiegel verbracht, das Emblem ist mir also sicher

In der folgenden Übersicht seht Ihr anhand der farbigen Flächen, wann und wie lange Ihr in den jeweiligen Aktivitäten – hier der Schmelztiegel – wart. Findet Ihr also eine farbige Fläche irgendwo zwischen 19:00 Uhr des 8. Dezembers und 19:00 Uhr des 12. Dezembers 2017, könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr für das Prometheus-Emblem qualifiziert seid.

Wie erhält man die Embleme? Spieler, die sich für eines oder gar beide Embleme qualifiziert haben, werden nach Update 2.5.2 am 30. Juli das „Lost History“-Paket in ihrem Postfach vorfinden. Dieses schaltet einzigartige Triumphe frei, über die die Embleme dann vergeben werden.

Spieler, die sich noch nicht für das Lord-der-Wölfe-Emblem qualifiziert haben, können dies noch bis zum kommenden Dienstag, den 30. Juli tun. Den in dieser Woche findet noch das aktuelle Eisenbanner-Event statt.

Spieler, die im Dezember 2017 nicht im Schmelztiegel dabei waren, werden bei dem Prometheus-Emblem wohl oder übel das Nachsehen haben. Ob es zu einem späteren auch auf anderem Wege erhältlich sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema
Sonnenwende der Helden kommt – Das steckt im Sommer-Highlight von Destiny 2
Autor(in)
Quelle(n): ForbesRedditBungie
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.