Destiny 2: Neue „Top-Waffe“ ist noch nicht mal im Spiel, sorgt schon für Ärger

Vor Kurzem zeigte Destiny 2 die neue Auftrags-Waffe für die kommende Season 12 – ein Schießeisen, das eigentlich alle Spieler jagen sollen. Doch das Design der Knarre lässt nun eine alte, hitzige Debatte wieder aufleben – auch wenn sie erst mit Beyond Light kommt.

Was hat es mit der neuen Waffe auf sich? Im Zuge der laufenden Season 11 hat Bungie bereits einen weiteren Ausblick auf die kommende Season 12 gewährt, die mit dem Release der neuen Herbst-Erweiterung Jenseits des Lichts startet. So stellte das Studio nach den Stasis-Fokussen vor Kurzem nun die neue Sniper „Adored“ vor.

Die Adored wird dabei die erste Auftrags-Waffe von Destiny 2, von denen es ab der Season 12 jeweils eine pro Saison geben soll. Hier greift Bungie im Prinzip ein beliebtes Feature neu auf – die Spitzen-Waffen, aber wohl in abgeschwächter Form.

Dabei handelt es sich um besondere Schießeisen, denen viele Hüter hinterhergejagt sind oder es immer noch tun. Denn sie sollen mit zum besten gehören, was das Arsenal von Destiny 2 zu bieten hat. Die Adored verkörpert also an sich den Ersatz für einige der besten Waffen von Destiny 2.

Doch aktuell sorgt die Knarre bei so manch einem Spieler eher für Ärger und Kopfschütteln und nicht für Vorfreude und Spannung – und das, obwohl sie noch nicht mal erspielt werden kann und man im Prinzip noch gar nichts über sie weiß. Doch warum?

Das ist der Grund für Ärger und Debatten: Grund dafür ist die Optik oder das visuelle Design der Adored. Denn dieses ist in den Augen einiger Hüter ein absoluter dreister Reskin der bei vielen beliebten Sniper „Geliebt“ (Beloved).

Das Modell der Adored ist im Grunde eine 1-zu-1-Kopie der Geliebt und unterscheidet sich nur in ganz wenigen, größtenteils kaum sichtbaren Punkten von der Beloved. Der prägnanteste Unterschied dabei: Die Farbgebung ist leicht anders und die Adored ist in ein Tuch gewickelt – in der Optik des Leviathan-Gears.

Kurzum: Bungie hat nach Meinung zahlreicher Spieler jegliche Kreativität über Bord geschmissen, die Geliebt einfach in ein Tuch gewickelt und verkauft sie nun als eine neue Waffe, der alle Hüter in Season 12 nachjagen sollen. Und darüber können viele Spieler einfach nur noch den Kopf schütteln.

Übrigens, geht es nach einem Leak zu Beyond Light, der die Adored bereits vor Wochen richtig vorhergesagt hat, dann soll sich Bungie nicht nur beim Aussehen der neuen Sniper vergleichsweise wenig Mühe gegeben haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Dem Leak zufolge soll die Adored über schlechte PvP-Perks verfügen und man soll bloß an seiner „Geliebt“ für den Schmelztiegel (ohne Level-Vorteile) festhalten.

So reagieren die Spieler: In den sozialen Medien und auf reddit ließ die neue Sniper die Diskussion um Asset-Recycling. Also die Wiederverwertung von Ressourcen wieder aufleben – aber auch hier bei uns auf MeinMMO.

Mancher Hüter fürchtet um die Kreativität in den kommenden Seasons, wenn schon der Nachfolger der Spitzenwaffen schon so lieblos dahin geklatscht wird – vor allem angesichts der Tatsache, dass Bungie bald zahlreiche Waffen in den Ruhestand schickt und es sich vorbehält, sie später zurückzuholen. Man hofft, dass das kein repräsentatives Beispiel für mögliche zurückkehrende Schießeisen ist.

Ansonsten erntet das Design der Adored eine Menge Spott und ist bereits Vorlage für allerlei Memes. Einige freuen sich beispielsweise auf die beliebten Adept-Waffen, die mit Season 12 in den Trials zurückkehren sollen. Doch sie stellen sich die neuen Schießeisen nicht besonders kreativ vor:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Hoffentlich sehen die Adept-Waffen nicht wirklich so aus

Übrigens, auch die vor Kurzem gezeigten neuen Rüstungs-Sets, die man sich über die Kernaktivitäten verdienen kann, kommen aktuell nicht wirklich gut weg. Einige merken an, dass selbst die anfänglichen Sets in Destiny 1 da deutlich besser aussahen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Links die Sets aus Destiny 1, rechts das neue Kern-Aktivitäten-Set aus der kommenden Season 12 von Destiny 2

So reagiert Bungie: Bungie selbst hält sich bei solchen Dingen normalerweise meistens bedeckt, doch diesmal war die Kritik wohl so laut, dass man sich zu einer Antwort gezwungen sah.

So meldete sich unter einem spaßigen Tweet zum „frisch entdeckten Mountaintop-Nachfolger“ der Community Manager dmg04. Dieser merkte an, dass das Feedback zur Adored nicht ungehört an Bungie vorbeiging und er die Kritik an die Entwickler weitergeben wird.

Mit seiner Anmerkung, die Adored würde zwar wie die Beloved aussehen, aber eine eigene Persönlichkeit haben, sorgte er übrigens für einige zusätzliche Lacher.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Zum Glück war das nur ein Scherz

Was haltet ihr davon? Ist euch das Design beziehungsweise solch auffälliges Recycling egal, solange sich die Waffe am Ende gut spielt? Oder geht Bungie mit der „neuen“ Adored einen Schritt zu weit? Wie steht ihr generell der Wiederverwertung von Ressourcen in Destiny 2 gegenüber?

Und wo wir hier auch über den Mountaintop-Granatenwerfer scherzen: Destiny 2 nerft bald eine Waffe, die eh in Rente geht

Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
78 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Scheint doch zu funktionieren, also nicht nur für Bungie.
Man siehe EA oder 2k an, die bringen jedes Jahr ein ganzes Spiel das zu einem hohen Prozentsatz Recycling des Vorgängers ist.
Gerade jetzt beim Change auf die next Gen, da liegt deren Focus wohl schon woanders.

Klar Destiny ist ein Shooter, welcher auf Grind ausgelegt ist und kein Fußball, trotzdem ist das wenn noch keine Farbe angebracht wurde wohl ähnlich :).

Der Markt macht die Gesetze und der Markt sind hier die Kunden, die fleißig ihr Geld hinbuttern.
Man könnte bei manchen Titeln halt meinen, sie kaufen sich das Recht um das Produkt zu kritisieren 🙂

Für mich steht bei solchen Games zwar Leistung und Handling klar vor Design, trotzdem zeigt sich da ja auch eine gewisse „Faulheit“

Mir will der Shop da auch nicht ganz aus dem Kopf, vielleicht will man so die Leute animieren neue Skins zu kaufen, aber das ist natürlich eine böse Verschwörungstheorie 🙂

Ruiner

Als destiny veteran wäre es ne Überraschung wenn es anders wäre.

Weizen

Genau deshalb hasse ich Sunsetting so sehr, warum soll ich die exakt gleichen Waffen nochmal farmen? Sorgt für geilen Content den man gern wiederholt dann ist sowas unnötig.

Chris

Ja ist schon ein doofer Move. So manch ein Spieler haut ein Design nach dem anderen raus und präsentiert das im Forum.
Bungie sollte den Kurs so nicht weiter fahren. Sunsetting ist ja schön und gut bzw. hat seine Daseinsberechtigung (bei Rüstungen.. naja ist das nommel was anderes). Wenn Bungie aber jetzt das Sunsetting nutzt um nur massivzu recyceln, werden sie dementsprechend den Shitstorm ernten. Ich beobachte das mit Sorge und gleichzeitig auch Hoffnung, dass sie in dem Punkt noch die Kurve kriegen.
Bezweifle zwar, dass dieses Game je „sterben“ wird, aber es frustriert halt schon, wenn Entwickler das Potential nicht nutzen.

WooDaHoo

Ich baue in der Hinsicht weiterhin darauf, dass diesmal genügend Leute auf eine Vorbestellung verzichten. Sowas sollte bei einem wirtschaftlich orientierten Unternehmen ja am ehesten ankommen.

Chris

Vorbestellungen sind meiner Ansicht nach eh ein Graus und sollte immer vermieden werden. Ich Share, weshalb ich noch nie für Destiny 2 zahlen musste.
Zweifle aber eh, dass da was passiert, die Leute bestellen eh immer vor…

Und Bungie ist kein Aktienunternehmen, wie es Activision ist. Bei ihnen ist es eher von Vorteil Kunden zu binden und nicht sich auf möglichst hohe Einnahnen zu konzentrieren. Auch wenn das augenscheinlich noch nicht ganz dort angekommen ist.

Alitsch

Ich fand denn PR/Marketing für BL bis jetzt sehr bescheidend also denke Ich das sich die Vorbestellungen nicht so rosig aussehen wie man es annimmt.
Ich glaube auch nicht das Destiny je „sterben „wird aber was ist mit Wachsen ? Um zu (wieder) zu wachsen Bedarf es Größeren Schritten als nach 6 Jahren mit Stasis=Eis zu kommen.
Es ist aber immer noch die Frage über die New Light Hüter nur die könnten noch die Kurve mit Vorbestellungen reißen, indirekt werden Sie auch dazu gezwungen nach dem man F2P Anteil beschränkt hat.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Alitsch
Alitsch

Ich schätze es sind die Vorbesteller, die sich am meistens ärgern.
Ich habe wenig Probleme mit Recycling, es ist für mich immer einer Frage der Umsetzung.
Ich weiß nichts von Sandbox Anpassungen,erhalten Sniper einen Buf , wird Sie sich anderes spielen, anfühlen, anhören als der Vorgänger.

Ist es im Endeffekt 1:1 Kopie, Tja selber Schuld und niemand anderes , wie oft willst noch auf die selbe Bananenschale treten.

ChrisP1986

Sie machen Schnappschuss schlechter, also würde ich mal sagen NERF🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

WooDaHoo

Hast du konkrete Infos zum Schnappschuss-Nerf? Ich bin ja nicht der beste Sniperspieler und ohne Schnappschuss oder Fixer Zug rühre ich kein Scharfschützengewehr im PvP mehr an. Das hat mir schon so oft den Hintern gerettet. ^^

ChrisP1986

Anscheinend soll Schnappschuss auf den neuen Snipern abgeschafft werden, was für schon vieles sagt… Ähnlich wie bei der Ikelos Sniper.🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Chris

Link oder iwas wäre gut. Weil dazu finde ich grade wirklich nix.
Sollten die jetzt zum 2. Mal die Sniper kastrieren ohne jeglichen Grund bzw. ohne auch nur den geringsten Wunsch von der Com. werde ich definitiv mich ziemlich übers Game auslassen. Sniper kastriert man 20x und Shotguns haben mittlerweile fast die doppelte Reichweite, die sie in D1 (Matador Meta 6m) hatte. Zu letzterem habe ich leider kein Video von ner anderen Meta gesehen, in dem man auch nen direkten Vergleich zu D2 ziehen kann.

Bei der Ikelos muss man aber auch dazu sagen: Die braucht das nicht. Beim richtigen Roll hat die krank viel Handhabung da ist die so schnell im Visier wie Auge Von Sol mit Schnappschuss. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Chris
Alitsch

Schade bis jetzt waren meine Erfahrung mit Sniper (Exos ausgenommen) eher bescheiden, aber seit D1 mag Ich die und habe viel Respekt auch von denen die damit umgehen könnten.
Ich experimentiere gerne ,und Liebe Vielfalt im Grunde Laufe Ich mit 2 Primäre Waffen. (größtenteils im PVP)

Und Ich finde es schade da es bei Dämmerung ab 1050 , Kinetik Waffen (der Gipfel ausgeschlossen) degradiert werden zur Schild weg zu schießen oder ins wanken zu bringen, ohne dies Mechaniken könnten man diese Slot hinterfragen

Im Grunde läuft man es mit Schwere durch und ein wenig spezial.

bungo_kretin

Recycling Recycling Recycling Recycling Recycling Recycling Recycling Recycling Recycling.
Das sollte auch der letzte begriffen haben. Einfach nur noch traurig

rispin

Ja das ist absolut ein ganz großes Thema was wir unbedingt jetzt anprangern müssen denn sowas kam ja bisher nur sehr selten vor und davon ab hat D2 kaum weniger bedeutende Kritikpunkte als 1 Reskin, mein Gott nahezu der gesamte Lootpool ist nur noch Reskin, das Thema ist doch bei vielen schon so lange durch

Chris

Berechtigte Kritik ist IMMER angebracht. 1 Reskin ist nicht das Problem. Aber damit geht es halt jetzt los. Hab den Leuten die ganze Zeit geraten erst zu wettern, wenn auch was passiert. Nun ist es halt so. Wenn man hier nen Shitstorm los tritt, wird da auch ne Reaktion folgen und jetzt kann ich z.B. auch nicht mehr sagen, dass sowas unangebracht wäre. Reskins sind in keiner Season bzw. keinem DLC so Relevant wie zu Beyond Light. Bungie will ja unbedingt das Sunsetting, das ist aber auch nur so lange in Ordnung, wie die auch wirklich einige neue Designs Auspacken. Sollte Bungie hier aber nur das Recyclingfest (seit D2 Release) weiter führen, sollte man hier auch klar Stellung beziehen und Druck machen. Wäre nicht das erste Mal, dass die bei Bungie deshalb einknicken und auf die Com hören.

Wesker

Recycling ist ja nun absolut nichts neues bei Bungie und einer der größten Kritikpunkte bei Destiny…

RyznOne

Ich finde es lustig wie sich Leute über die Kreativität im Waffendesign auskotzen aber selbst nicht in der Lage sind sich nen kreativen Namen auszudenken.
boa re skin geht garnicht (bayernuli005)

EsmaraldV

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun???

Tony Gradius

Der Unterschied ist, dass der unkreative Name von mir nicht Euros für seine Unkreativität haben will.

laram

cretin und Bungie
also hat er das doch kreativ umgesetzt, niemand wirklich niemand ausser dir vergleicht Hobby Kreatitivität mit Geschäftskreativität, insofern bist du ein kreativer Apfel mit Birnen Vergleicher .

bungo_kretin

Nur mal so nebenbei, bei Bungie bezahlt man dafür, aber wenn ich mir einen kreativen Namen ausdenke, muss ich dafür nicht bezahlen, denn es ist meine Kreation. Rumstinken kann man wenn du für meinen krativen Namen bazahlen würdest.
Das mal so als Denkansporn, damit man wieder auf den richtigen Pfad kommt und nicht abdriftet.👋

Chris

Also mit dem provokanten Kommentar bist aber mehr als übers Ziel hinaus geschossen.
Du stellst mit deinem Kommentar eine Meinung in Frage, nur weil dir der Name nicht passt.
Das ist als würde ich sagen:“Du heißt David und deshalb hast du kein recht über Fußball zu reden.“
Also das ist schon ordentlich daneben^^

Mc Fly

Mensch Svenner…..
„Was haltet ihr davon? Ist euch das Design beziehungsweise solch auffälliges Recycling egal, solange sich die Waffe am Ende gut spielt? Oder geht Bungie mit der „neuen“ Adored einen Schritt zu weit? Wie steht ihr generell der Wiederverwertung von Ressourcen in Destiny 2 gegenüber?“

…in all den Jahren, in denen ich nun Destiny Spiele und hier lese, war das doch bei jeder Ankündigung von neuen Waffen/Rüstungen/Schiffen…ect ein Thema.
Da mußte man auch garnicht drauf hinweisen, die Reskins wurden da doch immer thematisiert und kamen (glaube ich doch mich dunkel zu erinnern) eher selten gut weg.

Von daher verstehe ich die Fragestellung irgendwie nicht 😃

berndguggi

Wenn ich mich nicht irre hat Bungie schon angekündigt bei den Scharfschützengewehren am Zoom schrauben zu wollen. Könnte also gut sein, dass die Sniper ähnlich aussieht wie die Geliebt, aber komplett anders ist dh ausschliesslich mit schwerfälligen Zooms mit hoher Reichweite und ohne Schnappschuss. Ändert aber nichts daran, dass Bungie sich nicht die Mühe machte ein eigenständiges Designzu kreieren

Horus20134

Mann sollte ja meinen das nach 6 Jahren die Spieler daran gewöhnt sind das Waffen und Rüstungen recycelt werden, aber naja. Was die kommenden neuen Rüstungen für die Vorhut und Co. angeht ist halt Geschmackssache, mir persönlich sagt auf den ersten Blick auch nur das Jägerset meisten zu.

Tronic48

Aussehen ist für mich verdammt wichtig, ich sagte das auch schon öfter, bei Grafik, und Char Visualisierung, Farben ändern, anpassen und so, und dazu gehören auch die Waffen und Rüstungen.

Meine Frage ist daher, was soll man machen, jetzt einfach aufhören Destiny 2 zu Spielen, nichts mehr kaufen, oder wie, wo, was?.

Ich kann nicht so einfach aufhören, mit allem, nur um Bungie zu sagen, strengt euch an, gebt euch mal etwas mehr mühe, ich denke die wissen das, den Destiny 2 ist nun mal der Beste Loot Shooter auf dem Markt, noch.

Und von diesem blöden Gewehr mal abgesehen, das noch nicht ein mal da ist, machen sie doch einen recht guten Job, jedenfalls hat sich vieles, zum besseren, getan in letzter Zeit, was ich denen hoch anrechnen muss, wie z.B. Alternativen Aufgaben, von PVP oder PVE, sowie auch die letzten beiden Exo Waffen, die echt Geil sind, und ich meine nicht die Pistole.

Ich jedenfalls, werde die Erweiterung – JENSEITS DES LICHTS kaufen, sogar Vorbestellen, und Wahrscheinlich auch die Deluxe Edition, so habe ich auch gleich alle 4 DLCs mit dabei, Punkt.

v AmNesiA v

Sagt ja keiner, dass Du mit Destiny aufhören sollst.

Aber warum immer vorbestellen und vorfinanzieren? Kaufe Dir den DLC doch einfach am Release Tag und zocke es dann. Die Seasons ebenfalls, kostet ja nicht mehr oder so wenn man sie einzeln kauft. Hast dann auch nix verpasst.
Just saying…🤷🏽‍♂️

Tronic48

Doch, kostet einzeln 10€ mehr.^^

v AmNesiA v

Ok. sorry.
Hab nicht gedacht, dass 10€ auf ein Jahr verteilt ein Dealbreaker und nennenswert sind.
Ob jetzt 10€ oder 12,50€ pro Saison, das macht den Bock jetzt auch nicht fett. 🤓

Tronic48

Du hast schon gesehen das ich hinter den 10€ ein Smiley gemacht habe, und was ich damit sagen wollte, oder?

Aber Okay, damit ihr seht das ich es genauso sehe, wie ihr, werde ich nicht Vorbestellen, aber dennoch kaufen, also kurz vorm Release Tag dann.

v AmNesiA v

Kann ja jeder machen, wie er/sie/es möchte. 😉
Was meinst Du was bei Bungie los wäre, wenn kaum noch Leute vorbestellen würden? Dann würde man die Kritik mit Sicherheit auch ernster nehmen und sich mehr um die Kunden sowie die Qualität des finalen Produkts kümmern.
Und von einem guten Produkt profitieren langfristig letztendlich alle Parteien. 👍

WooDaHoo

Ich hab irgendwann in jüngerer Vergangenheit ne Umfrage-Mail von Bungie bekommen, wo genau das thematisiert wurde. Es wurde gefragt, ob man vorbestelle, ob man sich einen Kauf nach Release vorstellen könne und was einem am Spiel störe. So ganz spurlos scheint das nicht an denen vorbei zu gehen. Ich weiß, dass der eigene PSN-Freundeskreis nur ein Mikrokosmos ist aber selbst die Hartgesottenensten und Dauersuchtis, wie ich, bestellen diesmal fast alle nicht vor. Und wenn doch, dann nur das Grund-DLC. Ich kenne auch einige Leute, die mit der aktuellen Saison aufgehört haben oder nur mehr alle paar Wochen kurz ins Spiel schauen. Das kann nicht an Bungie vorbei gehen.

EsmaraldV

Naja, Spieler wie du sorgen dafür, dass bungo weiterhin Geld ohne großen Aufwand kassiert. Überdenk mal deine Einstellung, muss man die Katze im Sack kaufen???

Andreas Straub

Nicht(!) vorbestellen, sollte schon einmal ein Zeichen an Bungie senden.

Domi2eazzzyyy

Warum dir Leute raten nicht vorzubestellen ist mir eigentlich ein bisschen schleierhaft. 😅
Ich habs auch vorbestellt und weiß was ich kriegen werde. 6 Missionen, 2 Strikes, nen Raid, bisschen Rüstung und ein paar Waffen.

Wirds mich am Ende wahrscheinlich ein bisschen enttäuschen, ja vielleicht.
Werd ichs trotzdem spielen, weils mein Lieblingsspiel ist zu dem ich immer wieder zurück rotiere, Ja auf jeden Fall.

StillAhead

Ich seh das als ein gutes Zeichen. Weniger arbeit für neue Skins = mehr Zeit für actual Content. Ich spiel die Waffen eh nicht wegen dem Aussehen.

EsmaraldV

Du hast wohl die letzten seasons nicht gespielt. Noch weniger Arbeit kann man in ein Spiel fast nicht mehr reinstecken, um es so scheiße zu präsentieren, wie D2 aktuell ist.

StillAhead

Ja und jetzt stell dir mal vor, wie das Spiel aussehen würde, wenn die Entwickler sicher gehen würden, dass jede einzelne Waffe optisch der Knüller ist und von jedem Skin-Connoisseur zelebriert wird. Da hast du deine Antwort.

EsmaraldV

💩
Tuts doch eh schon

Shin Malphur

Wie oft noch, Bungie kann nicht zaubern und mit der Trennung von Activision hatten sie von heut auf morgen keine zwei weiteren Studios zur Unterstützung. Wie sollen sie denn bitte mit der verkleinerten Truppe mal kurz massenweise Content in den Seasons nachschieben und eine große Herbsterweiterung bringen? Das letzte Jahr war von Anfang an als content-arm vorausgesagt/angesagt. Ab Beyond Light kannst du dich über Bungie auslassen wie du willst, denn das ist Bungie in seiner Reinform. Wenn Beyond Light kacke wird, dann war das mit dem bösen Activision nur Gelaber und wir haben nichts Großes mehr von ihnen zu erwarten. Aber das bisher gezeigte find ich persönlich toll:

  1. Kein Destiny 3 mit Hard Reset, dafür aber werden alte Waffen gesunsetted, um wenigstens einen light-Reset zu schaffen -> wie sonst will man ein Spiel „neu“ anfangen, wenn jeder schon alles hat, was man braucht?!
  2. Ein 3-Jahresplan, sodass wir wissen, dass es auch entsprechend weiter geht.
  3. Rework der Story!!!
  4. Neue Subklassen
  5. Coole Exos (diese Season)

Meine persönliche Meinung: Auf Beyond Light freue ich mich richtig, wie schon lange nicht mehr! Aber sollte die Season danach (also Season + Expansion ist natürlich voll, aber die Season danach meine ich) dann wieder so leer werden wie die letzten paar, dann wird Destiny eher ein Spiel für nebenher für mich werden.

EsmaraldV

Wenn ich mich von einem Partner trenn, dann muss ich einen Plan B in der Hinterhand haben.
Dieses Jahr war NIE von bungie als contentarm vorausgesagt, im Gegenteil, sie sprachen von einem stetigen Content-Fluß um die Spieler bei Laune zu halten, was ihnen definitiv nicht gelang, weder im PvE noch im PvP!

Zu deinen 5 Punkten: über das Sunsetting lässt sich lange diskutieren, ich bin diesbezüglich auch kein Gegner, WENN bungie nicht vorhatte, Waffen für 1,2 seasons wegzusperren, nur um sie dann wieder ins Spiel zu bringen mit erhöhtem PL.
Das ist recycling auf höchstem Niveau!

Ein 3-Jahresplan??? D1 hatte einen 10-Jahresplan, wie weit sind sie gekommen?
Sorry, aber was mir bungie in 2,3 Jahren anbieten möchte, interessiert mich nicht und glaube ich ihnen nicht!

Rework der Story??? Wie oft wurde uns eine achsotolle Story versprochen, welche sich im Sand verlief? Abwarten! Wer glaubt, man kämpft im nächsten Jahr gegen die leibhaftige Dunkelheit, kann im Roulette alles auf Grün setzen.

Neue Subklassen, gut. Anpassung der alten Subklassen, sehr schlecht! Ein überfälligesThema. Skillbäume weiterhin nicht vorhanden, alte Klassen bleiben auf der Strecke…mehr Schatten als Licht!

Coole exos? Mag sein, bringt mir aber nichts, wenn die Aktivitäten obsolet bleiben.

Es ist mehr traurig als lustig, wie man sich hier teilweise Dinge schönredet.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von EsmaraldV
Marki Wolle

Actual Content heißt Powerlevel um 100 erhöhen! Hallelujah 😁

StillAhead

Ich schätz bei einer großen Erweiterung des Spiels, wird es auf mehr als nur puren Level-grind hinauslaufen… Hoffe ich zumindest :‘)

v AmNesiA v

Ist doch relativ simpel:
es gibt immer noch genügend Leute, die alles bei Destiny blind vorbestellen. DLCs und ganze Jahrespässe werden da vorfinanziert. Da bezahlt man für Zeug, was erst im nächsten Sommer kommen soll.
Es werden immer noch ständig Vorschusslorbeeren verteilt und Bungie so in seinem Kurs bestätigt.

So nach dem Motto: „ist doch scheißegal was wir raushauen. Die meckern kurz rum und kaufen es doch sowieso“!
Oder: „wir haben durch den Vor-Verkauf der Jahrespässe eh schon das Jahr finanziert und die Kohle im Sack. Wozu sich noch verbiegen“!
Oder: „hey Investoren, seht her, was wir für tolle Vorbestellerzahlen vorweisen können, die Leute vetrauen uns blind“!

Da tut sich erst was, wenn in der Buchhaltung und dem Controlling die Glocken läuten, da kein Cash mehr vorab reinkommt und der Forecast für die Investoren eher düster aussieht.
Dann müsste man aber ja plötzlich doch wieder mit Qualität glänzen, um das Produkt an den Mann, respektive die Frau und heutzutage auch noch an „Divers“ zu bringen.
Käufer haben mehr Macht, als die meisten Leute wissen. Bloß wenn man die Karten nicht ausspielt und ständig unbekannte Produkte vorfinanziert, dann darf man sich auch nicht wundern oder beschweren, wenn die Qualität des erworbenen Produkt sinkt.
Habe schon seit Jahren nix mehr bei Bungie vorbestellt, da mich die Historie eines besseren belehrt hat.
Leider bin ich damit wohl eher in der Minderheit.
Was dabei rauskommt, zeigt u.a. die im Artikel benannte Waffe und deren Design.

NoDramaLama8985

Ich bin nicht blind, mir macht das Spiel sehr viel Spaß und es sucht seines gleichen. Unabhängig vom ständigen Recycling was eh nebensächlich ist. Ich werde weiterhin dieses tolle Spiel Supporten, denn es gibt kein Spiel in Mechanik, Lore, gameplay usw auf dem Markt und in nächster Zeit.

Shin Malphur

Ich bin einer dieser Typen. Ich bestelle die Erweiterungen auch immer vor und meinen Tiefpunkt hatte ich bei dem Osiris DLC. Danach hab ich es auch kaum gespielt, bzw. Warmind nur mal die Story gezockt. Erst seit Forsaken bin ich wieder richtig dabei.

Trotzdem habe ich es bisher nie bereut. Auch nur das „nötigste“ zu machen, ist bei Destiny spaßig Und unterhält mich zahlreiche Stunden…deutlich mehr als es zB Call of Duty kann. Deswegen bestelle ich auch immer vor und halte mich im Everversum auch nicht zurück. Grob einmal im Jahr kaufe ich zusätzlich Silber (mal n kleines Paket, mal ein großes).

Ich hab in Destiny 1+2 schon zusammen mehr als 4.000 Stunden gesteckt und nur eine Handvoll haben mich angekotzt. Klar beschwere ich mich als Fan und übe Kritik. Klar ist das dominanter als das Lob das ich ausspreche, aber mein Lob kommt auch hauptsächlich in Form von Vorbestellung + Silberkauf + Merchkauf. Das Spiel ist weder schlecht, noch stirbt es. Aber es wird gern überdramatisiert, vor allem auf News Seiten wie hier. Mit einem emotionslosen Text und nackten Fakten bekommst du die Community nicht zur Diskussion.

Baujahr990

Adored wird Kostenloser Inhalt sein.
So wie 70% der kommenen Neuerungen….

Marki Wolle

Ihr meint eine Kopie einer Kopie einer Kopie^^ denn das Grunddesign
stammt von der LDR 5001!

Und so wie Tarnigel letztens schrieb, solange keine Hupen ins Spiel passen, muss bei Bungie echt Alarmstufe Rot sein!

Eigentlich traurig das ich, Stand jetzt, immer noch die Crota und Oryx Rüstungen sowie Waffen am besten fand🤷‍♂️ Bungie fix that

Antiope

Witzigerweise bemerken es die Sunsettingbefürworter erst jetzt wo ein Stück Stoff herumgewickelt wurde. Dass aber Waffen schon immer recycelt wurden scheint da wohl untergegangen zu sein. Naja das Stück Stoff macht es halt noch deutlicher in Kombination mit dem ähnlichen Namen.
Habe mir die Geliebt noch geholt mit Alle guten Dinge sind Vier und Schnappschuss. Dazu noch ne Proelium mit Schnappsschuss und Allerhöchste Eisenbahn und die Sternenstaubpaket mit Schnappschuss. Auch noch den Gehässigen Reißer mit Tempo des Schützen und Explosivspitze. Alles Waffen die ablaufen, aber das sind Waffen die optisch gelungen sind (Geliebt aber mit Ornament). Anders als die meisten neuen Waffen. Ja ist subjektiv, aber wenn ich mir die Halfdan D anschaue und dann die neue 320er aus dem Umbralumformer dann ziehe ich von der Optik her immer erstere vor.

Aber immerhin haben sie etwas neues versucht, designtechnisch. Ebenso bei den Seraphwaffen die mir aber optisch fast alle extrem gut gefallen, vor allem die MP mit Ornament, der Revolver und die Schrotflinte. Aber hier bei der Geliebt aber einfach ein Stück Stoff herumzuwickeln und sie Bewundert nennen ist einfach nur naja faul?

Alex

Ist so nen Bungie ding, „keine lust auf neues Waffen Design, nimm ne Alte und wickel nen Tuch drum, fällt schon keinen auf“.
Dumm nur das mittlerweile selbst die krassesten Bungie fanboys auf den Trichter gekommen sind das dass alles garnicht mehr soooo cool ist und das es uns mit 100%er Wahrscheinlichkeit keinen Neuen Waffen und Loot regen bescheren wird wenn unsere alten Eisen in den Ruhestand gehen. Das wird ein Recycling fest, das seines gleichen suchen wird, ich freu mich jetzt schon total drauf, also zumindest auf den Hass der sich in Reddit und KOmmentarspalten entfalten wird. Weis man doch schon das man in Zukunft besstens unterhalten ist.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Alex
Zavarius

Ich hau jetzt einfach mal meine Meinung der Dinge raus: Bungie hat seit mindestens 4 Jahren nichts Neues erstellt. (Außer der einzige arbeitende Teil aus 2 Personen für das Everversum… Jeder mit Photoshop kann reskinnen nach einer Ebene und das 8h am Tag.)
Waffen Concepts und Modelle gibt es seit D1

Die Maps werden entfernt um sie später neu zu verkaufen. Der Devkit und Concepts zeigten schon, das alle aktuellen Planeten inklusive Conflux, Reisender, Europa sowieso, Merkur ebenfalls seit D1 bei Bungie rumliegen.

Die Waffen und Rüstungen werden künstlich entfernt um eine Lootspirale zu erstellen inklusive Zeit und Kaufzwang. Sinn und Balance existieren nicht, sonst würde man das PvP nicht derart ignorieren.

Die Skill Trees samt Skills gab es in D1 auch schon. Hier zeigten die Devs in frühen Builds bereits unsere heute bekannten „Klassenfähigkeiten“ and more.

Ich könnte nun ewig so weitermachen. Im D2 Code steckt ja auch noch genug Schrott aus D1. War ja auch schon oft genug Thema… Gefängnis der Alten und Kosmodrom lassen grüßen…

Selbst die ganze Story ist nichtmal neu und von denen. Die Originalstory sollte inzwischen ja mal mindestens jeder 2. Kennen und klar kommt Rasputin in einen Exo und natürlich ist der Reisende ein Antagonist…damn. Selbst die Dunkelheit war schon so vorhanden. Nur das der Garten im Reisenden ist + Vex Menschen sind usw… Bin ja mal gaaaaanz gespannt, ob Bungie das dann auch noch bringt.

Nun kommt ja sogar Uldren zurück, der in D1 als Crow existierte und uns half nachdem er sich erstmal gegen uns stellte… Zufall~

Bitte erwartet doch einfach nichts mehr. Ihr Sheeps lauft doch sowieso nur der Herde nach und mault dabei rum. Kommt genug rum für Bungie mit ihrer A-Löchlein Politik ggü der Com.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Zavarius
NoDramaLama8985

Wenn wir ehrlich sind, wie oft sieht man alle Waffen komplett und wie lange schaut man diese an ?? Falls es wirklich Leute auf der Erde gibt, die eine Waffe Minuten lang drehen und wenden und ( wow, du bist echt heiß ) vor sich hinsagen, da hilft nur noch ein Klempner.

Sicherlich!! wäre es besser mit komplett neu Designten Waffen zu spielen aber im Endeffekt, sieht man 1/3 der Waffe im Spiel …

keep Calm und hofft eher auf Waffenbalance/ Sandbox Anpassungen statt so auf die Optik zu flamen 🤔🙄

Missed Chance

Das Auge isst mit. Für mich ist Optik nicht das entscheidende Merkmal einer Waffe, aber sie interessiert mich durchaus. Manche Waffen sehe ich mir gelegentlich in der Großansicht an, besonders wenn sie coole Skins, pardon, Ornamente hat.

Mit Sprüchen wie „braucht den Klempner“ wäre ich mal sehr vorsichtig. Das ist ziemlich überheblich und doch sehr aus Deiner ganz persönlichen Warte geschrieben. Viellecht brauchst Du ja dann mal nen Glaser, der Dir ein paar Fenster in Deine Mauern setzt, damit Du mal ein bisschen Außenwahrnehmung bekommst.

NoDramaLama8985

Touche 😌

EsmaraldV

Entscheidend ist hier, wie viel Energie und Leidenschaft Bungie noch ins Spiel steckt. Skins spiegeln sowas wieder. Bungie setzt auf recycling, was ein schlechtes, sehr schlechtes Zeichen ist!
Und wenn schon die neue „Spitzenwaffe“ ein Reskin ist, will ich erst gar nicht wissen, was mit dem Rest passiert.

Paulo (Mr Kermit001)

Also, ich bin froh das ich es nicht vorbestellt habe und das Spiel auf Gamepass kommt. Da brauche ich kein Geld ausgeben und rein schauen ob es sich lohnt. Wenn nicht ist es nicht so tragisch 😁. Genug Geld ausgeben für destiny 2 (Game plus DLCs). Momentan mache ich nur strikes 8 mal Zavala Aufgaben mal Gambit spielen mal Kontrolle und reicht. Ich bin kein 1060 aber ich strenge mich auch nicht an. Es macht keinen Spaß.

EsmaraldV

„Es macht keinen Spaß“

Wieso dann noch spielen? Versteh ich jetzt nicht

Dat Tool

Fomo möglicherweise? Manche wollen den Anschluss nicht verlieren oder können nicht aufhören weil es im Grunde immer noch ein gutes Spiel ist. Ich sehe es aber auch so wie Paulo. Gekauft ist nix außer der Gamepass und damit hat es sich auch erledigt. So hätte ich mir die Erweiterung niemals gekauft. Aber danke Gamepass kann ich reinschnuppern. Eventuell überrascht Bungie mich ja auch komplett. Die Vergangenheit hat bisher aber genau gegenteiliges gezeigt.

Paulo (Mr Kermit001)

weil wenn der neue DLC überzeugt bin ich bereit 😜. Wenn es dir Spaß macht schön aber im Gegensatz zu früher macht kein Spaß.

EsmaraldV

Mir macht es schon lange keinen Spaß mehr, aber im Gegensatz zu dir, lass ich aktuell die Finger von Destiny. Für was denn noch die Strikes laufen, wieso noch Gambit? Beide Modi sind seit Monaten obsolet/stupide/langweilig.
Du sagst es ja selbst: Es macht keinen Spaß. Du hast Recht! Das ist ja das Problem! Und das DLC machts nicht besser, das sollten wir mittlerweile gelernt haben.

Missed Chance

„Es macht nur wenig Spaß“ wäre vielleicht treffender gewesen. Geht mir genauso. Ich spiele Bright Dust für ein paar schöne Ornamente und Schiffe raus, soweit kann ich mich gerade noch durch die Strikes und durch Gambit quälen, in denen ich schon hunderte Stunden verbracht habe. Aber dann ist die Luft doch immer schnell wieder raus.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Missed Chance
StillAhead

Ich hab das auch konsequent auf allen 3 chars gemacht. Aber seit den letzten paar monaten, in denen ich mich von meinem destiny burnout erholt und eine spielpause eingelegt habe kommt der spaß so langsam wieder zurück. Kann ich nur empfehlen… Vor allem vor nem großen dlc

CandyAndyDE

Mh hey Boss, die Leute merken, dass wir Ihnen immer die selben Waffen verkaufen. Die unterschiedlichen Shader ziehen nicht mehr 😟
Junge, dann Wickel einfach ein Stück Stoff drum. Vertrau mir, das kriegt keiner mit 😉

Millerntorian

Da musste ich jetzt echt lachen…denn genau das tun sie ja jetzt schon mal beim Halloween-Event. Schiffe, Sparrows, Geister…alles ollen Kamellen aber als Mumie in Packpapier eingewickelt. 😂

„Wehret den Anfängen…“

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Millerntorian
Fabby

Optik ist für mich zweitrangig. Für mich ist das wichtigste die Perks bzw. Perkkombination. Es sollten einzigartige Perks oder Kombinationen sein, die man nur auf dieser Waffe findet. Natürlich sollten es Kombinationen sein, die Sinn ergeben.
Bei den letzten Ritualwaffen war mir der „Grind“ es nicht wert, diese Waffen zu farmen, da sie in meinen Augen die von mir genannten Anforderungen nicht erfüllen.

Missed Chance

Man sieht doch seit der Trennung von Activision, dass Bungie immer weniger Aufwand in Erweiterungen und DLCs steckt. Die Trennung hat Destiny 2 geschadet, nicht genützt. Klar kann Bungie seitdem mit Destiny 2 machen, was sie wollen. Leider wollen sie aber wohl was anderes als was die Spieler sich wünschen. Ich denke, der wahre Grund für die Trennung war, dass Bungie sich nicht mehr bevormunden lassen wollte. Leider haben sie im Rückblick diese Bevormundung gebraucht. Die letzte wirklich coole Quest war die Outbreak Perfected Quest, und die ist noch unter Activisions Ägide entstanden. Seitdem gibt es nur noch uninspirierten Einheitsbrei nach immer demselben Schema. Es gibt in Destiny 2 seit über einem Jahr null, wirklich null Innovation. Die paar homöopathischen Neuerungen (vor allem ein paar Perks) sind nichts. Manchmal habe ich beim spielen von Destiny 2 Backflashes von Destiny 1, und dann macht mein Herz jedesmal einen Satz. So durchwachsen die Destiny 1-Erfahrung auch war, sie war immer noch so viel besser als Destiny 2. Von der Musik ganz zu schweigen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass bei Bungie alle dasselbe denken – und wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht. Schade.

Habe Beyond Light bis jetzt nicht gekauft (hatte es und habe es zurückgegeben), und ich glaube nicht, dass sich der Kauf für mich noch lohnen würde.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Missed Chance
KingK

Bei der neuen Sniper ist mir das ehrlich gesagt egal. Es passiert ja auch nicht mit jeder neuen Waffe, dass sie ein einfacher reskin ist.
Bei den Rüstungen stimme ich zu. Da war Bungie bei D1 unterm Strich kreativer. Gab tatsächlich einige schöne blaue Sets. Die blauen in D2 z.B. sind optisch absoluter Schrott, wohingegen die blauen in D1 legendären Charakter hatten.

Ich freue mich, wenn sie hoffentlich bald das Transmog System einführen und ich mir das Beste vom Besten auf den Titanleib zuschneidern kann 😎

EsmaraldV

Die neuen Waffen sind klar kein reskin, sondern alte recycelte Waffen.

KingK

Waffen? Ich dachte wir sprechen gerade nur von dem neuen Sniper? Warten wir doch erstmal die Perks (und das Scope) ab, auch wenn Wish meinte es sind schlechte. Dann sehen wir, ob es recycelt ist.

Torchwood2000

Wo liegt denn das Problem Ich habe nichts anderes von Bungie erwartet! Es kann doch wohl keiner noch daran glauben, dass Bungie etwas anderes tun wird, als zu 95% ihren alten Scheiss zu recyceln. Das machen sie schon mindestens 4 Jahre und es funktioniert doch toll für Bungie. Also wozu teure kreative Designer einstellen, wenn man doch genauso gut den alten Müll umbenennen, anders anmalen und als neu verkaufen kann? Es kauft doch sowieso jeder! Wer auf Destiny steht muss das eben so akzeptieren, geht kein Weg dran vorbei. 🤐
Neues Waffendesign…. wo kämen wir denn da hin? Wollen die womoöglich noch Spaß am Spiel haben oder was? 😱 ( Zitat aus Bungies Kaffeeküche )

Missed Chance

So sehe ich das auch. Es wird immer wieder drüber gemault. Dann kommt die nächste Erweiterung und die Massen stürzen sich sabbernd vor Freude drauf, im irrationalen Glauben, dass es diesmal wirklich der brandneue, nie gesehene Knüller wird. Nur um drei Wochen später wieder enttäuscht rum zu maulen.

Millerntorian

Tja, die Lösung des Dilemmas ist ganz simpel; sprich, man macht es einfach so wie ich:

Die Erwartungshaltung mal gaaaanz weit runterschrauben, was originelles Design angeht und sich vielmehr auf einen neu zu entdeckenden Planeten, hoffentlich ein paar gute Storymissionen und etwas Abwechslung in der (zugegeben lieb gewonnenen) Destiny-Routine freuen.

Dann bin ich tiefenentspannt, denn hinsichtlich der Waffen und ersten dementsprechenden „Wiederkehrern“ mit „neuem“ MHD war mir schon klar, dass uns zukünftig nicht der „New Design-Contest 2020“ erwarten wird.

Aber Sunsetting per se ist ja auch ’ne Chance, vlt. belehrt mich Bungie daher eines Besseren, und zukünftig erlebe ich neue Items, bei denen sich ein Ohhh und Ahhh-Effekt einstellt.

Noch ist allerdings Luft nach oben…denn 3 Exotics machen noch kein ganzes Arsenal…

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Millerntorian
Missed Chance

Du glaubst noch daran, dass Bungie gute Storymissionen hinkriegt? Soviel Optimismus …

Millerntorian

Na irgendwie muss ich doch gute Stimmung verbreiten…und sei es nur für mich. 😉

*Wenn ich wieder nur auf meine gewohnte Art „rummeckere“ (Ironie und Zynismus kapieren auch immer weniger habe ich den Eindruck), kommen irgendwelche Kommentare von Leuten, die weder Ahnung haben, warum ich spiele, wie lange ich Destiny spiele, noch wie ich spiele. Geschweige denn ihren trägen Poppes mal öfter in dieses Forum bewegt hätten, um beurteilen zu können, wie viele von uns so ticken. Da kriegt man dann stattdessen Schlauberger-Kommentare zu lesen, weil viele nicht kapieren, dass die meisten von uns genau deswegen so rege kommentieren und fundiert sachliche Kritik formulieren, weil ihnen das Spiel am Herzen liegt.

laram

irgendwie bin ich nicht enttäuscht, das ist enttäuschend das einen Bungie nicht mal mehr enttäuscht .

Antester
Mancher Hüter fürchtet um die Kreativität in den kommenden Seasons....

Der ist gut 😂😂😂

Treefrogz

Ganz ehrlich? Mir geht diese Einfallslosigkeit langsam ganz schwer auf den Zeiger. Spieler erwarten bei einer neuen Erweiterung etwas Neues, wenn nicht einzigartiges und nicht bekannten altbackenen „Müll“. Denn nur Geld ausgeben für ein tolles Gameplay lohnt sich nicht. wie gesagt nur meine bescheidene Meinung. Aber vllt überrascht uns Bungo ja noch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

78
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x