Destiny 2 sagt endlich was zu den Trials, enttäuscht alle

Bungie hat sich endlich zu den Trials, zu den Prüfungen der Neun, in Destiny 2 geäußert. Die Community ist von den Aussagen nicht begeistert.

Das ist der aktuelle Stand der Trials: Eigentlich sollten die Prüfungen der Neun selbst die PvP-Gier der anspruchsvollsten Hüter, die gerne Jagd auf andere Hüter machen, stillen. Sie sollten ein PvP-Modus sein, in dem sich die Besten der Besten messen können.

Doch in Jahr 1 von Destiny 2 enttäuschten die Trials. Sie stachen aus dem Einheitsbrei der anderen PvP-Modi nicht heraus, sodass den Prüfungen die Spieler davonliefen.

Trials mit Zwangspause: Deshalb reagierte Bungie und versetzte die Trials zum Forsaken-Start in Winterschlaf. Seitdem sind sie aus dem Spiel – und es wurde nicht mehr über sie gesprochen. Bis jetzt.

Destiny 2 Trials of the Nine

„Trials of Osiris“ kehrt nicht zurück

In der aktuellen „This Week at Bungie“ wendet sich das Entwickler-Team an die Community, um über die Trials zu reden. Es gibt allerdings nur wenige Infos – doch die sind bitter.

Die Rückkehr der Prüfungen dauert noch: Die wichtigste Info zuerst – die Trials bleiben auf unbestimmte Zeit ausgesetzt und werden sicher nicht in den nächsten paar Saisons zurückkehren.

Bungie spricht hier von „Seasons“ im Plural, weshalb man mit Sicherheit nicht mehr vor Herbst 2019 mit den Trials rechnen darf. Möglicherweise wird’s mit den Trials nicht mal mehr etwas in diesem Jahr.

destiny-trials-hueter

Keine Trials of Osiris mehr: Zudem stellt Bungie klar, dass die 2015er-Version der Trials of Osiris – das waren die Prüfungen in Destiny 1 – nicht wiederbelebt wird.

Sowohl Destiny als auch die Online-PvP-Szene hätten sich seit 2015 weiterentwickelt, weshalb Bungie nicht davon ausgeht, dass die 2015er-Trials den heutigen Zielen entsprechen würden.

Das sagt Bungie noch zu den Trials: Der Modus bleibe so lange im Winterschlaf, bis man einen handfesten Prototypen für eine PvP-Endgame-Spitzenaktivität entwickelt habe.

In 2015 hätte das wöchentliche PvP-Event einen großartigen Einfluss auf das Spiel und die Community gehabt. Die Spieler konnten ihre besten Skills, ihre besten Strategien und ihr besten Gear beweisen – und sich so die begehrte Reise zum Leuchtturm verdienen.

Mit den Prüfungen der Neun in Destiny 2 habe man einige Änderungen vorgenommen, die den Ansprüchen nicht genügten. Man war unzufrieden mit der Rolle der Trials im Ökosystem Destiny 2. Die neuen Trials vermochten es nicht, die Community jedes Wochenende zusammenzubringen.

destiny 2 trials

Community ist enttäuscht

So reagiert die Community: Diese kümmerlichen Infos zu den Trials beherrschen zurzeit das Destiny-reddit, obwohl Bungie endlich das Start-Datum der Season 6 verraten hat.

Ein User fasst alle Aussagen von Bungie trocken zusammen: „Die Trials sind tot … zumindest für dieses Jahr. RIP“.

Ein vielbeachteter Post stammt vom Redditor jaymdubbs. Er schreibt, dass er Bungie jetzt nicht mehr verteidigen könne. Bungie tue sich das alles selbst an und er verweist dabei darauf, dass Bungie mit den Trials einen Content von Vanilla-Destiny-2 gestrichen habe und es einfach nicht schaffe, diesen in angemessener Zeit zu ersetzen.

Zudem betont er, dass Bungie weiterhin eine miese Kommunikation an den Tag lege, obwohl sie immer wieder Besserung versprachen. Zu den Fraktions-Rallys gibt es weiterhin keine Infos, und obwohl die Season 6 bereits in zweieinhalb Wochen startet, ist darüber noch kaum etwas Konkretes bekannt. Der Redditor listet noch zig weitere altbekannte Probleme auf, die Bungie noch nicht lösen konnte.

Gegenwärtig haben mehr als 2300 User dem Post zugestimmt, obwohl dieser erst vor wenigen Stunden veröffentlicht wurde.

Bungies Antwort auf die Kritik: Ein weiterer User schrieb, dass Bungie den Post ignorieren werde, egal wie viele Upvotes er erhalte. Darauf antwortete Community-Manager dmg04, dass sie den Post nicht ignorieren, auch wenn sie bisher nicht darauf geantwortet hätten. Man sammle aktiv all das Feedback zu den Trials und zu den anderen Kritikpunkten und bedanke sich für das konstruktive Feedback.

Einen ausführlichen Artikel zu den Problemen mit den Trials findet Ihr hier:

Destiny 2 fehlt noch immer der wichtigste PvP-Modus – Keiner versteht’s
Quelle(n): bungie, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

319
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
rokko loparo
rokko loparo
1 Jahr zuvor

schön zusammengefasst hatte 120 wo es Spielten zum Glück keiner mehr

rokko loparo
rokko loparo
1 Jahr zuvor

hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha gut gemachtD2

Eichenberger
1 Jahr zuvor

hatte in D2 nur wenig Trials gespielt, weil die neuen Prüfungen hatten mMn nichts mehr mit Trials aus D1 zu tun:
-Bomben modus statt Eliminierung
-Generischer Turm ohne Kiste
-Passiermünzen und Gnade fehlten
-etc.
Außerdem störte mich die Einfallslosigkeit im Turm beim Tokenausgeben (3 mal die Botin in klein und im Raum dann nochmal in groß)

Ich fragte mich was aus Osiris geworden war. Als dann das „Fluch des Osiris“- DLC erschien wurde es mir klar: sie haben ihr bestes Pferd im Stall mit all seiner Exklusivität für ein grottenschlechtes DLC verheizt.
Das heißt, alles futsch: Merkur, Bruder Vance, der altägyptische Turm.

Und diese generischen „Prüfungen der Neun“ waren somit wahrscheinlich auch nur rein proformer zum Release-Start vorhanden weil Bungie wusste dass sich viele Spieler D2 hauptsächlich wegen den Trials/Osiris holen würden und ein Fehlen hätte die Verkaufszahlen zu sehr gedrückt.
Sorry, aber sowas ist nicht hinnehmbar.

A Guest
A Guest
1 Jahr zuvor

Wohl gesprochen

A Guest
A Guest
1 Jahr zuvor

Vanilla D1 war gefühlt 10 Millionen mal besser als D2 mit sämtlichem nachgebesserten Kram.

Da hatte man auch keine Trials, aber es gab alleine so viel zu tun, um an Waffen zu kommen, diese zu leveln, exos zu suchen, exo Beutezüge etc.
Allein die 2 subclasses je Klasse kommen mir im Vergleich mit D2 so gigantisch vor …
Wahrscheinlich hat eine D1 subclass so viele Kombinationsmöglichkeiten wie alle d2 subclasses zusammen.

Dass sie die Trials nicht hinbekommen ist ein Armutszeugnis.

So als würde man bei seinem Auto die Reifen wechseln lassen und müsste dann 2 Jahre mit einem Leihwagen fahren, weil es so lange dauert …

rokko loparo
rokko loparo
1 Jahr zuvor

D1 ist soviel besser als D2 sieht man alleine am Skilbaum und nicht das lächerliche in D2

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Du bist noch nicht lange hier oder? Hier auf Mein-MMO sind viele Fans, die Destiny über die Jahre verfolgt haben. Diese Seite ist u.a. durch Destiny ordentlich gewachsen. Da ist es doch wohl offensichtlich, dass sich hier niemand den Tod von Destiny wünscht. Hier sind Leute unterwegs, die sich für dieses Spiel nur das Beste wünschen und nicht loslassen wollen.
Das hat nichts mit engstirnig oder uneinsichtig zu tun. Es ist ja auch nicht so, dass die Leute hier alles toll finden, was in Destiny passiert. Schau dir doch mal die Kommentare hier an, da kannst du förmlich den Frust lesen. Also ich kann hier keine Kommentare finden, die besagen, dass solche Fans diese News leicht verdauen und das Spiel weiterhin toll finden.
Ich finde da übertreibst du ein wenig.

Übrigens wird Kacke mit C geschrieben.

Jens
Jens
1 Jahr zuvor

Nein, er meint den Kuchen, den wir uns ins Gesicht schmieren. Ach nee, Cake schreibt man ja auch mit c. wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die haben die Gründe ja genannt. Ganz wichtig ist: Die IP gehört Activision nicht – daher müssen sie das Geld mit Bungie teilen und können nicht alles mit der Marke machen, was sie gerne machen möchten (Spielzeug, Merchandise, Filmserie, kA was)

Wenn es eine eigene Marke gewesen wäre und sie 100% des Gewinns behalten hätten können, wäre die Lage eine andere gewesen.

Sowas ist echt wichtig. Da muss man jetzt keine dunkle Verschwörung vermuten, sondern dieses „Die IP Gehört uns ohnehin nicht, warum sollen wir uns dann so viel Mühe geben?“, ist da echt ganz wichtig.

Die „offiziellen Gründe“, warum sie sich getrennt haben, sind aus Activisions Sicht sehr schlüssig: „Die Zahlen haben nicht gestimmt.“

ReAx-_-0178
ReAx-_-0178
1 Jahr zuvor

Also ich persönlich Sehe das alles etwas anders ich bin auch d1 spieler seit der Beta und ich fand Trails auch immer mega und verstehe dass sich manche das wirklich zurück wünschen tue ich auch aber ich hab mich jetzt damit abgefunden und habe mir ein Neuen PVP Favoriten gesucht: Kompetitiv.
Ich hab mir Kompetitiv als PvP Favorit rausgesucht weil es da nicht nur als normalen Loot so drecks waffen als Randomdrop gibt sondern halt aucch so Waffenquests sprich: Lunas Geheul,Redrix Breitschwert,Der Gipfel,oder für sehr gute auch Nicht vergessen…!
Ich habe mich damit abgefunden weil ich mir gedacht habe: Hey ich habe D1 bezahlt und dort kam bestimmter Content und bis jetzt hab ich wieder über 140€ bezahlt für den gleichen Content dass das vielen Spielern auch nicht gefallen würde muss Bungie natürlich auch berücksichtigen sonst heißt es nähmlich später dass Bungie einen Ruf hat die machen ein Neues spiel wollen geld dafür aber kommt kein neuer Content…
Ich würde mich natürlich auch freuen wenn Trails of Osiris wieder kommt aber bis das der fall ist erfreu ich mich an Kompetitiv was ja nun mal ehrlich gesagt eine Ähnlich große Herausforderung ist wie Trails und auch nicht nur am We sondern immer ist also auch besser dür leute die nicht inner Zeit haben…
Aber natürlich habe ich trotzdem noch ein paar wünsche an das/die neue Dlc/Saison:Ich hätte schon gerne ein paar mehr waffenquest die für Kompetitiv ausgelegt sind weil Luna hab ich Redrix und Gipfel sind auch relativ schnell gemacht und uch ätte halt gerne eine größere auswahl an waffen dass man sich gedanken machen kann: okay worauf auf welche waffe spiel ich jetzt an…Anderes Thema zu meinen Wünschen für die neue Saison: Last Wish und Leviathan sind momentan ziemlich Tot okay Leviathan vielleicht nicht so aber es geht mir hier eher um den Loot dass auch der Loot dem neuen Softcap angepasst wird und man zum Beispiel auch durch den Letzten Wunsch Raid in Zukunft bis zum Maximal Level kommen kann und man diese beiden Raids nicht einfach so aussterben lässt sowie Crota,Atheon früher in D1 also gerade der Neue Oryx raid kam sind die andern alle ausgestorben klar er war da neu aber danach hat man in Atheon,Crota nichts mehr bekommen nur so ein Shit weit weit weg vom Softcap für den Oryx Raid…
Das war jetzt mal meine Persönliche meinung so an das meiste momentan in D2
Und noch ein Tipp: ich finde man sollte nicht zu sehr D1 hinterher trauern auch wenn das game echt mega war aber ich finde man sollte einfach auf den Neuen Content gespannt sein und sich auch damit beschäftigen weil dann wird da auch für jedermann was dabei sein…
Danke an die die bis jetzt mit gelesen haben aber ich musste das einfach irgendwo mal rauslassen und wer der selben oder ähnlichen meinung ist kann ja mal auf den Kommentar antworten…

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Ja wenn man was besonderes kreieren will kann man dies ja mal machen. Aber das ein GamingUnternehmen wo noch dazu wie kein anderes versteht alte Inhalte zu recyceln es diesmal nicht macht. Manchmal tut man sich echt schwer Bungie Gedanken zu verstehen.
Ich hab doch lieber was altes als nix. Aber wer weiß, vielleicht wird der Vagabund und Xur so überwältigend. ????????
Hätte ich aber nicht gedacht, schade drum.

XTryHBeast
XTryHBeast
1 Jahr zuvor

Destiny 2 ist tot!

verstehe nicht, dass die leute das nicht checken. aus was für leuten besteht die destiny 2 otto community XD

rokko loparo
rokko loparo
1 Jahr zuvor

sag ich schon von Anfang war mir klar als es Kostenlos angeboten wurde im Store und für D1 zahlen soll

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Warum zum Teufel nicht einfach das Spielprinzip der Trials aus D1 zurückbringen? Wieso??? N paar Anpassungen und alle wären zufrieden. Sonst wird doch auch alles recycelt. Das soll mal einer verstehen

Logan Bishops
Logan Bishops
1 Jahr zuvor

Ich verstehe es nicht. Warum laufen die Trials nicht? Ich mein sie können doch (in welcher Form auch immer) laufen und Bungie kann im Hintergrund an einer Überarbeitung schrauben die dann halt irgendwann kommt. Aber warum müssen sie pausiert werden? Bei Nova Warp und Klingenfeuer hat man ja auch nicht gesagt: Sorry die schalten wir bis zum Patch ab.

Und zu den Fraktionen kein Wort. Läuft Bungie! Wer wissen will wie ein sterbendes Game aussieht soll sich Destiny 2 ansehen. Und fürs Protokoll, dieses mal hat Activision wirklich keine Schuld!

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

„…Darauf antwortete Community-Manager dmg04, dass sie den Post nicht ignorieren, auch wenn sie bisher nicht darauf geantwortet hätten. Man sammle aktiv all das Feedback zu den Trials und zu den anderen Kritikpunkten und bedanke sich für das konstruktive Feedback…“

Als ich das gelesen habe, ist mir gerade der Hals angeschwollen. Dieses Bungie Gelaber geht mir so was von hart auf die Kette.
Sorry, wenn ich das jetzt so offensiv anspreche, aber: Fuck You dmg04!
Das ist so wie der Spruch „Bungie ist sich des Problems bewusst und arbeitet dran“.
Anstelle sich für die fehlenden Trials und die anderen Punkte zu entschuldigen, wird wieder so getan, als ob man auf die Community hört und was Besonderes kreieren will. Das wird dann wieder so gebaut wie es die Dosenköppe bei Bungie für richtig halten und nicht wie es der Com gefällt. Weil Bungie ja immer besser weiß, was uns gefällt.
So viele Jahre und immer noch nix gelernt.
Diese Community Manager sind nicht qualifiziert, auf die Sorgen und Kritik der Community einzugehen. Sonst wäre da nicht so ein inhaltsloser Kommentar von dmg04 bei rumgekommen. Was ist das Auswahlkriterium für den Job bei Bungie?

Diplom im Schönreden?
Einen Master in Awesome?
Sehr sehr enttäuschend… sad

lukeslater
lukeslater
1 Jahr zuvor

WIr bedanken uns für das konstruktive Feedback und haben es direkt an unseren Papierkorb weitergeleitet. Wir machen so oder so was wir wollen. Der neue Modus wird Trials of the Gambit. Und den habt ihr gefälligst zu mögen. Wäre ja noch schöner wenn die Spieler entscheiden was sie spielen wollen. Wir geben euch ein ganzes Jahr sinnlosen repetitiven Grind und nennen das DLC. Wir haben die Exo Droprate runtergeschraubt um euch am zocken zu halten. Wer brauch Raids? Wir basteln schon an D3, da explodiert dann wieder der Turm, alles ist weg und wieder gehts von vorne los……..

Chosen Gaming
Chosen Gaming
1 Jahr zuvor

Oh… und keiner seitens Bungie kann sagen dass das böse ActiVision schuld hat… sowas aber auch…
War abzusehen das es nix wird, wer Ewigkeiten brauch um das löschen der Farben von 1 auf 5 zu erhöhen (mega Leistung *hust*), der soll in Zukunft mit weniger Ressourcen und weniger Manpower mehr bewirken… Weihnachtsmann und Osterhase is income <3

Kartoffelsack
Kartoffelsack
1 Jahr zuvor

Naja ich war nie ein PvP-Fan und spiele nur gelegentlich PvP. Mir dann noch in Osiris ne Gruppe zu suchen war mir meist zu blöd und hab ich gelassen. Trotzdem verstehe ich Bungie einfach nicht. Mir ist es einfach ein Rätsel, wie sie ständig alle Sachen vergeigen können, diese dann zum Überfluss aus dem Spiel entfernen und anschließend Jahrzehnte brauchen, um es wieder zu fixen, falls es überhaupt mal besser geworden ist. Warum lässt man Trials nicht einfach drin oder Fraktionsrally, obwohl es im Moment scheiße ist? Da steckt arbeit dahinter, man hat trotzdem was zu tun und wenns niemand taugt spielt es halt keiner, aber dann kann es ja egal sein, obs drinnen ist oder nicht, wenn man aber nichtmal die Chance bekommt es zu Spielen, weil sie es ganz rausnehmen ist das einfach nur noch dümmer in meinen Augen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich es schon Leid bin, ständig diese Versprechungen von Bungie zu hören. Ich glaube für viele inklusive mir ist es jetzt einfach vorbei. Ich spiele noch die paar Events und den Analpass fertig, hab damit meine vlt 20h „Spaß“ und dann fertig. Ich erwarte jedenfalls nichtsmehr und wenn sie nicht ne 180 Gradwendung einschlagen wars das dann auch bis auf das gelegentliche Reinschauen, falls sich mal kurz was ändert. Das rumgelaber und trotzdem nichts tun geht mir einfach schon zu lange auf die Nerven. Dabei hatte ich seit Beta D1 so viel Potenzial in dem Spiel gesehen, aber sie schaffen es halt einfach nicht, dieses zu nutzen.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

@MeinMMO: nehmt euch doch endlich mal ein Beispiel und schaltet die Kommentare ab. Ich glaube die braucht niemand!

Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
1 Jahr zuvor

Da haben die ja mal auf ganzer Linie versagt und damit einen weiteren fetten sargnagel für die franchise geschmiedet ????

Dumblerohr
Dumblerohr
1 Jahr zuvor

War ja klar
Ich mache mir wirklich Gedanken was die denn im September überhaupt liefern wollen…

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich ich glaube nicht das im September irgendwas großes kommt was noch nicht angekündigt war. Die werden noch den Kram ausrollen der sowieso noch geplant war und dann vielleicht noch paar kleine Events oder so. Wer glaubt da kommt im September nen dicker DLC wie Forsaken oder größer der hat wohl die letzten Jahre unterm Stein geschlafen.

Red Black
Red Black
1 Jahr zuvor

Jetzt denkt die Community, das am September nichts großes auf uns zu Kommt. Vielleicht ist es ja das, das wir genau so denken werden, das wir doch was großes bekommen und uns aufmuntern werden. Wartet einfach mal ab.

Ryu
Ryu
1 Jahr zuvor

„Wer glaubt da kommt im September nen dicker DLC wie Forsaken oder größer der hat wohl die letzten Jahre unterm Stein geschlafen.“

Verstehe ich nicht. Es gab bisher immer ’nen dicken Release im Herbst.

Sha
Sha
1 Jahr zuvor

Bungie sollte mal ein gescheiten zur Community Komunikation einstellen .
Es wirkt sehr nach dem Motto : jetzt gib aber Gas, nur noch 200m zur Wand.

Etwas mehr sprechen , etwas mehr Einblick verschaffen . Was machen die genau den ganzen Tag da ?

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Die haben gefeiert das Activision ihnen keine Termine mehr vorgibt bis wann sie mal was liefern müssen. Jetzt haben sie gesagt jo kommt nix mehr erstmal also ist die Community jetzt endlich mal still und sie haben ihre Ruhe und können das ganze Wochende endlich ungestört Anthem spielen.

Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Ist jetzt nicht so das ich die Trials vermisse, dafür ist das PvP viel zu schlecht und Competitiv nervt schon so das ich es nicht mehr spiele, aber haben wir mit D2 in der Grundversion nicht dafür bezahlt???? Und jetzt bleibt es einfach so ohne Konsequenzen weg?!?

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

Es geht darum, dass zuletzt das Verhältnis PvE zu PvP Spielern im Gleichgewicht ist und PvP Spieler eben keine Minderheit. Ein bestehendes Spiel profitiert heutzutage von Twitch und Co. mehr als durch Eigenwerbung usw. Und was willst du denn in diesem Spiel streamen? Dein tägliches Gefarme? Oder einen kompetitiven Gunfight? Kein Mensch schaut sich zwei Mal denselben Raidstream an, aber bei PD9 hättest du konstant Follower. Und da liegt eben der Hund begraben.
Destiny kann nur in aller Munde bleiben, wenn das PvP taugt.
Alles andere lässt dieses Spiel über kurz oder lang in der Versenkung verschwinden.
Verstehst du vielleicht jetzt, warum Core-Gamer wichtig sind? Entweder konstanten PvE Content für die Creator, oder ein gescheiter PvP Modi, der für Spieler wie Zuschauer attraktiv und spannend ist!

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich…troll einfach woanders.

Weißt ganz genau worauf ich eingehe.

Wenn dich die Trials Spieler interessieren: Gibt ne tolle Seite namens Trialsreport, gibt es für Destiny 1 und 2 und du kannst dir ja gerne mal die Spielerzahlen von Trials anschauen. Selbst in der letzten Woche haben noch knapp 80000 Accounts Trials gespielt und da hat Destiny 2 kaum noch ne Sau interessiert, weil alle über das neue Casual Modell gemeckert haben.

Wenn du am Ende von Destiny 1 schaust, wo absolut die Luft aus dem Spiel raus war, also kurz vor Destiny 2 Release haben sich immer noch 176000 Accounts in Trials eingeloggt und da war das Teil nicht mal auf PC released.

Und dann erzähl mir jetzt nochmal das der Modus unpopulär wäre ^^

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Wie gesagt, stellenweise weit unter 10%.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Es ist ein Game as a Service, also müssen die laufenden Entwicklungskosten mit weiteren DLC gedeckt werden. Wurden durch den Anual Pass aber nicht, wenn 12 Mio das Spiel gekauft haben und jetzt um die 900000 überhaupt noch drin sind. Also geht es GENAU um diese Core Gamer…das werden die Leute sein die noch überlegen weitere DLC zu kaufen, während andere das Spiel schon enttäuscht weg gelegt hätten.

Und diese sind wie schon mehrfach gesagt nicht bei 98-99% PVE sonder fast ausgeglichen. Man merkt aber auch an deiner Kommentarflut zu dem Thema, dass du eigentlich am liebsten DEIN Destiny nur als PVE Spiel beanspruchst und die PVP Spieler sich am besten ein anderes Spiel holen.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Also geht es GENAU um diese Core Gamer…das werden die Leute sein die noch überlegen weitere DLC zu kaufen, während andere das Spiel schon enttäuscht weg gelegt hätten.

Da möchte ich widersprechen: Nur, weil jemand heute nicht mehr Destiny spielt, heißt das nicht zwangsläufig, dass er grundsätzlich nicht mehr zu den potenziellen Käufern zukünftiger Inhalte gehören würde. Die Erfahrung zeigte sowohl in D1 als auch D2, dass zu jedem DLC/Erweiterung deutlich mehr Leute ins Spiel zurückkehren als es die Zahl der aktiven Spieler in den Wochen vor dem Content-Drop suggerieren würde.

Während die Core-Gamer munter God-Rolls, Triumphpunkten, usw. hinterherjagen (bzw. sich im PvP vergnügen), können viele Spieler diesem langfristigen Grinden (bzw. Destinys PvP) nichts abgewinnen und verbringen ihre Zeit nach dem Erreichen selbst gewählter Ziele wieder in anderen Spielen, ohne deswegen grundsätzlich das Interesse an Destiny verloren zu haben: In ihren Augen gibt es irgendwann nichts mehr zu tun (woran sie Spaß hätten), also legen sie das Spiel beiseite – aber nicht enttäuscht, sondern wartend auf neuen Content.
Auch bei uns im Clan ist es eher die Regel denn Ausnahme, dass die Leute nach ein paar Wochen auf andere Spiele wechseln, beim nächsten DLC-Release aber wieder jeden Abend in Destiny on sind.

Einen Unterschied sehe allerdings auch ich im aktuellen AP-System mit den „Mini-DLCs“, weil hier tatsächlich viele der Inaktiven nicht wieder zurückgekommen sind. Der Umfang und das zeitliche Strecken wird anscheinend nicht als attraktiv genug empfunden, um die Rückkehr zu rechtfertigen. Insofern würde ich behaupten, dass DLCs/Erweiterungen im „alten“ Modell durchaus wieder von vielen heute inaktiven Spielern gekauft werden würden, du aber bei weiteren Mini-DLCs recht behalten wirst und Destinys Spielerzahl langfristig auf die Core-Gamer zusammenzuschrumpfen droht. Fraglich, wie lange das Franchise dann ohne eine Änderung des Vertriebsmodells noch im bisherigen Umfang fortgeführt werden kann.

Hoersi
Hoersi
1 Jahr zuvor

Es beginnt die season des Vagabunten, bedeutet, spielt 7 runden ohne niederlage und ihr bekommt mächtigen loot !

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Ist doch egal, jedes Spiel ist jetzt vorbei denn alle spielen nun Tetris Battle Royal. Ein besseres Spiel kann es nicht geben……

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Nach deiner Logik sind dann 5% der Spielerschaft PVP Spieler und 6%PVE Spieler …lmao… Merkste selber das die Logik immer noch nicht auf geht.

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

Willst es nicht verstehen oderrrr? grin
Gibt nen klitzekleinen Unterschied zwischen Tracked Players und Active Players grin

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Ohne Worte.
Es kann natürlich sein das die Ressourcen bei den beiden anderen Studios lagen/liegen und sie da nicht mehr drauf zugreifen können. Das kommuniziert wird ist ja schön und gut auch hier wieder mehr schlecht als recht und sehr spät.

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Bezweifle ich, dass sie es nicht zurück bringen können. Ich meine, Destiny lebt davon immer wieder alte Sachen zurück zu holen. Dazu steht doch im Artikel, dass Bungie meint, dass die Spieler es nicht wollen.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Naja, wenn man danach geht hat auch keine Sau je einen raid geschafft. Schau dir mal die Prozentzahl der trophies in PSN an, alle unter 10%.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Seine Fakten haben auch nicht viel mit der Warheit zu tun ^^
Nur ein Beispiel von gestern. Hatte ich schon unter nen anderen Hochstatistischen Post von ihm gesetzt ^^

https://uploads.disquscdn.c

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Also wenn das so weiterläuft wird es die Spielmarke Destiny in drei Jahren nicht mehr geben.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Drei Jahre? Frage mich ehrlich gesagt wie sie überhaupt dieses Jahr noch überstehen soll …

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

Gar nicht.

Axl
Axl
1 Jahr zuvor

Sehe ich ähnlich. Ich war in den letzten Wochen nur ein paar Mal online und jedesmal der einzigste aus Clan und Freundesliste der Online war.

Für mich ist das Spiel aktuell im Koma und ich sehe keine Chance das für mich wiederzubeleben… sad

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

„der einzige Charakter“, nicht einzigste

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ganz einfach, in dem man Destiny 2 einfach hier und da mit Schrott und Mini events ausstattet.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Die Gesamtzahl ist vollkommen uninteressant. Wenn du von den verkauften Exemplaren ausgehst, dann schau dir mal die Trophäen oder Erfolge an. Auf der Xbox haben nicht mal 14,62% überhaupt die Träumende Stadt betreten. 2% überhaupt den Raid letzter Wunsch abgeschlossen. Du solltest bedenken, dass viele das Spiel gekauft haben und nach ein paar Wochen oder auch tagen weg gelegt haben. Worum es wirklich geht ist die Core Spielerbase und diese ist wie du oben an dem Screenshot sehen kannst sogar fast komplett ausgeglichen. So lange kann ich solche kommentare mit 99-98% einfach nicht ernst nehmen, vor allem wenn man sich das nach Wunsch einfach ausdenkt ^^

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

wenn ich in der Woche auch noch kein MMO lesen kann dann muss ich schauen das mich die Klapse für ne Woche aufnimmt XD

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ist ja wirklich verschwindend gering der PVP zu PVe anteil grin das zum Thema 98-99%
https://uploads.disquscdn.c

Millerntorian
Millerntorian
1 Jahr zuvor

Tja, Zahlen…nicht aussagekräftig, da keine Differeinzierung der „Crucible Players“ vorgenommen wurde.

Sind das jetzt eher PVE-orientierte Meilenstein-Abklapperer (weil man die eben so macht…) oder ist es doch dem Scharlach-Zuckerherzen-Event geschuldet, da man 22 Hüter besiegen soll für einen Beutezug (und somit jeder noch so kleine Lemming sich notgedrungen in den Schmelztiegel wirft, weil er Bock auf Herzchen hat, da sonst sein nächstes teures Scharlach-Gesten-Tänzchen im Turm nicht zum Besten geben kann)?

Oder doch alles 594k User frei nach der Maxime „Ich hab so einen Bock auf PvP“-Gamer, welche PvE (in einem übrigens als primär PvE basierten Coop-Shooter) rigoros ablehnen?

Insofern gilt der in der Geschäftswelt weit verbreitete Satz „Trau keiner Statistik, die du nicht selber frisiert hast!“

Der Anteil der „Hardcore PvPler“ wird in Destiny anteilig eher weiter marginal (in Relation zu den Casual-Gamern) bleiben, da genug Mitbewerber deutlich mehr Spieltiefe und-witz gepaart mit wesentlich geringeren Zeitabständen der Contentlieferung (und das oftmals noch F2P) abliefern. Hier seitens Bungie momentan Manpower einzusparen und den Fokus auf andere Bereiche zu lenken ist die einzig sinnvolle Maßnahme.

Ansonsten ist das m.E. nur Jammern auf Spielerlevel; und wer schon mal in der Spieleindustrie tätig war wird wissen, dass der kleine jammernde User an der Konsole/am PC nun nicht gerade derjenige ist, der geschäftspolitische Entscheidungen trifft. Aber es meckert sich halt so schön…und zur Besänftigung gibts ja schließlich einen Community-Manager (Zitat Anforderungsprofil: „Der Community Manager ist ein Kommunikationsprofi der besonderen Art, eine Art Mittler und „Feel good Manager“ für die ‘Gemeinschaft).

Der versteht das Anliegen bestimmt. Bedauerlicherweise steht auf seiner Karte nicht CFO oder CEO…

Und zur Not hilft vielleicht ne Petition. Hat bei den Briten ja auch funktioniert. Oder auch nicht. Alles eine Frage des Blickwinkels. Klappt doch auch hier. Spiel ich PVE…her mit Destiny…will ich PvP deluxe…hau mir ab mit Destiny.

So far, Millerntorian

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Du verstehst den Anfang der Diskussion nicht ganz (nicht böse gemeint war ja sehr weitläufig). Ich bin nur auf die Aussage, dass 98-99% der Spieler PVP nicht interessiert eingegangen. Da ich ein Fan von Belegen und nicht von übertriebenen Mutmaßungen bin habe ich da meine Meinung zu gesagt und zumindest ansatzweise einen Beleg geliefert.

Ich verstehe dieses Gejammer auch wirklich nicht aus er PVE Ecke.

Das Spiel wurde von vorne herein als PVE UND PVP Spiel beworben und vorgestellt.

Als PvP Spieler habe ich mich trotzdem gerne durch den PVE Part gegrindet um auch Rüstungen und Waffen zu haben die eben nicht im PVP zu bekommen sind.
Was meinst du wie oft ich den Raid gelaufen bin obwohl ich lieber im Tiegel geballert hätte, aber ich wollte die Sachen haben also hab ich es gemacht.

Sobald aber mal eine Quest (zB. TLW) kommt, wo PVP ein Teil der Sache ist, wird sofort wieder aufgeheult…meine Güte…

Die PVPler Spielen auch euer „Zeug“ und schreien nicht bei Bungie: Ähhh ich muss kack PVE spielen um bei der Last Word überhaupt anzufangen.
Genau das gleiche bei den Meilensteinen: Ich hab 2 Meilensteine im PVP…und der Rest ist nur PVE. Soll ich dann auch schreien: Heyyy schmeißt bitte alle PVE Meilensteine raus?

Leben und Leben lassen, aber das verstehen leider die wenigsten.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Dann D1 Revive oder D3.

Momentan ist D2 für mich wie Andromeda bei Mass Effect.

Ich hoffe bei Anthem wird es nicht so enden.

Rage
Rage
1 Jahr zuvor

Es hat sich nichts geändert. Bungie versteht jetzt die Com. Bungie hört jetzt auf die Com. Bungie hat jetzt Freiheiten um die Wünsche der Com umzusetzen.
Bullshit.
„gebt uns die Trails wieder! einfach so wie Sie waren“
Bungie so: „ich glaube wir wissen das ihr das nicht wollt!“
„Trials 2015, das wollt ihr nicht ihr habt euch sooooooo gewandelt“
Destiny ist nur noch was für unbelastete neu Einsteiger.
Dann auch noch die Frechheit zu sagen, Nein wir geben euch nicht das was Ihr euch schon seit einem Jahr wünscht…nein wird warten nun ab bis und etwas einfällt wovon wir denken das es euch gefällt. Aber das passiert erst in 6 Monaten oder vll. erst 2020.
Bungie, seriously, Fuck You
Streicht PVP einfach von eurer „to do“-Liste.

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Wünsche euch trotzdem viel Spaß!
Falls ihr aber spoilert gibt es ärger XD

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Hab den sogar auch kurz gespielt, hat mich aber auch nicht voll überzeugt, aber wie gesagt jeder soll das spielen was er mag (dafür sind die Spiele ja da) smile
Bin aber auch nicht in der Materie drin und kann das schlecht bewerten.

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Nur für dich ich kann nur 10 Std spielen und dann ne Woche warten sad

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Hmmm gerade jetzt müsste Bungie einlenken und zeigen daß sie nicht aufgeben.

Alfalfa86
Alfalfa86
1 Jahr zuvor

Du hast völlig Recht.
Dennoch hat das nichts damit zu tun, dass Bungie behauptet, die Trials wären nicht mehr zeitgemäß, obwohl die ganze Com es doch haben möchte. Damit wollte ich nur auf die offensichtliche Unzurechnungsfähigkeit des Studios hinweisen. Mich macht das etwas fassungslos, obwohl ich mit Trials nie was am Hut hatte… Ich meine, sie müssen doch wissen, dass die Trials echt noch was reißen könnten – aber sie sagen einfach: „Nö stimmt nicht!“ Also entweder ist da gewaltig was im Busch oder die haben wirklich was fieses geraucht…

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Jo und das macht man natürlich besser wenn man erst gar nichts rausbringt.

Die Trials waren neben den Raids die besondere Destiny Würze. Leider schmeckt es immer mehr nach 0815

St Di
St Di
1 Jahr zuvor

So wie ich Bungie kenne, wollen Sie wieder nur Content strecken und sparen sich die Trials für Jahr 3 auf, da sie von da an auf sich allein gestellt sind, ohne zwei extra Entwicklerstudios von Activision. Dann werden auch wahrscheinlich einfach die Prüfungen von Osiris kommen, weil sie ja doch realisiert haben, dass der Großteil der Community diese wieder haben will. Vermutlich gibts dann zu Jahr 3 auch wieder die Gjallarhorn als Preorder Bonus um den Verkauf anzukurbeln haha.
Solche News zu dieser Zeit anzukündigen, war auch nicht die beste Idee lol, Apex ist grad mega im Hype, Anthem steht vor der Tür und Division 2 kommt auch nächsten Monat…
RIP Destiny würde ich mal sagen, zumindest der PVP Teil von Destiny.
Man sitzt jetzt schon teilweise 40-60 Minuten in der Que in Comp und wird so gut wie jedes mal zwei bis drei mal „mongoosed“

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Ist es nicht poetisch das sie Destiny zum Early Access von Anthem quasi beerdigen.

St Di
St Di
1 Jahr zuvor

Hat schon was, ja grin

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Meinste kann man mal machen, so unter Gaming Kollegen????

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Ist doch nett von Bungie zu sagen hier braucht ihr auf nichts mehr hoffen geht mal woanders hin. ????

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

Immerhin einmal ehrlich gewesen wink

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Endlich das erste Mal ist Bungie ehrlich. Schade das es so lange gedauert hat.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Bin gespannt welches Konstrukt mit dem Namen Bungie uns ab September wohl begegnen wird.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Anual Pass 2.0????

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

???????????????? bitte nicht Anal Pass Zwei

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Destiny Battle Royale

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

????

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

????????

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Waren aber mit Sicherheit auch mehr, denk dran bei D1 waren seinerzeit viel mehr online.
Am Wochenende bei Twitch lief nix anderes außer Trials

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Naja die Trials wurden zu D1 Zeiten von 1/3 des gesamten PVP Anteils gezockt. Das wären schon mehr als 1-2 Prozent

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Was alle wieder heulen, Entscheidung gut und nachvollziehbar. Wenn eine Aktivität die Beteiligung nicht hat, streichen und die Zeit/Ressourcen besser investieren.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Der Dank dafür gebührt D2.

Und die Entscheidung etwas nicht zu bringen, egal was ist leider mehr als schlecht.

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Warum schlecht? PD9 und alle anderen Events zu veranstalten kostet Geld. Das Event mit der schlechtesten Akzeptanz zu streichen ist doch logisch. Die Ressourcen kann Bungie besser wo anders stecken.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Jo voll in die Premium DLCs

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Bungie war ja auch selbst schuld daran, dass sie so schlecht akzeptiert waren ^^

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Stimmt, das geben sie offen zu. Ich finde die Ehrlichkeit gut.

Venrai
Venrai
1 Jahr zuvor

Stimmt endlich sind sie ehrlich und sagen uns wir können woanders hingehen, denn hier gibt es nichts mehr.

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Ja, sie sagen uns wir haben es versucht es hat nicht funktioniert. Wir können es aktuell nicht lösen.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Ja, die Ehrlichkeit ist ganz nett. Trotzdem frage ich mich warum sie sich so dagegen streuben diesen Modus so wieder ins Spiel zu bringen, wie die Leute es fordern?

Einfach mal unter dem Aspekt Entwickler – Kunde. Der Kunde möchte irgendwas und anstatt ihm das zu geben, nehme ich es ihm ohne nachvollziehbare Begründung weg und sag ihm: Meine Idee ist besser, aber solange wie ich meine Idee noch nicht kenne, rede ich einfach nicht mehr mit dir?

Das finde ich irgendwo fragwürdig.

Mizzbizz
Mizzbizz
1 Jahr zuvor

Jup, das ist genau der Punkt der ziemlich fragwürdig ist.. einfach, warum bringen sie die doofen Trails nicht!?

Lotofmimimi
Lotofmimimi
1 Jahr zuvor

Wir haben eigentlich PD9 dauerhaft, es nennt sich kompetitiv und ist meiner Meinung nach das bessere PD9 smile jetzt benötigst du einen Modus der sich vom Komp deutlich abhebt… der alte PD9 ist es nicht. Die Labore wurden auch nicht so angenommen wie erhofft. Mir fehlt auch nichts besseres als wie Trials in D1 ein. Die Sinnkrise von Bungie kann ich nachvollziehen

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Es will ja auch keiner die PD9 zurück sondern die ToO. Da liegt ja der Fuchs begraben. Die Compliste kann ja so bleiben wie sie ist. ToO als eigenständiger Modus würde sich ja davon abheben. Und das wollen die Leute ja.

Smokito
Smokito
1 Jahr zuvor

***Troll detected***

Airm4xx
Airm4xx
1 Jahr zuvor

Voll der Quatsch… auch die jetzige große Aufregung ist doch ein eindeutiges Zeichen, dass sehr viele Leute gerne diese Aktivität spielen würden….. Als die Prüfungen in Destiny 2 noch aktiv waren, war einfach die gesamte Balance im PVP scheiße, weil Bungie das ja auch erst mit Forsaken nach und nach gebessert hat….
DARAUF hatten die Leute keine Lust.

Die Prüfungen/Trials selbst waren nie das Problem.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

„Trotzdem sind die regelmäßigen PvP Spieler nur eine kleine Minderheit von der Gesamtheit der Destiny 2 Spieler.“

1. finde ich solche Aussagen ohne Quelle immer etwas gewagt und 2. wenn ich keine Spitzenaktivität fürs PVP habe, dann ist der Sinn ja auch irgendwo nicht da und die Spieler wandern ab.

Das ist eine Folge dessen, kannst dir ja gerne mal die Spielerzahlen um 2015 und 2016 anschauen (zu der Zeit kam auch nix an PVE Content und trotzdem war der Schmelztiegel jedes Wochenende übervoll). Pve spiele ich meist in den ersten Wochen nach Release. Aber wenn der Raid dann ein paar mal gelaufen ist, wozu?

Soll ich dann Monatelang den gleichen Scheiss spielen, wie Bungie es mit dem Anual Pass macht?

Ich weiß, den meisten PVE Spielern ist es lieber wenn GAR keins da ist, aber hey…ES IST DA, war schon immer da und gehört zum Spiel seit jeher.

KK3D
KK3D
1 Jahr zuvor

, , Sowohl Destiny als auch die Online-PvP-Szene hätten sich seit 2015 weiterentwickelt, weshalb Bungie nicht davon ausgeht, dass die 2015er-Trials den heutigen Zielen entsprechen würden.,,

Doch genau so war es geil und machte Spass. So hatte ich immerhin einen Grund wirklich zu spielen auch wenn ichs nur einmal auf den Turm geschafft habe. Das Gefühl war einfach Hammer.

ChrisiP1986
ChrisiP1986
1 Jahr zuvor

Ja bei diesem Satz musste ich echt anfangen zu lachen!!!????????????
SORRY aber alle und wirklich „jeder“ mit dem ich gezockt habe, wünscht sich das alte System aus D1 zurück, kann mich nicht daran erinnern, dass jemals wirklich jemand behauptet hat, daß das PvP heute besser ist als 2015!!!!
LÄCHERLICH????????????????????????????????????????????????????????????????????????
(und ich habe Destiny bis heute immer verteidigt, was mir „leider immer schwerer“ fällt…)

dabinich
dabinich
1 Jahr zuvor

Mir leider jetzt auch meine Meinung Destiny2 stirbt langsam aber sicher aus

Rage
Rage
1 Jahr zuvor

Bungie weiß es doch besser als die Spieler! Rafft das den niemand mehr…

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Sind einfach nur Lappen was sowas angeht.

Die brauchen kein Prototyp, die Trials so machen wie bei D1 und fertig.

Der 500€ Schein, die Patentlösung liegt vor ihren Füßen, nur sind sie zu faul, zu dumm oder zu stolz ihn aufzuheben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.