Destiny 2: Den Trials laufen die Spieler davon – Ist in 4 Wochen Schluss?

In Destiny 2 erreichten die Trials of the Nine einen neuen Negativ-Rekord bei den Spielerzahlen. Setzt sich der Trend fort, hat das Event in einem Monat kaum noch Teilnehmer.

Der MMO-Shooter Destiny 2 macht zurzeit eine schwierige Phase durch. Die Hüterschaft wandert zu neuen Spielen ab, man findet nur noch wenig Motivation, sich regelmäßig in Destiny 2 einzuloggen. Bungie muss wichtige Endgame-Änderungen und neuen Content aufspielen, damit wieder Aufbruch-Stimmung in der Community entfachen kann. Aber mit größeren Neuerungen ist wohl erst im Mai zu rechnen.

Die Trials, die Prüfungen der Neun, leiden zurzeit besonders darunter: Seit Wochen tauchen regelmäßig reddit-Posts auf, in denen dargelegt wird, dass die Trials neue Negativ-Rekorde bei den Spielerzahlen aufstellten. Auch Twitch-Streamer wenden sich von Destiny 2 und den Trials ab. Den Prüfungen der Neun laufen die Spieler davon. destiny-2-trials-flawless

Wie steht es um die Trials in Destiny 2?

Die letzten Trials, die vom 2.2. bis zum 6.2. liefen, haben den nächsten Tiefstand erreicht. Gerade mal 77.800 Spieler nahmen plattformübergreifend an den Prüfungen teil.

Zum Vergleich:

  • Anfang Februar 2016, also in etwa zur selben Zeit nach “König der Besessenen”, nahmen noch rund 500.000 Hüter an den Trials in Destiny 1 teil. Das war mehr als 6 Mal so viel wie jetzt.
  • Anfang Februar 2017, also im Februar nach „Das Erwachen der Eisernen Lords“, nahmen noch über 270.000 Hüter an den Trials teil.
  • Und selbst im August 2017, als die Trials in Destiny 1 ihren Tiefstand hatten, lag die Spielerzahl noch bei rund 150.000. Das war immerhin noch doppelt so viel wie jetzt.destiny-2-altar-der-flamme-trials

Der Trend zeigt: Es geht noch weiter runter

Mitte September starteten die ersten Trials von Destiny 2 mit einer hohen Teilnehmerzahl jenseits der 1 Million. Allerdings ging es dann schnell bergab.

  • Bereits Mitte Januar 2018 spielten nur noch 141.000 Hüter die Trials. Schon da wurden die niedrigsten Spielerzahlen von Destiny 1 unterboten.
  • Die Woche drauf waren es aber noch weniger: 121.000.
  • In der letzten Januar-Woche waren es plötzlich nur noch 95.000. Erstmals ging die Teilnehmerzahl unter die 100.000-Grenze.
  • Und jetzt, Anfang Februar, waren es 77.800.

Seit vier Wochen also sinken die Spielerzahlen von Woche zu Woche um rund 20.000 Hüter. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, sind bereits in vier Wochen, also Anfang März, kaum noch Spieler in den Trials.

Und normalerweise verstärkt sich so ein Trend von selbst. Denn je weniger Spieler teilnehmen, desto länger dauert das Matchmaking, was dann die Spieler frustriert, die eigentlich noch spielen wollen. Diese wandern schließlich auch ab. Das wäre mit dem Ende der Trials gleichzusetzen. destiny-2-trials-9

Es bleibt spannend, wie Bungie die Kurve kriegen will. Bereits Ende Januar teilte man mit, dass man intern über “Trials of the Nine”-Verbesserungen diskutiere. Dazu sammle man jetzt Ideen-Vorschläge und Feedback aus der Community.

In den Foren taucht immer wieder der Vorschlag auf: Bungie soll einfach die Trials in Destiny 1 reaktivieren.

Seid Ihr noch aktiver Trials-Spieler?

Autor(in)
Quelle(n): trialsreportredditreddit
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (271)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.